Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sonntags-Verkäufe - Lust oder Frust!!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 25. Dezember 2003.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hi Leutz

    Aus aktuellen Anlass ist die Zahl der Sonntagsverkäufe in meinem Heimatdorf im Dezember drastisch angestiegen. Obwohl die Gewerkschaften dagegen Sturm gelaufen sind, sind inzwischen auch viele Kleinbetriebe dazu über gegangen, ihren Umsatz durch zusätzliche Sonnntagsverkäufe anzukurbeln. Mit unterschiedlichem Erfolg.

    Was haltet ihr von dieser Entwicklung?

    Geht ihr selber gerne Sonntags einkaufen oder solidarisiert ihr euch da mit dem zusätzlich unter Strom gesetztem Verkaufspersonal.


    Ich freue mich auf eure Antworten...

    Beatrice Furrer
     
  2. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Sonntags will ich zu Hause sitzen und chilllen, da hab ich bestimmt keine Lust einkaufen zu gehen.

    Und jeder Betrieb muss für sich selbst wissen, ob es sich lohnt, Sonntag geöffnet zu haben oder nicht.
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Da ich Sonntags eh meistens meinen Rausch ausschlafe ist es mir ziemlich schnuppe, weil ich dann eh nicht einkaufe.

    Dennoch denke ich das es einen Tag in der Woche geben muss an denen keiner was macht und die Leute ruhen und sich besinnen sollten.
    Und das ist nunmal der Sonntag. Ich fände es schade wenn man diese alte Tradition einfach wegwirft und den Sonntag zu einem stink normalen Hecktik-Tag verkommen lasst.
     
  4. Ich schlafe Sonntags meist sehr lange und bleibe dann auch noch einige Zeit im Bett zum kuscheln :D , da habe ich mit Sicherheit keine Lust noch einzukaufen.
     
  5. Eddon

    Eddon Gast

    Ich finds gut wenn die Läden auch Sonntags offen haben Da kann man auch wenn man mal was unter der Woche vergisst zu kaufen, dass dann am Sonntag erledigen. Am Sonntag hab ich auch am meisten Zeit.
     
  6. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Klar daß DU da Zeit hast - aber mal sehen wie Du reagieren würdest wenn man in DEINEM Beruf einen Arbeitssonntag einführen würde...
    Wenn dann gleichberechtigt ja?
    Wenn ICH Sonntags arbeiten soll will ich auch das Recht haben mir an diesem schönen Tag nen Dachdecker oder Monteur zu holen, oder mein Auto in die Werkstatt zu fahren.
    Aber nein, Verkäufer sind ja eh Idioten, mit denen kann mans ja machen...
    Hauptsache Beamte und Handwerker haben zweieinhalb freie Tage die Woche während ich ne Sechs-Tage-Woche hinter mich bringen muß!

    Oder wie wärs damit: wer zu blöde ist seinen Krempel rechtzeitig zu erledigen hat einfach Pech gehabt...
    Früher habens die Leute auch geschafft fürs Wochenende einzukaufen, wenn sie heute zu dämlich dazu sind habe ich keine Lust deren Idiotie ausbaden zu müssen.
    Und überleg mal - ich muß trotz sechs Tage Arbeit es auch schaffen Behördengänge und anderweitige Einkäufe zu erledigen.
    Komischerweise krieg ich das auf die Reihe.
    Wieso schaffen das dann unterforderte Berufszweige nicht...? :o
     
  7. :rolleyes:
    Wenn du deinen Beruf so scheiße findest, dann wechsel ihn doch. Es zwingt dich doch keiner den Beruf auszuüben.
     
  8. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    aber sonst gehts dir sonst ganz gut?:rolleyes:
    k.a in welchen Land du lebst oder in welcher Zeit? aber es gibt Leute die froh sind das sie überhaupt arbeit haben.
    und wenn ich das schon von paar anderen Leuten höre Sonntag will ich ausschlafen und chillen :rolleyes:
    Ihr solltet mal an Leute denken die So arbeiten müssen z.b Feuerwehr ,Krankenhaus, Hotel-und Gastgewerbe. Seit froh das die Sonntags arbeiten .

    Ich habe kein Mitleid mit Leuten die Sonntags arbeiten, warum solle es den anders gehen wie mir.
     
  9. Danke der Nachfrage, mir gehts super! Und dir?

    Kann ich dir sagen, Deutschland 2003

    Wie wärs, wenn du genau das mal Darth Sirius sagen würdest.
     
  10. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Entschuldige mal, ich bin noch Schüler, solange ich Sonntags auspennen kann , tue ich das auch.

    PS: geh jeden Sonntag dennoch 3 Stunden lang Werbung austragen, also lieg ned auch nur mitm Arsch auf der Couch rum.
     
  11. Jeane

    Jeane -

    Letzteres... es sei denn, es würden dafür neue Arbeitsplätze geschaffen. Verkäufer ist eh schon ein Job mit schlechten Arbeitszeiten. Denen auch noch den Sonntag aufzubrummen, das find ich einfach nicht richtig.

    Ansonsten ist es in den meisten Fällen durchaus möglich, seinen Kram auch am Samstag zu erledigen. Wer will denn bitte an dem einen Tag in der Woche, wo es mal ein bißchen ruhiger zugeht, auch noch in Geschäften rumlatschen? Ich jedenfalls nicht!
    :rolleyes:
     
  12. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Wenn es nach mir ginge hätten die Geschäfte unter der Woche bis um 10 Offen und am Samstag bis um 8 und Sonntags bis um 4.

    Ich find so Verkaufsoffene Sonntage ganz super.

    Da ich meist Samstag so lang schlaf das ich keine Zeit hab mehr einkaufen zu gehen bzw kein Bock.

    Aber Sonntag bin ich dann wieder Top Fit.
     
  13. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    :rolleyes:
     
  14. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Jo und vor allem sollten sie mal dieses dumme Ladenschlussgesätz abschaffen. Die Läden sollen selbst entscheiden, wann sie geöffnet haben. So wie in Amerika, da kriegen sie das doch auch geregelt. Und der Vorteil ist, dass man einkaufen kann, wenn man halt gerade Zeit/Lust hat und nicht wenn´s dem Staat passt...
     
  15. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Aus der Sicht der Konsumenten mag das ja völlig o.K. sein, aber wie verhält sich das mit dem Personal. Die Löhne im Verkauf sind zwar - gelinde gesagt - beschissen, trotzdem werden sich die meisten Detaillisten die somit anfallenden Personalkosten kaum leisten können. Kommt hinzu, dass die Gewerkschaften gegen so ein Vorhaben garantiert sturm laufen würden.
    Ich sehe da viele Nachteile für das Personal. Verkäuferinnen und Verkäufer haben doch auch ihr Anrecht auf einen anständigen Feierabend. Ein 24-Stunden Betrieb wurde nur zu gesellschaftspolitischen Spannungung führen. Die Leute würden dann auch noch nachts in den Shoppingcentern herum lungern, anstatt sich um Kinder, Haus und Hof zu kümmern.

    Happy landing in 2004...

    Beatrice Furrer
     
  16. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Ich bin das unter Strom gesetzte Verkaufspersonal.

    @Elfe der Nacht

    ich hasse die Bedingungen meines Berufs. Ich hasse überhaupt, daß ich meine Seele prostituieren muß.
    Sag DU schlaumeier mir ne lösung, wie ich Geld zum Leben krieg, ohne jeden Tag was machen zu müssen, was ich nicht will, und ich tu's. (bitte, außer Sozialhilfe.... :rolleyes: )

    "Wenn's dir nicht gefällt, dann wechsel doch" Sowas schreiben nur Schüler und Arbeitslose. Ich hab meinen Job bestimmt nicht aus Masochismus angenommen.
     
  17. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Dann müssen die Geschäfte halt mehr Leute einstellen. Und außerdem zwingt sie ja keiner dazu, 24 Stunden lang geöffnet zu haben, aber trotzdem finde ich es ziemlich beschissen, wenn mir der Staat vorschreibt, wann ich einkaufen darf und wann nicht. Wenn die Läden von sich aus sagen, dass sie Sonntags nicht aufmachen wollen, ist das ihre Sache, aber da soll sich der Staat gefälligst nicht einmischen. In anderen Ländern klappt das auch, ohne dass sich der Staat einmischt!
     
  18. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Und wer bezahlt die Leute, die ein Geschäftsleiter dann mehr einstellen muss, nur damit du, wann du grad Bock hast einkaufen gehen kannst?

    Mach doch selbst einen Laden auf, wenn du so scharf drauf bist, 24 Stunden lang mit Waren versorgt zu sein :rolleyes:
     
  19. Jeane

    Jeane -

    Re: Re: Sonntags-Verkäufe - Lust oder Frust!!

    Die Arbeitslosen werden Dir sowas kaum schreiben, denn die Meisten von denen hätten gern überhaupt einen Job... war selbst schon in so einer Lage und das mehr als einmal.

    Deshalb spreche ich aus eigener Erfahrung, wenn ich Dir sage: Von den Arbeitslosen wird Dir keiner erzählen, daß Du wechseln sollst, denn Arbeitsplätze sind in diesem Land Mangelware Nr. 1. Sogar die schlechten.
     
  20. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Wie meint Ihr denn regelt ein kleiner Laden das Problem mit den Öffnungszeiten?
    Denkt Ihr wirklich ein Kleinbetrieb kann es sich bei dem eh schon unmenschlichen Wettbewerb leisten auch noch mehr Personal einzustellen, und das ohne mehr Umsatz zu schreiben?
    (Jaja, man kanns immer noch ned glauben, aber längere Öffnungszeiten führen NICHT zu mehr Umsatz sondern nur zu einer Verteilung auf verschiedene Zeiten, denn nur weil Läden länger auf haben heißt das nicht daß der Konsument plötzlich mehr Geld hat ums uns nachzutragen, aber egal...)

    Im Endeffekt wird die momentane wirtschaftliche Siruation ausgenutzt, dann heißts eben "entweder Du arbeitest einen Tag die Woche mehr zu gleichen Konditionen oder Du fliegst..." - und wer riskiert in unserer Zeit schon seinen festen Arbeitsplatz wegen "ein paar unbezahlten Überstunden"...?

    Also überlegt mal was Ihr da schreibt!
    Längere Öffnungszeiten führen in eine Katastrophe!
    Familien werden zusammenbrechen, noch mehr Firmen Konkurs anmelden, alleine Personal- und Unterhaltskosten werden sich verdoppeln!
    Und das alles nur damit ein paar faule vergessliche Saftköppe Ihren Krempel zusammentragen könen weil sie unter der Woche zu blöde waren?
    Nein danke! :mad:
     

Diese Seite empfehlen