Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sons of Anarchy

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von TomReagan, 19. Dezember 2008.

  1. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    [​IMG]

    Sons of Anarchy folgt dem gleichnahmigen Motorradclub, der auch SAMCRO oder Sam Crow genannt wird. Solche Akronyme sind relativ häufig bei Motorradclubs. Hauptcharakter ist der junge Jackson (Jax genannt), der Vicepresident der Sons, und wir verfolgen mit Ihm das schaffen der Sons. Das im Großen und Ganzen aus allerlei illegalen Aktivitäten besteht.

    Lose hält sich SoA ein wenig an Hamlet. Jaxs Stiefvater ist der President und hat Jax Mutter, nach dem tot seines Vaters (dieser war der President der Sons), geheiratet. Eine Ähnlichkeit lässt sich nicht abstreiten. Machart der Serie erinnert an The Shield, was ja nur positiv sein kann. Ziemlich kompromisslos im darstellen von Gewalt und ein Augenmerk auf soziale Sreitpunkte. Auch sind die Helden der Serie durchweg kriminell aber durch und durch moralisch in ihrem Sinne, ebenfalls wie bei The Shield. Das verwundert auch nicht, da der Schöpfer der Serie, Kurt Sutter, langjährig als Autor für The Shield tätig war.
    Parallele zu realen Clubs drängen sich auf. Gründer der Sons war ein ehemaliger Fallschirmjäger der in Vietnam gedient hat (Eine M-16 ist im Patchlogo zu sehen). Die auch in Deutschland bekannten Bandidos und Hells Angels haben eine ähnliche Gründunsgeschichte. Die Hells Angels kann auf einen Fliegerveteran des zweiten Weltkriegs zurückgeführt werden (sogar der Name und das Patchlogo tauchen dort schon auf) und die Bandidos wurden durch einen ehemaligen Marine gegründet (die Farben der Bandidos, gold und rot, sind auch die Farben der Marines). Die Sons dürften auch ein "one-percenter" Club sein...
    Auf all so Kleinigkeiten wurde bei SoA geachtet. Was es zu einem wahren Augenschmaus macht für Leute die sich damit beschäftigen.

    Insgesamt, die Serie bewegt sich weit ab der Alltagsserien und das ist es was eine besondere Serie ausmacht. Sie muss neue Gebiete ausloten. Für mich das interessanteste Projekt zur zeit und nach dem Ende von The Shield und The Wire auch bitter nötig!

    Tessek wird mir da zustimmen! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2008
  2. Tessek

    Tessek Gast

    Jepp, ich kann sie nur empfehlen.

    Die erste Season ist ja auch zuende, leider schon nach 13 Folgen (aber Season 2 wurde wegen dem Erfolg bereits angekuendigt).
    Die 1.Season endet (wie wohl sooft) mit einer relativ offenen Folge. Hauptdarsteller und Club-Vizepräsident Jax ist bereits in der 1.Season sichtbar herangereift und man ist weiterhin gespannt, ob Jax seinem verstorbenen Vater nacheifern wird, welcher mit der kriminellen Seite des Motorrad-Clubs nichts zu tun haben wollte oder ob sich der kriminelle Präsident (der geniale Ron "Hellboy" Perlman) und seine "böse" Ehefrau (super gespielt von Katey Sagal, bekannt durch ihre Rolle als "Peggy Bundy") durchsetzen können. Und auch Jax bester Freund Harry Winston (Rufname Opie) muss in Season 1 einiges durchstehen und hat seine eigene dramatische Geschichte in der Serie.

    SAMCRO steht uebrigens fuer SonsofAnarchyMotorcycleClubRedwoodOriginal. *g
    Und auch die Beziehung zu der anderen Serie (The Shield) wird immer mal wieder durch Waffendeals mit den "One Niners" aufgegriffen (wobei es sich am Ende noch steigert). Der Film hat ein paar Traenendruecker drin, ein paar echt gute Schock-Momente und oefters auch ziemlich brutale Szenen (also nichts fuer Weicheier *g). Liebesbeziehung und Sex sind auch mit drin, aber das gehoert denke ich mal zu einer "solchen" Serie dazu. Und ich empfand es nicht wirklich als stoerend oder zu aufgesetzt. Die Besetzung ist top und die Biker wirken ziemlich glaubwuerdig.

    Ich wuenschte es gaebe mehr solche Serien. Aber ich bin ja auch ein Biker/MC-Fan...

    edit:
    Ist eigentlich schon bekannt, wann und wo die Serie in D landen wird?
    Haette mir fast schon ein SoA T-Shirt aus Amiland gekauft, aber war mir dann leider doch zu teuer. *g
    Muss ich mir mal eins selber machen. ;)
    SONS OF ANARCHY Official Website - Only on FX ist uebrigens die HP der Serie.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Dezember 2008
  3. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Denke mal das es mit SoA genauso laufen wird wie mit The Shield. Also, erstmal auf dem hauseigenen FX Sender auf Premiere, dann vielleicht eine Auswertung im Free TV. Die dann mehr oder weniger positiv ausfallen kann. The Shield hat ja eine erfolglose Geschichte im Free TV hinter sich, was sich aber positiv auf die DVD erscheinung auswirkte (kamen ein bisschen früher).

    Denke das es mit SoA ähnlich laufen wird.
     
  4. Tessek

    Tessek Gast

    Von Season 2 wurde uebrigens die erste Folge (Albification) in den USA gesendet.

    Endlich neue Folgen! :)
     
  5. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Schon wieder ne Serie auf die ich von Tom/David ( ;) ) drauf aufmerksam gemacht wurde und die absoluten Suchtfaktor hat...

    Nach 2 Woche bin ich jetzt schon in der Mitte der 2. Staffel... Was ich an der Serie liebe? Die Charactere und die Entwicklung ebendieser... Einfach der Wahnsinn... Zum Glück fängt Season 4 in den USA bald an!!!
     
  6. Tessek

    Tessek Gast

    Jo, die ersten beiden Folgen von Season 4 sind bereits ausgestrahlt worden.

    :)
     
  7. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Ohne zuviel zu spoilern bin ich echt mal gespannt wo Staffel 4 hinführt... Kommt es gar zur Absetzung von Clay als President? Und was wird aus Tara und Jax? Sauspannend das Ganze mal wieder... Der neue Sheriff trägt auch dazu bei. Schön find ich auch dass einer meiner Lieblingsmafiosischauspieler mitspielt... Danny Trejo...

    Kanns immer kaum bis zu nächsten Folge abwarten!!
     
  8. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Nach 3 1/2 Jahren kommt die Serie also auch endlich nach Deutschland.
    Sons of Anarchy wird ab 19.1.2012 auf MyVideo ausgestrahlt (welcher ja auch zu Pro Sieben gehört).
    Wann und ob das ganze ins Free TV kommt, ist wohl noch offen.
     
  9. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Ich kann mir besten Willens keine deutsche Synchro dafür vorstellen... Irgendwie geht da doch die ganze "Badass-Attitude" verloren... Steh dem ganzen deshalb Ambivalent gegenüber... Das positive daran ist, dass die Serie nem breiteren Personenkreis zugänglich wird und man so eventuell im Freundeskreis mehr Mitredner hat :)

    Die sollen sich lieber mal Beeilen und Staffel 5 schon vor September '12 in USA rausbringen...
     
  10. Tessek

    Tessek Gast

    Season 5 kommt am 11. September (in USA auf FX).
    Auf der Comicon gab es einen weiteren Teaser zu sehen:
    Comic-Con 2012: 'Sons of Anarchy' season 5 clip | Inside TV | EW.com

    Auch interessant ist, dass der Regisseur eine Prequel Season plant.
    Dort soll man evtl. die Ur-Sons Gründer sehen inklusive Jax verstorbenem Vater....

    BTW: In Season 5 soll Jimmy Smits eine grössere Rolle spielen. Wem der Name nix sagt, dem sagt folgendes Bild etwas:

    [​IMG]

    Ich freu mich drauf. :-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2012
  11. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Welcher denn? Gibt so viele.
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Ich meinte Kurt Sutter. Also quasi der Drehbuchschreiber und Produzent (und Regisseur der finalen Episoden).
     
  13. Dengar

    Dengar Dienstbote

    Hab bis jetzt nur die erste Staffel gesehen und dabei wirds wohl auch bleiben.
    Ich kann den Hauptcharakter leider nicht ernst nehmen, das ist für mich kein Biker sondern ein Skater/Surfer allein vom Äußeren schon, daher auch nicht mit ihm mitfiebern.
    Schade.
     
  14. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Staffel 5 ist gestern in USA angelaufen.
    Hammer wieder, wie sofort wieder in der ersten Folge gleich weider soviel Spannung erzeugt wird, dass man einfach den Rest der Folgen am liebsten alle SOFORT sehen möchte!!!
     
  15. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Schon wieder ein Jahr rum seit dem letzten Post - ABER:

    Staffel 6 geht in 5 Tagen los und die Trailer dafür sind schonwieder der Hammer! Can't wait!

    Zum Glück bin ich noch ne Weile hier in den USA.
     
  16. Jaroo

    Jaroo Abgesandter

    Welcher Sender???
     
  17. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Also in USA gehts am 10. September auf FX los.

    Wenn du wissen willst, wie du das in Deutschland schauen kannst - PN an mich.
     
  18. Admiral X

    Admiral X Ober - Headbanger Premium

    Das Thema liegt zwar schon länger still, aber ich muss es jetzt ausgraben, da ich mich mit "Sons of Anarchy" eine Zeit lang beschäftigt habe und nicht so recht weiter weiß.

    Ich habe mir die erste Season vor längerer Zeit zugelegt, weil ich über die Serie nur sehr Gutes gehört habe und die erste Season günstig zu haben war. Also, mit hohen Erwartungen angefangen zu schauen und nach der ersten Folge saß ich mit etwas gemischten Gefühlen da. Mir war irgendwie nicht so ganz klar, was diese Serie mir sagen will, ich formuliere es einfach mal so. Ok, da ist dieser Biker - Club, dessen Aktivitäten kriminell sind, es gibt einen anderen Biker - Club, mit dem sie irgendwie verfeindet sind, weswegen es zu Schießereien und dergleichen kommt... ja gut, so weit verständlich. Und wo liegt da der tiefere Sinn drin, habe ich mich gefragt? Ich meine, nicht dass überall immer eine Message enthalten sein muss, aber bei einer so gefeierten Serie habe ich halt nicht erwartet, dass es offenbar nur auf Unterhaltung ausgelegt ist, sondern eben auch tiefschürfendere Aspekte bietet. Na gut, ich ließ mir ein wenig Zeit mit dem Weiter schauen und nahm dann die zweite Folge ein paar Tage später in Angriff, vielleicht würde es ja besser werden. Das kuriose dabei ist, dass ich nicht einmal genau sagen konnte, was mich nun an der Serie störte, ich meine handwerklich war und ist sie super gemacht. Leider verschlechterte es sich mit der zweiten Folge nur noch mehr. Am schlimmsten war für mich, dass ich mich mit den Charakteren de facto nicht identifizieren konnte, es gelang mir nicht, mich in sie hineinzuversetzen und mitzufühlen. Das ist für mich bei einem Film oder einer Serie wichtig, aber wenn der Hauptcharakter einen Mann zusammenprügelt, weil dieser ihn mit dem Auto gestreift hat, dann fällt mir das eben sehr schwer und dann begreife ich nicht, wie diese Hauptfigur einen Identifikationspunkt bieten sollte. Ich meine, dass die Mitglieder der Sons of Anarchy nicht ganz auf legalem Wege wandeln und kein Brot an hungernde Obdachlose austeilen, war mir von vornherein klar, aber das ging mir dann doch zu weit, jedenfalls für eine Serie, die man offenbar ernst nehmen soll. Ich wagte mich dennoch bis zur dritten Folge vor und dann musste ich, mitten in der Folge, abschalten, es ging nicht mehr. In der dritten Folge waren die Sons of Anarchy auf der Suche nach einem Vergewaltiger und da wurde es für mich einfach unglaubwürdig. Selber Leute wegen Kleinigkeiten verprügeln und dann aber auf einmal wirken sie wie Moralapostel, die Sons, und machen unmissverständlich klar, dass sie so etwas in ihrer Stadt natürlich nicht dulden. Ich verstehe das Denken der Sons irgendwie nicht richtig. Ich habe mir schon vorgesagt, Mensch jetzt nimm es doch einfach nicht so ernst, das ganze ist eine Fernsehserie, lehne dich zurück und lass dich berieseln, aber irgendwie klappte es nicht.

    Also, um es kurz zu machen: Sons of Anarchy ist handwerklich, schauspielerisch und so weiter wirklich gut gemacht und inszeniert. Und die Geschichte an sich ist ja auch nicht ganz uninteressant, aber mit den Charakteren und ihren Handlungsweisen habe ich so meine Schwierigkeiten. Ich erwarte keine strahlenden, unfehlbaren Helden bei einer Serie, aber es fällt mir doch irgendwie schwer, mich in gewalttätige Kriminelle, als die sie, zumindest bisher, wirken hineinzuversetzen. Da diese Aspekte andere offenbar nicht stören und die Serie ja eine riesige Fangemeinde hat, richten sich meine Fragen an die Kenner unter euch: Werden diese Aspekte, wie eben die Gewalt der Protagonisten, im späteren Verlauf vielleicht von einer anderen Sichtweise aus beleuchtet oder zumindest erklärt? Was genau macht aus eurer Sicht die Serie aus, was ist das besondere daran, der Grund, sie sich anzusehen? Könnt ihr euch in die Charaktere hineinversetzen und wenn ja, wie? Diese Fragen verwirren mich, seit ich die Serie angefangen habe zu schauen, aber die Tatsache, das ich mich noch damit auseinander setze zeigt ja, dass sie mir nicht egal ist. Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass es sich eigentlich sogar um eine sehr gute Serie handelt und ich will sie auch mögen, zumal ich die erste Staffel ja eh schon daheim habe. Aber noch habe ich einfach nicht den Zugang dazu gefunden und daher würde mich interessieren, wie das bei euch so war oder ist und welche Sicht ihr auf die Dinge habt, die ich angesprochen habe :)

    Grüße
    Admiral X
     
  19. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Kurze Antwort: Ja!

    Die Serie ist am Dienstag in den USA zu Ende gegangen und ich habe mir gerade die finale Folge angeschaut. Was für eine Staffel 7 nochmal war - einfach nur WOW!!!! Ich musste gerade erstmal ne halbe Stunde auf dem Sofa sitzen bleiben um das Finale zu verdauen.

    @TomReagan: Nach der Serienempfehlung von The Unit, The Shield und Sons of Anarchy - was ist die nächste Empfehlung? :)
     

Diese Seite empfehlen