Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Speer und Er

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Jedihammer, 10. Mai 2005.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Hat jemand gestern den ersten teil dieses Dreiteilers gesehen ?
    Wenn ja,wie an er euch angesprochen ?
    Ich persönlich habe ihn noch nicht gesehen,aber ihn mir aufnehmen lassen,und werde ihn mir die Tage,wenn alle drei Teile vorliegen,ansehen.
    Er soll historisch sehr detail genau sein(und wenn ich das sage ist das ein Ritterschlag ;) ) und auch die Person und die Geschichte Albert Speers sehr gut beleuchten.
    Eine entgültige Kritik werde ich dann hier angeben,wenn ich die Teile gesehen habe,und mit strengen Augen geprüft habe.

    Aber hat schon jemand etwas gesehen,was er mir sagen könnte ?
     
  2. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Ich habe mir den 1. Teil gestern angesehen und werde mir sicherlich die anderen beiden auch anschauen. Die deutsche Produktion ist durchaus spannend erzählt und sehr unterhaltend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2005
  3. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    ich habe gestern ungefähr bei der hälfte des Filmes reingeschaltet.

    Ich muss sagen, dass mir das was ich gesehen habe sehr gefallen hat.
    Keine Ahnung, ob die Details alle gestimmt haben (da verlasse ich mich dann auf dein Urteil), aber die Mischung aus...

    Spielfimszenen, in denen ich Moretti als Hitler ziemlich gut fand),

    Dokumentarszenen, die meiner Meinung nach schön übergangslos eingebracht wurden, so dass man erst ein 2 sekunden brauchte um festzustellen, dass das jetzt nicht nachgestellt ist

    und den Interviews mit den Angehörigen, die einfach der ganzen Geschichte noch ein "Gesicht" (oder mehrere) in der Gegenwart geben

    ... hat mir doch sehr gefallen.

    Wie gesagt, wie historisch korrekt das alles ist, kann ich jetzt nicht unbedingt sagen. Aber ich fand die Aufmachung und die Art wie die Informationen dargestellt worden ansprechend und daher interessant.
     
  4. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ich habe den Film nur bruchstückhaft gesehen und werde mir die Folgen nicht ansehen. Ich mag keine Kriegsfilme und Nazi-Filme schon gar nicht. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten immer wieder über das Kriegsgeschehen im 3. Reich berichtet worden ist, und Nazi-Filme spätestens seit "Der Untergang" eh Hochkonjuntur haben, hängen mir solche Produktionen ehrlich gesagt zum Hals raus. Ich schaue mir bei passender Gelegenheit aber gerne wieder mal einen Film mit Sebastian Koch an. Ich mag den Charakterdarsteller ganz gut. Tobias Moretti ist mir als "Rex"-Bulle als zu seifiger Darsteller in Erinnerung, als dass ich da gross Interesse auf ihn hätte. Ich will aber gerne glauben, dass er den Hitler-Part perfekt beherrscht. In den letzten Jahren hat er sich ja ziemlich erfolgreich vom "Kommisar Rex"-Image lösen können, nur passt er für mich nicht so ganz in diese Rolle. Aber das ist sehr subjektiv, zumal ich ihn nur aus der Vorschau und vom Reinzappen her kenne. Tatsache ist, dass sich Moretti in den letzten Jahren zu einem sehr ernstzunehmenden Künstler etabliert hat. Und wenn "Speer" dazu beiträgt, ihn noch populärer zu machen, dann gönn ich ihm den Erfolg.

    Was den Hintergrund der Geschichte betrifft, so wäre es natürlich ganz im Sinne der Sache, wenn man da mal einen Nazi-Film zu Gesicht bekäme, der weitgehend authentisch ist. Bei "Staufenberg" hats ja nur bedingt funktioniert.

    Gruss, Bea
     
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Generell finde ich diese Form der Darstellung historischer Ereignisse (Spielfilmszenen kombiniert mit Zeitdorkumenten und Augenzeugenberichten) sehr interessant, da so eine Brücke zwischen Unterhaltung und dem Vermitteln von Wissen geschlagen wird, und man so auch Menschen erreicht, die eher nicht zu einem trockenen Geschichtsbuch greifen würden.

    Speer und Er fand ich im Großen und Ganzen recht ansprechend. Die Spielszenen sind mit recht guten Darstellern besetzt und die Aussagen von Speers Kindern verleihen der ganzen Sache die nötige Tiefe, welche über die reinen Fakten hinausgeht.
    Einziger Kritikpunkt meinerseits: Der Film wechselt zu oft zwischen den einzelnen Zeitebenen und erzählt den Werdegang Speers doch recht unchronologisch, was dem Zuschauer schon etwas Vorkenntnisse abverlangt.

    C.
     
  6. Darth_Disaster

    Darth_Disaster Dark Jedi

    Bin ich der einzige der Morettis Darstellung als lächerlich empfand?
    Ich hab mir ehrlich gesagt nicht den ganzen Film angesehen aber die paar Szenen die ich mit Moretti sah regten mich eher zum lachen an...
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    ja,Moretti als Adolf Hitler kann ich mir auch nicht sorecht vorstellen.
     
  8. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ich finde, daß er ihn eigentlich fast schon etwas zurückhaltend spielt, aber nicht unbedingt lächerlich oder gar schlecht.

    C.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    ich laß mich da gerne überzeugen.
     
  10. Scud

    Scud Team Coco

    Warum gleich ein Dreiteiler?

    Das ist meiner Meinung nach etwas übertrieben.
    Aber die Umsetzung war gut.
     
  11. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter


    Nö, habe doch auch so etwas in der Art angetönt, wobei mich mal interessieren würde: Wie ist man darauf gekommen, Moretti den Führer spielen zu lassen? Wollte man für diesen Part unbedingt einen Österreicher haben oder gabs dafür andere Gründe...

    Wie auch immer: Moretti als Hitler ist schon sehenswert. Aber als Idealbesetzung kommt er für mich nicht in Frage. Allein schon, weil die äussere Ähnlichkeit nicht unbedingt gegeben ist. Das war sie in Chaplins Verfilmung "Der Grosse Diktator" auch nicht. Erstaunlicherweise ist mir gerade dieser Film als Erstes in den Sinn gekommen, als ich Moretti in "Speer" zum ersten Mal Gesicht bekommen habe.

    Gruss, Bea


    Edit:

    Zu Scud's Frage:

    Ich schätze mal, das hat auch kommerzielle Gründe. Spielfilme zur Nazi-Geschichte lassen sich momentan sehr gut verkaufen. Und ein ganzer Zyklus bleibt den Zuschauern besser in Erinnerung als ein Einteiler und geben dazwischen Gelegenheit, sich je nach Interesse tiefer mit der Materie zu befassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2005
  12. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Die Sendung war sehr interessant. Das Problem ist nur, dass man Speer zu sehr als Protagonist Sympathie entgegenbringt. Die objektive Haltung einer Dokumentation geht da etwas verloren.
     
  13. Crosis

    Crosis Tony Montana


    Eben das sehe ich auch so.Sonst fand ich den Film bisher eigentlich ganz gut gemacht,vorallem was die Interviews anging.
     
  14. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Ich fand die schauspielrische Darbietung lasch. Ich weiß gar nicht wie die Schauspielfuzzis alle heißen, aber die Nazielite (Hitler, Hess, Göring usw.) wurde schon besser dargestellt. Mein Favorit ist der Schlöndorfs "der Unhold", einen besseren Göring gabs nie, zumindest kenn ich keinen.
     
  15. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Vielleicht liegt es daran, dass man in in der "Untergang" einen bekannten brüllenden Hitler sah und jetzt einen ruhigen sieht. Ich fan ihn isngeamt gut.
     
  16. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Ich habe den ersten Teil leider verpasst. Wird der nochmal wiederholt? Könnte man den zweiten Teil sehen und verstehen, ohne den ersten zuvor gesehen zu haben?
     
  17. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Sicher, warum nicht. Sofern du die Person Albert Speer kennst...
     
  18. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Klar kenne ich den- nicht persönlich, aber.... ;-)
    Natürlich weiß ich, wer Albert Speer war.
     
  19. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Es lief auch neulich auf RTL2 ein zweiteiliges sogenanntes "Dokudrama" namens "Hitler - der Aufstieg des Bösen".
    Da war auch keiner der dargestellten Obernazis den historischen auch nur annähernd ähnlich. Die Darstellung Hitlers war (bis auf die Synchronisation) allerdings schon überraschend gut, da hat jede Bewegung irgendwie gesessen; obwohl der Schaupieler (Ich glaube der hatte die Hauptrolle in "Ganz oder gar nicht") Hitler eigentlich nicht unähnlicher sein konnte.
    Ob die Darstellung historisch korrekt war vage ich zu bezweifeln, es kam mir doch teilweise sehr dramatisiert vor.

    Der Ähnlichste Hitler ist noch immer der in Erst Lubitschs "Sein oder Nichtsein" von 1942, obwohl Hitler dort gar niocht direkt dargestellt wird, sondern nur ein Schauspieler der ihn spielt. ;)
     
  20. Gandalf der Weiße

    Gandalf der Weiße loyaler Abgesandter

    Eine Frage: Die Darstellung der letzten Begegnung zwischen Hitler und Speer wird ja im Hinblick auf den Nero-Befehl unterschiedlich dargestellt. Welche Darstellung ist historisch korrekt?
     

Diese Seite empfehlen