Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Ständige Kriegsberichterstattung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von masternesmrah, 6. April 2003.

?

Nervt euch die Kriegsberichterstattung

  1. Ja

    5 Stimme(n)
    26,3%
  2. Nein

    14 Stimme(n)
    73,7%
  1. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Ständige Kriegsberichterstattung. Geht sie euch auch langsam auf die Nerven?
     
  2. Inferno

    Inferno Allianz-Mitglied & Vorstandszicke(r); Hai Society

    Man muss es ja nicht schauen... ;) Ich finde schon gut dass man durch die breite Deckung immer informiert werden kann um auf aktuellen Stand zu sein... Was ich weniger gut finde ist Berichterstattung, die klar Partei ergreift, zensiert wird oder sonst wie verdreht ist; bei CNN verlor letztens ein Auslandsreporter seinen Job weil er sich kritisch zum US-Feldzug geäußert hat... Naja, CNN ist für mich sowieso oft der Propaganda-Sender der Regierung welcher der Bevölkerung allerhand "Neuigkeiten" auftischt...

    Ok, wo ist die Abstimmoption für meine Meinung ? :p ;)
     
  3. Toby

    Toby junger Botschafter

    So langsam werden die wirklich langweilig, auch wenns hart klingt. Aber ich schau mir das einfach gar nicht mehr an.
     
  4. Remus

    Remus Gast

    Vieles, was da berichtet wird, ist doch ohnehin nutzlos. Der Großteil ist Propaganda. Ich schau mir das trotzdem an, weil ichs lustig finde, wenn später doch die Wahrheit ans Tageslich kommt.:D
     
  5. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Mit der Zeit geht einem das wirklich auf die Nerven.
    Man wird damit 24 Stunden lang ständig belästigt, es mag ja interessant sein, aber wenn man dann den selben Bericht tausendmal oder so sieht..... Irgendwann reichts.
     
  6. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Das meiste was in den Nachrichten zu hören und zu sehen ist, da glaube ich sowieso nur kaum an den Wahrheitsgehalt. Denn die Amis schauen, dass sie immer im positiven Bild sind und genauso machen es die Iraker auch. Wer hat denn da eigentlich recht?

    Irgendwer hat hier im PSW mal gesagt, das erste was im Krieg verloren geht ist die Wahrheit.

    Alles nur Propaganda finde ich. Ausserdem denke ich, dass je öfter man die Bilder des Krieges sieht, umso mehr stumpft man ab, und findet es irgendwann garnicht mehr schrecklich, was da eigentlich abgeht.
     
  7. Anzat

    Anzat oFfLInE

    naja...ich mag die ganzen berichte zwar auch nimmer so sehr, aber andererseits isse auch wieder gut um halt immer auf dem laufenden zu sein... ab und zu zap ich halt noch rein aber eigentlich nervt sie schon

    mfg
    Anzat
     
  8. Shylar

    Shylar Abgesandter

    Ich seh die ganzen Berichte eigentlich regelmäßig. Egal auf welchem Sender, hauptsache ich bekomm irgendwelche Infos. Und ich denke, spätestens in 3 Wochen werd ich rund um die Uhr vor dem Fernseher sitzen, wenn bis dahin nicht alles schon (fast) vorbei ist. Im Moment sieht es ja garnicht so schlecht aus. *hoff*

    Und: Wen die Berichte stören, der muss sie sich ja nicht ansehen. Nur so als kleiner Tipp von mir.
     
  9. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Berihte sind schön und gut (auch wenn es nur noch die "offizielle wahrheit" ist, und nicht die reale und wohl viele von den Aufnahmen gefakt sind), aber es nervt, wenn bei RTl vor jeder (2.) Werbeunterbrechung "RTL Aktuell" kommt. V.a., weil die den ganzen Abend die eine Sendung wiederholen und am nächsten Tag eine neue bringen (das sind aber echt haargenau die gleichen!)

    Aber ganz ohne das würde ich es wohl auch nicht gut finden, da mich doch interessiert, was da unten abgeht...
    (btw: ich finde es aber nicht besonders, dass die Reporter an der Front rumrennen (ehrlichgesagt tut es mir um die 2, die umgekommen sind, nicht leid))
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2003

Diese Seite empfehlen