Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Star Trek: Voyager - Wie gut ist die Serie? (inkl. Diskussion)

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Darth Ki Gon, 16. Oktober 2004.

?

Wie beurteilt ihr Star Trek: Raumschiff Voyager insgesamt ?

  1. Genial

    1 Stimme(n)
    2,9%
  2. Gut

    13 Stimme(n)
    38,2%
  3. Durchschnitt

    12 Stimme(n)
    35,3%
  4. Erträglich

    6 Stimme(n)
    17,6%
  5. Furchtbar

    2 Stimme(n)
    5,9%
  1. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Auch auf die Gefahr, dass der Vorwurf entsteht die Trekkies sollen sich ein eigenes Forum suchen, stelle ich hier mal die Frage nach der Qualität von Raumschiff Voyager.


    Tja Voyager hätte eine geniale Serie sein können, da gab es so viele Möglichkeiten, für spannende Stories, für ganze Handlungsbögen und es wurde alles mit traumwandlerischer Sicherheit umgangen.
    Was Voyager von den anderen Serien unterscheidet ist, dass sie sehr viel schlechter war als die vorangehenden Serien. Die dritte oder vierte Wiederholung einer beliebigen TNG - Folge macht immer noch mehr Spaß als der Großteil der Voyager Episoden bei Erstausstrahlung.

    Voyager ist für mich als die Star Trek Serie der verpassten Chancen zu bezeichnen.

    Wie denken andere ?
    Hoffe auf einen guten Gedankenaustausch.
     
  2. TK JOW

    TK JOW Botschaftsadjutant

    Mir hat bis jetzt DS9 am besten gefallen. Vor allem ab dem Zeitpunkt als das Dominian ins Spiel kommt.
     
  3. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    finde Voyger auch nicht gut, find algemein die neuen star trek sachen nicht so gut
     
  4. Smash

    Smash Gast


    Kann mich da nur anschließen.Die neuen Star Trek Serien sind wirklich das aller letzte.Man kann sie zwar sehen aber nur wenns sein muss.
    Voyager finde ich von den neuen am blödsten.Besser ist DS9.
     
  5. Detch

    Detch Gast

    Voyager hatte ein richtig gutes Konzept. Das war es auch.
    Ich fand sie nicht so gut.
    Die Borg haben ihren Glanz verloren und die Charaktere haben sich nicht richtig entwickelt. Harry Kim wurde imo kein einziges mal befördert, dagegen kletterte Tom Paris die Befehlskette rauf und runter. Tuvok hatte absolut keinen Charakter. Seven of Nine's "Charakter" war einigermaßen in Ordnung:D Mal etwas Abwechslung.
    Janeway hat mich nur genervt. immer schön auf die oberste Direktive(oder wei das heißt) achten. Wär sie mal ein wenig mehr um ihre Crew besorgt, hätte sie das Schiff schon tausendmal eher nach Hauese bringen können.

    Einige gute folgen gab es aber auch. "Ein Jahr Hölle" gefiel mir z.B. sehr.

    Die neueste Serie hab ich sehr gerne geguckt. Der temporale kalte Krieg war eine klasse Idee. Ich hatte da Glück über einen Verwandeten einige spätere Staffeln gucken zu können und die haben mir sehr gefallen.
     
  6. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    am besten find ich an Star Trek taucht in ner serie mal einer neuer auf der sagt ein Satz 2 szenen weiter is er tot ^^ darüber hat auch mal Mittermeier witze gemacht ^^
     
  7. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    in Voy interssiert mich nur weniger Charaktäre.


    Harry Kim is langweilig, Chakoty hat nich genug Biss für einen ersten Offizier.

    Janeway is imo auch keine Person für den Stuhl in der MItte.


    Man hätte mehr daraus machen können (und müssen!), aber leider wurden Chancen verspielt.

    Q, die Borg - alles GROSSE Gegner der TNG, werden hier zu 08/15-Gegnern degradiert.

    Regelmäßige Zeitreisen machten die Sache nicht gerade besser.

    Schade, schade


    Es gibt schöne Folgen, keine Frage ("Bube, Dame, Spion, Doktor", "Ein Jahr Hölle", "UNIMATRIX ZERO", und weitere), aber die Serie als ganzes hat mich nie so wirklich begeistert.
     
  8. Lord Crudelito

    Lord Crudelito junges Senatsmitglied

    Ich fand die 1 Staffel und die beiden letzten von Voyager gut!
    Die anderen waren richtig schlecht!

    Die Borg wirken in Voyager überhaupt nicht bedrohlich...

    Aber die neue serie,Enterprise,ist einfach lächerlich.


    Wogegen ich TNG super finde,Picard und Data und Riker sind einfach cool.
     
  9. GrafSpee

    GrafSpee Senatsmitglied

    Bin auch ein Fan von TNG, DS9 war erst mit Worf interessant naja man kann sich Voyager ansehen leider sind es in 7 Staffeln nicht gerade viele gute Folgen.

    Charaktere wie dien Borg oder Q sind nu aber leider völlig hinüber.
     
  10. Tobi Wan Kenobi

    Tobi Wan Kenobi Verstoßener Bürger Spam Citys

    Voyager hat ein paar richtig gute Folgen, aber die meisten sind furchtbar langweilig.
    Was ist eigentlich aus diesem Enterprise-Teil mit Captain Archer &Co KG geworden?
     
  11. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Ich finde Voyager vom Konzept her überflüssig, da man nach DS9 eigentlich mehr als gesättigt war. So konnte den VOY auch nie ein eigenständiges Profil entwickeln, da alles irgendwann schon mal dagwesen war.
    Hinzu kommt die wohl schlechteste Crew aller Serien. Ein Haufen Langweiler und Unsympathen, das haben sie schon effektiv verbockt.

    Leider wirkt sich dies auch auf die Folgeserie Enterprise aus. Mit der mittlerweile dritten Vulkanierin ist einfach storytechnisch nix mehr anzufangen, obwohl es gerade bei ENT Sinn macht, wieder einen Vulkanier in die Crew aufzunehmen. In VOY dagegen überhaupt nicht.

    VOY hatte seine Highlights, bleibt aber dennoch ein überflüssiger Teil von ST. Man hätte nach DS9 gleich zu ENT übergehen sollen. Meine Meinung.
     
  12. J-Loe

    J-Loe Offizier der Senatswache

    Ich find Voyager gut, sicher, es gibt ein paar schwache Folgen, aber wo nicht?

    ICh mag es eigentlich, weil sehr viele Borg vorkommen :rolleyes:
     
  13. Shadow

    Shadow Offizier der Senatswache

    in den usa läuft bereits seit voriger woche freitag die 4.season, hierzulande zeigt sat1 ab dem 30.oktober die letzten paar reste der 2.season, die man den zuschauern noch schuldig war, danach geht es dann eventuell mit der 3. weiter
     
  14. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Voy geht und kamma anschauen - mehr aber auch nich.
     
  15. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die erste Season habe ich mir angesehen, dann wollte ich nicht mehr. Ich mochte DS9 schon nicht, aber mit Voyager konnte ich noch weniger anfangen. Üble Schauspieler (Robert Duncan McNeill und Roxann Dawson sind die Pest....), langweilige Charaktere (außer der Holo-Doc) und dann auch noch Neelix.
     
  16. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Gerade aus Paris und Torres haben sie aber in den höheren Staffeln noch am meisten rausgeholt. Die ersten drei Staffeln konnte man getrost vergessen, aber das gilt eigentlich für jede ST-Serie.
     
  17. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Mit "Voyager" bin ich sozusagen groß geworden, obwohl...Kan man das so sagen. Auf jeden Fall war ST: Raumschiff Voyager mit Janeway, Harry Kim, Tom Paris, Neelix, dem Doktor & Co die Serie, die mich von Star Trek fasziniert hat.
    Enterprise mit Kirk und Picard war zumal langweilig. Wenn ich StarWars als Vergleich ziehe, muss ich mich immer Schrott lachen...
    Die neue Enterprise finde ich ganz ok - Hab bis jetzt jede Folge gesehen, hat mich aber nicht vom Hocke rgerissen.
    DeepSpaceNine habe ich nie gesehen - Sry...:D

    Voyager fand ich immer am Besten, weil die Crew die aufregensten Abenteuer hatten und sie zeitlich und überhaupt unabhängig von der Enterprise waren.
     
  18. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Voyager war okay. Einige Charaktere waren interessant (Janeway, Holo-Doc), einge nervend (vor allem Neelix). Kann man schauen, muss man aber nicht...
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Sie kam an TNG und DS9 nicht ran,aber trotzdem kann ich dieser serie sehr viel abgewinnen.
     
  20. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    So mal von mir etwas zu den Charakteren:

    Janeway:
    Erträglich mehr aber auch nicht, definitiv der Schlechteste aller Star Trek Captains (und das lag nicht daran, dass es eine Frau war.)

    Chakoty:
    Schon ein beeindruckend langweiliger erster Offizier. Hätte man dem Konzept der Sendung mehr Rechnung getragen, hätte er zumindest in den ersten Staffeln coole Storys haben können.

    Paris:
    Der "Rebell" des Schiffes. Janeway holt ihn zu Beginn aus dem Gefängnis. Leider war er dann einfach immer zu brav. Man hätte der Serie einen Gefallen getan, wenn man McNeil wieder Mr. Lucarno hätte spielen lassen, anstatt diese neue Figur zu entwickeln.

    Tuvok:
    Ein Vulkanier, da kann man nicht viel falsch machen. Er hat natürlich seine Momente gehabt und gehört wohl auch zu den guten Charakteren.

    Kim:
    Er war eben da, mehr auch nicht. Innerhalb von sieben Jahren kein einziges mal befördert zu werden ist natürlich hart...

    Torres:
    Hatte gute Momente. Kann man auch zu den besseren Charakteren rechnen. Aber da wäre soviel mehr möglich gewesen....

    Kes:
    Niemand wußte wohl so recht was mit ihr anzufangen. Ich bin mir nicht so ganz sicher wie alt die Spezies von Kes wird, hätte sie das Ende der Serie von der Lebenserwartung eigentlich erlebt ? Das hätte wohl interessant werden können, leider war sie so langweilig, dass es dazu nicht kommen konnte.

    Neelix:
    Viele Möglichkeiten für die ersten 2 Sesons, die aber auch nicht genutzt wurden. Ansonsten meist langweilig und schlimmstenfalls nervig. gut im Zusammenspiel mit Tuvok.

    Seven:
    Die hatte was. Ihre Szene mit Kim im Casino und den tanz auf dem Holodeck vergesse ich so schnell nicht. Hinter dem Dokor der zweitbeste Charakter von Voyager (lag nicht am Aussehen und Aufmachung).

    Der Doktor:
    Nur ein Wort Genial.
    Mit Abstand der lustigste, beste und spannendste Charakter der Serie. Wen er auftrat war Voyager am Besten. Wenn man bedenkt, dass die Macher früher dachten diese Figur wäre langweilig und hätte keine richtigen Entwicklungsmöglichkeiten......
     

Diese Seite empfehlen