Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Star Wars lebt von der klassischen Trilogie

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Riddick, 11. Juni 2004.

  1. Riddick

    Riddick Son of the Dark

    Hiho!

    Ich finde, dass Star Wars hauptsächlich wegen der klassischen Trilogie auch heute noch so populär ist und das hat sicher auch maßgeblich dazu beigetragen, dass die neuen Episoden so einen kommerziellen Erfolg hatten. Die klassische Trilogie war genial, besonders für die damalige Zeit, aber die neuen Episoden wurden den Erwartungen bei weitem nicht gerecht.

    Vielleicht haben die Macher einen Fehler gemacht, weil sie in der Story hinten angefangen haben, anstatt vorne. Somit haben sie für die neuen Episoden einen sehr großen Druck gehabt und sich vielleicht auch zu sehr auf die Technik, anstatt auf den Inhalt konzentriert!

    Ich persönlich habe bei EP1 und 2 den Eindruck, dass da irgendwas fehlt und teilweise sind mir die Charaktere nicht lebendig genug. Ok die Effekte und so sind gut, aber das war auch das Mindeste, was man erwarten konnte. Mir fehlt einfach der Charme und der Humor der ersten Trilogie...

    Naja aber bislang hat der kommerzielle Erfolg Lucas Recht gegeben, obwohl EP1 überraschender Weise mehr eingespielt hat als EP2. Vielleicht hätten sie den Auftritt von Jar Jar nicht so arg kürzen sollen ;)

    Jetzt bin ich auf jeden Fall schon sehr gespannt auf EP3. Wird wohl der beste Film der neuen Trilogie. Ich hoffe aber, dass man den ganzen Film nicht auf den Kampf zwischen Obi Wan und Anakin wartet und das dieses Duell das einzige Highlight wird!
     
  2. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    eine unglaubliche Erkenntnis :rolleyes:

    an den neuen kann es ja nicht liegen, die sind noch nich so alt

    GL sagt, er hat das mit Absicht so gedreht (erst 4-6, dann 1-3)

    von daher hat er es so gemacht

    wenn 4 nichts geworden wäre, wäre dannach wohl schluß gewesen
     
  3. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Enttäuschungen gab es bei Star Wars bei allen Teilen nach IV. Immer fanden sich Leute die sagten, dass hat nichts mit Star Wars zu tun. V= Vateroffenbarung; VI: z.B. Ewoks. Nun ist dies alles vergessen und die (zweifelsohne geniale) OT wird auf einen Sockel gehoben, wie gut oder schlecht die PT ist, wird man erst sagen können, wenn Gras über die Sache gewachsen ist.

    Die neuen Episoden konnten den Erwartungen gar nicht gerecht werden, das war einfach ein Ding der Unmöglichkeit.

    Es war kein Fehler am Ende (jahrelang war es die Mitte) zu beginnen. Die OT entsprach damals auch sehr gut den Zeitgeist, es gab klare Gute und klare Böse und man wußte wofür gekämpft wird, vor den Hintergrund des Kalten Krieges gesehen war das sehr wichtig. In der PT ist der Feind nun gesichtsloser, alles liegt im dunklen und nichts ist klar, es ist alles grau --> also passend für unsere Zeit.
    GL mußte auch sicherstellen, dass SW einschlägt wie eine Bombe und mit einer planetenzerstörenden Kampfstation geht das einfacher als mit einer Persönlichkeitsstudie eines jungen Jediritters.

    Charme und Humor: Ja es ist anders in der PT. Ob es mir wirklich fehlt weiß ich nicht.

    Das Ep. I mehr eingespielt hat als Ep.II war nicht wirklich verwunderlich. Alle waren ausgehungert und dürsteten nach einen neuen Star Wars Abenteuer, bis Ep. II war das bereits wieder etwas abgekühlt. Außerdem ist Ep. I auch bei weitem nicht so schlecht, wie allgemein behauptet wird. Bei Ep III werden die Besucherzahlen wieder anziehen, weil es der letzte SW - Film sein wird.

    Episode III hat nicht nur das Zeug, dazu der beste SW - Teil der PT zu werden, sondern der beste Star Wars überhaupt. Was da an Action und tiefgründiger Dramatik auf uns hereinbrechen kann, sucht seines gleichen. Da bleibt allerdings wirklich zu hoffen, dass sich nicht nur auf die Effekte konzentriert wird.

    Ein Rat an Lucas mit seinen eigenen Worten:

    Sei nicht allzu stolz auf dein technologisches Schreckgespenst, die Fähigkeit ganze Welten und Kreaturen im Computer zu erschaffen ist nichts im Vergleich, zu den Fähigkeiten, die dir die Kreativität verleiht .
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2004
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Die OT ist ganz klar die tragende Säule der Saga und des Fandoms. Ob nun PT, das EU oder die SE (aber ganz besonders das EU ;) ), die OT macht den größten Teils des Kults aus. Das hat nichts damit zu tun, wie gut oder schlecht die PT ist, die OT ist nunmal das Original und hat nie an Faszination verloren.
     
  5. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Bis auf die Fans interessiert sich doch keine Sau für die Prequels, sperrt mal eure Äuglein auf.
    Anfang der 80er war SW ein kulturelles Phänomen, jeder konnte mehr oder weniger seinen Senf die Saga betreffend abgeben, sie war in aller Munde.
    Die Prequels sind nur ein mieserabler Abklatsch einer einst großartigen Franchise.
    Mit der nun folgenden Fernsehserie wird der Mist entgültig den Ausguß hinabgespühlt, dort, wo er hingehört. Ihr traurigen SW-Fans seid diejenigen, die mir wirklich leid tun.
     
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich hab das Anfang der 80er nicht bewußt miterlebt, aber ich glaub dir mal. Mit einen Einspiel von über 900 Mio ist Ep I der erfolgreichste Star Wars überhaupt Ep II liegt mit über 600 Mio auch noch ganz gut (keine Inflationsrechnungen). Also einige Säue werden sich wohl schon dafür interessiert haben. Außerdem ist mir neulich, das allererste Mal in meinem Leben jemand begegnet der mit Star Wars nichts anfangen konnte --> Also kann auch heute noch praktisch jeder seinen Senf dazu abgeben.

    Wie bereits gesagt, Star Wars schlug deswegen so ein, weil es die richtige Art von Film zur richtigen Zeit war, mit der tatsächlichen Qualität (die natürlich vorhanden ist), hat die Entstehung dieses Massenphänomens sehr wenig zu tun.

    Was an der PT ein Abklatsch sein soll kann ich nicht nachvollziehen.
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Kultfaktor der OT war damals tatsächlich komplett anders. Das war ein Hype, den man sich heutzutage gar nicht mehr vorstellen kann. Es war kein Hype, den Lucasfilm geschaffen hat, er entstand einfach! Wie gesagt: Ein kulturelles Phänomen. Heute gibt es Harry Potter usw., aber die OT war damals so gut wie ohne Konkurrenz und prägte eine ganze Generation. Star Wars war überall, man sah kaum Kinder ohne Figuren aus den Geschäften kommen, kein Vergleich zu heute... aber ich denke, solche Phänomene kann es in unserer Zeit gar nicht mehr geben.

    Waren das noch Zeiten.... *schwärm*
     
  8. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Das Einspielergebnis ist nicht allzu schwer zu erklären.
    Wieviele von uns Fans gingen damals mehrfach in den Film? Es war der am meißten herbeigesehnte Film des letzten Jahrhunderts.
    Das sagt aber überhaupt nichts über die Qualität des Films aus.
    Ich bleibe dabei - heutzutage interessiert SW keinen mehr, nur die Fans.
    Und was an der PT Abklatsch sein soll, da empfehle ich dir, noch einmal Episode II anzusehen. Wenn das kein Abklatsch der alten Filme (und einiger anderer Filme) gewesen ist, dann weiß ich auch nicht mehr.
     
  9. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Das Star Wars ein "kulturelles" Phänomen in den 80 igern war sagt auch nichts über die Qualiät der OT aus. Man sollte übrigens nicht die vielen Fans vergessen, die erst durch die PT zu Fans geworden sind, aber vermutlich willst du von denen nichts wissen, weil es dich in deiner Auffassung widerlegen könnte Star Wars würde nur von einen Haufen Fans (vermutlich jenseits der 40) am Leben gehalten, die nur aus Liebe zur OT so häufig in einen neuen Film reingehen, dass dieser zum Kassenschlager wird.
    Man könnte ebenso gut behaupten Ep. VI wär ein Abklatsch von IV. Oder war nicht vielleicht alles was nach IV kam sowieso ein Abklatsch ?
     
  10. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Na, der zweite Todesstern riecht schongewaltig nach Abklatsch. Jedi ist nicht gerade mein Lieblingsfilm der OT.
    Die Fans, welche durch die PT zu Fans geworden sind, können mich mal getrost am Allerwertesten lecken. Mich interessiert es wenig, wer wie auf welche Art zum Fan wurde, es geht mir einzig und allein um das Endprodukt, sprich Filme. Die anderen Fans sollten normalerweise ebenso denken, das Traurige ist dabei, daß sie es auch tun; sie halten diese Machwerke für cineastische Meisterwerke.
    Was soll ich dazu noch sagen? Die Fanbase erlitt einen Kollateralschaden auf geistiger Ebene.
     
  11. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Tja was soll ich dazu noch sagen, außer dass du mein tiefstes Mitgefühl hast. Die Welt ist hart und ungerecht.
     
  12. Riddick

    Riddick Son of the Dark

    Ähm ich glaube es ist normal, dass sich eben nur die FANS für eine Sache interessieren ^^ und es gibt genügend Star Wars Fans! Ich meine von welcher Filmreihe hast du schon so viele Internetseiten und Foren mit hunderten von Mitgliedern und Freaks, die sogar zeitig in der Früh über das Thema ins Forum schreiben!?

    Oh Mann, ich bin ein Freak ;)
     
  13. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Danke, aber das brauche ich nicht. SW ist mir nicht mehr dermaßen wichtig wie noch vor einigen Jahren.
     
  14. Darth AGGRO Izzu

    Darth AGGRO Izzu Big! Better! NEMESIS!

    sicherlich wurde sw durch die ot bekannt (was logischer weise sonst) und ohne op hätte es keine pt gegeben...

    naja, ich bin wohl der einzige, der findet, dass die pt gleichwertig sind wie die ot, und wenn epi III der hammerfilm wird, der die spoiler bisher berichten, dann sind die pt für mich sogar besser als die ot, aber eins vezeih ich gl nicht:dass er jar jar binks erfunden hat!
     
  15. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    So alleine bist du gar nicht. Ich hab mir noch kein abschließendes Urteil über die PT gebildet und die OT hat natürlich einen ziehmlichen Vorsprung, weil ich mit ihr viel länger vertraut bin.
    Ep. III hat durchaus die Möglichkeit der beste der SW Filme zu werden, wenn sämtlich dramtischen Möglichkeiten umgesetzt werden.
    Ein abschließendes Urteil, wie Pt und OT zueinander stehen werd ich mir erst erlauben, wenn das Filmwerk fertig ist und man alles hintereinander sehen kann.
    Bis dahin kann ich nur sagen, dass ich die PT als eigenständiges Werk für nicht so schlecht halte, wie manche meinen sie machen zu müssen.
     
  16. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Naja, das Thema ist zwar schon uralt, will aber trotzdem (mal wieder) meinen Senf dazugeben.

    Die OT war ein Phänomen der Kinogeschichte und hat die Welt des Films maßgebens beeinflusst (und damit mein ich nicht nur die Effekte). Jeder kannte Star Wars, (fast) jeder liebte Star Wars. Ein ähnliches Phänomen ist heute die Verfilmung des Herrn der Ringe. Nicht ganz so krass wie damals bei Star Wars, aber fast. Also zu behaupten, dass sowas wie die OT heute unmöglich ist, ist folglich Blödsinn. PJ hat uns das Gegenteil bewiesen - auch wenn manche SW-Fans sich in ihrem Stolz gekränkt fühlen und immer noch behaupten, der Herr der Ringe wäre ein schlechter SW-Abklatsch, ein Phänomen der Pop-Kultur und in ein paar Jahren wieder vergessen.

    Was ist also bei der PT schief gelaufen? Zu behaupten, dass diese nur die Fans anspricht ist IMO falsch. Ich kenne genug Nicht-SW-Fans, denen EP1 und 2 sehr gut gefallen hat. Es stimmt jedoch, dass der Ruf von SW unter den PT gelitten hat. Wenn ich noch vor rund 5 Jahren in meinem Freundeskreis behauptet habe, ich wäre Star-Wars-Fan hieß es immer, "Star Wars, wow, cool - die Filme sind der Hammer." Sage ich es heute ernte ich meist Gelächter im Stil von "Was bitteschön interessiert dich an Star Wars, die Filme sind doch der totale Müll, einzig die Effekte sind gut."

    Ich denke GL hat zum einen die hohen Erwartungen nicht erfüllen können. Wäre die PT vor der OT gedreht worden, wären die Filme SICHERLICH nicht so ein Erfolg geworden, allerdings auch nicht dermaßen von der Kritik verrissen. Die Filme sind gutes Popcorn-Kino wie man es hundert mal im Kino vorfindet. Nicht mehr und nicht weniger. Die Story mag vielleicht anspruchsvoller und "grauer" als die der OT geworden sein, es fehlt ihr jedoch an Charme, Kreativität und an der Zielgruppe. Den meisten Erwachsenen gefällt dieser Kindergartenhumor alles Jar Jar Binks oder C3PO (unter anderem in der Arena) nicht (außerdem sind die Filme tlw. so qietschbunt, dass es schon wehtut), für Kinder ist die Story (vor allem die von EP2) zu anspruchsvoll.

    EP3 hätte mit Sicherheit DIE Gelegenheit nicht nur der beste Film der PT sondern der ganzen Saga zu werden. Allerdings sollte GL sich hiefür ein paar Regeln des Filmbusiness merken:

    - Ein Film ist nur so gut wie seine Story, Effekte sind zwar klasse, machen jedoch noch keinen guten Film aus
    - Die Zuseher wollen keinen nervigen Jar Jar Binks und dergleichen sehen, wer solche Charaktere will geht in nen Disney-Streifen, nicht jedoch zu Star Wars
    - EP3 steht und fällt mit dem Fall Anakin Skywalkers und der Vernichtung der Jedis- Action ist gut und schön, aber wenn GL diese Dinge versaut ist ein (nicht kommerzieller) Flop vorprogrammiert
    - Fehlende KONTINUITÄT (diesen Fehler machen schon die ganze Zeit über die Macher von Enterprise) ist den meisten Fans ein riesiger Dorn im Aug - die PT hat sich als nach der OT zu richten und nicht umgekehrt
     
  17. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Naja, meine Meinung zur PT sollte ja bekannt sein, aber so krasse Aussagen wie zB von figurehead kann ich nicht unterstützen. Zu sagen, dass nur noch ein paar spinnerte Fans ins Kino rennen ist Blödsinn, wie der Erfolg der PT zeigt.
    Jedoch muss man zugeben, dass SW so eine Art Selbstläufer geworden ist. Lucas könnte den größten Schwachsinn in III bringen (und ich befürchte, dass er das tun wird) und trotzdem rennen alle ins Kino und der Film wird ein Riesenerfolg.

    Fakt ist auch, dass die PT die Fans mehr als gespalten hat, was aber auch zu erwarten war, da zwanzig Jahre dazwischen liegen und heute ein ganz anderer Zeitgeist herrscht, welcher natürlich auch in die Filme einfließt.
    Die Story der PT finde ich persönlich brillanter als die der OT, jedoch kann ich mit der neuen Trilogie bei weitem nicht soviel anfangen. Zu bunt, zu albern, zu überladen.

    Und wer mit dem Argument kommt, er ist erst durch die PT zum Fan geworden (was ja nicht wenige sein werden), dem wage ich entgegenzuwerfen, dass er niemals verstehen wird, was uns "alte Fans" damals so begeistert hat. Wenn man mit der PT anfängt hat man einfach eine völlig andere Sichtweise.

    Ich erwarte von III nicht mehr als von I und II und das meine ich mehr als negativ. Es werden wieder ein Haufen CGIs durchs Bild rennen, die Schauspieler tappen hilflos durch später eingefügte Kulissen; Dutzende Lichtschwertkämpfe von Figuren, die eigentlich garnicht kämpfen sollen, etc, etc.
    Ich zweifle daran, dass III mich als OT-Fan noch bekehrt, oder die PT insgesamt in einem besseren oder anderen Licht erscheinen lässt. III wird sich stilistisch nahtlos an die beiden Vorgänger anreihen (wer weiß? Vielleicht kann 3PO jetzt auch fliegen!) und das ganze zu einem runden Abschluss bringen. Nur dass wir dann eben immer noch zwei völlig unterschiedliche Reihen haben und keinen zwölfstündigen Film.
     
  18. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Na, so krass wollte ich es eigentlich auch nicht ausdrücken. Ich habe das im Eifer des Gefechts geschrieben, entschuldigt.
    Mich nervt es einfach, wenn ich lese, daß es früher genauso gewesen wäre wie in der heutigen Zeit. Die Stimmung war definitiv anders, ich kann das sagen, weil es es miterlebte. Klar bekam SW auch Anfang der 80er miese Kritiken, aber bei weitem nicht in dem Ausmaße wie heutzutage. Wer nicht an Verschwörungstheorien glaubt, könnte ja mal in Betracht ziehen, das vielleicht, nur vielleicht etwas dran sein könnte, daß die Unkenrufe gerechtfertigt sein könnten.
     
  19. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    lies noch mal Minza's Kritik - wieviel schlechter geht es??



    Ich wurde ca. 2000 Fan, ich habe SW vorher gehaßt. War nämlich der Meinung, es wäre der "Feind" von ST. Hab micha aber geirrt. :p

    Also erst die OT, dann Episode I, dann die SE, dann Episode II - so habe ich alles gesehen, Episode II zum Kinostart.


    Ich gehöre zu den Leuten, die bis jetzt die PT besser finden
     
  20. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Dann hast du aber eben nicht die Jahre vor der SE oder PT aktiv erlebt, in denen die OT auf einen Sockel gehoben wurde, den sie vielleicht gar nicht verdient hat.
    Du hast dir alles in einem engen Zeitfenster einverleibt und findest dann selbstverständlich die PT schöner, moderner, was auch immer.
    Eben das meinte ich ja mit der verqueren Sichtweise. In III kann kommen was will, die PT ist in meinen Augen nicht zu retten. :)
     

Diese Seite empfehlen