Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Fan-Film Star Wars Resilience - Fan Film 2016

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von SWR, 1. Oktober 2015.

  1. SWR

    SWR Zivilist

    Liebe Star Wars Fans!

    Wir dürfen euch heute ganz Stolz unser neues Projekt vorstellen: "Star Wars Resilience"
    Ein Kurzfilm im Star Wars Universum, von voraussichtlich 4-5 Minuten Laufzeit.

    Synopsis:
    "10 Jahre nach der Schlacht von Yavin. Die Rückkehr des Imperators sorgt für erneute Zerstörung und Chaos quer durch die Galaxis. Unterstützt durch mandalorianische Söldnergruppen beansprucht Palpatine die Knechtschaft zahlreicher Planeten - auch die Heimat eines einfachen Jungen, der während des unerwarteten Überfalls in mehrerlei Hinsicht seine Widerstandsfähigkeit unter Beweis stellen muss."

    Aktuell bauen wir unser Produktionsteam aus Kostüm, Sounddesign, Kamera, VFX, Make Up und Post Produktion zusammen. Mehrere Köpfe sind wir bereits.

    Ihr könnt die Entwicklung des Projekts ab sofort hier mit verfolgen: facebook.com/StarWarsResilience

    Natürlich sind wir sehr dankbar, wenn der Film schon vor seiner Produktions- und Fertigstellungsphase großen Anklang findet - denn wir haben bereits jetzt ein paar echte Probleme.

    Wir arbeiten auf no-budget Basis, das bedeutet dass wir kaum bis kein Geld in das Projekt investieren (können).
    Wenn einem Filmemacher ohne Budget bei dem Gedanken an die Beschaffung historischer Kleidung Haarverlust droht, so sollte ihm bei der Beschaffung von authentischer Star Wars Kleidung folglich schon jedes Haar ausgefallen sein.

    Kurzum: Wir sind auf die Kostüme und Rüstungen der Fans angewiesen!

    Wir würden uns enorm freuen wenn ihr Teil unseres Teams werdet und uns aktiv durch eine temporäre "Kostüm Spende" unterstützen könntet.
    Der Support von Star Wars Begeisterten stellt einen wichtigen Grundpfeiler für einen gelungenen Fan Film dar. Falls ihr Interesse hegt, scheut euch nicht und wendet euch bitte einfach an die Facebook Seite des Films, oder aber noch besser an "starwars.resilience@gmail.com". Der weitere Austausch über die Rahmenbedingungen und alles weitere kann dort stattfinden.
    Es werden KEINE Kosten für euch entstehen! Alle Versandkosten werden natürlich von uns übernommen.

    Ganz konkret suchen wir:

    - Mandalorianische Rüstungen (falls ihr darauf besteht und es die Gegebenheiten zu lassen gerne auch mit euch als dazugehörigem Schauspieler!)

    - Kleidungsstücke die sich für Zivilpersonen zur Zeit der neuen Republik eignen würden (auf einem Planeten der klimatisch unserem in der Winterzeit ähnelt).

    - Gerne auch Kostüme von weiblichen Fans!

    Wir konnten bereits Unterstützung von Star Wars Fans organisieren, allerdings fehlt es uns dennoch an den eben genannten Kostümen. Ob und welche Kostüme wir zur Verfügung haben wird mehr oder minder Einfluss auf die Umsetzung der Story nehmen.

    Gedreht werden soll voraussichtlich im Januar 2016 in Oberhessen. Genaue Drehorte können natürlich noch nicht verraten werden.

    Wir sind sehr gespannt auf eure Rückmeldungen und freuen uns auf das Kurzfilmprojekt.

    Viele Grüße
     
  2. SWR

    SWR Zivilist

    Hallo zusammen

    wir melden uns mal wieder.
    Nach vielen Monaten der Organisation geht es bald auf den Dreh des Films zu.
    Als kleines Leckerli haben wir einen kurzen Teaser produziert, den ihr euch hier anschauen könnt:

    https://www.facebook.com/StarWarsResilience

    Wir freuen uns über jeden Follower.


    Viele Grüße
     
  3. SWR

    SWR Zivilist

    Es ist wieder viel zu viel Zeit vergangen, daher möchte ich euch ein kleines Update geben.

    Anfang Januar konnten wir unseren Film inzwischen über 3 Tage hinweg drehen und haben dabei tatkräftige Unterstützung von Star Wars Fans aus halb Deutschland bekommen.
    Wenn ihr auf der Facebook Seite des Films vorbei schaut, könnt ihr euch einige Making Of Fotos ansehen, sowie über die nächsten Produktionsschritte informiert werden.

    Zugegeben, wir posten nicht sonderlich viel auf unserer Facebook Seite - aber das ändert sich vielleicht demnächst:

    https://www.facebook.com/StarWarsResilience


    Grüße an alle!
     
  4. Pascalo

    Pascalo Official Rebel Scum Premium

    Hi,

    ich freue mich immer wieder über Fan-Filme. Hier wird mit einer gewissen Liebe und Hingabe zum Detail gearbeitet - von Fans für die Fans.

    Ich finde euer Projekt interessant und möchte euren Mut ein solches Projekt zu gestalten echt unterstreichen. Ich hätte nur eine kleine Kritik - der Sprecher im Teaser, sollte man da nicht vlt. jemanden nehmen der "Hochdeutsch" spricht? Versteht mich nicht falsch, ich bin Berliner und habe auch meinen Dialekt, aber ich komme nicht aus Hessen und finde es daher ein wenig irritierend / unpassend.

    Ansonsten wünsche ich viel Glück und hoffe auf viel Zuspruch für euch und eure Arbeit. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das Ergebnis. :thumbsup:
     
  5. SWR

    SWR Zivilist

    Hey Pascalo,

    vielen Dank für deine lieben Worte!
    Naja, der junge Mann im Teaser spricht ja eigentlich Hochdeutsch, was ich jetzt eher als markant empfinde ist sein leicht russischer Akzent :P


    Viele Grüße an dich
     
  6. Pascalo

    Pascalo Official Rebel Scum Premium

    Hi,

    ok, verstehe. Nehme das "hessische" dann zurück. Klingt halt seltsam, aber viel wichtiger und spannender finde ich das Ergebnis! Danke für die Info :thumbsup:
     
  7. SWR

    SWR Zivilist

    Hallo liebes Star Wars Forum!

    nach nun mehr einem Jahr Produktionszeit veröffentlichen wir heute endlich unseren Fan Film "Star Wars Resilience".

    Im Verlauf der letzten Monate mussten wir viele neue Erfahrungen sammeln, etliche technische Probleme meistern und uns immer wieder neu ausrichten, um nicht die Motivation am Projekt zu verlieren.
    Da die meisten Mitglieder unseres Teams nur nebenberuflich oder gar als Hobby an unserem Film gearbeitet haben, hat sich die Post-Produktion auf inzwischen 7 Monate ausgedehnt.
    Viele von uns standen bis dato noch nie vor oder hinter einer Kamera, sodass im Umkehrschluss auch einiges von dem was ursprünglich geplant war, nicht punktgenau umgesetzt werden konnte.

    Nun erzählen wir aber endlich eine fiktive Geschichte darüber, dass wir immer in der Liebe bleiben sollten - selbst wenn die Welt um uns herum unter Hass und Gewalt zerbricht.
    Letztlich ist es die ganz reale Suche nach der Wahrheit, nach einer beständigen Größe, die uns die Kraft geben kann, alles Böse zu überwinden. Diese Suche führt zu Gott.

    Ich möchte nun auf den Film verweisen, den ihr hier findet:




    Wir hoffen, dass ihr ein wenig Freude mit unserem kleinen Film habt.


    Viele Grüße an alle
     
    Spectre und Gene gefällt das.
  8. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Das passiert so wohl jedem Filmemacher.

    SO jetzt zum Film selbst; Muss sagen das die Geschichte für 6 Minuten gelungen ist. Ich weiß nicht ob es an Zeit oder Menschen-Mangel lag weshalb es nur 6 Minuten geworden sind aber der Schnitt und die Kameraeinstellungen waren richtig interessant und nie langweilig. Die Szenen waren kurz und knackig. Klasse Arbeit.

    Mir gefiehl das die Kostüme anders waren, aber wiedererkennende Details an sich hatten.

    SFX und GFX sind klasse. Besonders stark und kraftvoll war die Trauer-Szene. Die Macht wurde sehr subtil und geschmackvoll in der Szene benutzt.

    Alles in Allem sehr gut. Nicht zu überladen sondern sehr fokusiert und kein Overkill an Spezial-Effekten. Fühlt sich aber auch etwas wie ein Proof-of-Concept Film an, was nicht schlecht ist, weil es gefühlsmässig geklappt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2016
  9. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Die Kameraarbeit hat mir gut gefallen. Das Schauspiel der beiden Darsteller war auch in Ordnung. Da gibt es gerade im Amateurbereich wesentlich schlechtere Leistungen.

    Hm, gerade wo es zur Sache geht, ist der Film schon zu Ende. Was die Dramatik angeht, hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Alles in allem aber ein solider Kurzfilm.
     
    Gene gefällt das.
  10. SWR

    SWR Zivilist

    Vielen Dank für eure Rückmeldung.

    Ich möchte noch kurz anmerken, dass es sich lohnt, den Film komplett bis zum Ende anzuschauen :-)
     
  11. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Ich hab mir auch den Abspann angesehen. So ist es nicht. Ganz am Ende kam noch eine Szene.

    Mal zwei Fragen: Dreht Ihr nur Star Wars-Fanfilme? Wie habt Ihr das mit dem Nebel gemacht? Das sah ziemlich cool aus.
     
  12. SWR

    SWR Zivilist

    Das war unser erstes Star Wars Projekt. Die Konstellation an Menschen die sich für das Projekt zusammen gefunden hat, hat auch das erste Mal zusammen gearbeitet. Wir sind also kein festes Unternehmen.
    Regisseur und Produzent des Ganzen war ein Typ der nebenberuflich Videofilmer ist, weitere Infos zu ihm hier: mf-freelance.de

    Für den Nebel haben wir einen schweren Stromgenerator in den Wald gefahren, eine Nebelmaschine angeschmissen und direkt beim nebeln mit einem Laubbläser den Nebel in die richtige Richtung "gelenkt".
    So hat sich der dichte Nebel im Wald verteilt.
     
    Antiriad gefällt das.

Diese Seite empfehlen