Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Star Wars - Warum eigentlich?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 19. Juni 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Ein Topic, in dem man posten konnte, wie und wann man zum SW-Fan wurde, gabs ja schon. Aber eigentlich finde ich viel interessanter: Warum?
    Sind es spezielle Wesenszüge, besondere Erlebnisse oder was macht SW für einige wenige Menschen so dermaßen interessant, dass sie sich immer wieder damit beschäftigen? Oder sich für Unsummen Kostüme kaufen/selber basteln und damit durch die Gegend rennen (z.B. durch Köln *g*). Ganz normal ist das ja nicht gerade. ;) Was meint Ihr dazu?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Warum Star Wars? Das ist ne sehr gute Frage. Ich denke, es liegt daran, dass Star Wars viele verschiedene Bereiche in sich hat, So sieht man Einsame Helden(Jedis), verwegene Typen(schmuggler) einfache Oiloten und noch so vieles mehr. Ich denke fast jeder von den SW Fans findet irgend eine Rolle, in der er sich wohl fülen würde.

    Zum anderen ist es GL auch gelungen eine wirklich spannende Geschichte zu erschaffen, die mich persöhnlich be jedem neuen anschauen, lesen mehr fasziniert. Mir kommt es fast so vor, als ob ich bei jedem neuen anschauen der Filme etwas mehr begreife oder etwas neues entdecke.Ich weiß nicht, aber diese Geschichte hat irgendetwas fesselndes an sich (vielleicht die Macht ;) )

    Irgendwie finde ich auch, das man SW in die heutige Zeit übertragen kann, bzw mit vergangenem vergleichen kann.

    Bei mir persöhnlich ist es so, dass mir SW gefällt, da ich irgendwie schon immer mal ins All wollte, und hier wird mir die gelegenheit geboten, wenn auch nur in Film, Buch oder PC-Game. Ich finde auch die ganze Storry wunderschön. Sie beinhaltet einfach alles, rassante Action, Romantic und Heldentum.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Ich stimme zu, das ist wirklich mal eine coole Frage.

    Hmm, Star Wars, wieso. Okay, also ich bin wohl zu Star Wars gekommen, weil ich Märchen immer schön fand. Na ja, nicht alle, aber doch viele. Das Märchenland ist irgendwie ein Platz, an dem alles passieren kann. Und dann kommt noch dieses unglaubliche Gefühl dazu, das mich überkommt, wenn ich in den Sternenhimmel sehe. "There are so many of them. Do they all have a system of planets?" Tja, die Frage stelle ich mir irgendwie auch jedes Mal. Und anders als jeder andere Film, oder jede andere Serie entführt Star Wars einen auf wirklich phantastische Welten, die alle irgendwie schön sind. "Von einem gewissen Standpunkt aus..." :)
    Selbst Tatooine besitzt irgendwie etwas behagliches, Naboo ist einfach nur wunderschön, Coruscant beeindruckend städtisch, Bespin die Versinnbildlichung des Traums, aus einem Flugzeug auszusteigen, und in den Wolken zu leben, usw...
    Und dann gibt es da noch tapfere Ritter, böse Zauberer, schöne Prinzessinen, Hofnarren (Jar Jar forever!) und alles, was man sonst irgendwie mit Magie verbindet.
    Und dieser Mischmasch aus Traum, Realität, Mythos und allem anderen ist einfach unbeschreiblich schön. Ich glaube, ich gehe jetzt und gucke mir Episode I an. Bis bald...
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Wie kam ich zu Star Wars? Was macht diese Filme so interessant?

    Die Musik. Die Kostüme. Das Design. Die Vorstellung des Universums. Die Ideologie. Wenn ich mir Star Wars ansehe kann ich mich einfach fallen lassen. Es gibt kaum Filme die mich derart bewegen. Wenn ich die einzigartige Musik höre kriege ich ein kribbeln auf dem Rücken.

    Star Wars war einer der ersten "Science Fiction" Filme in denen die Welt nicht blank poliert waren. Die Raumschiffe sahen so aus wie ich mir Raumschiffe vorgestellt habe.

    Was soll ich dazu noch sagen.

    cu, Spaceball
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Erinnert mich stark an das SW 4 life Topic, dass wir im SWN forum mal hatten...super kultig....es fing an mit " Ihr Möchtegernjedi's es ist doch nur ein Film!!!!"
    *lol*

    take care
    Lena
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Tja, in der tat eine gute frage! Warum! Hmm... schwer bis garnicht zu erklären. es ist einfach magie! etwas wundervolles was einen fesselt, nicht mehr loslässt und die hoffung schürt das es nie enden möge. Es lässt einen Träumen, nimmt einen mit auf eine weite reise, in welten die so fantastisch sind das es uns den atem verschlägt, die Musik und schauer über den rücken laufen lässt. Wir vergessen für einige wundervolle Minuten (stunden) wer wir sind, was unsere Probleme sind, was uns bedrückt. WIr fiebern mit, hoffen, bangen, kämpfen in unseren Kinosesseln den Kampf der Rebellen gegen das Imperium, das gute gegen das Böse das Licht gegen die Dunkelheit. WIr treffen auf schurken die so carismatisch und faszinierend sind das man die Dunkelheit und das böse um sie fast körperlich spüren kann, wir stehen Helden zur seite die so hell scheinen das auch etwas von ihrem licht auf uns fällt und uns erhellt.

    Ich weiß nicht wieso ich fan geworden bin, ich weiss nur das ich es nicht anders haben wollte als als SW Fan durch mein leben zu gehen.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    hmm... weils geil ist?!
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Ach, in diesem Forum erinnert mich alles wieder zurück ans SWN Forum. Da war die Welt noch in Ordnung. Es ist zwar erst drei Wochen her, seit es von den Admins aufgegeben wurde, aber doch scheint mir diese Zeit unerreichbar fern... :'-(
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    *taschentuchrüberreich* hey, du wirst dich hier schon einleben, sind wirklich nette leute hier, siehs mal so, jetzt sind wir eine noch größere Familie. *tröst* ;)
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Mich hat damals eindeutig die Technik fasziniert, soetwas wie Raumschlachten und Laserfeuer gab es damals eben nicht so oft. Heute fasziniert mich, daß die Charaktere eben normale Wesenszüge haben, wie normale Menschen auch. Nicht jeder ist vollständig böse und nicht jeder ist vollständig gut. Auch müßen die Charaktere wie Han Solo mal ihr Raumschiff reparieren und anschließend funktioniert es trotzdem nicht. Das ist eben so sehr anders als zb bei Star Trek, da funktioniert immer alles nach einer Reperatur und die Entscheidungen werden immer auf höchstem moralischen Niveau getroffen. Bei SW ist das eben anders, meiner Meinung nach eben viel realistischer.
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Bei mir spielem da mehrere Faktoren eine Rolle: Erstens ist es eine wunderbare dramatische Familiensaga, die groß ausgelegt ist, zweitens gibt es eine unglaublich phantasievolle Geschichte mit tollen Settings etc. Desweiteren ist die herrliche Musik von John Williams sowieso die halbe Miete!! Alles passt einfach. Es ist ein Zusammengehen von lauter positiven Eigenschaften, die mir gefallen.

    A.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Warum wohl? Also bei mir was er eindeutig das Gefühl was mich überkommt, wenn ich ein SW Buch lese, ich weiß nicht es ist so erhebent, wie lösgelöst sein von der realen Welt und einmal in eine Traumwelt eintauchen mit all ihren Schurken und Prinzessinen. Seiner Phantasie freien lauf lassen das Böse bekämpfen oder für es kämpfen.

    In SW kann man einfach frei sein. Es ist wie ein Traum den ich schon immer gehabt habe.

    Da kann ich hier nur eins sagen...

    May the Force be with you
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Nun, weil mich jedesmal, wenn ich ein SW-Buch in den Händen halte oder die Filme sehe, spüre, wie die Macht durch jede Faser meines Körpers fließt. Weil ich jedesmal zum Jedi werde und das Lichtschwert am Gürtel unter meiner Kutte baumelt.

    So isses ;-)

    "Die Macht ist mein Verbündeter!"
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    ??? Warum Star Wars ???

    Eine berechtigte Frage auf die ich immer die gleiche Antwort gebe.

    Darum. Wenn ich jetzt anfange das alles zu erklären dann sich ich morgen noch hier. Am einfachsten ist es so erklärt.

    Warum röm.kat. oder evang. oder islamisch oder.....

    Weil man sich damit am besten identifizieren kann.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Aha, Yoda ist also SW-Fan, weil er als Baby solcherart getauft wurde ;) ...
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Warum Star Wars? Für mich ist es ein Lebensgefühl, Star Wars-Fan zu sein. Als man mich damals mit ins Kino schleppte, war nach den 2 Stunden TPM einfach alles zu spät... Bei anderen Leuten ist das komischerweise nicht so. Die sehen sich SW an und das wars dann aber auch. Bei anderen (so wie mir) schlägt irgendwie der Blitz ein und dann ist jede Chance auf Rettung für alle Zeiten vertan.

    Star Wars ist einfach ein einziges unglaubliches, riesengroßes Abenteuer, eine Welt, in der die Möglichkeiten unbegrenzt sind. Etwas völlig anderes als die oftmals triste Realität. Irrsinnig faszinierend. Und, wer ein bißchen nachdenklich ist und sich über SW, nachdem er/sie es gesehen hat, ein paar Gedanken macht, der muß fast schon zwangsläufig Fan werden ;)

    MTFBWY, Jeane
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    @Wraith: jupp, anstatt in weihwasser, bin ich in ne kiste mit sw-artikeln gefallen. ;-)
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Also handelt es sich bei Jedimaster Yoda0 quasi um einen Geburtsschaden :rollin: Tja, da wird wohl nix zu machen sein...

    MTFBWY, Jeane
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Nunja ich denke star-wars ist etwas anderes als nur ein film. Man kann sich mit menchen Leuten identivitieren und manchemel im RSn und auch in seiner Fantasie, eine andere seite von sich ausleben: z.B. die Böse, als Imp, die gute als Reb. die des Mächtigen: als Führer von weiß ich nicht wem. Es ist ja auch so das fast jeder, der hier in diesem forum, egal ob es (ich hab keine ahnung aber ich denke es) Jeane, unger, Aaron, Corvus; Greg; Ich, steve, sich eine lebensgeschichte zu seinem charakter aus denkt, für mich ist star-Wars ein Traum, den ein teil von mir selber gerne erleben würde. star-Wars hat eine art von Magie, der man sehr schwer entkommen kann.
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Star Wars - Warum eigentlich?

    Nicht so laut. Sonst kommt's noch auf den Index ;) ...
     

Diese Seite empfehlen