Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Rollenspiel [StarWars D6] Die vier Toten von 347 - Ingame [Abgeschlossen]

Dieses Thema im Forum "Fan-Filme, Fiction und Art" wurde erstellt von In the Name of Yededaya, 24. Mai 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    "Wenn du meinst." Marc scheint dir immer noch nicht richtig zu glauben. "Irgendwas musst du ausgefressen haben, sonst wärst du nicht in meiner Fracht gelandet." Er blickt dich abschätzend an. "Aber wie du schon sagtest...wir arbeiten zusammen bis wir hier raus sind. Danach trennen sich unsere Wege." Er wartet noch kurz auf eine Erwiderung deinerseits, schaltet danach Hologram sowie Musik ab und würde dann mit den Droiden zur Küche gehen.
     
  2. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Kirin und Valett - Level 2, 14:15

    Soweit du die Pläne der Station im Kopf hast scheinst du hier bis auf das Klo in der Offiziersmesse alle Räume gesehen zu haben. Es geht runter auf Ebene 2 zusammen mit Valett, welche die COM-Links und den Motion-Tracker bei sich trägt.
    Die sich öffnede Drucktür, durch welche ihr eintretet, gibt dir wie beim letzten Mal den Blick auf den riesigen Arbeitsraum dahinter frei, an dessen Wänden gepresster Schrott bis unter die Decke gestapelt liegt. Zu euren Füßen seht ihr die Bodenluke zu Hangar 1 und darüber die kreisförmig-verlaufenden Kranschienen, welche zum Schwerlastentransport gedacht sind. Dahinter stehen die vier M3X-Recycler, welche Joni bereits mal kurz erwähnt hatte. Ein Blick ins Cockpit sagt euch, dass die Dinger hier vermutlich voll funktionstüchtig sind. Allerdings wisst ihr auch, dass solche Scavenger-Schiffe nicht für Tiefraumflüge geeignet sind und nach ungefähr drei Stunden wieder irgendwo andocken müssen um den Life-Support aufzuladen. Erfreulich ist, dass ihr in jedem der Zweisitzer auch jeweils eine Box entdeckt in denen zwei Raumanzüge samt Helm gestapelt sind.
    Valett macht dich auf die aufgebrochene Fracht hinter den Schiffen aufmerksam. Das musste der Platz sein wo Joni Kesin befreit hatte - konnte nicht anders sein, wenn ihr euch die leere Karbointplatte im Zentrum des Gerümpels anschaut. Ob in den Kisten noch irgendwas Brauchbares drin ist?

    Du findest in einer Kiste viele verschmorte Textilien, welche vermutlich mal einen ganzen Batzen Credits wert waren. Vermutlich sind sie durch Laserbeschuss in Brand geraten. Frustriert willst du dich schon abwenden als dein Blick auf ein extra verpacktes Päckchen fällt. Darauf steht: 'Krayt-Drachen-Leder, gegerbt, 1 Meter' Es ist unbeschädigt, genau wie der Inhalt.
    in einer anderen Box einen luftdicht verschlossenem Behälter mit 5 Litern Kolto zur medizinischen Versorgung.
    sowie ganz versteckt in einem Schmugglerfach bei dem Carbonitblock ein schwarzes, lichtundurchlässiges Päckchen. Auf diesem steht fein säuberlich etikettiert: 'Glitzerstim, 100 g ACHTUNG! Fotoreaktiv!'
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2016
    Klingenmeister gefällt das.
  3. Klingenmeister

    Klingenmeister Wahnsinniger Schwertkämpfer

    "Was haben wir denn da?" Kirin betrachtet das gefundene
    "Ein Händler also? Was hat er gesagt handelt er noch gleich?..."
    Kirin legt das Gefundene zur Lift Tür, bis auf die kleine schwarze Box, die nimmt sie mit, danach durchkämmt sie weiter den Level nach Droiden, Schiffen, Waffen und anderen Interessanten Dingen...immer im Uhrzeigersinn
    http://wuerfel.orkenspalter.de/index.php?id=148074
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2016
  4. Rycanri

    Rycanri Senatsbesucher

    "Warte mal... Ich war in deiner Fracht? Also hast du auch Geschäfte mit Nemroth gemacht oder was? Wie bin ich den da gelandet? Und wo solltest du mich hinbringen?" Dabei greift er nach Marcs Unterarm um ihn festzuhalten.
     
  5. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Kesin und Marc - Level 4, 14:01

    Marc hält gezwungenermaßen inne. Ärger huscht kurz über seine Züge als er auf deine Hand schaut. Dann blickt er dir direkt ins Gesicht und sagt sehr ruhig: "Lass los." Aus dem Augenwinkel siehst du wie seine andere Hand unauffällig nach unten wandert, dorthin wo normalerweise ein Blaster im Holster warten würde. Glück für dich, dass Marc so unbewaffnet ist wie du.

    Kirin und Valett - Level 2, 14:37

    Die Fracht zu untersuchen hat ein wenig Zeit in Anspruch genommen, aber glücklicherweise war es diesmal nicht umsonst gewesen. Im Uhrzeigersinn geht es weiter, den Kranschienen folgend. Links von euch erstrecken sich die gespressten Schrottberge fasst bis an eure Füße heran bis die Werkstatt und der Fitnessbereich ins Blickfeld kommen, welche Kirin schon einmal von weitem gesehen hatte, als sie auf der Suche nach der Brücke war.
    In der Werkstatt der Werft hängt ein Recycler unter der Decke und wartet darauf, dass man sich seiner annimmt. Ansonsten seht ihr hier im Moment nichts was für euch von Interesse wäre. Ganz anders im Fitnessbereich. Bei näherer Betrachtung machen die Geräte einen guten Eindruck, auch wenn einige nach Marke Eigenbau aus Schrott gefertigt sind. Offensichtlich haben eure Vorgänger viel Wert darauf gelegt sich körperlich fit zu halten...naja. Bis auf den Fetten vielleicht.

    Kirin: Wenn du dann weiter voranschreitest entdeckst du an der nördlichen Wand erneut einen Berg von unverarbeiteten Schrott. Bei näherer Betrachtung siehst du verschiedene Teile von Schiffen, wie beispielsweise abgetrennte Außenhüllenplatten, Kabelstränge oder auch mal hier und da ein altes Rohr was zu einem Laser oder eine Torpedo-Batterie gehört haben könnte. Im Moment hilft dir davon aber nichts weiter, es sei denn du hast vor das Zeug erneut zusammen zu bauen oder in die Schrottpresse zu stecken. Denn um eine solche handelt es sich bei der großen Maschiene die dort drüben steht.

    Zusammen mit Valett schließt du deinen Rundgang hier nun ab und ihr entfernt euch von dem unsortierten Schrott, welcher nun wieder in gepressten übergeht, lauft vorbei an der Bodenluke mit der Aufschrift 'HT-02' und der danebenliegenden Leiter und geht zu der großen Schrottpresse. Bei dieser riecht es sehr stark nach Metall und Öl. Wenn man das Ding anwerfen würde, dann würde es sicher ordentlich Lärm machen. Zumindest könnt ihr das Anhand der Ohrenschützer vermuten die dort auf einem Stuhl liegen.
    Der restliche Weg führt euch wieder zurück zum Anfangspunkt und der Drucktür wo ihr den Raum betreten habt.
     
  6. Klingenmeister

    Klingenmeister Wahnsinniger Schwertkämpfer

    "Hmm hier gibt es wohl sonst nichts mehr...Valett, was hälst du davon wenn du nach oben gehst und dich mit dem Kommunikationssystem vertraut machst? Ich schalte dir alles über mein Com-Link frei und ich den Rest erledige? Dann treffen wir uns nachher ok? Bis später kleine"
    Kirin steigt in den Lift und fährt auf Level 3 Währenddessen erteilt sie Valett alle Berechtigungen für Kommunikations-Angelegenheiten, die sie benötigt...
    Auf Level 3 Angekommen bewegt sie sich wieder im Uhrzeigersinn...
     
  7. Rycanri

    Rycanri Senatsbesucher

    Kesin lässt gleich los "Kein Grund gleich Aggresiv zu werden ich bin nur sehr verwundert was hier eigentlich abgeht. Aber bitte was hattest du mit Nemroth zu schaffen wenn du Sklavenhändler doch so sehr hasst. Und wo solltest du mich den hinbringen?" Dabei steht Kesin recht dicht vor Marc aber ohne dabei sonderlich aggressiv zu wirken, mehr so als sei ehr etwas perplex und stark am grübbeln.
     
  8. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Marc entspannt sich wieder, nickt mit dem Kinn zum Ausgang und bedeutet dir so ihm zu folgen. Dem einem Droiden klopft er im Vorbeigehen auf den Kopf, damit dieser sowie sein Kumpel sich anschließen. Er geht Richtung Küche und sagt auf dem Weg: "Ich arbeite nicht mit Nemroth zusammen. Aber ein Freund und Kunde von mir tut das ab und an. So bin ich an dich und die Fracht geraten. Allerdings hatte ich keine Ahnung was ich da befördere und es ging mich bis jetzt auch nichts an." Er öffnet die Drucktür zur Küche. "Sieht doch garnicht so übel aus. Wo soll der Kram hin?"
     
  9. Rycanri

    Rycanri Senatsbesucher

    Kesin schaut auf die Verschiedenen Beschriftungen und deutet dann auf einen leeren Schrank der ihm für den Inhalt sinnvoll erscheint: " Hättest es mal vor unserer Aufräumaktion sehen müssen... Die Konserven in den Vorratsraum da hinten, den anderen Kram verteilen wir hier auf die Schränke. Du hast immer noch nicht beantwortet wo du eigentlich mit mir als deine Fracht hin wolltest?" Dabei macht er sich daran eine der Kisten auszuräumen und auf die Schränke sinnvoll zu verteilen.
     
  10. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Marc nimmt dem einen Droiden die Ladung ab, und räumt sie ein, während der andere dir hinterherrollt und dabei brummt. "Weil es dich für gewöhnlich auch nichts angehen würde..." meint er schulterzuckend. Du hörst das Klackern von Dosen unterbrochen von dem Kommentar: "Mmmh...das ist doch mal was Feines." Scheinbar hatte er etwas gefunden was ihm schmeckt. Dann spricht er weiter zu dir: "...aber jetzt da ich hier bin und meine Fracht eh verloren ist macht es keinen Unterschied: Ich sollte meine Ladung zum Garnisonsmond von Kessel bringen...was mir letztendlich sagt, dass dich jemand nicht leiden konnte."

    Kessel oder auch 'Kossal' wie es von manchen Leuten falsch ausgesprochen wird ist ein Asteroid mit künstlicher Atmosphäre und liegt am Rande des Huttenraumes. Auf ihm wird hauptsächlich von Sklaven das 'Gewürz' (Spice) in den Minen abgebaut, speziell Glitterstim. Der Garnisonsmond von Kessel dient als Festung, Hangar und Umschlagplatz und wird derzeit vom Sith-Imperium kontrolliert.
     
  11. Rycanri

    Rycanri Senatsbesucher

    "Scheint mir auch so. Danke für deine Offenheit." Dabei räumt er ein paar einfache Gewürze in einen Schrank.

    @ ‎16‎.‎06‎.‎2016‎ ‎14‎:‎15‎:‎03 2W6+2 (+fav)

    Werfe 2W6
    Ergebnisse:
    6 4

    Augensumme: 12
     
  12. Waru

    Waru Durchgeknallter Droide

    Ted schaut sich mal das Panel der Tür genauer an. Falls er sich da einloggen und die Keycard umgehen kann, dann würde er das versuchen. Ansonsten macht er sich weiter auf der Suche nach Droiden und Fibi zu den Duschen.
     
  13. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Kesin und Marc - Level 4, Küche, 14:20

    "Ich bin hier fertig." hörst du Marc von der anderen Seite sagen. Dann kommt er ein Stück herum gelaufen, lehnt sich an die Wand und wartet darauf, dass du auch fertig wirst: "Von welchem Planeten stammst du denn? Ich kann deinen Akzent nicht richtig einordnen." fragt er beiläufig, fast unschuldig.

    Ted - Level 4, Quartiere, 14:54

    Nach einem kurzen Blick drauf errechnest du, dass du derzeit zwei Möglichkeiten hast um die Tür zu öffnen: die erste, elegantere aber schwerere Variante wäre zu versuchen sich einzuhacken und der Tür den 'Befehl' zu geben sich zu öffnen indem du das Panel auf 'Standard' zurückstellst und somit keine Keycard brauchst. Leichter wäre es, wenn du dich ein wenig mit 'Security' auskennen würdest, denn dann könntest du dem Panel einfach vorgaukeln, du hättest die KeyCard schon gezeigt. "Du brauchst keine KeyCard von mir zu sehen..."
    Die zweite einfachere Möglichkeit besteht hier bei dieser alten Technik darin, einfach einen Kurzschluss zu verursachen, aber du weißt nicht genau welche Sekundärsysteme du damit ebenfalls grillst oder aktivierst. Die Tür würdest du aber bestimmt so aufbekommen.

    Das Einhacken und Umschreiben dauert seine Zeit, aber schließlich öffnet sich die Drucktür mit einem Zischen und du hast Zugang zu dem Quartier.
    Du schraubst das Panel ab und klappst es auf, sodass du auf sein Innenleben blicken kannst. Dann orientierst du dich kurz, schneidest ein rotes Kabel durch und steckst ein Blaues an. Jetzt noch ein kurzer Schock mit dem Taser, es blitzt... - et voila - die Tür schiebt sich zischend auf und gleichzeitig geht der stationsweite Alarm los.
     
  14. Rycanri

    Rycanri Senatsbesucher

    Während er die letzten Dosen in den Schrank schiebt meint er beiläufig: "Ich bin von Barkhesh, ist ein kleinerer Planet im Outer Rim, hast wahrscheinlich noch nie davon gehört. Wäre ich da nicht geboren würde ich den auch nicht kennen." Bei den letzten Worten grinst er etwas. Als die letzten Vorräte verstaut sind dreht er sich zu Marc um " Und wo kommst du her?"
     
  15. Waru

    Waru Durchgeknallter Droide

    http://wuerfel.orkenspalter.de/index.php?id=148092 (Computer Programming, mir ist gerade aufgefallen dass das vom Text her anders verstanden werden könnte.)

    Das wär ja gelacht, denkt sich Ted und schliesst sich mit der Türe kurz.

    ---Login in...---
    ---Login complete---
    +++Show status+++
    ---Security Door L4D014---
    ---Status:Locked---
    ---Security Level:BA44-Gamma---
    +++Open Directory+++
    ---Authorised Personell List---
    ---Security Door Control---
    ---Security Options---
    +++Access Security Door Control+++
    ---Security Door Status:Locked---
    ---[Open Security Door]--
    +++Open Security Door+++
    ---Access Denied: unauthorized user---
    +++Access Security options+++
    ---Access Denied: unauthorized user---
    +++Access Authorited Personell List+++
    ---Authorized Personell:---
    ---Keycard ID 544544---
    +++Reset Autorized Personell+++
    ---Resetting...---
    ---Authorized Personell:---
    ---No Entry---
    +++Access Security Door Control; Open Security Door Control+++
    ---Error---
    ---No Authorized User---
    +++Access Security Options+++
    ---Security Level:BA44-Gamma---
    ---Alarm: Disabled---
    ---Security Lockout: Disabled---
    +++Reset Security Level+++
    ---Resetting...---
    ---Security Level:0000---
    ---Alarm: Disabled---
    ---Security Lockout: Disabled---

    +++Access Security Door Control; Open Security Door Control+++
    ---Opening Security Door---
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2016
    Ulli und In the Name of Yededaya gefällt das.
  16. Ulli

    Ulli Eure Ingenieurin

    Joni steht etwas unschlüssig im Hangar 1 herum und schaut frustriert nach oben. Fibi wird doch nicht etwa in einen Recycler reingeflogen oder -gefallen sein? Oder irgendetwas in der Fracht hat ihre Aufmerksamkeit komplett in Beschlag genommen. Wahrscheinlich geht es jetzt erstmal schneller, die Fracht zu checken. Joni seufzt. Wenigstens geht es mit dem Turbolift jetzt schnell, Level 2 zu erreichen.
     
  17. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Kesin und Marc - Level 4, Küche, 14:25

    "Ich bin auf Nal Hutta groß geworden, dem Schlammpfuhl der Galaxis." antwortet dir Marc im Gegenzug recht emotionslos. "Barkhesh kenne ich in der Tat nicht. Gibts irgendwelche Handelsrouten dort in der Nähe?" fragt er interessierter. Nebenbei winkt er dir und den Cargobots ihm aus der Küche zum Aufzug zu folgen. Auf dem Weg orientiert er sich an den Gangschildern.

    Joni, Kirin und Valett - Level 2, 14:38

    Kirin: Den Ablaufplan schon im Kopf willst du ihn gerade in die Tat umsetzen und zu Ebene 3 aufbrechen. Auch Valett ist bereits unterwegs, als ihr beide hinter den Schiffen Joni entdeckt. Sie musste wohl während eures Rundganges hier hoch gekommen sein und war gerade dabei in der Fracht nahe Kesins ehemaligem Gefängnis herumzuwühlen, welche ihr bereits zuvor untersucht habt...
    Vielleicht hatte sie ja mittlerwile eine Idee wo Fibi sein könnte?

    Joni: Du findest in den Überresten bisher nicht wirklich etwas Nützliches und auch keinen Hinweis auf Fibi. Nur verbrannter Stoff und Müll. Mochte alles mal etwas wert gewesen sein, aber jetzt nicht mehr. Auch in den Recyclern war von ihr keine Spur zu sehen, dafür weißt du aber nun ebenfalls um den Inhalt der Schiffe genau wie Kirin und Valett.

    Ted - Level 4, Quartiere, 14:58

    Als das Licht in dem Raum angeht, fragst du dich warum du dir überhaupt die Mühe gemacht hast die Tür zu hacken. Fibi ist hier nicht drin und der Raum selbst ist nicht wirklich beeindruckend. Da militärische Ordnung eher nicht zu deinen Aufgaben gehört fällt dir nicht so sehr auf, dass der Raum im Gegensatz zu den anderen Räumen exakt strukturiert und fein säuberlich aufgeräumt ist...bis auf einen Gegenstand, doch dazu später.
    Dominiert wird das Quartier von einem großen, ordentlich gemachten, luxuriösen Doppelbett. Darüber prangt das Zeichen des Imperiums in voller Pracht. Flankiert wird das Bett jeweils von zwei kleine Nachtschränken mit einfachen Lampen drauf. Linkerhand siehst du einen großen Schreibtisch, welcher aber komplett leer geräumt scheint. Auf der rechten Zimmerseite befindet sich eine Reihe von geschlossenen Spinden.

    Etwas Schleim, gemischt mit Blut läuft dir am Rücken herunter und tropft zu Boden, während du dich umsiehst, was du aber nicht weiter beachtest. Du willst dich schon abwenden, als du unter dem Bett eine huschende Bewegung wahrnimmst, gefolgt von einem hohen Fiepen...und glitzerte da nicht etwas drunter?

    A347 - Level 4 - Raumübersicht.jpg
    A347 - Level 4 - Zimmer mit imperialem Symbol.jpg
     
  18. Waru

    Waru Durchgeknallter Droide

    Ted leg etwas den Kopf schief und zündet seinen Scheinwerfer mit einem fragenden Böp unters Bett.
     
  19. In the Name of Yededaya

    In the Name of Yededaya Kind des Webstuhls Premium

    Dein Sensor empfängt ein leises Rascheln und dann hörst du ein Brummen hinter der Wand was sich aber entfernt, leiser wird und schließlich verstummt. Ganz so tief bücken wie ein Humanoider kannst du dich leider nicht, aber es reicht um das Glitzerding unter dem Bett mit dem langen Greifarm hervorzuziehen. Es handelt sich hierbei um einen digitalen Bilderrahmen, bei dem der Bildschrim allerdings einen kleinen Riss hat. Das hat dem Vorbesitzer wohl ausgereicht um ihn wegzuwerfen. Für dich sieht er noch brauchbar und funktionstüchtig aus.
     
  20. Ulli

    Ulli Eure Ingenieurin

    Joni setzt sich erstmal erschöpft und frustriert auf den Boden. Sie flucht vor sich hin, dann steht sie wieder auf. Ihr Plan, Fibi mit Hilfe der Überwachungskameras zu finden, hat wohl nicht funktioniert. Um eine systematische Durchsuchung der ganzen Station kommt sie wohl nicht herum. In Gedanken hakt sie ab: Level 0, check. Also sucht sie weiter auf Level 1, erst die Räume, dann die Schächte. Ganz systematisch.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.