Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Stephen King - The Master of Horror

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Storm{X}Padmé, 27. Juni 2004.

  1. Jetzt muss ich meinem absoluten Lieblingsautor doch auch mal einen eigenen Thread widmen :P

    I
    M
    O

    Ich bin eigentlich Stephen King Fan, seit ich ein Kind bin... ES hab ich ja irgendwann mit 11 schon mal gesehen, und dann auch bald das Buch gelesen... Das Buch is bis heute mein Lieblingsbuch. Das kann ich immer wieder lesen, ohne dass mir langweilig wird. Ich schreib ja selber auch son bissl, und King is einfach mein Idol :p Ich find einfach, der hat nen irrsinig guten Einblick in die menschliche Seele... Und der schafft's immer wieder, dass ich Gaensehaut krieg. Von dem wuerd ich wie gesagt auch die Einkaufsliste lesen *G*

    Zu meinen Lieblingswerken von King...



    - IT (ES):
    Wie gesagt mein absolutes Lieblingsbuch. Der Film kam net ganz ran, war aber im Grossen und Ganzen schoen gemacht (Lob an Jonathan Brandis und John Ritter, die inzwischen beide leider verstorben sin *kurz nicht vorhandenen Hut zieh und Schweigeminute einleg*). Am Schluss, wenn Audra aufwacht, koennt ich immer wieder heulen...

    - Green Mile:
    Ich denk, der Erfolg des Films spricht fuer sich... Die Story is sehr beruehrend... Sie weicht teilweise etwas vom Buch ab, aber net so dass es wirklich stoeren wuerd. Ich finde jedenfalls beide Versionen super und heul auch regelmaessig am Ende :(

    - The Stand (Das letzte Gefecht):
    Sicher einer der besten Filme zum Thema Johannes-Offenbarung... Das Buch hab ich bis jetzt leider nur angefangen, muss ich mal zu Ende lesen.

    - The Thinner (Der Fluch):
    Eins der wenigen, wo ich nur den Film kenn... Und der is einfach nur geil *G*. Aber heir geht's ja hauptsaechlich um die Buecher...

    - Stand by me (Das Geheimnis eines Sommers):
    Einfach nur gaensehautmaessig... Der Film hat mich schon als kind fasziniert. Alle Wil Wheaton Gegner sollten sich mal den Film anschauen, bevor sie den Misserfolg von Wesley (Star Trek: TNG) am Schauspieler festmachen... Alle vier Jungs bringen ne super Leistung in dem Film...

    - Langoliers (Katastrophenflug irgendwas):
    Das Buch fesselt mich von der ersten bis zur letzten Seite.

    - Pet Cemetary (Friedhof der Kuscheltiere):
    Den Film kann man getrost in die Tonne treten, der is ja nur fuer die Fische... Aber das Buch is Wahnsinn...

    - Desperation:
    Zieht sich ein wenig, mir gefaellts aber trotzdem. Eins der wenigen, was ich net perfekt finde. Haett stellenweis ein wenig kuerzer sein koennen. TAK is trotzdem sehr gut getroffen.

    - Rose Madder (Das Bild):
    Wieder mal ein typischer Stephen King-Fiesling als Boesewicht... Ausserdem ein sehr sympathischer Haupt-Charakter und eine nicht einfache Thematik. Les ich immer wieder gern

    - The girl who loved Tom Gordon (Das Maedchen):
    Ein sehr untypisches Buch fuer King, das mir aber trotzdem sehr gut gefallen hat. Kurz, kompakt, mitreissend.

    - Insomnia (Schlaflos):
    Eins der absoluten Meisterwerke. Ralph Roberts ist einer meiner Lieblingscharaktere der Buchgeschichte... Die Welt der Auren hab ich gleich mal 1:1 fuer einen meienr RPG-Chars uebernommen *G*. Wieder eins, das ich hundertmal lesen koennt, ohne dass es langweilig wird...

    - Das Spiel:
    Zaehlt trotz der eigentlich interessanten Thematik anfangs (SM :P) nicht zu meinen Lieblingsbuechern... Es is nicht schlecht, zieht sich aber leider wie Desperation stellenweise etwas. Trotzdem ist Jessie ein interessanter Char, und man is scho froh, wie sie endlich frei is *G*



    joah soweit... *my ten cent*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2004
  2. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Meiner Meinung nach hast du einige der besten King-Romane nicht aufgezählt...nämlich "TODESMARSCH", "AMOK" und "MENSCHENJAGD". Letzterer ist mein persönlicher Liebling...gibt übrigens eine Verfilmung namens "Runnig Man" dazu (dürften wohl die Meisten kennen), hat aber eigentlich NÜSCHDS mit dem Roman zu tun...
     
  3. Shylar

    Shylar Abgesandter

    Das diese Bücher nicht aufgezählt wurden, liegt vielleicht daran, das er sie nicht unter dem Namen Stephen King, sondern unter seinem Pseudo Richard Bachmann geschrieben hat. Zumindest "Menschenjagd". Die anderen beiden weiss ich garnicht. Hab ich zwar auch hier rumstehen, bin aber gerade zu faul um nachzusehen was für ein Name drauf steht.. :rolleyes:

    Mein liebstes SK Buch ist immernoch "Shining" oder "Christine". Die neuesten Bücher finde ich persönlich nicht mehr so gelungen, aber das ist natürlich geschmackssache. Mir hat auch schon "Das Mädchen" nicht mehr so wirklich gefallen, obwohl es stellenweise noch ganz gut war, aber im großen und ganzen war es doch eher... langweilig.
     
  4. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ich lese wirklich nicht gerne Bücher und hab dementsprechend selbst von meinem Lieblingsautor nicht viel gelesen...

    Gelesen hab ich "Needfull Things". "Das Spiel", "Alpträume" (Sammlung von Kurzgeschichten), "Shining" und natürlich die "Green Mile" Reihe. "Shining" und "Needfull Things" find ich schon ziemlich fett. "Das Spiel" fand ich doch etwas langweilig... "The Green Mile" war auch gut und in "Alpträume" sind zum Teil auch richtig gute Kurzgeschichten drin. Aber nach einigen Stories geht einem das sich ständig wiederholende Schema auf die Nerven finde ich.
     
  5. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Alle drei dieser Bücher hat er unter dem Pseudonym Richard Bachman veröffentlicht...mittlerweile (naja seit 2000) aber gibt´s sie bereits unter seinem richtigen Namen. ...und King-Fans dürften den Namen Bachman so oder so kennen...
     
  6. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    King war ohne Zweifel DER Autor der späten 70er und 80er.
    Sein Meisterwerk ist für mich The Stand. Eine epochale Geschichte um die letzte Schlacht zwischen Gut und Böse.

    Es ist auch ein sehr starkes Buch,kaum ein Schriftsteller versteht es so anschaulich die Psyche eines Kindes darzustellen wie Er.

    Leider hat King der sich selbst Amerikas literarisches Schreckgespenst nennt in den letzten 10 Jahren nur noch Dinge geschrieben die mich einfach nicht interessieren oder nicht anspringen.
    Was in den 80ern noch möglich war,nämlich ein King Buch nicht aus der Hand zu legen bevor man es durch hat,ist für mich nicht mehr möglich.
    Klar ist auch Geschmackssache,die Storys um Roland den letzten Revolvermann mag ich nicht weil ich halt kein Fantasy Fan bin.

    Eine der besten Geschichten von King ist auch "Die Augen des Drachen".Wunderschön und auch spannend zu lesen..

    *greetz*
    Riker
     
  7. Lia-Tabea Orrico

    Lia-Tabea Orrico loyale Senatswache

    Ich lese eigentlich recht viel nur keinen Horror deswegen muss ich zugeben ich habe noch kein Buch von Stephen King gelesen. Ich wollte zwar schon ein paar mal Es oder Misery lesen aber irgendwie kam ich nicht dazu.
     
  8. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Ich habe noch nie ein Stephen King Buch gelesen, aber halt ein paar Filme seiner Bücher gesehen und die gefallen mir doch recht gut, gibt nur ein paar die mir nicht zu gesagt haben.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe einige Bücher von King gelesen.Cujo,Menschenjagd usw.
    Die Verfilmung von Cujo hat mich doch sehr entäuscht,genauso wie Feuerkind.
    Umgekehrt fand ich den Film"Der Werwolf von Treker Mils"(oder wie immer man das schreibt) um Klassen besser als den Film.
     
  10. Darth AGGRO Izzu

    Darth AGGRO Izzu Big! Better! NEMESIS!

    meinst du den fsk 18 film "the running man" mit arnold schwarzenegger?
     
  11. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich habe das Buch Langoliers gelesen und habs irgendwie nicht kapiert... *schäm*

    Und "Das Spiel" fand ich zuerst ziemlich lahm, erst am Schluß, als dann rauskommt, daß der "Schatten" in Wirklichkeit dieser Typ war, das fand ich RICHTIG gruselig... *brr*

    Seitdem lese ich keinen King mehr, sonst kann ich nachts garnicht mehr schlafen... ;)
     
  12. hm... was gab's denn bei den langoliers net zu verstehen ? *gruebel*
     
  13. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Den Schluß... Waren sie dann am Schluß in der Zukunft oder waren sie nur kurz dort und sind dann wieder "zeitgleich" mit den Leuten geworden?

    Die waren doch zuerst wie in so einer Art "Geisterwelt", wenn ich das richtig in Erinnerung hab? (Ist schon länger her, daß ich das Ding gelesen habe...)
     
  14. sie sin ein paar Momente in die Zukunft gereist, und ihre eigene Zeit hat sie dann wieder eingeholt, bis sie sich sozusagen wieder darin "eingeklinkt" haben.
     
  15. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Hey, dann habe ich es ja doch nicht so ganz falsch verstanden, wie ich zuerst dachte... ;) *gg*

    Okay, dann nehme ich das zurück, was ich oben geschrieben hab... *g* :D
     
  16. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    BINGO! Der Film hat bis auf das Grundkonzept und die Namen nichts mit der Romanvorlage von King zu tun. Das Ende des Romans ist der absolute Kracher...
    Mich wundert, dass der CIA King wegen den Anschlägen aus WTC nicht verhört hat... :p
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich lese auch sehr gerne King und mehrer seine Bücher sind bei mir in meiner privaten Top-Ten:

    The Stand - Das letzte Gefecht
    ...ist wohl das insgesamt beste Buch, was ich je gelesen habe! Es ist schlichtweg genial ? natürlich nur die ungekürzte Fassung :D ! @Storm : Das du das noch nicht gelesen hast ist ein regelrechter Skandal!!! ;)

    Es
    ...ist rein atmosphärisch ziemlich brillant. Man kann sich perfekt in die Zeit und in die Personen hineinversetzen.

    Die Verfilmung dieser beiden Romane sind übrigens sehr gut gelungen.

    Ein absoluter Geheimtipp ist meines Erachtens nach eines seiner neueren Bücher, nämlich ?Atlantis?, das sehr stark seinen früheren und bekannteren Werken nachempfunden ist. Klasse ist auch seine etwas längere Kurzgeschichte ?Im Nebel?.
     
  18. Nomi

    Nomi Legende Premium

    In sehr jungen Jahren habe ich ES im TV gesehen. Zuerst dachte ich... was für ein scheiß Film :p
    Dann habe ich das Buch gelesen und war begeister. Seit dem habe ich sehr viele Stephen King Bücher gelesen . Carrie und the stand sind meine Lieblingsbücher von S.K.
    Hat jemand Susannah gelesen?
    Die Verurteilten gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsfilmen.
     
  19. darth_padme

    darth_padme Offizier der Senatswache

    King is ein grossartiger autor, hab "Stark-The Dark Half", "Sarah", "Cujo" gelesen und "Desperation" angefangen und nur fast bis zum schluss zuende gebracht, weil es sich so furchtbar langezogen hat... ach ja und "Hearts in Atlantis"...auch nur fast zu ende, weil nur die erste hälfte zimlich spannend ist, der zweite teil dagegen lahm...
    die verfilmung von "Shining" mit Jack Nicholson hat mir sehr gut gefallen, Jack verkörpert den psychopaten-vater perfekt und die musik von Penderecki unterstreicht die atmosphäre des films.
     
  20. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Todesmarsch ist wohl das atmosphäriste King-Buch (wobei auch der DUNKLE TURM einen mitreissen kann).

    Die Geschichte von 100 Jugendlichen die auszogen um das große Geld zu machen. Und nur einer wird überleben.

    Sehr spannend geschrieben und eine tolle Geschichte.

    Außerdem nicht soooo lang (für Leute die auch noch andere Dinge tun müssen).
     

Diese Seite empfehlen