Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Steven Spielberg

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Spaceball, 24. Mai 2005.

  1. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Steven Spielberg ist der erfolgreichste Regisseur aller Zeiten. Viel verehren ihn wie einen Gott. Was macht die Faszination von Spielberg aus?

    Er kann Welten erschaffen und sie glaubhaft auf die Leinwand bringen. Das ist das Geheimniss von Spielberg und das aller anderen erfolgreichen Regisseure.

    Unter seiner Regie entstanden grandiose Filme wie Raiders of the lost Ark, Schindlers Liste und viele weitere. Kaum ein Regisseur hat die Sicht auf das Medium Film derart geprägt wie Steven Spielberg.

    Ist jeder Spielberg Film automatisch ein guter Film? Nein. Ich mag einige Spielberg Filme. Meiner MEinung nach kann man Spielberg Filme in zwei Kategorien einteilen. In die Phantasiefilme und in die Vorlagenfilme. Die Phantasiefilme mag ich meist weil er dort seiner kindlichen Natur freien lauf lassen kann. Er ist von nichts eingeengt, nur von den Möglichkeiten und die scheinen für Spielberg unbegrenzt zu sein. Die Vorlagefilme sind zwar Blockbuster und verkaufen sich weltweit alleine wegen den Namen Spielberg mehr als hervorragend. Dort hat Spielberg aber nicht die Freiheit sich so auszudrücken wie er könnte. Er bindet sich zu sehr an eine Vorlage.

    Mein Fazit ist daher das er zwar erfolgreich ist aber noch lange nicht der Regiegott für den ihn die meisten halten. Wenn er eine Vorlage verfilmt verstrickt er sich zu sehr in seine eigenen Regeln um seiner Vorstellung dieser Vorlage gerecht zu werden.

    cu, Spaceball
     
    count flo gefällt das.
  2. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Dem kann ich nur zustimmen. :)

    Er hat mit Leuten wie GL, Ford Coppola und Scorsese Hollywood "renoviert" und prägt es bis heute. Nicht umsonst finden sich unter meinen "Favourites Of All Time", was Filme angeht, auch einige Spielberg-Werke (z.B. Indy, Schindler's List). Ich liebe einfach kindlich-fantasievolle Filme, und da sind sich Spielberg und GL eben sehr ähnlich (nicht umsonst sind sie gute Freunde).

    Er ist für mich ein absolutes Vorbild.

    P.S. Hier gibt's eine sehr gute deutsche Fan-Seite zu bestaunen.
     
  3. Scud

    Scud Team Coco

    Indiana Jones (1 und 3) zählen zu meinen Lieblingsfilmen.
    Er hata auch viele andere sehr gute Filme gemacht.

    Ich denke, er ist ein großartiger Regisseur und zählt zu den ganz großen.
     
  4. Detch

    Detch Gast

    Ich kann Lowbacce und Spaceball nur zustimmen. Er hat sicherlich großartige Filme gemacht, aber speziell in den letzten Jahren war ich von seinen Filmen doch eher enttäuscht.

    Es ist aber nicht so, dass ich seine frühen Werke alle gut finde und seine neueren "weniger gut". Ist halt nur im Gesamtüberblick so. E.T. zum Beispiel hat mir nie gefallen und ob als kleines Kind oder jetzt: Ich find ihn einfach nur langweilig:D Weiß auch nicht warum.
     
  5. Shepard

    Shepard LVskywalker


    stimmt alles :)!
    Ich finde wirklich viele Filme von ihm (Raiders of the lost Ark, Temple of doom, last crusade, E.T) einfach genial!
    Nur teilweise ist es dann irgendwie komisch. Viele seiner neuen Filme sind irgendwie realer... also irgendwie nicht so wie die anderen :(
     
  6. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Sicher ist Spielberg einer der grössten (Ist glaub ich auch Box-office mässig der erfolgreichste was ja auch wieder heisst das er der Regisseur ist der im Kino am meistgesehendsten ist).

    Was ich bei Spielberg nicht so mag sind seine Tendenz zum Happy End in Filmen mit ernstem Filmstoff. Ob Schindler;Minority Report; Saving Private Ryan am Schluss kommt immer noch was versöhnendes was dann bisweilen dem Ernst der Sache nicht gerecht wird. Vielleicht sind das halt einfach nicht seine Überbleibsel aus seiner zeit als "Unterhaltungsregisseur" (Indiana Jones;ET;Der weisse hai etc.....)
     
  7. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Also ich finde er hat ganz schön abgebaut mit seinen neueren Filmen.
    Da sind meiner Meinung nach seine älteren Filme um längen besser. :rolleyes:
     
  8. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Yo, die waren eben noch etwas fantasievoller, siehe Indy und "Weißer Hai". Aber in letzter Zeit verfilmt er eben nur noch Vorlagen, zum Beispiel "A.I" oder jetzt "War Of The Worlds". Aber auch das tut er imo ganz ordentlich. Trotzdem sind seine älteren Werke immer noch meine Spielberg-Lieblinge ("Goonies" :D).
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich halte den Regisseur Spielberg für einenwahren Meister seines Fachs.
    Mit dem Menschen Spielberg(so wie er mir erscheint) habe ich so meine Probleme.
    Ich kann seine Selbsverlichkeit nicht so ab.
     
  10. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Hier der neuste Trailer zu Steven Spielbergs neuen Film " The BFG". Der Film basiert auf einer Geschichte von Roald Dahl.



    Ich habe übrigens das ganz starke Gefühl das Steven Spielberg es mit dem Film schaffen wird,bei mir das wohlige Gefühl zu erwecken was ich bei Spielberg Filmen wie E.T.- Der Ausserirdische und Hook habe.Wenn ich schon das "Amblin Entertainment" Logo sehe, überkommen mich ich schon kindliche bzw. nostalgische Gefühle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2016
    Minza, Dorsk und Antiriad gefällt das.
  11. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Cool, Spielberg ist auch ein Doom-Fan :D
     
  12. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich frage mich warum dieser Mix zwischen Realverfilmung und CGI-Film gerade so in Mode ist. Nicht das es mich wirklich stört. Aber irgendwie fände ich es schöner wenn der BFG selbst ein Schauspieler mit Maske wäre, statt komplett Motioncapure. Irgendwie sieht er so aus, als ob er dem Polarexpress entsprungen wäre. ^^
    Der einzige reale Schauspieler scheint ja das Mädchen zu sein, und vielleicht ein paar Szenen am Anfang und Ende wenn mit anderen Menschen interagiert wird. Womit Fantasiewelt und Realität getrennt werden. Als bewusstes, und beabsichtigtes Stilmittel vielleicht nicht mal schlecht. Aber ich glaube, dass Del Toro mit Pans Labyrith in dieser Beziehung wohl der Vorreiter bleiben wird. Naja, liegt vielleicht auch daran, dass ich ein Fanboy der alten Effektkunst bin.

     
  13. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Das ganze sieht schon zauberhaft aus aber ich verstehe nicht, wieso Spielberg und andere so auf diesen Faketrain abgehen. Da wurde vor Jahren schon diskutiert ob es bald keine Schauspieler mehr geben braucht aber wenn ich mir ansehe was daraus geworden ist, egal ob jetzt BFG, Warcraft oder Star Wars, dann ist der Einsatz von Computern bei Protagonisten und Antagonisten in der überwiegenden Mehrzahl überflüssig und eine ziemlich erschreckende Geldverschwendung. Mit echten Personen, Masken, Kostümen und Requisiten kann man soviel bessere Effekte erzielen aber irgendwie will man einfach nicht lernen, dass CGI ein großartiges Hilfsmittel ist aber schnell danebengeht, wenn man nicht damit umzugehen weiß und darin mehr sieht als es ist. Polar Express ist da ja auch ein gutes Beispiel.
     
    Mad Blacklord gefällt das.
  14. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Ich glaube nicht dass sich so etwas zeitgemäß und ansehnlich umsetzen lässt. Bei Pan hat man mit Figuren gearbeitet, deren Körpergröße menschlich ist, und die Kulissen konnten entsprechend weniger aufwendig gebaut werden. Bei BFG sprechen wir von einem etliche Meter hohem Riesen mit einer Umgebung ähnlicher Dimension, noch dazu der Interaktion mit Menschen, die kleiner sind als sein Finger - in Nahaufnahme und allem drum und dran.
     
    count flo gefällt das.
  15. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Solche Sachen wurden früher schon bewerkstelligt, King Kong und die weiße Frau, Die unglaubliche Geschichte des Mister C., Liebling ich habe die Kinder Geschrumpft, der Herr der Ringe, Ant Man. Und mit CGI kann man die Szenen ja trotzdem ganz gut zusammenfügen. Es wäre zwar aufwendiger, da man einige der Sets zweimal bauen müsste, bzw. mindestens genau so viel mit Blue Screen arbeiten müsste, aber in der Regel sieht es auch realistischer aus. Der BFG sieht jedenfalls nicht so ungewöhnlich aus, als ob es nicht ein Mann in einem Kostüm und Maske sein könnte. Auch wenn man ein paar der Proportionen vielleicht Nachbearbeiten müsste.
    Der Größenunterschied ist also gewiss kein Grund alles in CGI zu machen.
     
  16. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Ja, in Ermangelung von Alternativen, und sonderlich gut sieht das heutzutage nicht mehr aus. Bei Ant-Man hat man den CGI-Teil lediglich umgedreht und statt dem Zwerg den Riesen mit einem echten Schauspieler ersetzt.
    Ich meine, man kann es natürlich versuchen, aber ich denke, dass man am Ende ohnehin so stark mit CGI überarbeiten müsste, dass es keinen Unterschied mehr macht.
     
    count flo gefällt das.

Diese Seite empfehlen