Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Steven Spielbergs AI - Künstliche Intelligenz

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Squall, 17. Oktober 2004.

  1. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    Per suche habe ich nichts gefunden und hoffe das ich der ersde bin der den thread zu diesem film eröffnet.

    Jedenfalls kommt der film am 07 November auf Pro 7 ich freu mich auf den film da ich es versäumt habe ihn im Kino zu sehen

    [​IMG]
     
  2. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Da hast Du auch nicht viel verpaßt - zumindest meines Erachtens nach. Der Anfang ist noch recht gut gemacht und halbwegs vorstellbar, doch nach und nach driftet er immer mehr ins märchenhafte und kitschige ab und am Schluß ist es so vorhersehbar, daß ich sogar fast wortgenau die Sätze vorhersagen konnte, obwohl ich den Film (natürlich) vorher nie gesehen hatte - einfach nur noch platt.

    Aber andere Leute sind von dem Film begeistert, von daher: Geschmackssache. Mein Ding war es jedoch definitiv nicht. Bin froh, daß ich ihn nicht im Kino geschaut habe, sonst hätte ich mich über das rausgeschmissene Geld geärgert...
     
  3. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Tja - Da kann ich dir genau das Gegenteil sagen. "A.I. - Künstliche Intelligenz" ist einfach ein Bestseller-Film, der den Oscar verdient hätte, für den er nominiert wurde. Eine tragische Geschichte, um eine Familie in der "Zeit der Roboter", die, weil ihr Sohn im Koma liegt, einen Roboter als Adoptiv-Sohn aufnehmen. Monate vergehen und der Kleine wird immer menschlicher. Doch als plötzlich der richtige Sohn aus dem Koma erwacht und zurückkehrt, ist Einer zu viel im Haus. Der kleine Roboter, David (Haley Joel Osment) sein Name dreht durch - und wird prompt vor die Tür gesetzt.
    Jetzt macht er sich auf die Suche nach seiner "wahren" Mutter, die es aber leider nicht gibt, zusammen mit dem Playboy-Gigolo-Roboter Joe (einfach genial: Jude Law) und einem kleinen Robo-Teddy (gesprochen von Jack Angel).

    Für Fans von "Der 200-Jahre Mann" und überhaupt traurigen Filmen ein einfaches Muss!!

    @ Padme Naberrie:
    Aber das Ende musste irgendwie so kommen. Der Fakt ist ja, dass er dann in einer Welt ist, wo es keine Menschen mehr gibt. Aber stimmt schon - Das Ende ist ein wenig...naja...größenwahnsinnig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2004
  4. Remus

    Remus Gast

    Korrekt. Insgesamt lässt sich sagen: Ansatz gut und interessant, Ausführung mangelhaft, Schluss misslungen.
     
  5. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Ich fand den Film absolut gelungen und hab mir (deswegen) auch die 2-Disc Edition gekauft.
     
  6. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    ich fand den Anfang gut und auch den Mittelteil


    das Ende fand ich irgendwo doof
     
  7. Luthien Kenobi

    Luthien Kenobi junges Senatsmitglied

    Ich fand den Film wirklich großartig. Ich werde ihn mir auf jeden Fall wieder ansehen. Gut das Ende ist etwas, nun ja gewöhnungsbedüftig aber sehr rührend. Die ethischen Fragen, die hinter dem Film stecken und deren Umsetzung im Film finde ich gut gelungen und auch sehr gut erzählt. Die Effekte sind wichtig und eindrucksvoll, aber meines Erachtens nach stehen hier zum Glück die Figuren an sich viel mehr im Vordergrund und was sie fühlen. Ich mag diese "Neuversion von Pinocchio" sehr
     
  8. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    also wen das meine Luthien mag werd ich es wohl auch mögen ;)

    naja is ja bald soweit ^^ sind was ich auch sehr intresant finde sehr unterschiedliche meinungen hier ^^
     
  9. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Meisterwerk, ohne flax. ;)
     
  10. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Dem kann ich ohne weitere Kommentare nur zustimmen...
     
  11. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Ich finde der Film ist zu empfehlen. Alles ist irgendwie etwas sonderbar. Maschinen mit Bewusstsein. Die Menschen haben sich eher zurückentwickelt als weiterentwickelt (was das miteinander angeht). Alles sehr amerikanisch. Roboter sind Spielzeug und keine Soldaten. :alien Der Mensch stirbt an Überbevölkerung, Hunger, Naturkatastrophen...Krieg gibt es jedoch nicht. So ist die logische Konsequenz das der Mensch ausstirbt und der Mecha (Roboter) überlebt. Philosophie und Theologie gehen natürlich verloren aber die Wissenschaft entwickelt sich weiter. :cool:
    Eine Zivilisation der Menschen ohne Menschen, wie pervers. Ein wirklich tolles Gedankenexperiment. Interessant wird es aber erst wenn man sich mit einem K.I./A.I. Experten unserer Zeit darüber unterhält. :D
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    A.I. zählt als mein offizieller Lieblingsfilm... die Stiländerung wärend des Films (zuerst von einer Art Asimov/Dick Geschichte zu einer Spielberg Story und dann zu einem waschechten Kubrick) macht die Sache noch um einiges interessanter und die Enden (!) faszinieren mich jedesmal aufs neue...

    Einfach genial erdacht und perfekt umgesetzt: die Schauspieler spielen ihre Rollen großartig und die Pinoccio-Geschichte ist wunderbar wiedergegeben und nacherzählt.

    Jetzt brauch ich nur noch so Lovemechas :braue
     
  13. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich fand den Film eher langweilig. War übrigens meine erste DVD die ich mir kaufte, hätte lieber etwas anderes nehmen sollen. Er war gut gemacht und so aber Storymässig war er zu rührselig. Also das ist eine DVD die ich entweder verkaufe oder nie mehr ansehe.
     
  14. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    *Wow*Das ist mir noch gar nicht so bewusst geworden. Aber jetzt wo Du es sagst. Damals als er Kino lief war er in Berlin ja sehr "angesagt". Hab mich deshalb auch mit einem K.I. Experten getroffen. Musste aber feststellen das ich nicht auf der Höhe war :( Aber sehr interessante und Kompetente Diskussionen gab es trotzdem, weshalb ich den Film für ein kleines Wunder halte.
     
  15. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Fand ich auch, nachdem ich den Film gestern mit interesse gesehen habe. Gestört hat mich zuerst die "grandiose" Mad-Max-Waterworld-Arena-Einlage, die überhaupt nicht zum Gesamtbild paßte, daß endgültige Ende des Filmes war so kitschig, daß ich mich an meinem Essen verschluckt habe.

    Der Film strozte vor guten Ideen und Ansätzen, die aber leider nicht oder nur zu selten oder ansatzweise ausgenutzt wurden, wenn man einmal von logischen Fehlern absieht, die selbst bei einer Art High-Tech-Märchen wie AI einfach nur haarsträubend waren. Die Schauspieler waren sicherlich nicht schlecht, auch wenn man bei dem Jugen ein wenig zu sehr auf den "Süß mit Hundeblick"-Effekt gesetzt hat.

    Alles in allem halte ich den Film überschätzt und kann mich den Lobpreisungen nicht anschließen.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Darum gings aber halt: David wurde extra so erschaffen ;) Daß der gute Osment auch anders spielen kann zeigt er ja in 6th Sense :braue
     
  17. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    also ich fand den film ich sage einfach mal GENIAL ^^ nure das ende war wirklich zu kidschig aber sonst find ich war es ein top film !!! note 1-2 ^^

    Und hier noch ein gailes bild das ich gefunden hab Oo

    [​IMG]

    und wist ihr was mein neues lieblngspielzeug ist ?!!

    genau TEDDY !

    [​IMG]
     
  18. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Ich fand den Fil ganz nett , nur ich glaube Kurbrick hätte es viel besser gemacht. Leider wollter er es ja nicht machen. Die Story war gut , aber die letzten 20 Min oder wie viel das waren als die
    eingebunden wurden , haben wirklich geschadet . Da hätte man ende machen sollen.


    So ein Teil hätte ich auch gerne gehabt . War der eigentlich animiert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2004
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Verständlich... wenn ich mal tot bin, will ich auch keine Foren-Beiträge mehr schreiben :rolleyes: Kubrick ist gestorben! Sonst hätte er den Film schon gemacht ;)



    Wie hätten sie ihn sonst bei den Laufszenen umsetzen sollen? Er tritt zwar auch manchmal als Puppe auf aber größtenteils ist er animiert, ja.
     
  20. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium


    Aber die Idee hat er ( Sk) schon Anfang der 90 und da hatte er Spielber gefragt , ob er ihn mache wolle . Der wollte aber nicht , aber nachdem Tod , hat ihn die Witwe von SK Spielberg gedrängt und der hat dann zugestimmt. Also hatte Sk doch die möglichkeit ihn zu verfilmen.
     

Diese Seite empfehlen