Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Story] Gefangennahme über Denon [Imp, NR]

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Wonto Sluuk, 3. Juni 2011.

  1. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Gerade ist im Gespräch mit Mile Toral eine Idee für eine Unterstory der Schlacht von Denon entstanden.

    Wie schon im dortigen OP-Thread geschrieben, wird das Schiff meines Charakters Joya No - die republikanische Fregatte ›Galactic Dawn‹ - von einer planetaren Ionenkanone getroffen und dabei lahmgelegt werden.

    Nun kam die Idee auf, das wehrlose Schiff zu entern. Mile Toral würde den Befehl hierzu geben. Ziel wäre die Übernahme der Fregatte und die Gefangennahme der Offiziere. Trotz heftigen Widerstandes (es sind immerhin fast 1000 Mann an Bord) gelingt der Angriff; das Schiff müsste jedoch wieder aufgegeben werden, wenn die Imperialen sich zurückziehen müssen. (Auf diese Weise bleibt mir das Schiff erhalten.)

    Die republikanische Mannschaft verlässt bei der Niederlage das Schiff mit den Fluchtkapseln, die Jäger sind ohnehin im Gefecht. Aber Commander Joya No gerät bei der Verteidigung der Brücke in Gefangenschaft, eventuell auch ein paar seiner Offiziere.

    Was die imperiale Kriegsgefangenschaft dann im einzelnen bedeutet, das überlasse ich gerne der Phantasie der imperialen Mitspieler. Es ist alles erlaubt, was der Charakter ohne dauerhaften Verlust seiner Diensttauglichkeit überstehen kann.

    Natürlich soll Joya nicht ewig in Gefangenschaft bleiben. Vielleicht findet sich jemand, der ihn raushauen will? Könnte sein, dass das etwas für Jedi oder den Geheimdienst wäre. Falls sich hier keine Mitspieler finden, könnte man die Freilassung im Zuge eines Gefangenenaustauschs stattfinden lassen; auf Denon fallen sicher auch der Republik ein paar Offiziere in die Hände.

    -----

    Grober Ablauf:

    - Schlacht um Denon beginnt erledigt
    - ›Galactic Dawn‹ wird von einer Ionenkanone lahmgelegt erledigt
    - Mile Toral befiehlt einen Enterangriff erledigt
    - Kampf in den Korridoren der ›Galactic Dawn‹ erledigt
    - Commander No und andere Offiziere geraten in Gefangenschaft erledigt
    - Die Imperialen ziehen sich zurück, geben die Fregatte auf, nehmen aber die Gefangenen mit
    - Kriegsgefangenschaft
    - Befreiung durch republikanische Kräfte, oder aber Freilassung im Gefangenenaustausch

    -----

    Mitspieler bisher:

    - Joya No: Kommandant der geenterten ›Galactic Dawn‹, verliert den Kampf um sein Schiff, gerät in imperiale Kriegsgefangenschaft.

    - Mile Toral: Kommandant eines imperialen Verbandes; befiehlt den Angriff auf die ›Galactic Dawn‹, führt persönlich die ersten Verhöre durch.

    - Enterkommando: NSCs, Gesteuert von The Crusaders.

    - Befreier: AnakinSolo, Cattara Yalawar
    -----

    Offene Rollen:

    - Enterkommando und Verteidiger (wird wohl von NSCs gemacht, da alle SC-Soldaten auf Denon gebunden sein werden)
    - Joya Nos "Peiniger" (wer auch immer ihn gefangen halten und verhören/foltern will)
    - Die Befreier (NR-Militär, Jedi oder Geheimdienst)
    .- Ansonsten offen für Vorschläge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2011
  2. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Danke für die schnelle PN Antwort. Ich melde mich dann schonmal für die Befreiungsaktion, vermutlich mit Anhang :) .
    Ich glaube auch, dass es alles zeitlich passen wird!
     
  3. Shapeshifter

    Shapeshifter Wer hat Angst vor'm bösen Wolf?

    Bin dabei, wenn es nach Mile's Story spielt. Genaueres können wir ja üder ICQ absprechen ;)
     
  4. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Oh, dann musst du dich aber beeilen. Denon beginnt in etwa zwei Wochen. ^^

    Es spielt auf alle Fälle davor, da erst Denon eingenommen werden muss, bevor die Neue Republik irgendwie nach Corellia kommen kann.

    Grüße,

    Aiden
     
  5. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Ich bin ja dann praktisch erst ab der Befreiungsaktion dabei, denke das werden dann noch mahr als zwei Wochen sein, oder? :verwirrt:
     
  6. Shapeshifter

    Shapeshifter Wer hat Angst vor'm bösen Wolf?

    Danke :)
    Ich dachte immer sein Story spielt bei Denon ^^
     
  7. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Ah, okay. Die Befreiung seines Flottenoffiziers. Okay, bin jetzt eher von der Eroberung des Schiffs ausgegangen. Mein Fehler. ^^

    Ja, kann schnell passieren... Ist ja nicht schlimm. ^^

    Grüße,

    Aiden
     
  8. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Kein Thema! :kaw: Wie ich da mit Anakin von meinem aktuellen Standpunkt "reinrutschen" sollte ist mir ein Rätsel, aber wie schon per PN bemerkt gehabt - als Jedi-Teil bei der Befreiungsaktion wäre ich unheimlich gerne dabei! :)

    btw, mein "Anhang" ist übrigens Imperatrice Cattara Yalawar. Sie freut sich auch schon :braue
     
  9. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ja, nochmal zum allgemeinen Verständnis:
    Der Entereinsatz und die Gefangennahme werden während der Schlacht um Denon stattfinden und schon zu deren Beginn anfangen.
    Die Befreiungsaktion wird erst nach der Schlacht durchgeführt.
    Ich weiß nicht, wie knapp Denon und Corellia aufeinander folgen werden; es wäre mir nicht unlieb, wenn man die Befreiung dazwischen durchführen könnte, aber wenn das nicht klappt, stört es mich auch nicht übermäßig, die Schlacht zu verpassen.
     
  10. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ich pushe das Thema mal, denn mit der Schlacht von Denon, die ja quasi in diesem Augenblick beginnt, wird die Sache nun endlich spruchreif.

    Mile und ich sind nach wie vor dabei, es bleibt also generell beim geplanten Ablauf.

    Wie sieht es mit den übrigen Interessenten aus? Anakin, Cattara, ihr spielt Jedi zur Befreiung? Und Shapeshifter, du wolltest mit deinem Geheimdienstler ebenfalls an der Rettung teilnehmen? Ist das noch aktuell?

    Es gibt übrigens noch freie Rollen, falls jemand Interesse hat. Zum Beispiel hat sich noch niemand gemeldet, der die eigentliche Kriegsgefangenschaft inklusive Verhöre etc. durchführen will (Mile wird Joya ja nicht ewig an Bord behalten, sondern irgendwann an ein Lager oder sowas überstellen). Hier käme alles in Frage, was imperial (und sadistisch) ist.
     
  11. Cattara Yalawar

    Cattara Yalawar Senatsbesucher

    Also ich wäre noch dabei.Aber Anakin muss Cattara ersteinmal von Lianna abholen und zu seiner Padawan machen.
     
  12. Jamie Lindberg

    Jamie Lindberg Senatsbesucher

    Weiß nicht inwiefern die Befreiuungsaktion Jedi-only ist aber würde als GDler eigentlich da auch gerne mitmachen.
    Wär bestimmt ganz spannend und mein Char ist eh eher der GDler fürs praktische :braue

    Dauert ja bestimmt noch ein bisschen, bis das losgeht.
     
  13. Interesse, mit einem Mitarbeiter der Imperial Customs - dessen Bogen vermutlich morgen veröffentlicht werden kann - an dem Ganzen teilzunehmen, bestände auf meiner Seite grundsätzlich schon, da sich die Anwesenheit eines solchen Charakters auf Denon schlicht anbietet. Stichwörter: "Hydian Way" und "Corellian Run".

    Weniger praktisch ist natürlich, dass kein Gefährt à la Sternzerstörer (oder überhaupt ein Großkampfschiff) zur Verfügung steht, lediglich ein leichter Guardian-Kreuzer. Mit dem wiederum eine Nebulon-B-Fregatte anzufliegen ist - gelinde gesagt - dämlich. Es wäre also nötig, irgendwie "zufällig" in das Szenario hineinzurutschen.
     
  14. Joya No

    Joya No Republikanischer Captain

    @Jamie: Es spricht meiner Meinung nach überhaupt nichts dagegen, wenn Geheimdienst und Jedi diese Aktion gemeinsam durchführen. Sprecht euch am besten untereinander ab, wie ihr das unter einen Hut bekommen könntet. Wo Joya No gefangen gehalten wird, lässt sich jetzt leider noch nicht sagen; da haben die Imperialen noch ein Wörtchen mitzureden.

    @Tregor: Dein Schiff ist kein Supersternenzerstörer, das stimmt. Aber es sind generell auch weit kleinere Schiffe im Einsatz als ein Guardian-Kreuzer: Viele Jäger und Bomber. Also denke ich, dass auch dein Schiff nicht nutzlos sein wird. Auch deine 10 TIE-Jäger werden sicherlich dringend gebraucht.
    Zum Zeitpunkt des Enterangriffs auf die Fregatte wird die sowieso vollständig wehrlos sein, da sie von einer planetaren Ionenkanone getroffen wurde, die alle Bordsysteme lahmlegt. Bloß ob die Beteiligung deiner zwanzig Mann Besatzung an der Enteraktion wirklich Sinn ergibt, wage ich zu bezweifeln.
    Du könntest nach der Schlacht vielleicht die Überführung der Gefangenen in ein imperiales Lager übernehmen. Was meinst du?
    Ansonsten weißt du sicher besser als ich, welche Funktionen der Customs hier übernehmen könnte. Wenn du Vorschläge hast, nur raus damit.

    EDIT
    Das da links sind übrigens Schiff und Commander. Wie praktisch, dass ich vergessen habe, mich umzuloggen. ;)
    Wonto
     
  15. Cattara Yalawar

    Cattara Yalawar Senatsbesucher

    @Jamie Lindberg: Also soweit mir bekannt ist,ist das gar nicht Jedi-only.Ich halte es auch für etwas logischer wenn der Geheimdienst Anakin und Cattara aufgabelt.
    Anakin hat so schon gemeint,dass die Beiden viel unterwegs sein werden,also könnte der Geheimdienst ja Anakin als Jedi um Hilfe bitten,weil der grad in der Nähe ist.

    @Tregor Dovis: Wäre ja möglich das der Beschuss der Ionenkanone diverse Fehlfunktionen hervorruft und die Fregatte lahmlegt und es auch einer kleinen Gruppe von dem Guardian-Kreuzer es gelingt Joya No gefangen zu nehmen (Ja ich weiß,die Story sieht das anderst vor,aber das kam mir grad so in den Sinn).
    Oder aber der Guardian Kreuzer samt Besatzung wird mal kurzfristig für den Dienst in der Flotte konfesziert und ist bei dem Angriff auf die Fregatte dabei und als nächstes erreichbares Schiff eben das mit dem der Gefangene abtransportiert wird.
    Als dritten Vorschlag hätte ich noch (und den fände ich recht amüsant),dass,da die ›Galactic Dawn‹ ja geentert wird,Kommandant No sowie ein paar Offiziere versuchen das Schiff zu verlassen und bei der versuchten Eroberung eines der Landungsschiffe,hier dann der Guardian-Kreuzer,in die Hände der Imperialen fallen.(Die Retungskapseln können ja durch den Ionenbeschuss oder sonstige Schäden ausgefallen sein)

    Nachtrag:Ich sollte hin und wieder den Browser aktualisieren während ich tippe.^^
     
  16. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Joya No wird bis zuletzt die Brücke verteidigen und dabei gefangen genommen werden.
    Das können die paar Zöllner wohl kaum bewerkstelligen. Die Besatzung der ›Galctic Dawn‹ ist tausend Mann stark.

    Landungsboote und Fähren gibt es an Bord sowieso nicht. Und selbst wenn es sie gäbe: Die Invasion der Sturmtruppen geht vom Hangar aus. In diese Richtung entkommt niemand vom Schiff. Die Rettungskapseln werden benötigt, um die Crew zu evakuieren, wenn die Niederlage unausweichlich ist.

    Aber andere Offiziere gehen mit der Crew von Bord. Der Guardian-Kreuzer könnte sich zum Beispiel entschließen, die letzte abgekoppelte Rettungskapsel aufzubringen, und damit den Ersten Offizier fassen. Allerdings dürfte das nicht ganz einfach werden, das läuft ja mitten in einer gewaltigen Raumschlacht ab. Aber nichts ist unmöglich, wie wir wissen.
     
  17. Ja, mein Charakter (samt Crew) wird seine Vorteile wohl am besten im Raum ausspielen können, also abseits irgendwelcher Boarding-Operationen. Ich möchte mir keinesfalls anmaßen, ihm Taten zuzugestehen, die "realistisch" betrachtet kaum möglich sind - durch die Wahl der Rolle und des Schiffes ist das Ganze ja ein klarer Fall von eigener Schuld. Demzufolge wäre ebenfalls das Überführen Gefangener eher unsinnig, solange sich weitaus größere (und besser bestückte) imperiale Schiffe in der Nähe aufhalten - denen man sich faktisch unterzuordnen hat, was auch passieren wird. Der Einstieg in das Szenario wird also höchstwahrscheinlich durch temporären Anschluss an die Trägerkampfgruppe eines (bespielten?) Zerstörers erfolgen.

    Was der Guardian-Kreuzer dann während der Schlacht tun wird ... (vorerst) keine Ahnung. Sinnig wäre mit dem einschränkenden TIE-Modul wohl die Jagd auf ähnlich unbewegliche Bomber. Vorstellen könnte ich mir im späteren Verlauf, zumindest Teile des angesprochenen Verhörs durchzuführen, immerhin sollte ein Gegenspieler von Schmugglern und Piraten auf diesem Gebiet ein gewisses Maß an Erfahrung besitzen. ;) Aber derartige Dinge lassen sich notfalls noch besprechen, wenn es soweit ist.
     
  18. Mile Toral

    Mile Toral Imperialer Captain

    Nun, Mile Toral ist auch Mitarbeiter des imperialen Geheimdienstes und auch zusätzlich dazu ausgebildet, Verhöre durchzuführen.

    Da die Enterung inmitten einer Schlacht stattfindet, wird wohl daraufhin auf unnötigen Fährverkehr verzichtet ;-)

    Und da das Imperium verliert und sich zurückzieht, wird wohl No auf der Aquila bleiben ;-)

    Mein Vorschlag wäre deshalb, dass No, nachdem sich die Aquila nach Corellia zurückgezogen hat, von dort weiter transportiert wird. Das könnte dann dein Guardian übernehmen.

    @ Wonto: eine Nebulon-B dürfte schon ein paar Shuttle an Bord haben zum Crewtransport, aber du hast Recht wegen der Hangarenterung ist das sowieso obsolet.

    Wie sieht das jetzt eigentlich aus, Wonto, welcher deiner Offiziere wird gefangen genommen?

    Mile, wird No ja noch zum Captains Dinner einladen um dort evtl an Daten zu kommen ... und sollte das nicht klappen kommt No in die speziellen Gästezimmer der Aquila und wird dort weiterverhört :braue

    Allerdings überlasse ich den Sadismus gerne anderen Offizieren :P ;-). Auf der Aquila werden nach der Schlacht an imp Offs aktiv sein: Gorin Barrington (1O und bald Mitglied des GDs) sowie Robert Muldoon (Stellvertretender Kommandant der Bodentruppen)
     
  19. Ich freue mich schon auf das Verhör deines Kaminoanders. Ich hoffe du hast gutes Heilfleisch^^.
     
  20. The Crusaders

    The Crusaders NPC Armada und Kreuzritter mit Leib und Seele

    Würd entweder den Chef des Enterkommandos oder nen GD Kerl der Gorin unterstützt als NPC stellen. Wenn das nicht nötig wäre hätte ich noch einen NR GDler wo mitmachen kann
     

Diese Seite empfehlen