Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Storyline Star Wars

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von xXDarth EnemyXx, 14. August 2010.

  1. xXDarth EnemyXx

    xXDarth EnemyXx Imperialer Wächter

    Hey Leute, ich interessiere mich für eure Meinungen! Wie findet ihr die lange Storyline von Star Wars? Habt ihr vielleicht irgendwelche Punkte die ihr als Regisseur besser gemacht oder rausgemacht hättet?

    Ich persönlich finde die Storyline ein wenig kompliziert, aber sonst ist alles ein klasse Einfall!:D
     
  2. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Also ich finde die lange story line von star wars richtig klasse!
    also du redest jetzt schon vom EU oder?

    also ich finde es klasse, dass es so viele bücher etc. aus den verschiedenen zeiten gibt!
    da kann man sich aussuchen was man gerne mag und was nicht!
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dann bist du in nem Diskussionsforum ja richtig ;)

    Nur auf die Saga begrenzt empfinde ich die sechs Filme als Zusammenfassung von Anakins Leidensweg eigentlich nicht als lange, sondern manchmal sogar als zu rasch erzählt. Ansonsten genieße ich die Saga doch sehr.

    Wenn ich diese Geschichte erzählt hätte, wäre etwas vollkommen anderes herausgekommen. Liegt daran, daß ich nicht George Lucas bin und meine eigene Art habe, Geschichten zu erzählen.

    Kompliziert würde ich es nicht nennen. Natürlich hat die Saga mit den neuen Episoden gewisse Ebenen und Grauschattierungen erlangt und viele machen sich immer noch über Sidious Identität oder seinen Plänen zur Naboo-Blockade Gedanken, aber an sich ist es ein einfach erzähltes Märchen, das im Grunde für Kinder geschrieben wurde.
     
  4. Peter-der-Meter

    Peter-der-Meter Senatsmitglied

    ich finde die lange storyline nicht gut, weil eigentlich durchgehend krieg herrscht, seit der naboo-krise. etwas übertrieben das ganze. in den filmen funktioniert es natürlich, aber nach dem fall des imperiums sollte bitteschön frieden sein und es sollten nicht ständig noch viel stärkere und größere bedrohungen wie aus dem nichts auftauchen.

    in meinem canon taucht so etwas nicht auf. da ist nach rotj alles wieder gut ;)
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sagt aber schon der Name... Star Wars ^^

    Wenn ich mir so die reale Geschichte anschaue und da mal nachzähle, wie viele Jahre dieser Planet vollkommen kriegsfrei war, kann ich mich da nicht so anschließen. Zudem sprichst du ja gerade sicher vom Expanded Universe und da gibt es sehr wohl Jahre, in denen außer ein paar kleinen Konflikten eben schon galaktischer Frieden herrscht.

    Die meisten Kriege waren gegen weitaus schwächere Gegner und nur die Vong haben mal so richtig auf den Putz gehauen. Alles andere (sogar der zweite Galaktische Bürgerkrieg) waren eher nebensächlich im Vergleich zu den großen Konflikten.

    Aber das ist ja schon wieder EU und ich denke, der Ersteller dieses Threads hat hier nur auf die Filme verwiesen, wenn ich mir die Fragestellung mit "Autor" so anschaue.
     
  6. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Geht mir auch so.

    Was ich geändert hätte werde der Tod von Padme, den hätte ich weggelassen damit der Spruch von Leia in ROJ, mehr Sinn ergibt.
     
  7. moses

    moses Botschafter

    Ich finde Anakins Fall auf die dunkle Seite hätte länger dauern und besser psychologisch ausgearbeitet sollen.
     
  8. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Das sag´ ich auch immer wieder, aber auf mich hört ja keiner...
     

Diese Seite empfehlen