Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Strafe für Vergewaltiger

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Renegat 35, 8. Oktober 2002.

  1. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Am Wochenende hab ich in einer Zeitung einen Bericht gelesen, der sich mehr oder weniger mit dem Thema Vergewaltiger befasst.
    Wenn jemand ein Mädchen vergewaltigt un ermordet bekommt er Lebenslänglich, was bedeutet: 15 Jahre Haft.
    Aber diese Typen kommen zuerst in die Klappse und, wenn irgendso ein "Gutachter" sagt, dass er wieder gesund sei, bekommt er (der Vergewaltiger) Freigang und schnappt sich das nächste Mädchen. In der Zeitung waren als Bsp. 7 (?) Mädchen aufgeführt, die von Wiederholungstätern vergewaligt und ermordet wurden, weil diese wieder frei waren oder Freigang hatten.
    Aber wenn jetzt der Vater eines Mädchens hingeht, und den Vergewaltiger umbringt, was in meinen Augen mehr als gerechtfertigt ist, wird er wegen Totschlags oder Mord verurteilt.

    Die Strafen, die die Vergewaltiger bekommen, sind doch wohl mehr als lächerlich! Und diese Gutachter die größten Deppen! Die sollten bei jedem Wiederholungstäter wegen Fahrlässiger Tötung verurteilt werden! Aber nein, sie machen ja nur ihren Job!
    Ich kann mich noch genau an die Aussage eines Vergewaltigers im Fernsehen erinnern: "Wenn ich rauskomme, mach ich's wieder!" Das sagte er, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

    Ich finde, man sollte Vergewaltiger, die das volle Programm (Entführung, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung (mit Sex) und Tötung des Opfers) einfach für immer und ewig ohne Freigang und so wegsperren oder gleich erschießen. Oder noch besser: Ihn dem Vater des Mädchen übergeben, und wenn er mit ihm fertig ist, den Vergewaltiger, sollte er noch leben. erschießen.
    Und wenn ein Vater seine Tochter rächt, indem er den Vergewaltiger erschießt, sollte er nicht bestraft werden, da es vollkommen verständlich und auch richtig ist!
    Und bei Wiederholungtätern sollten diese sog. "Gutachter" gleich mit erschossen werden!

    Was meint ihr dazu?
     
  2. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Was ich davon halte?
    Also den Mörder, Vergewaltiger oder sonstwas zu töten ist wie immer keine Lösung (siehe Todesstrafen-Thread).
    Genauso wie Selbstjustiz was jawohl auf das gleiche hinausläuft.
    Diese System von wegen, "psychatrischen Gutachten und dann kann er gehen", halte ich für zu lasch.
    Psychatrische Betreuung ist ein muss für diese Typen. Wenn so eon Gutachter einen Fehler macht hat das fatale Folgen, deswegen gibt es auch immer mehr Anklagen gegen solche Gutachter, und schon einige Verurteilungen. Das Sytsem hat den Fehler erkannt und hoffentlich macht es was dagegen.
    Ausserdem bei besonders schweren Fällen wo eine Heilung oder eine Läuterung gar nicht in Sicht ist würde ich sofort Lebenslänglich mit folgender Sicherheitsverwaherung anwenden. Also in Haft bis zum Tode!
     
  3. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    chemische Kastration... ist aber nicht mit dem Grundgesetz vereinbar!
     
  4. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Aber den Vater genauso hart zu bestrafen wie den Vergewaltiger, finde ich doch unfair.
    Diese Gutachter machen andauernd Fehler...
    Sicherheitsverwahrung kann, laut dem Bericht, erst bei Wiederholungstätern als Strafe ganommen werden, was heißt, dafür, dass er für immer weggeschlossen wird, muss mindestens noch ein Mädchen sterben...

    Dieser Trhead ist ernst gemeint...
    Aber wenn's sein muss kann der Typ auch ein mädchen vergewaltigen, wenn er unfruchtbar ist oder er benutzt einfach einen Vibrator...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2002
  5. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Naja, also das Problem ist, daß das System versucht, jedem die Chance auf Resozialisierung zu geben.
    Ich halte weder von Todesstrafe etwas noch von Selbstjustiz. Dieses Auge-um-Auge-Prinzip bringt nur das Gegenteil, wie man an so vielen Beispielen aufführen könnte.
    Ich kann es aber verstehen, und ich weiss, was z.B. mein Vater mit dem Kerl gemacht hätte, der eine seiner Töchter angepackt hätte. Aber Selbstjustiz ist zu bestrafen, das ist klar.

    Das Problem am deutschen Rechtssytem ist auch, dass die Strafmasse nicht nur zu lasch sind, sondern auch ein fester Rahmen gelegt ist und nicht nach Präzidenzfällen geurteilt werden kann.
    Mal davon abgesehen, dass es einem noch relativ gut geht, wenn er in Deutschland ins Gefängnis oder in die geschlossene Psychiatrie kommt. Wenn ein Kinder- oder Frauenschänder in den Staaten ins Gefängnis kommt, kann man sicher sein, dass er als gebrochener Mann wieder rauskommt, wenn er raus kommt, und das hat er dann seinen Mitgefangenen zu verdanken....

    Und es ist schon komisch und schwer nachzuvollziehen, dass wenn du in Deutschland zu schnell fährst oder jemanden auf der Autobahn "nötigst" weil du zu dicht auffährst fast so lange ins Gefängnis kommen kannst wie ein Kinderschänder....
     
  6. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Wärst du dann dafür gewesen, dass, wenn dir oder denen/deiner Schwestern/Schwester etwas passiert wäre, und er euch gerächt hätte, ins Gefängnis kommt?
     
  7. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter


    chemische Kastration bewirkt auch, dass der Täter nicht mehr den Trieb verspürt (hab ich zumindest mal gelesen). Aber wie gesagt, nicht durchführbar.
     
  8. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Naja...ich hab mir gedacht, dass die Frage kommt. Wenn es wirklich meinen Vater betreffen würde, kann ich natürlich keine objektive Antwort geben.
    Ich bin nunmal der Meinung, daß Selbstjustiz keine wirkliche Lösung ist. Wenn jemand deiner Familie etwas antut, gehst du hin und tötest seine Frau, er geht aus Rache hin und tötet deine Tochter....wenn es so laufen könnte bräuchten wir keine Justiz und keinen Rechtsstaat...
    Die Beweggründe für eine solche Handlung kann ich aber nur zu gut nachvollziehen. Wenn man mitansehen muss, wie sein eigenes Fleischundblut getötet oder verletzt wird, und der Staat nicht im Stande ist, eine Sanktion zu verhängen, eine gerechte gibt es in diesem Fall wohl kaum, kann ich mir schon vorstellen, daß man selbst tätig wird.

    Und mir fällt zum verrecken der Name der Frau nicht ein, die vor ein paar Jahren im gerichtssaal den Mörder ihrer Tochter erschossen hat :rolleyes:
     
  9. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ich würde nicht seine Frau, sondern ihn töten.

    Ich kann bei solchen Sachen nie objektiv denken, da ich mich immer in die Lage der Eltern hereinversetze und sie nur zu gut verstehen kann, wenn sie diesen Typen umbringen.

    Noch was: Ich habe keine Tochter. Ich bin nicht mal verheiratet. wie auch, mit 14...
     
  10. Shylar

    Shylar Abgesandter

    abschießen, kastrieren oder bis zum tod hinter gittern! das sind so leute, wo ich mich dermaßen über unser rechtssystem aufrege.. das gibts schon garnicht mehr! die gehören NIE WIEDER auch nur ansatzweise in die normale umgebung zurück! knast bis sie zu grunde gehen! so einfach geht das! aber was macht unser staat? macht einen auf sozial, lässt die leute wieder laufen und dann gucken sie blöd, wenns gerade wieder passiert! :mad: :mad:

    da fällt mir ein film ein, dessen titel ich jetzt leider nicht mehr weiss! ist nach einem buch von john crisham! da geht es um einen (schwarzen) familienvater, der die (weißen) vergewaltiger seiner kleinen tochter erschießt und dafür selbst vor gericht kommt! also... ich kann verstehen, das er die kerle erschossen hat, denn ich, in dem fall dann als mutter, würde die vergewaltiger meiner tochter auch lieber tot als lebendig sehen! hab zwar noch keine kinder, aber das ist halt so meine meinung! ich könnte nicht in frieden mit der tatsache leben, das die leute dann relativ ungestraft davon kommen! die machen sich dann auch noch einen spaß daraus oder was!?

    gerade vergewaltiger gehören für immer vom erdboden! :angry
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2002
  11. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    Das deutsche Strafsystem basiert nunmal auf Wiedergutmachung bei materiellen Schäden, Resozialisierung bei Körperlichen Schäden und Sicherheitsverwahrung (zum Schutze der Allgemeinheit) bei schweren körperlichen Verbrechen. Wem das nicht passt der kann gerne mal einen Abstecher nach Saudi Arabien machen. Dort wird noch fleißig gesteinigt, abgehackt, erschossen und aufgehangen, halt so wie es einigen hier zu gefallen scheint. Rache als niederer Beweggrund kann keine Basis für ein zivilisiertes Rechtssystem sein.
     
  12. philiboy

    philiboy Offizier der Senatswache

    Geb ich dir recht, und den Gutachter mit zu erschießen finde ich auch vollkommen daneben! Strafe ok, aber gleich umbringen?
    Also so würde ein Staat außer Kontrolle geraten!
     
  13. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    @Mandalore
    Siehe meinen Post oben ;)

    Das Problem an diesem System ist aber einfach, daß die vorgegebenen Strafmasse einfach zu lasch sind. Es kann nicht sein, daß ein mehrfacher Kindenschänder oder Frauenmörder immernoch die Chance hat, nach 2 oder 3 Jahren frei zu kommen. Was hat das noch mit Resozialisierung zu tun?
    Aber auch dadurch wird keine weitere schwere Straftat gerechtfertigt.

    Und zu dem Film, den Shylar oben erwähnt hat...
    Du meinst Die Jury,nach dem Buch von John Grisham...
    Ja, dieser Film versucht mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln die Sympathien der Zuschauer auf den wegen Mordes angeklagten Carl Lee Hailey zu richten, und den Mord an den Vergewaltigern seiner Tochter zu rechtfertigen.
    Der ganze Fall ist eine schreihende Ungerechtigkeit und das Thema Rassenhass wird sowieso in den Vordergrund gestellt.
    Aber auch in diesem fall rechtfertigt kein Mord einen anderen. Und auch seiner Tochter ging es nach dem Mord nicht besser...

    @Renegat:
    Ähm, ja, das war beispielhaft gesprochen und nicht auf dich persönlich und deinen Familienstand bezogen :rolleyes:
     
  14. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Der Film ist die Jury und mit meinen lieblings Darsteller Samuel L. Jackson und ein guter Film.

    Und zu der Sache wenn ich mal Vater bin oder wenn das einer mit einer Freundin von mir machen würde, ich würde den Typen am liebsten was Gott weis antun, egal wie groß und kräftig der ist.

    Ich muss erlich sagen ich finde was da geschieht nicht richtig ein Vergewaltiger nach ein paar Jahren wieder auf freien Fuss zu setzen wegen guter Führung. Weil lebenslänglich auf 3 Jahre runterzugeben ist verrückt.

    Gut Menschen können sich ändern. Nur ist das Problem man kann in keinen Menschen hineinsehen, und den auf freien Fuss zu setzten ist eine Gefahr das er es wieder tut auf alle fälle gehört er eingesperrt und im Gefängnis abundzu einen Psychologen hingeschickt.

    Nur ich finde das rechtsystem auch zu lasch wenn er lebenslänglich hat soll er auf alle Fälle drinnen bleiben mindesten 40-50 Jahre das ist eh schon fast ein ganzes Leben ich denke als Alter Mann wird er nciht mehr dafür in der Lage sein und ich hoffe da müsste er es dann eingesehen haben.
     
  15. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Wenn ich so wie jetzt einen klaren Kopf habe und genau drüber nachdenken kann, dann würde ich auch sagen, das die Todesstrafe eventuell zu hart ist. Aber versucht euch mal vorzustellen sowas geschieht euerm Kind und der Täter wird freigesprochen oder kommt nach kurzer Zeit wieder frei und macht weiter, würdet ihr dann nicht zur Selbstjustiz greifen? Ich kann nicht genau von mir sagen, das ich dies nicht in Erwägung ziehen würde.

    Auf jeden Fall sollte dieser Schmarn mit den Gutachten aufhören, denn das ist zu lasch und die Realität zeigt doch, das die Gutachten nicht passen. Warum ändert das keiner? Warum schert sich da kein Politiker drum? Sowas wird von denen doch erst aufgegriffen, wenn eines von ihren Kindern von betroffen ist.
    Das ganze Gesetz diesbezüglich gehört gründlich über den Haufen geworfen und neudurchdacht von kompetenten Leuten.
     
  16. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Ein bekannter von mir ist Polizist(Mordkomission) und kennt sich deshalb mit solchen Leute aus.Er würde mit diesen wie folgt verfahren:
    Der Täter wird mit einem Nagel durch das Genital an einen Baum o.ä genagelt.Man legt ein Messer in seine Reichweite und legt dann ein Feuer.Den Rest könnt ihr euch ja denken:rolleyes:
    Gar nicht die schlechteste Idee,wie ich finde.

    Ansonsten bin ich auch für Lebenslänglich(Nicht 15 Jahre und danach Bewährung,wie es meißtens der Fall ist)
     
  17. Admiral Scorcan

    Admiral Scorcan Lt.Commander

    Also ich finde Lebenslang sollte auch wirklich lebenslang sein!So lange drin Stecken bis die Schweine ins Grass beißen!Das sage ich jetzt extra so den ich habe ne Tiefe abneigung und ein Tiefes Hassgefühl auf solche verbrecher!

    [Edit:Obwhol das was Kenix geschrieben hat auch perfekt passen würde!]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2002
  18. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Das die Strafen für Vergewaltiger viel zu niedrig sind, ist allgemein bekannt....
    Als Beispiel möchte ich einen Fall hier aus Bochum bringen, wo ein Mann seine Tochter(Stieftochter???) nachweislich über mehrere Jahre einige hundert mal missbraucht und vergewaltigt hat. Ratet mal, was er als Strafe gekriegt hat:
    (markieren)
    Ein Jahr.........auf Bewährung

    Für Vergewaltiger würde ich mir wünschen, daß sie eine Mindeststrafe von 8-10 Jahren erhalten. Wiederholungs- oder Mehrfachtäter mind. 20 Jahre.
    Freigänge für Straftäter sind sowieso der größte Witz dieses unseren Rechtsstaates......

    Von Folterungen und Verstümmelungen, wie manche es hier andeuten oder erzählen, berichten, halte ich soviel wie von einem Sprung ins kalte Wasser.....gar nix! :rolleyes:
    Zwar kann ich die aufkommende Lynchlust bei Angehörigen oder der Bevölkerung zB im Falle von Kinderschändern (-mördern) verstehen und nachvollziehen, aber richtig ist es auch nicht.
     
  19. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Horatio: Der 1 Jahr auf Bewährung bekommen hat und Lebenslänglich verurteilt wurde ich finde das eine Frechheit.

    Der macht das garantiert wieder.

    Ich glaube nicht das der nach einen Jahr was dazu gelernt hat.
    Wenn Angehörige Selbsjustiz machen wollen kann ich es verstehn in deren Augen.

    Auf jeden Fall sollten diese Leute im Gefängnis so fertig gemacht werden das sie sowas nie mehr tun. Nach 1 Jahr rauskommen, da fragt man sich echt was hat man hier für ein Rechtssystem ?

    Wo Vergewaltiger und Mörder wegen guter Führung schon nach 1 Jahr wieder rauskommen.

    Aber ob eine Mindeststrafe von 8-10 Jahren ausreicht ? Man müsste wissen ob suich der wirklich gebessert hat und nur dann kann er nach diesen 8-10 Jahren raus. Nur der Psychische Schaden den das Opfer erlitten hat, der bleibt.

    Auf jedefall gehören diese Leute ordentlich dafür bestraft.
     
  20. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Du kennst doch unsere Politiker: Die sagen einmal was und mit etwas Glück wird es in 30-40Jahren durchgesetzt oder klommt vor der nächsten Wahl wieder mal kurz zur Sprache...

    Doch! Tut er! Du brauchst mir nicht zu erklären, dass es so oder so strafbar ist, das weiß ich auch.
    Aber: Ich will mal Jura studieren und Staatsanwalt werden. Und ich weiß eins: sollte ich mal eine Tochter haben, der so etwas passiert, mach ich ihren Mörder kalt! Egal wie! Ein Kumpel von mir will bei die Polizei. Wenn es irgendwie geht, nehm ich mir seine Waffe. Wenn nicht, nehm ich 'ne Axt oder ein Messer! Ich würde den Mörder aber kaltmachen. Egal wie! Ohne auch nur mit der Wimper zu zucken oder dass es mit auch nur 1/1000 Sekunde leid tut! Vielleicht, dass ich meinem Kumpel die Waffe gaklaut hab, aber nicht um den Vergewaltiger! Und in diesem Moment wär mir auch egal, obich Staatsanwalt bin oder sonst was.

    In welchem Jahr? Der war keine Sekunde im Knast! Der hat 2-3 Jahre Bewährungszeit gekriegt, und wenn in den Jahren nichts vorgefallen ist, braucht er die Strafe nie abzusitzen.

    Noch zu Strafen: Hier hab ich eine, die ein Klassenkammerad mal vorgeschlagen hat:
    Den Vergewaltiger in einen Raum süperren und den Vater des Mädchens hereinschicken, der dann mit ihm machen kann, was er will.
     

Diese Seite empfehlen