Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Stress mit dem Vater

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Khabarakh, 5. Mai 2003.

  1. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    ich wollte euch mal um rat fragen, was ich machen soll, da ich im moment oft stress mit meinem vater habe. jedes mal, wenn ich ihn was frage, kommt ne blöde antwort, dann regt er sich auf, wenn ich ihm mal die meinung sag (die er meistens nicht versteht). oder: er verlangt immer, dass wir alle zusammen bei tisch sitzen, wenn's abendbrot gibt. normalerweise darf keiner zu spät kommen, selbst, wenn jemand noch was erledigen muss (sei es, was am computer machen oder noch was aufschreiben). wenn es 'abendbrot' geheißen hat, müssen alle sofort da sein. aber wenn er mal was unbedingt erledigen muss, is es ja selbstverständlich, wenn er später kommt. genauso, wenn ich was machen muss und sage 'gleich, ich muss schnell nochwas machen'... das akzeptiert er einfach net; ich muss SOFORT das erledigen, was er mir aufgetragen hat.

    bekommt jetzt kein falsches bild. ich mein, er is mein vater, ich will net sagen, dass ich ihn hasse oder sowas, eben nur, dass ich des öfteren stress mit ihm hab. vielleicht liegt's ja auch an meinem alter (siehe profil).
    danke im vorraus für eure hilfe
     
  2. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Ha! :D

    Das is doch ganz normal.. solche Geschichten kann jeder Pubertierende wahrscheinlich haufenweise erzählen. Ich persönlich habe zwar kaum Ärger mit meinem Vater, aber so ähnliche - aus meiner Sicht - kleinliche Probleme gibts bei mir auch ;)

    Ich denke, das beste ist es einfach so zu aktzeptieren wie es ist. Du musst dir immer folgenden Satz im Hinterkopf behalten: Je besser es ihnen geht, desto besser gehts mir.

    Walter
     
  3. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Ich denke das legt sich wieder... aus meiner lagjährigen Erfahrung mit meinem Oldtimer weiss ich, je seltener man sich sieht, desto besser versteh man sich mit seinen Erzeugern.

    HWC
     
  4. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Och du das kenn ich. Mein Vater ist auch so einer. Nur kümmert er sich überhaupt nicht darum was wir Kinder tun.

    Zoffen tun wir uns regelmäßig, wenn ich mich mal über was beschwere, und er keine Antwort weiß bei der er Recht haben muss (er muss immer recht haben, is halt so) dann sagt er "Quäck Quäck Quäck" und wundert sich wenn ich dann beleidigt bin. Einmal wars wegen nem ernstem Thema, ich schwör dir ich wär beinah auf ihn losgegangen, und ich bin wirklcih ein friedlicher Typ, und gegen Gewalt.

    Auf was für Fragen antwortet er denn so?
    Und konfrontiere ihn immer und immer wieder mit seinen Fehlern, animiere auch deine Familienangehörigen das sie das tun sollen, vielleicht hilft es ja, wenn er sieht das alle der Meinung sind das er was falsches macht.

    Zum Thema Abendbrot: Ist das immer zur selben Zeit? Wenn ja kann man sichs ja einteilen.
     
  5. @Khabarakh1186: Tröste dich, zumindest geht es dir in dieser Beziehung besser als Luke und Leia ;)

    Nun aber ernsthaft: Ich denke, es ist normal, wenn man ab und zu Konflikte mit seinen Eltern hat. Bei mir ist das nicht anders. Meine Eltern schreien auch manchmal, wenn ich zu spät zum Essen komme, weil ich noch schnell eine Nachricht beenden muss oder noch eine Hausaufgabe fertig zu machen habe. Außerdem nörgelt meine Mutter ständig herum: Ich sollte meine Hausaufgaben zu einem früherem Zeitpunkt erledigen, ich sollte mehr lernen...und das, obwohl ich eigentlich gute Noten habe...Es ist anstrengend! An meinem Vater stört mich, dass ich manchmal das Gefühl habe; nicht ernstgenommen zu werden. Ich hasse es, von ihm belächelt zu werden, nur weil ich Star Wars und HDR mag...Als ob ich nicht selbst wüsste, dass es bessere und anspruchsvollere Filme bzw. Bücher gibt. Und er - er sieht manchmal auch Klamaukfilme, bei denen ich teilweise sagen muss, die sind mir zu blöd. Außerdem müssen meine Eltern immer in allem Recht haben. Mein Vater würde niemals zugeben, dass er e v e n t u e l l auch einmal im Unrecht sein könnte...

    Wir sind also Leidensgenossen. Sieh's positiv, Khabarakh1186, irgendwann wird die Zeit kommen, in der du dein eigenes Leben leben kannst und dir nicht immer alles vorschreiben lassen musst.
    Tut mir Leid, dass ich dir keinen besseren Rat geben kann, aber ich habe genau die selben Probleme.

    PS: Ich hasse meine Eltern natürlich auch nicht!
     
  6. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    danke erstnal. es ist meistens schon gut zu wissen, dass es noch mehr menschen gibt, denen es so ergeht.
    @Senator LeiaOrgana: ja, is scho blöd, wenn jemand nicht eingestehen kann, dass er im unrecht ist. mein vater is genauso. was mich auch stört, ist, dass er anscheinend gar kein interesse an meinen hobbies oder ähnlichem zeigt. er könnte doch zumindest aus anstand fragen: 'was macht die schule?' oder: 'hast ne freundin?' ich zeichne gerne (manga-figuren). da könnte er fragen, warum die so aussehen oder wen die zeichnungen darstellen sollen.
    haja, auch egal...
     
  7. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Ähm, joa, in der Pubertät ist sowas eigentlich ganz normal. Das hat was damit zu tun, dass die Kinder lernen Selbstständig zu werden usw. Naja, ich verweise auf den Spruch von Sir Peter Ustinov in meiner Sig Oo
     

Diese Seite empfehlen