Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Suizid

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Caelvanis, 24. Juli 2003.

?

Selbstmord?

  1. Ja, habe schon mal dran gedacht

    18 Stimme(n)
    42,9%
  2. Ja, denke momentan drüber nach

    3 Stimme(n)
    7,1%
  3. Ja, habe schon einen Versuch hinter mir

    4 Stimme(n)
    9,5%
  4. Niemals!

    17 Stimme(n)
    40,5%
  1. Caelvanis

    Caelvanis Party hard!

    Nun? Hat sich schonmal jemand überlegt, den Freitod zu wählen? Oder vielleicht denkt jetzt grade sogar jemand darüber nach?

    Oder erscheint euch dasl Leben so lebenswert, dass er es nicht aufgeben will?
     
  2. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Nein, auf keinen Fall ;).
     
  3. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Och, an Selbstmord hab ich echt schon oft gedacht, aber

    a) bin ich wahrscheinlich ein zu gr0ßer Schisser, als dass ich mich jemals selbst killen würde
    b) wär´s schade um die vielen Leute, die sich nach meinem Freitod soviele Gedanken udn Vorwürfe machen würden

    Dennoch: Solangsam fange ich echt an immer unvorsichtiger zu leben, also ich habe nicht unbedingt Angst davor zu sterben, trotzdem würde ich mich nicht selbst umbringen ^^
     
  4. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Ich bin viel zu stur, um auch nur irgendwie den Kampf gegen den Rest das Universums aufzugeben, also kommt Suizid für mich nicht in Frage. :D
     
  5. SomebodY

    SomebodY Gesperrt

    Ich auch! ;)

    Also ich wette jeder hat in seinem Leben schon mal eine Situation gehabt, wo er an Selbstmord gedacht hat. Vielleicht nicht gerade Hara Kiri oder so. Aber irgendwas anderes... :rolleyes:

    Meine Erfahrung damit ist noch gar nicht so lange her. :rolleyes: :o

    Naja. Ich weiß nicht ob ichs gemacht hätte, wenn meine Freunde mich nicht abgehalten hätten. Es ist wichtig, erstmal darüber nachzudenken. Ob es wirklich keinen Grund gibt, warum man es lieber bleiben lassen sollte.
     
  6. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    JA ich hab schon mal drüber nachgedacht, ist aber schon ne ganze Zeit her
     
  7. Ich habe es mit 15 versucht. Allerdings wurde ich rechtzeitig von meiner Mutter gefunden, sie wollte eigentlich übers Wochende mit einer Freundin weg, aber das Auto ging auf der Fahrt kaputt, also sind sie wieder zurück gekommen.
    Ich habe damals im Krankenhaus immer wieder den Schlauch aus dem Mund rausgezogen, weil ich nicht wollte, dass mir die Ärzte helfen, aber inzwischen bin ich froh, dass mich meine Mutter gefunden hat.
     
  8. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Mal ganz im Ernst:
    Wer hat nicht schon mal (wenn auch nur einen Augenblick lang) daran gedacht?
    Klar, ob man es macht, ist immer eine andere Sache.... (nein, ich hab's noch nicht versucht....)

    Aber:
    Auch wenn ich das leben (öfter mal) für sch**ße halte, würde ich wohl keinen Selbstmord begehen...
    Es gibt ja immer eine Hoffnung / einen Plan, für die / den sich das leben dann doch lohnt...
     
  9. -Sh4dow-

    -Sh4dow- Senatsmitglied

    joa, 2versuche.. jetzt denk ich nich mehr dran, weshalb alles steht im suizid thread -.-
     
  10. Harakiri

    Harakiri Botschaftsadjutant

    wer hat nicht schon mal daran gedacht... tz. irgendwie sehr engstirnig. ich finde es irgendwie sehr herablassend und beleidigend für diejenigen die sich wirklich mit dem gedanken des suizid JEDEN TAG quälen. jo sicher gibts 10000 andere wie du oder du und sagen mal "ich bring mich um" aber es gibt auch DIE ANDEREN. ob es eine minderheit ist oder ob es viele sind ist egal. um die geht es wenn man (oder ich) über suizid redet. was ich noch sagen möchte... ich finde es sehr schade und traurig dass viele menschen erst ernst genommen werden wenn sie schon tod sind. wenn sich die allgemeinheit etwas mehr in seinen menschen gegenüber reinverstetzen könnte wäre die welt wahrscheinlich eine bessere welt.
     
  11. -Sh4dow-

    -Sh4dow- Senatsmitglied

    eben - die meisten denken sie wüssten wie es is und haben sowas schon mal durchgemacht, aber naja.. was soll man machen -.-
     
  12. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Oberflächlich daran gedacht habe ich schon mal. Allerdings bin ich nicht der Typ, der soetwas auch nur versuchen würde in die Tat umzusetzen.

    Ich kenne allerdings jemanden, der es wirklich schon ein paar mal versucht hat. Zum Glück hats nicht geklappt. Und ich hoffe, dass ich ihm helfen kann, falls er wieder in eine depressive Phase rutscht.

    mtfbwy,
    Yado
     
  13. Ich denke öfters daran, aber ich glaube nicht, dass ich jemals auch nur einen
    Suizid v e r s u c h anstellen würde, denn sobald ich meine depressiven bzw. melancholischen Phasen, die mich manchmal überkommen, überwunden habe, ist alles wieder in Ordnung.
    Ich denke also nicht, dass ich mich eines Tages umbringen werde - und das ist auch gut so!
     
  14. @ Harakiri

    Was für weise Worte, mein Freund. Leider ist es so, dass vielen Menschen die Zeit fehlt, sich neben ihren eigenen auch noch um die Probleme anderer zu kümmern. Dafür gibt es ja Fachstellen: z.B. die Sozialämter, die kirchlichen Seelsorgedienste, kommunale Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen usw. Und dann gibt es eine Insitution, die ist in diesem Fall die allerwichtigste, wenn es darum geht, Signale ernst zu nehmen: die Familie

    In unserer Gemeinde haben wir heute einen jungen Soldaten zu Grabe getragen, der sich während dem Dienst umgebracht hat.
    Eine schäussliche Tat, für die es nicht die geringste Erklärung gab. Hätte man von den Absichten gewusst, wäre sicher alles mögliche getan worden, den jungen mann von seiner Wahnsinnstat abzubringen. Aber wie so oft in solchen Fällen, hat niemand gewusst, wie es um die Seele dieses Mannes stand.

    Suizid ist ein Problem der heutigen Gesellschaft, aber nicht nur. Die Selbsttötung ist auch deshalb so populär, weil wir nicht mehr genug Vertrauen und Courage haben, unsere Sorgen und Ängste mit anderen zu teilen. Angst haben, wird ja immer auch als Schwäche ausgelegt. Suizid ist aber auch ein Protestmittel. So wie heute in meiner Heimatgemeinde, ist der Aufschrei und das Unverständnis gross, wenn sich ein junger Mensch das Leben nimmt. Wer seinen Hinterbliebenen Schuldkomplexe einreden will, hat mit einem spektakulär inszenierten Suizid die besten Chancen.

    Auch ich habe schon einen Suizid-Versuch hinter mir: mit Tabletten. Es war ein Spontanversuch, eine Trotzreaktion auf meinen Freund, weil der mich wieder einmal gar herablassend behandelt hat. Genützt hat es nichts. Ich habe weder meinem Freund noch mir selber etwas bewiesen, aber ich habe meiner Leber grossen Schaden zugefügt.

    Heute würde ich so etwa nicht mehr machen, auch weil ich in der komfortablen Lage bin, viele Leute um mich herum zu haben (durch die Kirche!) denen ich mich in der Not anvertrauen kann.

    mfg

    Wookie Trix
     
  15. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    *hüstel* man kann auch ohne die Kirche ne menge netter Leute um sich herum haben - Ja, da spricht der Atheist *löl*

    naja, Spass beiseite, ich denke ein Problem in der heutigen Gesellschaft ist einfach, dass es sowas wie eine wirklich gute funktionierende Familie so gut wie garnicht mehr gibt. Oft ist es doch so, dass beide Elternteile ( sofern überhaupt noch 2 vorhanden :rolleyes: ) arbeiten gehen müssen und es bleibt dadurch keine Zeit, sich um die Kinder zu kümmern, sich ihre Probleme anzuhören usw. Denn wo kommen denn die ganzen Assi Kids heutzutage her? Meistens aus Familien, wo die Eltern nie Zeit für ihre Kinder hatten und ihnen nie zugehört haben, wenn sie ein Problem hatten oder so. Und das führt in den krassesten Fällen zu Selbstmord, wenn man schon in der Familie niemanden hat, mit dem man über seine Probleme reden kann. Denn Reden und gegenseitiges Zuhören ist das wichtigste im Leben.....oder ums mit nem Werbeslogan auszudrücke:

    Kommunikation ist alles.....
     
  16. Licenze to kill

    @ an Heuli

    Klaro, da hast du völlig Recht. Darum gibts meiner Meinung nach nur eines:

    Nur solchen Eltern ein Patent für Kinder auszustellen, die sich der Aufzucht ihres Nachwuchses würdig erweisen.

    Aber eben: wie will man so etwas kontrollieren. Und wohin mit den Eltern, wenn sie versagen...:clone:clone:clone

    Ich denke, da hat aber auch die Schule noch einiges gut zu machen. Also in meiner Schulzeit habe ich zwar Rechnen, Lesen und Schreiben gelernt, aber nie, wie man im Leben mit Konflikten umgehen soll, wie man sich davor bewahrt, Verführern und Blendern wie meinem "Ex" auf den Leim zu gehen.

    Manchmal denke ich, mir wäre im Leben besser gedient, ich könnte nicht so gut schreiben, mich dafür besser gegen solche durchsetzen, die von der dunklen Seite der Macht beherrscht sind.

    greetings from zurich

    Wookie Trix
     
  17. Neelah

    Neelah Schnarchnase

    Ich hab schon mal drüber nachgedacht, nicht in dem Sinne "Oh mann,ich will mich umbringen", sondern einfach nur wie man darauf kommen kann, sich irgendwo runterstürzen zu wollen oder die Pulsadern aufschneiden zu wollen und wie man das alles im Kopf durchgehen muss, was man dabei wahrscheinlich denkt oder auch nicht...
    Aber letzten Endes würde ich nie auf die Idee kommen Selbstmord zu begehen...das wäre mir einfach nur zu absurd. Ich bin jemand, der das Leben liebt(so blöd das auch klingt) und von daher könnt ich es mir gar nicht erst vorstellen.
     
  18. wenn ich selbstmord begehe dann nehme ich ganz Deutschland mit in den Tod
     
  19. Erklärungsbedarf!

    Worin besteht die Logik einer solcher Anmassung?

    greetings from switzerland

    Wookie Trix
     
  20. Remus

    Remus Gast

    Eben. Geh in die Schweiz...da haste weniger Arbeit!:p ;)
     

Diese Seite empfehlen