Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

SW IV - typischer Film über Freiheitskampf?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Alter_Schwede, 22. September 2005.

  1. Alter_Schwede

    Alter_Schwede Zivilist

    Hallo,

    nachdem ich die letzten Themen sowie die Suchoption benutzt habe ohne zufriedenstelllende Ergebnisse kann ich hoffentlich diese Fage stellen ohne dass alle zu seufzen anfangen.

    In einem Gespräch mit Freunden von mir ist letztens die Frage aufgeworfen worden, ob man Star Wars IV als typischen Film über einen Freiheitskampf bezeichnen kann oder nicht. Wir haben dabei mit den wildesten Argumenten von typischen Charakteren, Gut gg. Böse - Konstellation, Kleidung, Anlehnung an andere Filme bzw. Geschichten geredet ohne einen wirklichen Konsens zu finden. Was meint ihr? Was macht den SW IV - Freiheitskampf einmalig - oder ist er doch typisch?

    Danke, Alter_Schwede
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2005
  2. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Betrachtet man SW IV einzeln, ist es ein typischer Freiheitskampf, möchte man meinen.

    Gut gegen Böse, wobei das Gute -wie immer natürlich- aus einer deutlich schlechteren Position heraus agiert, während das Böse auf scheinbar unendlich viele Ressourcen zurückgreifen kann, ständig die Oberhand zu haben scheint, letztendlich aber an einem kleinen Farmerjungen scheitert.

    Beispiele dafür gibt es etliche in der Geschichte des Films.

    Wie wäre es mit "Taran und der Zauberkessel"? :D

    Oder auch "Herr der Ringe"?

    Das absolut Böse gegen eine im Vergleich winzige Truppe Kämpfer, die für das Gute stehen...gab es so schon tausende Male...
     
  3. moses

    moses Botschafter

    wobei das böse verliert weil es zu blöd ist, ganz klassisch halt. ;)
     
  4. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ja, ich denke, man kann sagen, dass Star Wars ein Filmüber den Freiheitskampf ist. Aber typisch würde ich nicht sagen. Ein typischer Film hätte nicht so eine grosse Fan-Gemeinde. Das Atypische an dem/den Film/en ist ja, dass er/sie nicht in unserer Zeit und nicht in unserer Galaxie spielen gegenüber anderen Filmen, die man schon zu dutzenden gesehen hat.
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ein Film Noir ist in der Regel auch ein Krimi. Trotzdem rechnet man diese Filme eben dem Film Noir zu und nicht Krimi.

    Ebenso lässt sich Star Wars schlecht in ein spezifisches Genre einordnen.

    cu, Spaceball
     
  6. Alter_Schwede

    Alter_Schwede Zivilist

    "Betrachtet man SW IV einzeln, ist es ein typischer Freiheitskampf, möchte man meinen.

    Gut gegen Böse, wobei das Gute -wie immer natürlich- aus einer deutlich schlechteren Position heraus agiert, während das Böse auf scheinbar unendlich viele Ressourcen zurückgreifen kann, ständig die Oberhand zu haben scheint, letztendlich aber an einem kleinen Farmerjungen scheitert"


    du meinst etwas wie einen "fiktiven guerrilla-krieg" ?
     
  7. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Das ist es, was die Rebellen tun, ja.

    Wie im Lauftext schon erwähnt wird:

    "Rebel ships, striking from a hidden base..."

    Deswegen nennt man sie auch "Rebellen".

    Anstatt einen offenen Krieg zu führen, operieren sie aus dem Untergrund.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    In der Umgangssprache wird sowas auch "Terroristen" genannt, was hier im Grunde sogar mehr zutrifft ^^
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Minza

    Die französischen Freiheitskämpfer nach der Niederlage gegen Nazideutschland nennt man in der Umgangssprache Helden. Nur die Deutschen Offiziere haben sie Terroristen genannt. Das kommt immer auf die Sichtweise an.

    cu, Spacebal
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Natürlich kommt es auf die Sichtweise an, wobei hier zum kleinen Teil auch in Betracht gezogen werden sollte, wer gegen wen kämpft. Kämpfen die "Rebellen" gegen eine legal ins Leben gerufene Regierung? Oder kämpfen sie gegen eine Invasion und somit eine Besatzungsmacht? Die französischen Freiheitskämpfer kämpften gegen eine Besatzungsmacht, die ihr Land mit Gewalt an sich riß... die "Freiheitskämpfer" der GFFA kämpfen gegen die offizielle Regierung, die schon vor ihrer (freiwilligen) Reformation zum Imperium ihren Platz in der Galaxie hatte.
     
  11. Alter_Schwede

    Alter_Schwede Zivilist

    würde ich fast widersprechen wollen. Terroristen operieren mit dem Ziel, mit Gewaltakten Aufmerksam zu erzeugen. Und damit die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzten. Oftmals richten sich die strategischen Operationen auch gegen diese "Unschuldige Dritten". Das ist nicht das Ziel der Rebellen, oder zumindest interpretiere ich den Filmnicht so. Klar ist die Abgrenzung von Guerrillas und Terroristen sehr schwammig, aber ein Unterschied besteht denke ich dennoch...
     
  12. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Alter Schwede

    Guerrilla und Terrorist ist eigentlich das selbe. Ob jemand ein Held oder ein Terrorist ist entscheidet immer der Sieger. Egal ob es nun richtig ist oder nicht.

    @Minza

    Hitler hat eigentlich genau das selbe gemacht. Deswegen würde ich trotzdem nicht behaupten das es rechtmässig war auch wenn es dem Gesetz des deutschen Reiches entsprochen hat. Schließlich hat Hitler Gesetze nach seiner Fasson erlassen damit er so tun konnte als wäre alles rechtmässig gewesen. Dies wird auch heute so ausgelegt. Das hat übrigends auch die Bundesregierung gemacht. Laut meinem Hausarzt wiederspricht die 10,-€ Praxisgebühr geltendes Recht aber nachdem die Regierung dies per Gesetz festgelegt hat das man nun alle 3 Monate eine Praxigebühr zu bezahlen hat bleibt uns leider nichts anderes übrig. Hurra es lebe die Demokratie!

    cu, Spaceball
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nur nach den Filmen ausgehend, könnte man so argumentieren (bin da wieder zu EU "geschädigt"), wobei ich solche Sachen wie die Angriffe auf militärische Großbaustellen auch schon als Terrorakt sehe.

    Echt? Hitler hat sich in Frankreich als legales Staatsoberhaupt wählen bzw bestimmen lassen? Das wußte ich noch nicht... das haben wir in der Schule nicht durchgenommen :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2005
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Minza

    Nein Hitler hat sich als Reichskanzler ernennen lassen und sich zum Diktator erhoben. Das hat Palpatine auch gemacht...

    cu, Spaceball
     
  15. Alter_Schwede

    Alter_Schwede Zivilist

    @ Minza: zugegeben, ich kann nur auf der Basis der Filme argumentieren. Mein Wissen um EU tendiert gegen Null tut mir leid.

    @ Spaceball hab mal eben nachgeforscht, und teilweise Bestätigung gefunden. Es besteht auch inhaltlich eine Möglichkeit Guerillas und Terroristen zu unterscheiden. Hier 2 Versuche.

    http://bodo.subdomain.de/Terrorismus

    http://de.wikipedia.org/wiki/Terrorist
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du redest gerade sehr wirres Zeug ;) Ich rede hier von französischen Rebellen, die gegen einen Invasionskrieg der Nazis gekämpft haben und somit "Freiheitskämpfer" waren. Und du kommst damit an, wie sich Hitler in Deutschland an die Macht gemogelt hat... das hat damit rein garnichts zu tun, wie die Franzosen sich verteidigt haben. In Frankreich hatte Hitler rein politisch keine Macht und der Einmarsch der Truppen war illegal bzw ein Angriffskrieg... somit macht das den Kampf des französischen Widerstandes zu einer legalen Sache.

    Hätten die franzosen gegen eine legale französische Regierung (!) rebelliert, wäre das dann nichtmehr so legal von ihnen.

    Und jetzt komm mir bitte nicht wieder mit "Hitler wurde in Deutschland legal zum Reichskanzler" weil sonst schrei ich und das stört meine Nachbarn.
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Che war auch Guerrilla und hat einen Diktator vertrieben und dadurch geholfen ein kommunistisches Regime ein zu setzen, was einer Diktatur eigentlich sehr nahe kommt. Er ist ein Held, selbst bei meinen Eltern und grade bei denen hätte ich das nicht erwartet.

    Liess auch mal die Diskussionsseite bei deinem Wikipedia Linkk. Der deckt sich auch mit meiner Aussage das Guerilla und Terroristen an sich das selbe sind.

    Das kommt immer auf den eigenen Standpunkt an. Für mich ist Che auch ein bedeutender Freiheitskämpfer der Ideale hatte, aber das was er erreicht hat ist genau das Gegenteil von Freiheit.

    Kuba wurde durch Waffengewalt von einer Diktatur befreit und eine neue wurde eingesetzt.

    @Minza

    Nein du hast meine Aussage schlichtweg nicht verstanden. Hitlers Regime kam rechtmässig an die Macht.

    In Deutschland gabs auch Freiheitskämpfer die gegen die rechtmässige Diktatur gekämpft haben. Das brauche ich eigentlich nicht dazu sagen weil das jeder weiss. Auch Palpatines Imperium hat andere Planeten besetzt und dort wurde auch gegen das Imperium gekämpft. Von daher deckt sich das.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2005
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das stärkt nur meine Aussage, daß Truppen, die gegen die eigene Regierung vorgehen genausogut oder sogar eher noch als Terroristen gelten, als alles andere.

    Schon alleine, weil in dieser Fiktion (über die wir eigentlich reden) nicht alle ihre Akte als "freiheitsliebend" betrachten und sich unglaublich viele Wesen eben doch eher ein Imperium wünschen, da sie in diesem "freier" sind... letztendlich wollen die Rebellen der Allianz die Republik wieder einsetzen (darum auch ihr eigentlicher und offizieller Name: "Alliance to Restore the Republic"), die schon damals unglaublich korrupt und nichtmehr funktionsfähig war. Natürlich wollen das viele nichtmehr so sehen und ziehen da ein Regime vor.

    Und jetzt willst du mir gleich erzählen, daß sie auch rechtsmäßig in Frankreich einfielen und die Franzosen gegen das Gesetz verstießen, als sie gegen die Nazis vorgingen :braue

    Ja... diese Planeten können sich ja dann auch wehren und sich dabei "Freiheitskämpfer" nennen... aber die anderen können das nunmal nicht. Die kämpfen gegen ihre eigene Regierung. Da ihr Planet freiwillig Teil des Imperiums ist ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2005
  19. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Also mir hat Minza gesagt, SW ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse,
    sondern der Kampf
    Hell gegen Dunkel! ;)

    Obwohl ich für meinen Teil immer noch der Meinung bin,
    dass die dunkle Seite böse ist, da Habgier, Machtbesessenheit und vor allem sinnlose Gewalt, falsch sind...
     
  20. Alter_Schwede

    Alter_Schwede Zivilist

    Ok, ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen. Ich bleibe aber dabei dass es Akte gibt, mit einer gewissen Abicht und Vorgehensweise, nach der man den Akt tendenziell eher dem einen oder dem anderen zuordnen kann. Ist aber wohl wirklich Ansichtssache.
     

Diese Seite empfehlen