Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Syunk'eto

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Syunk'eto, 17. Juni 2006.

  1. Syunk'eto

    Syunk'eto Blüte des Gemetzels

    :: Grundlegende Informationen
    <hr>
    <TABLE width=100% bgcolor="#2E3A65" border=0 cellpadding=0 cellspacing=0><TR valign=top><TD>:: Name : Syunk'eto / Syun Keto
    :: Spezies : Lethan Twi'lek
    :: Geschlecht : Weiblich
    :: Alter : 18 Standardjahre

    :: Augenfarbe : Gelb - Orange
    :: Größe : 1.67 Standardmeter
    :: Gewicht : 56 kg

    :: Zugehörigkeit : Black Sun
    :: Herkunft : Kal'Shebbol, Kathol Sektor, Outer Rim
    :: Sprachen : Fließend Basic, Twi'leki, Huttisch
    :: Familie : Emiehk'eto (Vater, verstorben), Lorask'eto (Mutter), Riamk'eto (Schwester),
    Viink'eto (Schwester), Yelek'eto (Bruder), Qudok'eto (Bruder), Zulimk'eto (Schwester)​

    <TD>
    [​IMG]
    </TD></TR></TABLE>


    :: Rückblick
    <hr>
    Syunk'eto wurde als Ältestes von 6 Kindern auf Kal'shebbol geboren. Die ersten paar Jahre verbrachte sie in großer Ruhe und genoß eine glückliche Kindheit, außerdem besuchte sie die betreffenden Lehrinstitute.
    Doch zusehends eskalierten die Konflikte auf ihrem Heimatplaneten. Die Hutten, die sich seit wenigen Jahrzehnten auf Kal'Shebbol nieder gelassen und ein planetenweites Syndikat errichten konnten, gierten nach immer mehr Macht und gingen mit immer größerer Härte gegen die ansäßige Regierung vor, um ihre illegalen Machenschaften weiter voranzutreiben. Die Hutten versklavten immer uneingeschränkter die Twi'lek Kal'Shebbols und verkauften diese in die ganze Galaxis. Die Regierung und deren Behörden standen dem Handel hilflos gegenüber, zu groß war die Macht und der Druck der Hutten inzwischen geworden.

    Schließlich bildeten sich innerhalb der Bevölkerung Milizen, welche die Hutten zu vertreiben gedachten. Unter ihnen war auch Syunk'etos Vater Emiehk'eto , der einer der Anführer der Bewegung war. Er wurde jedoch im Kampf gegen die Söldner der Hutten getötet.
    In die daraufhin enstehende Lücke stieß Syunk'eto, die bereits zuvor gegen den Willen ihrer Familie aktives Mitglied der Milizen geworden war. Aufgrund ihres Charisma stieg die erst 16 Standardjahre alte Twi'lek zur Führungsperson des Widerstands auf.
    In blutigen Kämpfen, die noch mehrere Monate anhielten, konnten die Hutten und deren Handlanger schließlich zum größten Teil getötet oder vertrieben werden.
    Doch Syunk'eto fand noch keine Ruhe, ihre einst auf Kal'shebbol beschränkten Ziele gedachte sie nun auf anderen Planeten ebenfalls umzusetzen, die Unterjochung der Twi'lek durch die Hutten musste ein Ende haben. Die Black Sun, als Konkurrent der Hutten, war folglich ihr Ziel.




    :: Die Zeit danach
    <hr>
    Ihr erstes Ziel war Nar Shaddaa, das sie zwar einerseits aufgrund der Vielzahl an Hutten anwiderte, doch andererseits war ihr auch bekannt, dass sich dort eine Niederlassung der Black Sun befinden sollte, die sich in stetiger Konkurrenz mit den Hutten befand.
    Dort angekommen, traf sie in einer Bar zuerst auf den Droiden N-3270 und dann auf den dubiosen Kaylo Nod. Dieser schien zunächst nichts weiter als ein Taugenichts zu sein, doch schließlich stellte sich heraus, dass gerade er Kontakte zur Black Sun unterhielt, und mit einigem Druck seitens der Twi'lek erhielten sie und der Droide einen ersten Auftrag. Ihr Ziel sollten die Roche Asteroiden werden, von wo aus sie dann einige Waren nach Troiken transportieren sollten.

    Doch es kam anders. Auf dem Weg zu den Docks trafen sie auf 2 Männer, die sich als Mitarbeiter eines Tiergartens auswiesen und Hände ringend nach Hilfe suchten. Sie benötigten nur einen Pilot und boten die horrende Summe von 10.000 Credits, damit sie ein exotisches Lebewesen nach Bastion bringen würden.
    Zu verlockend war dieses Angebot und die Aussicht, bei der Black Sun sogleich Ansehen zu erwerben, als ob Syunk'eto und N-3270 das Angebot hätten ablehnen können. Nur Nod schreckte davor zurück, und machte sich alleine auf dem Weg zu ihrem vorigen Ziel.
    Als die Beiden jedoch das imperiale Zentrum erreichten, wurden sie postwendend verhaftet und es stellte sich heraus, dass die Männer imperiale Agenten gewesen waren, deren Motive jedoch im Dunkeln lagen.

    N-3270 wurde außer Gefecht gesetzt und die Twi'lek in das Gebäude des imperialen Geheimdiensts gebracht, wo man sie folterte um an die geforderten Informationen zu gelangen. Die eigentlichen Umstände klärten sich auf, doch aufgrund ihrer Mitgliedschaft bei der Black Sun sollten sie dennoch eine mehrjährige imperiale Haft verbüßen.
    Auf dem Weg zum Gefängnis Bastion wurde Syunk'eto jedoch wiederum von einem der imperialen Agenten entführt, der sie zu seiner persönlichen Sklavin machen wollte. Doch die zuvor unter Drogen gesetzte Twi'lek konnte sich aus der Gewalt des Mannes befreien und es kam zum Kampf auf Leben und Tod in dessen Apartment.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2006

Diese Seite empfehlen