Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - S02 - E20 - Death Trap / Tödliche Falle

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Laubi, 28. März 2010.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    4,3%
  2. 9

    17,4%
  3. 8

    26,1%
  4. 7

    30,4%
  5. 6

    8,7%
  6. 5

    8,7%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    4,3%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    TCW - Season 2 - Episode 20
    Death Trap / Tödliche Falle


    [​IMG]
    Boba Fett unter Clonetroopern

    [​IMG]

    Production No: 2.15 | Director: Steward Lee | Writer: Doug Petrie​

    Erstausstrahlung (US): 23. April 2010 | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (UK): 17. April 2010 | 17:30 Uhr (UK) / 18:30 Uhr (Deutschland) | SkyPremiere
    Erstausstrahlung (GER): 13. Juni 2010 | 19:00 Uhr Cartoon Network Deutschland

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 20 der zweiten Staffel - "Death Trap" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2010
  2. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Das riecht stark nach Boba Fett...:D

    Gruß, Kevora
     
  3. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Sieht wohl so aus, als gäbe das den Auftakt der TCW-Boba-Fett-Trilogie, wenn man sich mal die kurzen Zusammenfassungen der nächsten zwei Folgen ansieht... und schön, dass man Hondo und Florrum mal wieder zu sehen bekommt.
    Ach ja... und Bane soll ja in dieser Episode auch wieder mal einen Auftritt kriegen... find ich klasse.
     
  4. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Mir hat Hondo in der ersten Staffel sehr gefallen und Cad Bane sowieso...
    Freu mich auf die nächsten Kopfgeldjäger-Auftritte... ;)

    Gruß, Kevora
     
  5. star1138

    star1138 Rachsüchtiger Geist

    OH GOTT ! Ein 12 Jähriger und n Haufen Kopfgeldjäger schwören Rache.Das wird das Ende für den Jedi Orden.Rette sich wer kann. :D

    Aber imerhin sinds BOBA und BOSSK ! Juhuu
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Anscheinend wird sich Boba dann auch innerhalb den Rängen der etwas jüngeren Klone verstecken, wie er das auch schon in den Büchern gemacht hat...



    Und es gibt ein neues Promo-Video zum Thema...
     
  7. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Die Folge hat mir wieder richtig gut gefallen. Wie auch in der Folge zuvor ist die Animations-Qualität einfach richtig gut, die stimmungsvollen Bilder kommen richtig gut rüber. Boba merkt man seinen Hass auf Mace richtig an, aber er ist auch noch nicht so "hart", wie man ihn kennt (den einen Clonetrooper erschießt er z.B. nicht, sondern schaltet auf Stun um).... Nichts desto trotz gefällt er mir hier richtig gut. Storytechnisch ist noch nicht viel passiert, aber die Folge bildet ja glaube ich auch nur den Anfang eines Mehr-Teilers und dafür führt sie die Charaktere gut ein. Freu mich schon richtig auf die nächsten beiden Folgen. Wird bestimmt spaßig :kaw:
     
  8. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    dem ist nichts mehr hinzu zu fügen die folge war einfach nur klasse.
    schön war auch zu sehn wie viel reifer boba im gegen satz zu den anderen ist,
    er hatte ja auch die doppelte zeit um sich zu entwickeln.
    ich bin schon richtig gespannt auf die nächste folge
    ich hoffe da klären sie auch auf die boba und aura zusammen gekommen sind
    aber ich denke da werde ich entäuscht werden.

    also boba hätte eigendlich keine überlebenden zurücklassen sollen, dann hätte er es noch einmal versuchen können aber so... naja ma gucken was draus wird
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2010
  9. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Sehr schön fand ich das Design auf dem Sternenzerstörer. Erinnerte stark an die ganzen Schiff-Designs der OT. Auch die Musik ist mal wieder stark, als Boba seine "Kammeraden" zurücklassen muss.

    Die Geschichte selbst ist ganz nett. Schön zu sehen wie es mit Boba nach EP2 weiterging und so der Bogen zum OT-Charakter geschlagen wird. Auch gefiel hierbei, dass Boba noch kein skrupelloser Kopfgeldjäger ist und z.B. den Klontruppler nicht töten oder die anderen Kinder nicht opfern wollte.

    Gute 7 von 10 Punkten!
     
  10. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Optisch war alles im OT-Stil gehalten, toll! Vor allem die Geschütze erinnerten mit der Zielvorrichtung ganz stark an ANH.

    Boba ist ein interessanter Charakter, der offenbar noch viel Entwicklung vor sich hat, auch das gibt einen Pluspunkt.

    Weniger gut fand ich, dass Anakin und Mace schon wieder gemeinsam unterwegs sind. In den Filmen wird eigentlich deutlich, dass Mace nicht viel von Anakin hält, da finde ich ihre gemeinsamen Missionen doch eher deplatziert.

    Auch fand ich die Animationen der Charaktere (die Klonkadetten wirkten ziemlich hölzern) und den eher undynamischen Schnitt nicht so toll, was der Folge ein wenig an Dramatik genommen hat (besonders die Szene mit Aurra Sing hat IMO gelitten).

    Alles in allem freue ich mich aber sehr auf die Fortsetzungen!
     
  11. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Das also ist der Auftakt zur Boba-Fett-Trilogie und dem großen Staffelfinale der zweiten TCW-Staffel. Meine Erwartungen waren hoch... aber wurden zumindest durch diese Folge ersteinmal enttäuscht. Zu wenig passiert, zu wenig Action, zu wenig Spannung... einfach zu wenig. Nach dem bombastischen Trailer zum Staffel-Finale bin ich allerdings guter Dinge, dass da noch einiges folgt.

    Zu dieser Folge... schön zu sehen auf jeden Fall, dass die jungen Klone nun, da der Krieg ausgebrochen ist, bereits vor ihrer "Fertigstellung" Praxiserfahrungen sammeln dürfen, indem sie Acclamator-Kreuzer oder Korvetten besichtigen können, Zielübungen an echten Waffen machen und Jedi treffen. In diesem Zusammenhang sehr gut gelungen, fand ich den beaufsichtigenden Seargent der kleinen Klone, der quasi die Rolle eines Lehrers übernimmt (und frisurentechnisch sogar wie einer aussieht ;) ) und dem die Klone sehr am Herzen liegen. Die Erleichterung in seinem Blick gegen Ende wurde doch sehr deutlich. Und natürlich ist diese Form des Jungklon-Ausbildungsprogramms die beste Gelegenheit für Boba, in die Nähe seines erklärten Todfeindes Mace Windu zu gelangen.

    Auch die Klone unter sich fand ich eigentlich gar nicht mal so schlecht dargestellt. Bereits in diesem Alter sind sie alle schon recht individuell, was sich entsprechend auch in ihren Haarschnitten zeigt und obwohl sie Klone mit Gefügsamkeitssteigerung sind, wird durchaus deutlich, dass sie trotz allem noch Kinder sind und entsprechend Aufregung und Vorfreude beim Treffen mit den Jedi zeigen und sich auch untereinander und vor allem den "Neuling" Boba auch gerne mal ein bisschen ärgern. Insgesamt gefallen mir die bisher in TCW noch gar nicht vorgekommenen Jungklone in dieser Episode sehr gut.

    Und inmitten der Gruppe: Boba Fett. Unter Star Wars-Fans eine Legende, ein Name, dessen großen Einfluss auf das Star Wars-Universum kein Fan entgehen kann, egal, ob ihm der Boba-Hype zusagt oder nicht. Als erklärter Boba-Fett-Fan war ich furchtbar glücklich, dass auch Boba seinen Auftritt in der TCW-Kopfgeldjäger-Staffel (wo er meiner Meinung nach auf keinen Fall hätte fehlen dürfen) bekommen würde. Und auch wenn es sich hier noch um den jungen Boba handelt, der ohne seine charakteristische Rüstung den Kampf gegen Todfeind Mace Windu antreten muss, hob sich dieser perfekt von den anderen Klonen ab. Diese leichte Verachtung und Überheblichkeit, die stets in seinem Blick liegt, zeigen deutlich, dass er sich als einziger Sohn des Jango Fett fühlt, während alle anderen nur Klone sind. Und gerade seine enormen Leistungen bei der Waffenübung (das Geschütz bildet sehr gut jenes in ANH nach), bei der alle anderen Jungklone "versagen", sind bemerkenswert und zeigen sein weiterführendes Training unter seinem Vater und seine bereits im jugendlichen Alter überragenden Fähigkeiten, bei denen sogar erwachsene Klone nur bewundernd staunen können. Und doch erkennt man, dass Boba noch sehr jung ist und gelegentlich blitzt dann doch große Unsicherheit in seinen Augen auf, etwa wenn er von den zwei Klonen auf seinen einsamen Streifzügen ertappt wird. Ebenso zeigt er sich sehr zögerlich beim Töten, so betäubt er den Klonkrieger, der ihn bei seiner versuchten Sabotage im Reaktor erwischt, lediglich anstatt ihn zu töten und setzt sich dann auch sehr vehement für die Schonung der Jungklone ein, die sich mit ihm in der Fluchtkapsel befinden. Und auch wenn es durchaus realistisch ist (nach allem ist Boba nach wie vor noch ein Kind und die Tötung von Klonen, die aussehen wie sein Vater oder anderen Kindern, die aussehen wie er selbst, scheint doch etwas zu sein, vor dem er zurückschrecken würde), fand ich dann allerdings doch etwas zu viel, in Anbetracht dessen, was einmal aus ihm werden wird. Aber er hat ja auch noch einen langen Weg vor sich. Dennoch schön zu sehen, wie der Hass in seinen Augen aufflammt, als er Mace Windu begegnet und auch die Szene, in der er quasi mit Windu zusammenstößt, war ungemein gut gemacht.

    Ein weiterer schöner Aspekt der Folge ist das Andockmanöver der Korvette an den Jedi-Kreuzer... hier kommt schöne OT-Stimmung auf und erinnert an die Anfangsszene von ANH.

    Was die Jedi angeht: Anakin Skywalker und Mace Windu spielen hier quasi nur eine Nebenrolle. Anakin darf lediglich sein Bestreben vor den jungen Klonen anzugeben und von diesen bewundert zu werden nachgehen und Mace Windu sein Missfallen darüber äußern, auch wenn dies hier kameradschaftlicher und weniger kritisch zu geht, als man es bei der stark abgekühlten Stimmung in RotS erwarten dürfte. Vielleicht passieren im Verlauf der Trilogie oder der nächsten TCW-Staffeln ja noch ein paar Dinge, die Mace Windus Aussage, dass er Anakin nicht traut, mehr Gewicht verleiht.

    Enttäuschend ist meiner Meinung nach eher, dass Mace Windu (wir reden hier von einem der Obersten des Jedi-Ordens und dem größten Badass der Galaxis) weder Bobas gezielten Hass auf ihn, noch dessen Falle wahrnimmt und quasi nur durch pures Glück und die Beharrlichkeit eines Klonkriegers (der auch unmittelbar darauf dafür bestraft wird) dem sicheren Tod entkommt. Ist der Gefahrensinn der Jedi inzwischen schon dermaßen reduziert, dass selbst die besten Jedi so zu Tode kommen können? In TCW wird die Macht sowieso scheinbar immer nur dann angewendet wenn man sie braucht. In Staffel 1 spürt Luminara zum Beispiel eine Erschütterung in der Macht, als Ashoka sich im Kampf gegen Ventress befindet... aber Mace spürt keine Erschütterung als er in den sicheren Tod marschieren will? Andererseits scheint er dennoch etwas zu spüren, als er mit Boba zusammenstößt... sein kurzer misstrauischer Blick, den er Boba nachwirft, zeugt davon. Trotzdem... in dieser speziellen Szene wirkte Mace einfach viel zu schwach und unjedihaft.

    Admiral Kilian... hm, ja, mal nett einen neuen Admiral zu sehen, sonst eigentlich aber nichts besonderes über ihn. Erführt eben ein recht straffes Regiment auf seinem Schiff und scheint ein Admiral der alten Schule zu sein, was sich deutlich in seiner Weigerung, das Schiff zu verlassen, sondern stattdessen mit diesem unterzugehen, zeigt. Ob das heroisch ist oder einfach nur dumm, darüber kann man sicherlich streiten, abzuwarten bleibt, ob man ihn in der nächsten Episode nochmal wiedersieht.

    Die Explosion des Hauptreaktors und den großen Schaden, den das Schiff dadurch nimmt, war mir zu kurz und zu undramatisch, hier hätte man durch ein paar Sekunden längere Darstellung mehr erreichen können und auch die versuchte Notlandung auf dem Planeten hätte man sicherlich besser in Szene setzen können.

    Die Evakuierung der Jungklone in den Rettungskapseln, die wieder sehr schönes OT-Feeling hervorrufen, warf bei mir dann doch die ein oder andere Frage auf. Zum Beispiel: Was tut Boba da eigentlich genau, um die Rettungskapsel zu sabotieren. Für mich sah es so aus, als würde er einfach einen Knopf mit der Aufschrift "Rettungskapsel zerstören" drücken und genau dies passiert. Er öffnet da irgendwelche Bremsklappen, so erschien es mir und davon fällt zufällig eine aus. Ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren, aber für mich sah das eher zufällig aus, als irgendwie durch Bobas Zutun.

    Als sich dann aber die Slave 1 vor die Rettungskapsel schiebt.... muha, was kam da ein breites Grinsen über mein Gesicht. Und auch, als diese sich nachher wieder von der Rettungskapsel entfernt und man sie von vorne sieht, war das optisch doch sehr beeindruckend, es ist einfach ein geiles Schiff und ich freue mich darauf, bald mehr davon zu sehen.

    Aurra Sing: Für mich die Rettung der Folge, schön unheimlich und finster, wie die böse Hexe, die sie nunmal ist, wenn ich mit ihrer Stimme nicht wirklich zufrieden bin. Und als sie auf Bobas Frage, was mit den Jungklonen passiert: "What do you think?" zischte, dachte ich wirklich, sie würde sie umbringen. Das wäre allerdings vermutlich dann doch ein wenig zu viel für eine Kinderserie geworden, auch wenn es stärker und realistischer gewesen wäre, als sie einfach nur in der Rettungskapsel zurückzulassen. Ich freue mich auf jeden Fall auf einen weiteren Auftritt von Aurra in den nächsten beiden Folgen und auf den Kampf zwischen ihr und Ashoka, der ja auch noch aussteht... vielleicht darf sie ja sogar mal ein Lichtschwert zücken, auch wenn ich nicht davon ausgehe.

    Und im Hintergrund der Slave 1 stand dann auch schon Bossk bereit... ;)

    Der Schlussatz der Jungklone: "If he is like us, he'll realise he's wrong" war ein ziemlich guter Abschluss. Außerdem hat mir an der Folge an einzelnen Stellen, etwa als Boba die Kapse von der Slave 1 löst oder die Reaktoren des Schiffes zerschießt, sehr gut gefallen.

    Aber wie gesagt... es passiert noch zu wenig in dieser Folge und das, was passiert, wird oft nicht in vollem Ausmaß gelöst. Die folge stellt so eine Art Exposition fürden TCW-Boba ein und konzentriert sich daher mehr auf seine Ängste, Motivationen und Fähigkeiten. Action gibt es, abgesehen von der Explosion des Schiffes kaum, diese wird wohl in späteren Episoden folgen.

    Für mich nicht so gut wie erwartet, aber möglicherweise der Auftakt zu wesentlich Besserem. Von mir gibt es 6 von 10 in der Macht nicht zu spürende Sprengfallen.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sehr schöne Folge mit tollem Einblick in das Training der GAR und lauter Homage-Szenen an die alten Filme, wobei mir speziell der Nutzen der Stun-Funktion und die Musik beim Abdocken der Slave I vond er Rettungskapsel zusagte. Jetzt würde ich nur doch gerne wissen, warum sich Aurra mit Bob'ika abgibt und nicht einfach (wieder) die Slave I klaut ^^

    9 von 10 emotionalen Waisen
     
  13. Tessek

    Tessek Gast

    Ich sehs ähnlich wie master Tschonnes,

    - zu wenig Action / lahme Story
    - Plotholes (Mace Tür auf, Reaktorraum Tür auf, überall Tür auf... *g)
    - Boba wandert ziemlich einfach über das gesamte Schiff, keinerlei Codekarten nötig, keine dummen Fragen...
    - Aurra lässt Zeugen leben und flieht
    - Jedi nutzen mal wieder keinerlei Machtkräfte (ausser in der Not zur Rettung des Admirals)
    - Niemand bemerkt die Slave 1 (selbst die suchenden Jedi nicht)

    +Slave 1
    +Schiessübung (inkl. verängstigter R2 Einheit)
    +Mobbing unter Klonen (dabei dacht ich, die mögen sich alle -> kein Mobbing Gen *g)
    +Bossk Kurzauftritt
    +umso länger die Haare des Klonkadetten, umso sympathischer ist er ;)

    Um die Continuity mit der Buchserie zu vergleichen, fehlt mir noch zu viel Info. Wo kam Boba her und wo genau geht er jetzt hin. Denke am Ende der Trilogie kann ich da erst Vergleiche ziehen.

    Für die Eröffnung gibt es von mir 6 von 10 Kinnbärten. Kann quasi nur besser werden. :)
     
  14. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Insgesamt eine recht gute Folge, wenn sie auch noch ein paar Schwächen hat.
    Im Grunde ist hier in dieser Folge, wie schon Vorredner sagten relativ wenig passiert, die Action kam mir ein bisschen zu kurz. Boba und die Jungklone waren auf jeden Fall nett zu sehen, auch wenn ich Bobas Zurückhaltung bzw. sein Mitgefühl etwas deplaziert fand:
    Er ist Jangos Sohn, allen anderen Klonen überlegen und so sieht er sich auch. In Episode II war er immer recht wortkarg und schien eigentlich schon in diesem Alter durch Jangos Einfluss eher der kaltblütige Killer zu sein. Schließlich hat er auch nicht gezögert, Obi-Wan mit den Slave I Geschützen zu töten, oder? Wären diese Jungklone gute Freunde von ihm gewesen wäre es was anderes, aber er hat schließlich kaum Zeit mit ihnen verbracht und sie nur benutzt um an Windu ranzukommen.
    Wo wir bei Windu sind: Dass er so viele Missionen mit Anakin verbringt ist in der Tat seltsam. In Epi III scheinen sie sich nicht wirklich gut zu kennen und Mace misstraut Anakin ja massiv ... wirklich komisch, hoffentlich passiert da noch irgendwas entscheidendes.
    Die Macht ist mir in TCW auch etwas suspekt: Mal wird sie benutzt, mal wieder nicht. Es gab schon zahlreiche Folgen, in denen der Einsatz der Macht völlig logisch gewesen wäre (z.B. als Obi-Wan auf Mandalore diesen Terroristen verfolgte? Wieso hält er ihn nicht einfach mit der Macht fest anstatt ihm hinterherzurennen?!).
    Noch ein Wort zu Aurra Sing: Ich finde es auch ein bisschen komisch, wieso sie und Bossk Boba so "nett" behandeln bzw. ihm überhaupt helfen. Das sollte noch näher erklärt werden, das Ende war aber auf jeden Fall cool, auch wenn ich irgendwie gedacht (gehofft) hätte, dass Aurra die Rettungskapsel einfach mit einem Slave I Geschütz abschießt. Ich meine, warum riskieren dass die Klonbälger gerettet werden und was ausplaudern?

    Gebe mal 7 von 10 Klonkiddies
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wobei ich gerade die Auseinandersetzung in der Folge als sehr vielsagend sah... hier erkennt Windu erneut, wie Skywalker tickt und dies erzeugt weiterhin den schlechten Eindruck, den der Meister von seinem jüngeren Kollegen hat.
     
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Die Episode fand ich jetzt besser als erwartet.

    Was mir nicht gefallen hat war dieser Drill am Anfang. Schließlich wurden hier Kinder gedrillt.

    Der Score hörte sich stellenweise wie der "The Good, The Bad and the Ugly" Score an. Das hat mir recht gut gefallen. Ich überlege jetzt nur obs da auch eine Anspielung an einen Leone Film gab.

    Am Ende kam mir dann endlich in den Sinn woran mich die Gesichter der Figuren schon länger errinnern. Die Gesichter der Kinder errinnern mich stark an das Design der Köpfe von den Puppen der Thunderbirds.
     
  17. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Durchschnittliche Folge. Es gab zwar einige schöne Szenen, wie zum Beispiel das Andocken der Korvette, aber so richtig überzeugend war es nicht. Boba kann sich z.B. viel zu einfach abseilen. Die Schüler gehen in 2er Reihen und seinem Nebenmann fällt nicht auf, dass sein Nachbar fehlt?
    Boba muss auch seine Gefühle gut unterdrücken können, dass die Jedi seinen Hass nicht gemerkt haben.

    Gut gefallen hat mir der Auftritt von Aurra Sing, aber hier habe ich mich ebenfalls gefragt, warum sie Boba geholfen hat? Hoffentlich wird das noch genauer beleuchtet.
    Am Schluss dachte ich auch kurz, dass sie die Kapsel in Weltraumstaub verwandelt, dass wäre aber wohl wirklich für die Serie zu viel gewesen.

    06/10
     
  18. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ach nach Genickbrüchen, tödlicher Folter und Aurras Gnadenschuss bei nem Senatsoldaten, hätte ich es irgendwie fast doch erwartet, anderseits Kindermord kommt wohl in einer Kinderserie wirklich nicht schlecht.

    Alles in allem fand ich die Folge auch ganz gut, sie hatte halt die von den Anderen schon angeführen Probleme mit der Macht und Bobas rumschleichen. Dennoch weil ich Bounty Hunter mag und die Folge optisch wirklich sehr gelungen war…

    8 von 10 schottischen Admirälen.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Schöner Freudscher :D

    Es gibt vermutlich dutzende Erklärungsmöglichkeiten, warum Aurra hier nicht ernsthaft durchgegriffen hat. Vielleicht sehen wir die Konsequenzen und eine Aufdeckung dieser Frage ja schon nächste Woche... vielleicht war es einfach nur ein "Fehler", der sich wirklich durch eine der Zielgruppen erklären läßt. We'll see...
     
  20. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    War glaube ich wirklich so gedacht, sonst schieb ich es auf die Grippe. :p
     

Diese Seite empfehlen