Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - S04 - E06 - Nomad Droids

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 1. Oktober 2011.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    4,8%
  2. 9

    4,8%
  3. 8

    19,0%
  4. 7

    9,5%
  5. 6

    19,0%
  6. 5

    14,3%
  7. 4

    9,5%
  8. 3

    9,5%
  9. 2

    9,5%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 4 - Episode 06 - Nomad Droids

    [​IMG]

    [​IMG]

    Production No: 3.21 | Director: Steward Lee | Writer: Steve Mitchell & Craig Van Sickle ​

    Erstausstrahlung (US): 14. Oktober 2011 | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 06 der vierten Staffel - "Nomad Droids" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2011
  2. DreaSan

    DreaSan Senatsbesucher

    Wow! Nomad Droids hat mir tausend mal besser gefallen als erwartet. Viele nette Ideen die sich nahtlos ins bestehende SW-Universum eingefügt haben. Keine Kanon-Brüche und super Atmospähre.

    In Mercy-Mission fand ich die Elfe etwas unpassend aber hier hat sich einfach alles richtig angefühlt.

    Gehört zu meinen absoluten TCW-Highlights.
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ziemlich interessante Folge :) vor allem das „Ameisenvolk“, 3Pos Tyrannenmord, mit ihrer frischen „Demokratie“ ;)

    Das mit den Pitdroids war etwas vorhersehbar, anderseits war das Jägervolk wohl importiert und hatte einfach nicht viel Erfahrung mit Holotechnologie. ^^

    Bonuspunkte für Piraten und Gladiatordroiden =)

    Und die nette Linie ;) „General Grievous has fled“
     
  4. Also die Folge war wirklich gut! Die Musik hat gepasst, die Kampfszenen (die so nebenher abliefen) zwischen Galia und Grievous waren gut, die Handlung war unvorhersehbar und die Folge war handwerklich einfach gut gemacht! Und ich glaube R2 hat das erstemal in Star Wars GELACHT?!! :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Oktober 2011
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mehr! Ich will mehr! "Droids go TCW" ist einfach nur genial.

    Vielleicht kommt ja jetzt die Droids Serie mal doch mal raus *mir das einred*


    10 von 10 Piraten Droiden
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Leider schon wieder eine schwache Episode. Zuerst gabs die TCW-Varianten von Gullivers Reisen und dem Zauberer von Oz im Schnelldurchlauf, dann wurden noch schnell Droiden-Gladiatorenkämpfe drangehängt und schon hat man eine Episode, die für die Katz ist.

    Sehr schön anzusehen waren die Weltraumszenen und der erste Planet, aber ansonsten hatte die Episode nichts zu bieten. Eine reine Füllfolge ohne inhaltlichen Wert. Anstatt sich mal wieder auf die Klonkriege zu konzentieren und eine schöne Raumschlacht zu zeigen, nur Droidengeplänkel. Dazu noch ziemlich dämliche Kleinigkeiten, wie etwa das Grievous das Piratenschiff (oh... Weequaypiraten... schon wieder) für Zielübungen benutzt. Gerade erst aus der Schlacht raus, schon macht man ein paar Zielübungen... ja klar. Und wenn ein Astromech so ein guter Pilot ist, wozu sitzen dann eigentlich noch Menschen im Cockpit?

    Wirklich gut war nur die Szene mit dem lachenden R2-D2 und die hervorragenden Weltraumszenen. Das ist das einzige, was diese belanglose Episode von einem Debakel retten kann.

    5 von 10 zermatschten Alienkönigen
     
  7. Jetzt wo du es sagst wirkt die Szene doch ziemlich konstruiert, das zufällig Grievous da lang fliegt wo R2 und Goldjunge von Piraten aufgelesen werden...Wieso ist er nicht damit beschäftigt Galia zu foltern und ein paar Infos aus ihr rauszukriegen?! Statdessen steht die besagte da so rum als wäre sie ein Mitglied der Brückenbesatzung?! :verwirrt:

    Logisch wäre das Grievous mit maximaler Überlichtgeschwindigkeit die nächste sichere KUS Basis ansteuert statt mit unterlichtgeschwindigkeit hinter Piraten herzugurken und drauf zu warten das die republikanische Verstärkung eintrifft?! :verwirrt:

    Ich bin jetzt ganz schön verwirrt durch diese Folge..Vielleicht hat Filoni schon mit unterbewusster Tele Hypnose begonnen?! Wir sollten mal die Folge in Superzeitlupe als einzelne Frames abspielen ob nicht ein paar geheime Botschaften reingeschmuggelt wurden wie "DU LIEBST TCW", "TCW IST TOLL!", "DIESE GESCHICHTEN SIND GAR NICHT UNLOGISCH!" :confused:
     
  8. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Der Anfang der Folge mit C3PO und R2 im Korridor mit den schießenden Soldaten hat an ANH erinnert, ein schöner Start.
    Die beiden Droiden im Y-Wing fand ich schwach und ich hab mich wie MK auch gefragt, warum denn dann überhaupt Menschen fliegen, wenn Droiden das ebenso können...

    Der Gullivers Reisen Teil war ziemlich durchgehetzt und wenig überzeugend.
    Im folgenden Abschnitt wurde es nicht besser und die Pitdroids dahinter fand ich ziemlich schwach.
    Dann ging es weiter mit "Robot Wars", dem schwächsten Teil der ganzen Folge.
    Die dämlichen Kampdroiden sind mal wieder mit dabei. Und wieso Droiden Zielübungen brauchen frage ich mich auch. Das einzige was mir dazu einfallen wäre, dass die Ausrichtung der Waffen getestet werden sollte, aber dann wäre auch nicht so ein Dauerfeuer notwendig.
    Insgesamt waren die Geschichten der Folge viel zu gehetzt. Theoretisch hätte man da mehrere Episoden draus machen können. Aber ob die mir besser gefallen hätten wage ich zu bezweifeln.

    Das einzige was mir gefallen waren die Szenen am Anfang und am Ende. (Nein, nicht Vor- und Abspann ;) ) Nur darum bekommt die Folge noch

    04/10
     
  9. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Tolle Folge. Zu keiner Sekunde langweilig, durchgehend witzig, interessant und sehr, sehr abwechslungsreich.
    Meiner Meinung nach die bisher beste Folge der Staffel mit Abstand. Auch wenn, oder vielmehr vorallem weil sie so alleine stehen kann und wenig mit den Klonkriegen zu tun hat.
    Ich war begeistert ^^

    10 von 10 zerstörten Reaktoren
     
  10. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Wow, na das war mal eine trippige Folge. Hatte Anleihen von Alice im Wunderland und ich stehe ja auf so einen Mindscrew. Die vielen unwahrscheinlichen Zufälle fallen auf, lassen an die Macht des Schicksals denken. Jedes Mal wird's nix mit dem Frieden. Zuerst frisst sich die frischgebackene Demokratie selbst (passiert ja in Real oft genug) und dann sprengt sich die Revolution selbst in die Luft. Ich frage mich, was die Macher damit aussagen und das ich mich überhaupt frage, ist schon mal positiv zu bewerten. Nur der Part mit den Piraten war eher unnötig.

    Wenn schon surreal, dann bitte volle Kanone, so wie hier (im Gegensatz zur vorherigen Folge, die weder Fisch noch Fleisch war).

    Trotzdem wäre eine "normale" Episode bald wieder nett.

    8/10
     
  11. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Also irgendwie ging mir da alles ein wenig zu schnell. Und dafür das das eigentlich eine kleine Witzige Folge sein sollte auch ziemlich brutal, und trotzdem irgendwie total kindisch, vollgestopft mit Klischees.

    Vorsicht Spoiler!

    Eine Raumschlacht bei der ein Republikanischer Kreuzer zerstört wird.
    Dann bei Liliputtanern deren Anführer mal so eben zerquetscht wird, und beim Abflug mal so nebenbei der Rest gegrillt wird.
    Dann eine auf einmal beim Zauberer von Ozz der von Pit Droids bedient wird. Die bisher ja eigentlich eher als von minderer Intelligenz dargestellt worden sind. Und einen Abgang mit einer Riesen Explosion hatten.
    Dann auf einmal bei Piraten die so mal nebenbei eine Droidenkampfarena haben und so abgelenkt sind das nicht mal den Sep-Kreuzer mit Grivous und Adi Gallia bemerken. Dieser wird natürlich ohne Grund für Zielübungen abgeschossen.
    Dann sollen die beiden auf dem Sep Schiff eingeschmolzen werden aber die republikanische Flotte taucht dann dann natürlich gleich mit einem halben Dutzend Schiffe auf und rettet so die Droiden. Währned man von der Befreiung Gallias nicht mit bekommt und Grievous wie üblich die Flucht ergreift.
    Wo der rest seiner Flotte vom Anfang der Flotte abgeblieben ist bleibt aus und auch warum Grievous nicht schon längst in den Hyperraum verschwunden war.

    Also entweder war das die coolste Folge TCW evoooar :rolleyes: oder ein hektisches Durcheinander welches auf Zufällen beruht und wo nichts wirklich Sinn macht.
    Naja das dürfte wenigsten Freunde im Weltall gewesen sein damit sie mal zum Klonkrieg zurückkommen können.

    Aber im ernst. Mir kommt es so vor als ob TCW nicht weiß welches Publikum sie eigetlich ansprechen wollen weshalb sie da lieber alles Grob mischen und das sieht man an dieser Folge perfekt. In der Beziehung ist selbst My Little Pony bald besser. :p
     
  12. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Diese Gullivers-Reisen Episode fand ich jetzt nicht sehr aufregend. Die Idee dahinter war ja ganz nett aber mein Fall war die Episode definitiv nicht.
     
  13. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Nach 3 Gungan-Folgen nun die zweite Droiden-Folge hintereinander.

    Der Beginn ist ne schöne Hommage an EP4. Wieder sind R2 und 3PO in einem Korridor zu nem angegriffenen Schiff. Wieder müssen die beiden fliehen.

    Damit beginnt deren Odysee. Leider war diese eindeutig schon zu viel des Guten. Erst die Winzlinge welche wie aus Gullivers Reisen erscheinen, denen sie "Demokratie" lehren bis hin zu den Droiden-Gladiatoren-Kämpfen und die Separatisten die sie für Piraten halten. Einfach eine Aneinenderreihen von diversen Mini-Episoden ohne einen ersichtlichen Spannungsbogen dazwischen.

    Dazu kommt, dass ich Droiden-Folgen (wie die ersten 20 Minuten von "Krieg der Sterne" oder "Wall-E") allgemein eher weniger mag. Sprich die 22 Minuten für die Folge halte ich für vergeudet.

    HOFFENTLICH gibt es bald ne Quali-Steigerung. Gegen Staffel 4 war ja die erste Staffelhälfte von 3 (wo ich dann für Monate aufgehört habe die Serie zu verfolgen) Gold:
    2 von 10!
     
  14. Also Obiwan könnte ruhig auch mal wieder auftauchen..den hat man schon ewig nicht mehr gesehen seit den Zitadell Folgen...nun 8 Folgen schon!!! Haben sie den heimlich rausgestrichen oder was?!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2011
  15. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ich hasse 3PO. Ich habe ihn schon immer gehasst! Die Episode hatte zwar ihre Momente, aber jetzt reicht's auch erstmal wieder mit Droiden. Ich finde es in Ordnung sowas mal zwischenzustreuen, aber zur Gewohnheit sollte es nicht werden.

    Die offensichtlich gewollte Belanglosigkeit der Folge, die absichtlich eine Menge Fragen offenlässt (Wie ist Gallia gefangen genommen worden und wie ist sie wieder entkommen, was ist aus Grievous geworden, wie ging der Kampf gegen die Piraten zu ende, usw.) finde ich sogar reizvoll. Es zeigt, dass man nur eine winzige Facette aus einem viel größeren Ganzen zu sehen bekommt, nämlich nur den Blickwinkel der Hauptfiguren. Jedenfalls macht es insgesamt einen durchdachten Eindruck. Über die kleinen Abenteuer kann ich schon schmunzeln, aber ich hätte andere Hauptpersonen vorgezogen. Auch gegen die Hommage an Gullivers Reisen hatte ich nichts, da sie auf eine einzelne Szene begrenzt und bei weitem nicht so aufdringlich war wie beispielsweise die KingKong-Folge.

    Erfreulich fand ich, dass weder Obi-wan noch Anakin noch Ahsoka vorkam, und dass Koon und Gallia ihre kurzen Auftritte hatten. Wünschen würde ich mir Episoden, in denen die vernachlässigten Nebenfigur-Jedi mal wieder die Hauptrolle spielen; so etwas gab es bisher zu selten.

    6 von 10 gescheiterten Demokratiebewegungen.
     
  16. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich fand beide Folgen eher mittelmäßig. C-3PO und R2-D2 sind als Nebenfiguren zwar witzig, aber wenn sie allein die Story tragen, wird es eher nervig. Außerdem kam an keiner Stelle Spannung auf, da man ja weiß, dass sie am Ende wieder zurück zu ihrem Meister finden. Mal abgesehen davon, dass die Story auch ziemlich gehetzt war.

    Ich hätte es besser gefunden, wenn sie die Folgen noch näher an die Droids-Serie angelehnt hätten und sie ein Abenteuer mit gänzlich neuen Charakteren erleben lassen hätten. Die Star-Wars-Welt bietet da doch so weitreichende Möglichkeiten...

    6/10 zermatschten Liliputanern
     
  17. Du meinst die Godzilla Folge?! :verwirrt:
     
  18. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Zilo Biest. Und der zweite Teil war wirklich mehr an King Kong, oder die verlorene Welt angelehnt als an Godzilla. Auch wenn der Name davon kam.
     
  19. ObiKenobi

    ObiKenobi Jedi-Meister

    Ich fand die Folge auch sehr schön, mindestens genauso schön wie die zuvor. Sehr gefallen hat mir auch das mit der Perspektive am anfang. Das Design von den kleinen Patitites hat mir allerdings nicht so gut gefallen, genau sowenig wie die Stimmen von denen. Auch die Pit droiden haben auf einmal eine andere stimme als in den filmen... das find ich doof.
     
  20. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    1.was lernen wir daraus? droiden nehmen keinen schaden wenn sich nichtangeschnallt mit einem raumjäger eine bruchlandung hinlegen!

    2. [​IMG]


    3.wieso beten die alle so fette viecher an? auch wenn ich die mechaniker droiden auf dem 2ten planeten recht amüsant fand!

    und was ist eigendlich mit den klonkriegen passiert? gibts die noch oder sind die schon vorbei?
    ich will mal wieder klonaktion sehn! langsam geht mir das droiden gehampel echt auf den geist!

    and now get your own organics!
     

Diese Seite empfehlen