Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - S04 - E10 - Carnage of Krell

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 17. Oktober 2011.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    31,3%
  2. 9

    31,3%
  3. 8

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. 7

    6,3%
  5. 6

    6,3%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    6,3%
  9. 2

    6,3%
  10. 1 (am schlechtesten)

    12,5%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 4 - Episode 08 - Carnage of Krell

    [​IMG]

    Production No: 4.02 | Director: Kyle Dunlevy | Writer: Matt Michnovetz ​

    Erstausstrahlung (US): 18. November 2011 | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 10 der vierten Staffel - "Carnage of Krell" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
  2. spoiler

    ich könnte mir vorstellen das mit der nächsten Folge carnage of krell ein Kriegsverbrechen an der umbaranischen zivilbevölkerung gemeint sein könnte, das der feine herr jedi da befiehlt...
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung wären ziemlich starker Tobak für TCW. Allerdings würde es irgendwie in Bild passen, denn das die Serie aktuell vom Vietnamkrieg beeinflusst wird, ist nicht zu übersehen und die letzten beiden Folgen waren schon ziemlich hart. Das wäre aber ein Quantensprung zur Erwachsenenserie und ich weiß nicht, ob sich die Macher das zutrauen. Wäre mehr als bizarr, wenn man an den Handlungsstrang dann wieder mit einer Gungan-Episode oder anderen leicht verdaulichen Geschichten weitermacht.
     
  4. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ich halte ein Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung für weit hergeholt. Viel wahrscheinlicher scheint mir, dass mit "carnage" gemeint ist, dass er unzählige Klone in den (unnötigen) Tod schickt. Das deckt sich mit Aussagen in Folge 7 und 8, in denen ja deutlich wird, wie rücksichtslos er seine Truppen in die Schlacht wirft und mit was für Verlustzahlen er sich seine Siege erkauft. Aber auf die Episodentitel gebe ich sowieso nicht viel; manche von denen sind entweder ziemlich nichtssagend oder einfach unzutreffend. Gerade bei Episode 8 "The General" war beides der Fall.
     
  5. Spoiler

    In den Ryloth Episoden hatten wir doch schon Kriegsverbrechen, begangen von den KUS und Wat Tambor. Aber ich denke auch das wohl mehr die Klone gemeint sind. Oder der Typ tötet einen Klon (Fives?) mit seinem Lichtschwert und bringt die 501ste so gegen sich auf das die Selbstjustiz walten lassen und auch Rex sie nicht mehr stoppen kann...ein toter Krell...Ich weiß schon wieder weit hergeholt! :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2011
  6. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich war mal so frei und hab die Beiträge in den Thread verschoben, in den sie gehören. Dann braucht man auch nicht mit Spoilern im Thread für die Folge davor rumhantieren ;)
     
  7. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Die letzte Folge dieser Story fand ich etwas unbefriedigend... Hat für mich kein reichtiges Ende.

    Rex hat mir sehr gut gefallen diesmal, aber dass sie Krell exikutiert haben, hat mir so gar nicht gefallen - das hätte man machen können, falls man wirklich überrannt worden wäre, aber nicht in dieser Situation. Was richtig gut gemacht war fand ich die Situation, wo Krell die Clone gegen sich selbst kämpfen lässt.... das is schon echt hart.

    Alles in allem aber ein guter 4-Teiler, nur das Ende sagt mir halt nicht zu :/
     
  8. "Everything is proceeding as i have foreseen!"

    Das wollte ich immer schonmal sagen/schreiben! :D

    ---

    Also den Krell fand ich als durchgeknallten Überläufer sehr viel besser und interessanter als wenn er ein inkompetenter ignoranter General gewesen wäre. Besonders die fiese Lache und die Lichtschwertaction im Wald sah gut aus.

    Dooku/Palpi die Puppenspielermeister bringen die 501ste dazu nicht mehr blind Jedi Befehlen zu folgen sondern mit Krell ein Exempel zu statuieren. Das macht sie später im Jeditempel effektiver da sie bereits vorher Verräter Jedi erlebt haben und absolut glauben das diese die Republik verraten wollen...Teuflisch GUT dieser Palpatine..;)

    8 von 10 Pünktchen weil der Schluß etwas unsinnig war. Wieso lässt sich Fives einfach die Waffe abnehmen, immerhin ein ARC! Ich glaube er hat mal beide Augen zugedrückt als Dogma die Waffe gezogen hat...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2011
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Tolles Ende... gefällt mir sehr gut, wie sie hier Story und Bild verweben. Jetzt möchte ich ne extra Order 66 Serie :kaw:

    9 von 10 Coup de Grâce :braue
     
  10. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Handwerklich gute Episode, in der sich ein Jedi schlimmer als ein Sith benimmt und sich am Ende als Seperatistensympathisant entpuppt. Zum Glück wurde General Dickhals nie zu überspitzt dargestellt und setzte Seine Pläne so richtig unaufällig um, weswegen die Lösung des ganzen eine unglaubliche Überraschung war. [​IMG] Jetzt hoffe ich nur noch, diesen Schwachsinn schnellstmöglich vergessen zu können.

    3 von 10 Hinrichtungen
     
  11. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Dass Rex Krell als Verräter festnehmen lässt, fand ich sehr gut. Dass dieser sich dann als plakativer Bösewicht entpuppt, war dann einfach nur lahm. Es hätte mir auch besser gefallen, wenn Anakin am Ende noch zurückgekehrt wäre. Krell hätte man mal ruhig am Leben lassen können, mit etwas differenzierterer Charakterzeichnung hätte der Charakter noch Potential gehabt.

    Alles in allem stimme ich Laubi zu: Ein guter Vierteiler mit unbefriedigendem Ende.
     
  12. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Großartig, einfach großartig. Die ganze Reihe war schon wirklich gut, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie zum Ende hin noch mal so zulegt. Ich bin überaus beeindruckt, wie hervorragend diese Episode in jeder Hinsicht umgesetzt war.


    Ich vergebe zum ersten Mal in dreieinhalb Staffeln volle 10 von 10 Punkten. Denn ich glaube nicht, dass es möglich ist, das noch zu übertreffen.
     
  13. Das ging nicht, sonst hätten die Jedi mit Krells Aussagen (er hat ja gleich voll ausgepackt bei Rex..lol) gemerkt was für nen lahmer Haufen sie geworden sind und nichtmal offensichtliche Verräter in ihren Reihen aufdecken konnten. Da hätten sie ja was machen müssen und womöglich noch die Order66 hinterfragt (die wahrscheinlich im Ausbildungsplan der Kaminoaner für jeden BESONDERS FÜR JEDI frei zur Einsicht war..:D)

    So ist krell tot und die Jedi können seinen ungeheuren Verrat als einzelfall abhaken und sagen er war geistig nicht zurechnungsfähig...Konsorten wie JEREC etc...bleiben unbehelligt..so bleibt yodas und windus heile welt von GUTMENSCHEN JEDI voll intakt...:rolleyes:

    O ton Windu in Episode 2: "Count Dooku könnte so etwas niemals tun, er war einst ein Jedi!" :D Der Windu war schon manchmal ein einfältiger Windbeutel..ROFL

    Nene, die Folge sollte auch nicht zu mehr dienen als REX und Fives eine charakterentwicklung zu verpassen. Ich glaube
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2011
  14. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    NATÜRLICH darf der Ungustl-Jedi kein Republikaner sein, sondern ist ein Verräter der Separatisten. Die Serie darf ja kein differenzierteres Bild über den Krieg darstellen. Gute Republik, böse KUS. Republik alles super, KUS (bis auf die "Heroes on both Sides"-Folge in Staffel 3) alles böse. Laaaaangweilig. Dazu die Begründung des Generals für seinen Verrat: Weil die Republik nicht gewinnen wird. PRUST! Hat der Gute im bisherigen Kriegsverlauf nicht aufgepasst? 99 % der Schlachten wurden von der heiligen Republik gewonnen, denn das Pöhse verliert sowieso. Wenn man schon so einen Verräter einbaut, muss das Motiv für seinen Verrat auch zum bisher Gezeigten passen.

    Damit nicht genug, war dessen Hinrichtung am Ende unterste Schublade. Ein Gefanger wird gezwungen sich umzudrehen und auf die Knieh zu gehen, damit man ihn hinterrücks erschießen kann. Nicht nur, dass dieses Verhalten WAHNSINN ist, es wird nicht mal thematisiert, wass so etwas falsch ist. Nein, der pöhse Verräter hat es verdient von den strahlenden Helden gefesselt in den Rücken geschossen zu werden. Was soll die Schei**e?????????????

    Auch wenn der Kampfstil mit den beiden Doppel-Laser-Schwerten recht gut ausgesehen hat, für so einen Schwachsinn kann es nur die Mindestpunktezahl geben:

    1 von 10 Punkten!
     
  15. Krell meinte er sei auf keiner Seite sondern auf seiner eigenen und das eine neue Kraft wachse die die alte Ordnung ablösen wird. Ich glaube nicht das er damit die KUS meinte, sondern eher einen Einblick in Dookus und Palpatines Pläne hatte (Jedenfalls das was Dooku wusste)

    Er sagte das die Republik dem Untergang geweiht sei, ich glaube nicht das er damit die Kriegssituation gemeint hat. Der Krell war kein SEP, der war nur ein Opportunist/Egoist.

    Die Hinrichtung ist aber Realitätsnah gewesen, auch im wirklichen Krieg würde wahrscheinlich mit Verrätern so umgegangen wenn der Feind droht die eigene Stelllung einzunehmen. Dafür sind die Infos zu denen Krell als General zugriff hatte einfach zu wichtig. Der wusste ja nicht nur dinge Umbara betreffend sondern viele andere strategisch wichtige Geheimnisse der GAR.

    Das ist doch ein Pluspunkt gegen Schwarz- Weißmalerei, wenn auch Kriegsverbrechen der GAR gezeigt werden?!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2011
  16. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Eigentlich hat mir die Folge gut gefallen, auch wenn mir die Hinrichtung von Krell nicht besonders gefallen hat. In den Rücken schießen... Naja.

    Krells Kampf mit den Doppel Lichtschwertern hat mir sehr gut gefallen. Vier Arme, aber statt 4 LS zwei doppelte. Mal was anderes. ;)
    Seine Gefangennahme durch Rex fand ich auch gut, aber das Ende, wie gesagt nicht.
    Das kostet die Folge einen Punkt.

    06/10
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das Problem ist da eher, daß diese Tat für den "normalen Zuschauer" nicht als Kriegsverbrechen rüberkommt, sondern als moralisch richtige Tat erscheinen kann.
    Und das ist imo (egal wie gut ich die Folge fand) schon bedenklich.
     
  18. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe, ist, warum Dogma am Schluss dann doch abgeführt wird... Wird er jetzt verhaftet, weil er Krell erschossen hat? Oder weil er Krell unterstützt hat? Letztere Unterstützung erfolgte lediglich aus militärischem Pflichtbewusstsein gegenüber seinem Vorgesetzten und die Erschießung Krells ist eigentlich auf Rex Mist gewachsen und war eigentlich von ihm befohlen. Keine Ahnung warum es jetzt dem armen Dogma ans Leder geht...
     
  19. Das stimmt sicher zumal auch kleine Kinder die Serie kucken SOLLEN (Laut Lucas), aber ich als erwachsener Zuschauer finde es für mich selber besser wenn mir der Regisseur nicht den Moralzeigefinger entgegenstreckt.

    Und irgendwo ist es doch fast Gerechtigkeit gewesen, der Krell war ein gemeines Schwein das mit Wonne Klone abgeschlachtet und dabei auch noch verhöhnt hat. Für die Klone gilt auch
    "Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht? Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht? Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht? Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?"

    Sehr gute Frage, man sieht wie ihm Rex fast dankbar zunickt. Als ob sie sich gegenseitig decken, ich denke Dogma hält den Kopf für Rex hin.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2011
  20. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Ich glaube, du hast nicht ganz aufgepasst. Krell hat gesehen, was passieren wird. Er hatte eine Vision und wusste, dass die Republik sich in ein Imperium verwandeln wird. Er sagte ja auch, dass sie von innen heraus zerstört wird. Eindeutiger kann man fast nicht mehr zeigen, dass er weiß, wie die Zukunft aussehen wird.

    Sein Motiv ist mir also zu 100% einleuchtend. Er will einfach auf der Seite der Gewinner stehen, und das sind nunmal die Sith.

    Ja, eine direkte Anspielung auf Order 66. Die Klone haben keinen Dunst mehr davon, was der Unterschied zwischen gut und böse ist, nicht mal Rex. Glaubst du wirklich, das zu implizieren war unbeabsichtigt?
     

Diese Seite empfehlen