Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - Season 5 - Episode 05 - Tipping Points

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 30. August 2012.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 9

    42,9%
  3. 8

    21,4%
  4. 7

    14,3%
  5. 6

    14,3%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    7,1%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 5 - Episode 05 - Tipping Points

    [​IMG]

    Production No: x.xx | Director: ? | Writer: ? ​

    Erstausstrahlung (US): ? | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 05 der fünften Staffel - "Tipping Points" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
  2. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    *Oh ja* Das erwartungsvolle Finale ?:verwirrt:?:D?:)

    Besonders interessant IMO in der Preview:
    Hondo wird eine wesentliche, rettende(?) und helfende(?) Rolle spielen...

    Außerdem zeugt dieses Bild davon, dass die Lux-Ahsoka-Steela(?)-Geschichte wohl nicht gerade dezent fortgesetzt wird.

    Da bin ich tatsächlich mal auf Unerwartetes gespannt;)

    YCiv
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

  4. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Very Nice! Vielleicht die "Lady Pirate"?!
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    9 von 10 Cylonen für diese Episode von mir ^^ Ich warte lieber bis ein paar Andere sie gesehen haben vor ich sie spoiler.
     
  6. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

     
  7. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Muss mich Lord Garans Bewertung anschließend. Die beste Folge der bisherigen Staffel mit Gänsehautmomenten und einer qualitativ sowie quantitativ sehr harten Darstellung von Kriegshandlungen. Unbewaffnete Rebellen werden auf kurze Distanz erschossen, zahlreiche Rebellen fallen den übermächtigen Kriegsmaschinen der Separatisten zum Opfer.

     
  8. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Tolle Folge und die beste der Staffel bis jetzt. Spannend bis zum Schluss, der dann eine Überraschung bereit hielt. Nachdem der Arc äußerst lahm angefangen hat kam das Beste zum Schluss.
    Die Droidenkampfschiffe haben mich zu Beginn ein wenig an die Raiders aus Battlestar Galactica erinnert.
    Die Kämpfe sind mal wieder ein wenig brutaler, aber gegen einen etwas dunkleren Ton habe ich eigentlich nichts.

    08/10
     
  9. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Eine, richtig, richtig, richtig tolle Folge.

    Pluspunkte gibts von meiner Seite:

    Die Storyentwicklung, der Spannungsbogen, die Abwechslung von Action und Nichtaction, die Tiefgründigkeit und Weiterspinnung der bisherigen Fakten sind IMO sehr bis hervorragend gut umgesetzt und inszeniert gewesen. Ich fand keine Langeweile, keine Monotonie, keine Patzer, keine Konsequenzfehler...:D (1 Pluspunkt)

    Vor allem haben mich dieses Mal die Mimiken der handelnden Personen sehr beeindruckt. Nahezu jede Figur hatte ihre speziellen Gesichtsausdrücke und Reaktionen. Besonders vielseitig und äußerst ansprechend fand ich den Facettenreichtum in Lux' Mimik und Gestik. Er hatte ja nun einige Stimmungsschwankungen und Charakterweiterentwicklungen (schon innerhalb dieser gelungenen Folge) durchzumachen, es hat einfach nur Spaß gemacht, solche Kleinigkeiten(?) bewusst wahrzunehmen. :):):) (2 Pluspunkte)

    Außerdem besaß auch die Folge im einzelnen einen gewissen Was-kommt-denn-als-Nächstes-Erwartungsbogen. Es war hier und da keinesfalls vorhersehbar oder vorkalkuliert^^. Eben auch die vielen Tode oder Steelas Tod tragen zum abgerundeten Gesamteindruck bei:
    Steela ist eben auch einmal auf "einem neuen Wege" gestorben (nicht einfach von einem Feind ermordet, sondern tatsächlich "tragisch verunglückt")
    Auch Dookus Reaktion auf das Verlorenhaben und die Ermordung Rashs kam ersteinmal unerwartet und sehr plötzlich. (1 Pluspunkt)


    Zu meinen üblichen 5 Basispunkten addieren dich also 4 Pluspunkte, das macht dann 9/10 Wünsche eines republikanischen Senators im Erbe Mina Bonteris

    ;)YCiv
     
  10. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    "Tipping points" ist in der Tat die beste Folge des Onderon-Arcs, und auch die bisher beste Episode der 5.Staffel. Die Actionszenen waren gut gewählt und heben sich auch positiv von der 08/15-Action der letzten Episoden ab. Sehr gefallen haben auch mir die Droidenkanonebotte der Seps, die Musik im allgemeinen und die Schlußszene vor dem Palast, das sah echt imposant und beeindruckend aus.

    Steeelas Tod hat auch mich überrascht, er war recht dramatisch und packend nszeniert. Jedoch hat sie sich nicht, wie der König am Ende behauptet, für die Sacher geopfert, sie starb durch eine Verkettung unglücklicher Umtsände. König Rash's Tod hätte ich so auch nicht erwartet, ich hatte eher mit der Zerstörung von Kalani gerechnet, der die Bezeichnung "Super tactical droid" kaum verdient hat und dementsprechend ein sehr enttäuschender, neuer Droide gewesen ist. Von dem muss man auch nicht mehr in zukünftigen Folgen zeigen.

    Negativ war für mich die extremst kurze Zeitspanne, in derer Anakin von Coruscant nach Florrum fliegt, Hondo mit der Lieferung Waffen beauftragt und dieser von Florrum nach Onderon brettert. Un das Alles in ner gefühlten Stunde, da ja auf Onderon weiterhin erbittert gekämpft wird!:verwirrt:

    Das dann die gelieferten Waffen die titelgebenden "tipping points" sind, war auch ne ziemlich einfache und maue Wendung der Ereignisse. Weshalb die Rebellen die Raketenwerfer auch ohne Probleme wie Profis einsetzen konnten, ist mir auch jetzt nicht klar. In "A war on 2 fronts" wrd eine gesamte Episode dafür verbratten den Rebellen zu zeigen, wie man Droidenkracher auf den Feind zuwirft, und hier können sie Raketenwerfer wie altgediente Profis ohne Vorkentnisse einsetzen?

    Gestört hat mich auch ein wenig der Droidenhumor zu Beginn der Folge, und dort sah es auch sehr hölzern und schlecht animiert aus, als einer der B1-Droiden auf den Holoprojektor zulief. Ebenso hölzern und deplatziert wirkte der Kuss zwischen Steela und Lux.

    Hondo's kurzer Auftritt war sehr gelungen und in dieser Folge auch berechtigt, er wird mir als Figur immer sympathischer.

    Endurteil: Trotz einiger Mängel die beste Episode bisher, im Kontext mit den anderen Onderon-Folgen aber wird deutlich, dass man den Arc auf 3 Folgen hätte kürzen können bzw. müssen, denn so bleibt für diesen Arc ein schaler Nachgeschmack und nicht mehr als guter Durchschnitt.

    8 Raketenwerfer für diese Episode und 7 Obstbälle für den gesamten Onderon-Arc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  11. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    *Ich Dummerchen:wallb* Das war mir so noch gar nicht bewusst. Dank Dir weiß ichs nun^^

    Aber genau diese beiden Elemente, die auf den ersten Eindruck deplatziert und überflüssig wirken, sind im Zusammenspiel mit allen anderen Elementen der Folge gerade auch wichtig für die abgerundete, abwechslungsreiche, tiefgründige und nicht monotone Wirkung der Finalfolge.
    Mich hat weder der Droidenhumor noch der Kuss gestört. Beide brachten in ihrer Minimalistik sogar etwas Schwung in die Geschichte (u.a.; nicht nur)...

    ACK. Ich hab sowieso was gegen Vierteiler. 3 Folgen hätten es tatsächlich mehr als getan^^

    YCiv
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Hui.... was für ein Abschluß der Onderonstory. Das Ende war ja wirklich toll gemacht, das ging glatt unter die Haut. Der emotionalste Star Wars Moment seit langer Zeit. Das ist das reizvolle an TCW, immer wieder kommt eben doch das Potenzial zum Vorschein.

    Zuvor nicht ganz so spektakulär, aber kurzweilig und auch sehr schön anzuschauen. Und auch interessant gemacht, da es eine Parabel auf den Afghanistankrieg ist: Verdeckte Waffenlieferungen seitens der Republik und die Kanonenboote sind das Gegenstück zum sowjetischen Hind.

    8 von 10 wegbrechenden Steinformationen
     
  13. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Ich muss irgendwie eine ganz andere Folge gesehen haben, wie auch schon das letzte Mal...:eek:
    Erneut war die Story extrem langweilig und vorhersehbar, die Action war freilich etwas besser. Mir haben die Flugszenen auf diesen Pterodactyl-Viechern gut gefallen und dass Commando-Droids mal zum Einsatz kamen, aber bei weitem nicht so gefährlich gewirkt haben, wie in 'The Deserter'. Aber wenigstens kam bei dem Angriff aufs Rebellenversteck endlich Guerilla-Atmosphäre auf und zum Schluss gab's sogar eine Massenszene, wo man gemerkt hat, dass mehr als zwanzig Leute in Iziz leben :D

    Letztendlich frage ich mich, wieso sich nicht die CIS-Welten wieder massenweise der Republik anschließen, wenn ein paar Rebellen und ein Padawan den Aufstand wagen. Zu sehen, dass die Republik und die Jedi scheitern, wäre eine interessante Abwechslung.

    Alles in allem hätte auch ein Doppelfolge gereicht und ich hoffe, dass die nächsten Folgen mehr Spannung zu bieten haben.
     
  14. Ostwind

    Ostwind Konföderierter Abgeordneter

    So, ich melde mich nach längerer Zwangspause auch mal wieder :D

    Mir hat die Folge gut gefallen, kann mich meinem Vorredner aber anschließen, 3 Folgen hätten es mMn auch getan.

    Ich glaube auch längst nicht mehr daran, dass wir sowas jemals zu sehen werden. :D

    Lieber wird die KUS und die Droidenarmee als unfähiger aber dennoch tyrannischer Haufen dargestellt, in der auch die eigenen Mitglieder erschossen werden wenn Count Dooku keinen Bock mehr auf sie hat.
    Ist logisch. Nur mit so einem Verhalten schafft es die KUS bis in die letzten Kriegswochen einen Großteil des Outer Rim zu halten. Nur wegen solchen Verhalten schließen sich noch gegen Ende des Krieges viele Welten freiwillig der KUS an. Alles natürlich wegen solchen Aktionen wie in dieser Folge - wie auch sonst :facep:

    Und Count Dooku ist ja ständig und überall ein mordlüsternder Knilch, der nur auf einen Grund wartet, irgendwen exekutieren zu lassen. Kommt bei Freund u. Weil sowas bei Freunden und Feinden ja so wunderbar toll ankommt . :konfus:

    Bei Staffel 1 und 2, ok. TCW war neu. Bei Staffel 3 und 4 wurde es nervig, aber so langsam wirds nur noch lächerlich.

    TCW schafft es einfach (immernoch)nicht, die KUS als ernsthaften, bedrohlichen, allgegenwärtigen Gegner darzustellen. Und Folgen wie diese sind ein Grund dafür.

    Trotzdem war sie unter dem Strich gut.
    Daran, dass auch die letzte Amaterubande die Droidenarmee wegkicken kann, muss man sich bei TCW eh gewöhnen.
    An sonsten: Handwerklich gut, gute Abwechslung, überraschende Tode.
    Es gab auch etwas von der Jedi-Doppelmoral bezüglich "in den krieg einmischen Ja/Nein/Vielleicht/Abbrechen" zu sehen.
    Die Charaktere machen auch tatsächlich so etwas wie eine Entwicklung durch.
    Bin positiv überrascht. Doch wirklich :P

    7/10 Punkten für alle 4 Folgen.
    (mit bad Ending wären es sogar 9/10.)
     
  15. Kira

    Kira Freie Abgesandte

    Zunächst einmal möchte ich gesagt haben das diese Folg wirklich bisher die beste war. Warum?

    Nun zum einen wohl wegen der Kampfszenen, die ich finde, super ausgewählt wurden auch mit den neuen Waffen eine gute Idee das aufzupeppen :)

    Zum andern auch wegen dieser Gewissen "Schock Momenete" die es leider bisher nur in dieser Folge gab aber vielleicht erleben wir in dieser Staffel noch ein paar davon. Ich denke diese Szenen in denen etwas passiert was man nicht oder zumindest in dieser Form nicht erwartet hätte veranlassen uns dazu nicht in langeweile überzuschwenken und verpassen der Folge somit die nötige Würze und Spannung.

    Auch in dieser Folge waren wieder die Mimiken der handelnden Personen sehr schön bearbeitet was, wie ich finde, das ganze realistischer und Autentischer macht. Ein gutes Beispiel dafür sind die Personen Lux,Steela und Ahsoka. (Wer die folge also noch nicht gesehen hat, mal drauf achten ;) )

    Von der Storyline her auch ganz gelunge fand ich. Es ist schön das es ein "Happy End" gibt in gewisser weise. Die Rebellen haben mit verlust gesiegt Lux ist senator und schließt sich der Republik an. Ahsoka sammelte auf dieser Mission weitere erfahrungen und einen verlust einer Freundin und die Sache mit ihr und Lux wäre fürs erste auch mal geklärt.

    Alles in allem kann ich sagen hat sich das niveau der folgen bis jetzt doch gesteigert. Ich hoffe dass es so spannend und unvorhersehbar wie in dieser Folge bleiben wird und freue mich auf den rest der Staffel :)
     
  16. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Eigentlich bestand die Folge aus rund 70 % Balleraction, was für ein Finale ok, gewesen wäre, wären die anderen Folgen (bis auf die erste) nicht auch eher actionlastig gewesen. Trotzdem wurde die Action wenigstens ansprechend insziniert. Und vor allem der Schluss ist hierbei sehr emotional (endlich einmal kein völliges Happy-End und ein eher sinnloser Tod).

    Minuspunkte gibt es auch für Anakins Superschnell-Entfernungen-Überwinden-Aktion, welche an die schlimmsten Zeiten von PJs HdR-Trilogie (Elben-Heer binnen kürzester Zeit auf Helms Klamm, Elrond bald mal in Dunharg usw) erinnert.

    Aber ansonsten, wie gesagt gut. Sagen wir
    6 von 10 Punkten (mit Tendenz nach oben)!
     
  17. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Mir hat soweit der ganze Onderon Arc sehr gut gefallen, aber diese Folge... Einfach nur WOW!:D
    Ich hätte mir für die Folge etwas mehr Hondo gewünscht, aber dieser Punkt wird durch die letzten Minuten mehr als ausgeglichen.
    Steelas Tod war mehr als genial inszeniert, genau wie die unerwartete Erschießung des Königs durch den Droidengeneral.

    Da geht sicherlich noch mehr, aber trotzdem kriegt die Folge von mir schon ausgezeichnete 9 von 10 Gunship-Kanonen mit erschreckend geringer Zerstörungskraft.. ;)
     
  18. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Also wenns Asoka, auch noch erwischt hätte, was ich bei dem Treffer eigentlich erwartet hätte, gebe es mehr Punkte. Für ein paar Augenblicke habe ich wirklich gehofft.
     

Diese Seite empfehlen