Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - Season 5 - Episode 08 - Bound for Rescue

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 30. August 2012.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 9

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. 8

    36,4%
  4. 7

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. 6

    27,3%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    27,3%
  8. 3

    9,1%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 5 - Episode 08 - Bound for Rescue

    [​IMG]

    Production No: x.xx | Director: ? | Writer: ? ​

    Erstausstrahlung (US): ? | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 08 der fünften Staffel - "Bound for Rescue" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
  2. Lord Sidious

    Lord Sidious loyale Senatswache

    Die beiden Vorschau-Videos für die kommende Episode ist da ...

    StarWars-Union.de - Vorschau auf S05E08: Bound for Rescue - Nachrichten

    Im zweiten Trailer wirken Grievous und die Droiden mal wie eine ernsthafte Bedrohung für die Klone. Sonst haben die Klone ja meist immer etliche Droiden nieder gemacht und irgendwelche "Klappergestell"-Sprüche von sich gegeben. Aber im Trailer sieht's gar nicht mal so gut für die Klone aus. Ich hoffe mal, dass es Obi Wan mal sein wird, der am Ende flüchten muss.

    Mal gucken ob diese Schlacht direkt was mit Hondo und Florrum zu tun hat. Es würde zumindest Sinn machen, da Hondo in Episode 1 der 5. Staffel doch was davon sagte, dass Grievous nach Florum kam und ihn vertrieben hat. Demnach müsste die Darth Maul-Folge dann allerdings die 9. Episode von Staffel 5 sein oder ggf. noch später, da die Padme-Folgen wg. den Jünglichen auch noch nach hinten verschoben wurden.
     
  3. S. Taransis

    S. Taransis Durchgeknalltes Irgendwas

    Folge war fand ich sehr gut.

    Die Raumschlacht hat mir sehr gut gefallen, endlich zumindest dort mal wieder ein Sieg für die Seps.
    Auf Florum(?) fand ichs nicht mehr ganz so toll ... ein wenig zu vorhersehbar, allerdings fand ich die Improvisation der Jünglinge recht gut.

    Hondo hat in der Folge aber den Vogel abgeschosse :D einfach nur geil, in jeder Hinsicht.
    Hoffentlich wird der Charackter so beibehalten, nicht mehr dieser super nette Kopfgeldjäger ... :D

    Da ich leider noch keine Bewertung abgegeben kann, mach ich es so, 8 von 10 fliegenden Hondos :D

    Achja, optisch find ich bisher die beste Folge überhaupt, besonders bei der Raumschlacht :) weiter so^^
     
  4. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos


    Fand die Folge auch sehr nett. Hier sieht man auch mal eine andere Seite von Hondo: den unvorstellbar betrunkenen Hondo. Nun, extensiver Alkoholmissbrauch gehört wohl zum Piratendasein dazu und wenig ruhmreiche Momente wie von einem Ithorianer-Padawan, der sich ein Tierkostüm angezogen hat, mittels einer Wippe durch die Luft und schließlich gegen eine Wand geschleudert zu werden und das ganze dann auch noch mehr oder weniger amüsant zu wirken, passt durchaus in das Bild des betrunkenen Raufbolds. Wobei so eine Aktion natürlich nicht unbedingt vertrauensstiftend bei den Männern wirkt, was erklären könnte, weshalb diese in der chronologisch wohl irgendwo nach dieser Folge spielenden Maul-Episode scharenweise zum Sith-Lord überwechseln. Trotz der albernen Natur besagter Szene hat mir das ganze doch sehr zugesagt.

    Und das beste: Ein Sieg für Grievous. Trotz der Treibstoffzellen-Ladung, die er da beim Duell gegen Kenobi abbekommen hat, hat er es geschafft, einen kompletten republikanischen Flottenverband defacto zu vernichten und auch seine Flucht aus dem sich selbstzerstörenden Schiff tut dem keinen Abbruch. Unverständlich lediglich Kenobis Verhalten: Das Schiff auf Selbstzerstörung schalten und dann Grievous ein Hologramm schicken, um ihn freundlich davon in Kenntnis zu setzen, dass das Schiff gleich in die Luft fliegt, um ihm die Möglichkeit zu geben, seine Haut zu retten?? WIe oft wurde bisher betont, dass das Ergreifen von Grievous das Ende des Krieges massiv beschleunigen würden und dann ist die Gelegenheit da, den verhassten Jedi-Schlächter in die Luft zu sprengen und man ergreift sie nicht, sondern warnt ihn noch vor??? Das Schiff explodiert Sekunden nachdem Grievous weg ist; ohne das Hologramm hätte es den Cyborg-General für immer in die Hölle geschickt. Wie viele Leben wird der gute Obi-Wan durch diese fahrlässige und folgenreiche Zurschaustellung von leichtsinniger Jedi-Arroganz nun auf dem Gewissen haben? Für mich das unsinnigste, was bislang in TCW passiert ist.

    Binauf jeden Fall gespannt wie es weitergeht. Wird man noch zusehen bekommen, wie Grievous Hondos Basis auseinandernimmt, wie ja in der Maul-Folge angedeutet? Und wie geht das ganze mit den Jünglingen zu Ende. Ich bin gespannt auf die nächste Folge.
     
  5. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Also ich fand die Folge sehr gut gestaltet und unterhaltsam:

    Besonders auffrischend fand ich die zweigeteilte Handlungschiene, die auf der einen Seite den "ernsthaften", brutalen Krieg (eben The Clone Wars) und auf der anderen Seite die Piratenlebensweise mit der unterhaltsamen Zirkuseinlage zeigte.

    Beide Handlungsstränge für sich allein betrachtet wären eher matt, unpassend, vorhersehbar, oberflächlich und unbedeutend gewesen. Allerdings zeugte eben dieser Mix aus Ernsthaftigkeit und Albernheit eine für mich interessante, ansprechende, ausdrucksstarke und unterhaltsame Folge der Serie.

    Klar kann man einige Kritikpunkte aufwerfen, wo denn Reserven der Folge zu identifizieren wären, doch das Gesamtbild gibt doch einen recht abgerundeten und stimmigen Charakter.

    Dass Grievous entkommt vom explodierendem Schiff durch Kenobis Nachricht, scheint zwar primär recht unstimmig, zeigt aber in sekundärer Betrachtungsweise, dass Grievous in TCW nunmal nicht sterben darf, dennoch aber seine Schrecklichkeit und Skrupellosigkeit mit der Eroberung des Schiffes klargemacht wird. Im Gegenzug dazu muss aber ein Schachzug Kenobis übrig bleiben, um den Handlungsbogen zu schließen. Es wäre genauso unlogisch gewesen, dass Kenobi das Schiff einfach so Grievous übergibt und sich davonmacht. Somit musste imHo ein Kompromis gefunden werden, der für mich akzeptabel ist.

    Die Zirkusnummer ist (für mich zumindest) ein echtes Positivmerkmal: Sie lockert auf, zeigt den Piratenalltag (Besoffensein^^), offenbart zugleich die Unerfahrenheit und die Klugheit der Jünglinge, lässt einige Elemente von vorangegangenen Staffeln durchleuchten (versch. Spezies in variierter Form zusammengemixt in der Zirkuscrew)

    Bin mir bezüglich der Punkte noch unschlüssig *8 oder 9???*

    Daher verbleibe ich bei 8,5/10 Zirkusnummern
    YCiv;)
     
  6. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Ne deutliche Steigerung gegenüber den 2 letzten, doch sehr schwachen Folgen. Der Wechsel zwischen den Jünglingen und dem Angriff Grievous' auf Kenobis Flotte war vollkommen richtig dosiert, auch der Sieg von Grievous hat mir gefallen.

    Der Wanderzirkus an sich war auch mal ne gelungene und glaubwürdige Idee, auch die Jünglinge und ihre Darstellung in dieser Episode waren stimmig und in keinster Weise fehl am Platz.

    Absolutes Highlight war Hondo, der sich nicht nur mehr und mehr zu einem der besten Charaktere der Serie mausert, sondern auch einige geniale Szenen hatte! Gerne mehr von ihm in dieser Art und Weise!

    Einzige Mankos waren die Warnung Kenobis and Grievous (offensichtlich der Problematik geschuldet, dass Grievous, wie viele andere Figuren, die Serie überleben muss) und die Tatsache, dass Obi-Wan und seine restlichen Klone völlig hilflos in den Rettungskapseln im All schweben, und die KUS sie wohl, aus welchem Grund auch immer, nicht aufgreift.

    So sollte die Qualität der nächsten Episoden auch aussehen, dann wäre ich zufrieden.
    8,5 von 10 Alienakrobaten.
     
  7. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Die ganze Handlung rund um den Wanderzirkus und Ahsokas Rettung fand ich eher langweilig und klischeehaft. Sprich man wusste die ganze Zeit, was als nächstes passieren würde. Dazu kommt, dass ich nach 7 von 8 Folgen genug von Ahsoka/Teeny-Folgen habe.

    Auch die Schlachten-Handlung war ziemlich altbacken. Zum gefühlt 100sten mal darf Grievous "Kenobi" sagen und anschließend mit ihm die Schwerter kreuzen, wobei man jederzeit weiß, dass keiner von beiden das Zeitliche segnet. Einzig, dass es im Grunde mal ein Sieg für die KUS war, hat mir gefallen (wobei Kenobi ziemlich blöd ist, Grievous vor der Schiffszerstörung zu warnen).

    4 von 10 Punkten!
     
  8. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Die Folge setzt den Handlungsbogen gelungen fort und kann von Anfang bis Ende unterhalten. Hondo ist, wie schon gesagt, eine riesige Bereicherung für die Serie. Den Wanderzirkus fand ich im ersten Moment etwas deplatziert, im Nachhinein aber doch sehr originell.

    Ich habe bei diesem Vierteiler auch endlich mal das Gefühl, dass die Story gut auf die vier Folgen zugeschnitten ist. Ich finde ihn bislang deutlich besser als den Onderon-Vierteiler, der meiner Ansicht nach irgendwie völlig vermurkst war.

    8/10 Gamorreaner-Clowns
     
  9. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Im Vergleich zu den vorherigen Folgen kann ich keine Steigerung erkennen. Im Gegenteil. Die sehr abstrakte Szene mit dem Zirkus war zwar nett, aber eben nicht mehr, und "nett" ist der kleine Bruder von "*******". Für meinen Geschmack einfach zu kindisch, zu vorhersehbar.

    Genau betrachtet war die ganze Kenobi-Nebenhandlung völlig überflüssig: Nur weil es ihnen überhaupt gelungen ist, Kontakt herzustellen, war es nötig zu zeigen, warum keine Hilfe kommt. Mit einem ausgefallenen Kommunikationssystem hätte man sich das sparen und mehr Zeit für die eigentliche Handlung aufbringen können. Die kurze Raumschlacht war aber zugegebenermaßen sehenswert und eigentlich auch eine willkommene Abwechslung. Die erneute Begegnung Kenobi-Grievous... naja.

    Obwohl ich Kinder in tragenden Rollen von Filmen und Serien überhaupt nicht ausstehen kann, sind mir die Jünglinge sehr sympathisch. Sie sind wirklich gut gelungen, auch wenn vier von ihnen mehr oder weniger überflüssig für die Handlung sind, weil eigentlich nur die beiden Menschen diese tragen. Gegen einen vierten Teil mit ihnen habe ich nichts. Auch wenn ich hoffe, dass es damit dann auch erstmal getan ist.

    Highlights waren ein betrunkener Hondo, der mir so noch wesentlich besser gefällt als nüchtern, das Piratenkatapult (da musste ich wirklich lachen), der Gamorreaner-Clown sowie ein halber Sieg für Grievous, auch wenn Kenobi diesen leider noch vereitelt.

    6 von 10.
     
  10. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Positiv:
    Hondo war amüsant, ebenfalls ganz witzig mit anzusehen war der Wanderzirkus mit seinen merkwürdigen Gestalten und fröhlichen Farben.
    Grievous konnte mal zeigen, dass er auch was drauf hat.
    Die Action war schön anzusehen.
    Der Plan der Kids war recht clever und dabei doch unbeholfen genug, um glaubwürdig zu wirken.

    Negativ:
    Warum nochmal hat Obi-Wan seinen Feind gewarnt, dass das Schiff gleich hochgeht? Wirkt ziemlich dumm.
    Die Kinder werden auch nicht interessanter und Hondo kam jetzt auch ein bisschen zu oft vor.
    Vorhersehbarkeit.

    6/10
     
  11. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Die Younglings finde ich nach wie vor absolut langweilig. Der Zirkus war zwar eine nette Idee, aber es wird Zeit, dass die Story woanders weiter geht.
    Die Raumschlacht war das beste an der Folge. Auch wenn ich die Warnung Kenobis schwach fand. Aber der General muss es ja bis Episode 3 schaffen.

    04/10
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ein paar ganze nette Szenen während der Raumschlacht, auch wenn diesmal irgendwie die Dynamik fehlte und alles etwas statisch wirkte. Ansonsten zwar gut animierrt, aber nur noch diverse Kindereien, Albernheiten und einen unnötigen Blitz-Auftritt von Grievous. Insgesamt eher langatmig.

    4 von 10 Gamorreanischen Clowns
     

Diese Seite empfehlen