Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. The Clone Wars Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3, Staffel 4, Staffel 5, Staffel 6
    Information ausblenden
  2. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

TCW - Season 5 - Episode 18 - The Jedi Who Knew Too Much

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Master Kenobi, 9. Februar 2013.

?

Wie hat Dir diese Folge gefallen?

  1. 10 (am besten)

    4,8%
  2. 9

    33,3%
  3. 8

    52,4%
  4. 7

    4,8%
  5. 6

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    4,8%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    TCW - Season 5 - Episode 18 - The Jedi who knew too much
    [​IMG]

    Production No: x.xx | Director: Dave Filoni | Writer: ? ​

    Erstausstrahlung (US): 16.2.2013 | 21:00 Uhr (USA Ostküste) / 03:00 Uhr (Deutschland) | Cartoon Network
    Erstausstrahlung (GER): Noch nicht bekannt

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 18 der fünften Staffel - "The Jedi who knew too much" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
  2. Kira

    Kira Freie Abgesandte

  3. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Ja, ich bin auch gespannt. allerdings glaube ich, dass es in der nächsten folge auch noch nicht so wirklich zur sache gehen wird. Ich denke das wird sich für die dritte und vierte folge aufgespart... wenn dann endlich Ventress mit einsteigt. (Oh bitte, bitte, lasst die arme Ventress nicht sterben. Ich fürchte es wird so kommen... jetzt wo sie nichts mehr mit Talzin am Hut hat und Savage auch tot ist, hat sie ihren Nutzen für die Serie verloren...)
     
  4. Kira

    Kira Freie Abgesandte

    Ich bin mir auch ziemlich sicher dass Ventress diese Staffel nicht überlebt.

    Theorie 1 : Anakin Tötet sie weil sie versucht Ahsoka zu töten. Das ziehe ich aus dem Trailer

    Theorie 2 : Ahsoka tötet sie bei dem Kampf zwischen den beiden.

    Es könnte auch sein das keiner von beiden sie umbringt sondern jemand anders. Fest steht Ventress ist für die Sendung nicht mehr von belangen außer sie hätte in Staffel 6 ihr großes Comeback durch was auch immer :D
     
  5. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Ich hoffe ja mal, dass ab der nächsten Episode die Handlung stark an Fahrt aufnimmt, sonst sehe ich schwarz für das Finale dieser Staffel.

    Darüberhinaus wäre ich sehr erfeut, wenn man eine Verbindung zwischen Tarkin und Sidious andeutet, bzw. einer der beiden der wahre Drahtzieher der Anschläge ist (die Jedi dies aber natürlich nicht herausfinden).

    Ein Überleben von Ventress würde ich begrüßen, sie hat eine tolle Entwicklung hinter sich, und es steckt m.M.n. noch Potential in ihr.

    Sind eigentlich diese behelmten und mit kurzen, gelben Lichtschwertern ausgerüstete Jedi irgendeine Spezialtruppe, in "Sabotage" sah man sie ja auch kurz vor dem Tempel bei Cin Drallig?

    Ah, grad seh ichs auf starwars.com, sind Temple guards.
     
  6. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Ich freue mich ja wahnsinnig auf Tarkins Auftritt!
    Vor allem fand ich die Preview sehr interessant, in der Tarkin davon berichtet, dass Palpatine die Jedi aus mehr und mehr militärischen Entscheidungen ausschließen möchte und Anakins Zustimmung daraufhin.
    Alles entwickelt sich immer mehr in Richtung eines Imperiums und der Auslöschung der Jedi, was die Ereignisse von RotS wesentlich glaubwürdiger macht - so etwas hatte ich mir von den späteren Staffeln der Serie erhofft!
     
  7. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Es wäre furchtbar, wenn Ventress am Ende dieser Staffel sterben würde. Nicht, weil mich der Charakter irgendwie am Herzen liegt, sondern weil ihr Schicksal in "Besessen" längst beschrieben worden ist, oder sind inzwischen schon alle Comics zum non-canon erklärt worden? :/
     
  8. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Das ist wirklich eine sehr vielversprechende Preview!

    Ich hoffe ja auch, dass Ventress noch nicht drauf geht, aber eigentlich auch, dass Ahsoka nicht stirbt. Aber einer der beiden, so mein Gefühl, wird bestimmt ins Gras beißen müssen.

    Eine Enbeziehung von Talzin fänd ich cool, halte ich aber leider auch für sehr unwahrscheinlich ;).

    Diese ganze Jedi-Problematik hat schon etwas, was richtig Lust macht, die Folgen anzuschauen und kaum noch ertwarten zu können.
    Allgemein hoffe ich ja insgeheim, dass beim Einsatz dieser Temple Guard auch ein paar altbekannte Jedi mitwirken, nicht unbedingt aktiv kämpfend sondern eher an der Story teilhabend.
    Barriss kommt sehr sympathisch rüber, die animierten Emotionen sind schon in der Vorschau mal wieder oberstes Niveau. Ich mag sie sehr, ihre blauen Augen erst. Ich hoffe, dass dies nicht die einzige Szene bleiben wird^^ ... irgendwie wirkt Offee lebendiger und wirkungsvoller als eine Ahsoka (finde ich)

    YCiv;)
     
  9. DM99

    DM99 Botschaftsadjutant

    Sehr verdächtig diese Bariss Offee.

    Ahsoka schnallt überhaupt nicht was die mit "Nothing will ever change." meint. Dabei ist das so offensichtlich.

    Palpatine hat vermutlich nichts mit dieser Sache zu tun und es geht wirklich alleine von den Jedi selbst aus. Er und Tarkin ziehen natürlich den größtmöglichen Nutzen daraus, wie die Opportunisten die sie eben sind.

    Vermute ich jetzt mal..
     
  10. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Da ja nun auch schon die gute Adi Gallia in TCW das zeitliche gesegnet hat, was sie ja auch bereits in "Besessen" tut, dürfte der Canon-Status von "besessen" wohl hinter uns liegen...
     
  11. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Zu schade nur, dass Haden Blackman dem Charakter Asajj Ventress Tiefe und Glaubwürdigkeit geben konnte und ihr Fall, ihr letztlicher Wahnsinn und ihr tragisches Ende tatsächlich zu berühren vermochte.
    Warum habe ich nur das Gefühl, hier läuft irgendwas schief ...
     
  12. Jaro Krieg

    Jaro Krieg Cabur

    Natürlich sind die Comics und Bücher alle nicht mehr Canon.
    Schon seit dem Kinofilm.

    Mit dem Canon aus den Comics kann man als Serienproduzent nix anfangen. Wen interesiert schon ne Adaption von ner Comicreihe von vor 10 Jahren. Abgesehen davon: Wie will man die Fans noch überraschen wenn die eh schon meinen zu wissen wie es ausgeht. Allein das hier einige zum Ausdruck bringen das sie Angst um den Ventress Charakter haben zeigt doch nur das das Konzept funktioniert. Würdet ihr euch wirklich soviel drum scheren wenn ihr sicher davon ausgehen könntet das sie das Ende aus Comic XY von irgendwann hat? Ich glaube nicht. :konfus:
     
  13. DM99

    DM99 Botschaftsadjutant

    Und was ist mit Buchverfilmungen wie Harry Potter oder Herr der Ringe? :verwirrt:

    Alles Bücher die verfilmt wurden. ;)
     
  14. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Der Zygerria-Arc war ja auch eine Comicverfilmung. Oder war der schon in Arbeit, als das Comic erschienen ist?
     
  15. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Es gibt haufenweise Comic- oder Romanreihen, deren Verfilmung von den Fans herbeigesehnt wird. Spiderman, X-Men, Harry Potter, Game of Thrones, Spawn usw.

    Wären die TCW-Macher konsequent gewesen, hätten sie abgesehen von Anakin und Obi-Wan kpl. neue Figuren, sowohl Helden als auch Bösewichte, in die Serie eingeführt. Klar, mit Ahsoka, Cad Bane oder Savage haben sie das teilweise gemacht, aber sie haben auch zuviele, bereits etablierte Figuren aus Filmen und Comics übernommen, und das trägt dazu bei, dass die Serie von durchwachsener Qualität ist und es zu manchen Kanonbrüchen, wie z.B. Adi Gallias Tod, kommt.

    @Darth Hinfrost

    Den Comic gabs vor dem TCW-Dreiteiler, und sie haben sich zu recht großen Teilen an die Comicvorlage gehalten.
     
  16. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Das war schon von Anfang an mein Vorschlag gewesen, man hätte für die Serie eigene Charaktere einführen sollen, die können sich dann auch so entwickeln wie die Autoren das möchten.

    Der Zygerria-Arc basierte auf einem Comic, ja, allerdings war das bereits ein Comic der Marke The Clone Wars, die meistens auch nicht so berauschend waren.
    Das Bedauerliche ist, dass dieses Vorgehen nichts weiter bedeutet, als dass gute Stories durch schlechte ausgetauscht werden, noch dazu finde ich es der wirklich oftmals fantastischen Arbeit der Zeichner und Autoren dieser früheren Comics gegenüber ziemlich respektlos, ihr Werk einfach zu übergehen und damit de facto für das Star Wars Universum einfach ungefragt auszulöschen.
     
  17. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Meiner Meinung nach ist die Serie auch immer dann am besten, wenn neue oder unbekanntere Charaktere im Mittelpunkt stehen. Man hätte die Serie von Anfang an arc-basiert aufbauen sollen und dann bestimmte Charaktere nicht mehr als ein- oder zweimal pro Staffel im Mittelpunkt stehen lassen sollen. Im Grunde haben die letzten beiden Staffeln das gar nicht so schlecht gemacht, aber blöderweise kamen dann auch solche Sachen wie der Droiden-Vierteiler dabei raus.
     
  18. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Man hätte weiterhin von Anfang an eine in sich kohärente Chronologie aufstellen sollen, oder auf altbewährte Mittel wie ausgedehnte Rückblenden zurückgreifen, sowie eine Handlung über mehr als einen Drei- oder Vierteier hinaus weiterentwickeln sollen. Z.B. hätte man Admiral Trench in 4 bis 5 Episoden über eine Staffel verteilt immer wieder gegen die Jedi kämpfen lassen sollen, und dann als Staffelfinale den letzten Kampf gegen ihn inszenieren, dann natürlich am Besten NICHT gegen Anakin, Obi-Wan oder jemanden wie Mace.
     
  19. Jaro Krieg

    Jaro Krieg Cabur

    Naja es ist ein Comic der bereits in der TCW era mit Ahsoka spielt - entsprechend hat der mehr Kanonwert



    Sicher hätte man TCW mit völlig neuen Typen besetzen können. Aber es ist immernoch ne Kindersendung und Namen wie Obi-Wan und Anakin sind eben etablierte Produktnamen. Die ursprüngliche Zielgruppe der 8-13 Jährigen ist meistens eh zu Jung für die Romane gewesen :konfus:
     
  20. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Genau meine Rede. Neue Charaktere hätten der Serie einfach so viel mehr Möglichkeiten geboten. Man könnte tatsächliche Spannung empfinden weil die Charaktere jeder Zeit sterben können, es könnte eine Geschichte geben die sich durch die Serie zieht, zum Beispiel der Kampf gegen einen (ebenfalls neuen) Antagonisten, der sich immer weiter zuspitzt, man müsste nicht ständig am kanon rumpfuschen und bekannte Helden und Schurken können ja mal am Rande als cameos auftreten über die man sich freut, aber es sollen eben nicht Anakin und Obi-Wan in jeder Folge herumhüpfen. Das fand ich ohnehin irgendwann abwegig, wenn man davor schon so viel von ihren Klonkriegsgeschichten kennt, die teilweise mehrere Monate beanspruchen.
    Den besagten Droiden-Vierteiler habe ich mir gar nicht angeschaut, da haben die Reviews schon vermuten lassen, dass der ziemlich banal und inhaltslos war.

    Da stimme ich zu, meiner Erfahrung nach sind die meisten Serien (wenn man jetzt mal alles in Richtung "Comedy" außen vor lässt), die eine oder sogar mehrere Staffeln lang dem selben Grundplot folgen besser, da es einfach mehr Zeit gibt, eine tiefgehende, interessante und komplexe Story zu kreieren und Charakteren eine spürbare Entwicklung zu geben. Trench wäre wie du sagst eine gute Möglichkeit für einen interessanten Antagonisten gewesen, gerade weil er nicht der obligatorische lichtschwertschwingende Bösewicht ist, sondern ein Admiral der strategisches und taktisches Geschick besitzt. Da hätte man zeigen können, dass sich die Jedi und die Klonarmee gegen solche Feinde sehr schwer getan hat, da die zahlenmäßige Überlegenheit der KUS tödlich sein konnte, sofern sie jemand wie Trench effektiv zu nutzen vermochte. Aber nein, er ist nach einer (oder zwei) Folgen in den Wind geschossen worden so wie viele andere vor ihm.

    Dann hätte man gleich zu Beginn sagen sollen: "Okay Leute, wir machen eine unkanonische Kinderserie und probieren damit einfach aus, was und gefällt." Bei diversen Parodien ging das ja auch. Aber The Clone Wars will zum kanon gehören und meiner Ansicht nach ist es nicht die richtige Methode, alles andere mit dem Holzhammer platt zu machen.
     

Diese Seite empfehlen