Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

TCW - Season 6 - Episode 10 - The Lost One / Spuren (Bonus Episodes)

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von Laubi, 17. Januar 2014.

?

Wie hat Dir diese Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    10,0%
  2. 9

    30,0%
  3. 8

    20,0%
  4. 7

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. 6

    20,0%
  6. 5

    10,0%
  7. 4

    10,0%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    TCW - Season 6 - Episode 10 - The Lost One / Spuren (Bonus Episodes)

    Production No: x.xx | Director: ? | Writer: ? ​

    Erstausstrahlung (US): 07.03.2014 | Netflix
    Erstausstrahlung (GER): 01.03.2014 | ca. 21:05 Uhr | Super RTL (Wiederholung: 02.03.2014 | 16:34 uhr)

    Dieser Thread ist für die Diskussion zu Folge 10 der sechsten Staffel - "The Lost One / Spuren" - der neuen Clone-Wars Serie gedacht. Bitte hier alle Kommentare, Screen-Shots und was sonst noch alles zu der Episode gehört, hier posten.
     
  2. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    War es nicht ursprünglich so, dass Grivous das lichtschwert von Sifo dias hatte?

    Und Valorum lebt auch noch?

    Schade, dass sie n paar sachen umkrempeln!
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter


    Jup, aber gut er wird wie die meisten Jedi mehr als Eines davon gehabt haben.

    Wird er halt etwas dannach von nem Vampir gefressen :braue
     
  4. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Höh nem Vampir?

    Ist Valorum nicht auf einem explodierenden Raumfrachter umgekommen?
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Doch, aber nicht vor die Bomberlegerin (eine Azanti) ihm seine Hirnsäfte durch die Nase ausgesaugt hat. :braue
     
  6. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    An und für sich eine gute Folge. Allerdings kommen mirdie Retcons auch nicht gerade entgegen. OK das Hologram von Sifo Dias könnte ne ArchivAufnahme gewesen sein. Und der Comic in dem Dooku Grivous Sifo Dias Lichtschwert übergibt, wurde ja schon an einer Stelle von TCW quasi-überschrieben. Aber Valorum hätte zu diesem Zeitpunkt des Krieges eigentlich schon lange tot sein müssen.

    Außerdem kommt es mir langsam wirklich so vor als ob sich der Jedi-Rat ganz schön dumm anstellt. Ich meine in den Order 66 Folgen wurde ihnen quasi auf dem Silbertablett präsentiert das die Klone alle einen Chip im Gehirn haben. Auch wenn der eine Angriff als Fehlfunktion abgetan wurde. Ein wenig Misstrauen müsste das doch schon wecken. Shaak Ti hat die Chips sogar gesehen und Lama Su hat gesagt das es sich um Chips handelt.

    Nach dieser Folge wissen nun die Jedi auch noch das Tyranus Dooku ist und er die Klonarmee in Auftrag gegeben hat. Aber anscheinend sind Sie nicht in der Lage 2 und 2 zusammen zu zählen.
    Selbst als Yoda nun schon sehr eindeutige Visionen darüber hat, scheint dies keine größeren Einwirkungen zu haben.

    Also die Darstellung der Jedi in den heutigen Folgen hat mir gar nicht gefallen.
     
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    TCW hat kein Zeitgefühl, die ganze Sache könnte genau so gut ein paar Tage nach Genosis spielen wie in der letzen Woche des Krieges. :konfus:

    Glaube das war eines der Ziele der PT, welches TCW nur weiter untermalt. ;)

    Wie Obi-Wan dies nicht schon in AOTC überrissen hat sei mir so oder so bis heute fremd.
     
  8. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Bin schon langsam wahrscheinlich am verkalken ;) Ich kann mich irgendwie an keine Anzati erinnern die Valorum angreift...
     
  9. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter


    Saljé Tasha - Wookieepedia, the Star Wars Wiki
    [​IMG]
     
  10. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Je mehr Folgen ich über den Jedi-Rat sehe, desto mehr freu ich mich über die Order 66 :rolleyes: Diese geballte galaktische Inkompetenz ist ja nicht mehr zu ertragen. Vor ein paar Jahren hätte ich das noch der Stärke der Dunklen Seite zugeschrieben. Jetzt bekomme ich eher das Gefühl, dass die Helle Seite nix mehr gebacken bekommt und die Macht selbst entschieden hat, einen Schlussstrich zu ziehen.
     
  11. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Also ähnliche Gedanken sollen wahrscheinlich auch hervorgerufen werden. Ich finde aber die Darstellung der Jedi, die kaum etwas verstehen oder erkennen, nichtmal stumpf das Augenscheinliche wahrnehmen oder mit klarem Verstand nachdenken können, unglücklich bis unfair. Ich meine, um Sidious' Hinterhältigkeit und Einflussfähigkeit zu zeigen und Erklärungsversuche für die Ereignisse von RotS zu unternehmen, muss numal die Überzeugbarkeit der Jedi dran glauben. Man wollte wohl unbedingt die Ereignisse von Episode 3 hier in TCW thematisieren. Und dafür muss man sie aus irgendeinem Grunde dem Zuschauer und damit auch handelnden Figuren präsentieren. Lediglich darf diese Informationsoffenbarung nicht unstimmig zum weiteren Verlauf der Hauptfilme sein und deshalb sollen die Figuren es vergessen oder stumpfsinnig und inkompetent herunterspielen und fehleinschätzen. Aber so Schwarz-Weiß, wie hier wieder dargestellt, wird das wohl kaum gewesen sein. Meine Meinung ... aber klar, irgendwie müssen sie es ja darstellen ... und das dinde ich auch nicht schlimm, gerade Plappermäuler wie Windu und Mundi sind anscheinend wirklich nicht die Klardenkensten. Gerade Mundi hat mich überrascht. Wie schnell er zu absurden Gedanken kommt ... naja und andere Ratsmitglieder sagen selten bis nie was: Shaak Ti, Kit Fisto, Eeth Koth, Oppo Rancisis oder Saesee Tiin. Entweder sie habens wegen Windu und Mundi aufgegeben oder sie trauen sich nicht, ihre Gedanken zu äußern XDD ... diese Charakterkonzentrierung scheint in der Tat ein Problem zu sein^^

    Positiv an den beiden Folgen aber: Detailverliebtheit der Jedi: Comeback von Luminara, Aayla und Jocasta, und Oppo Rancisis (schade, von ihm animiert nicht mehr sehen zu dürfen :( )

    YCiv
     
  12. count flo

    count flo weiser Botschafter

    @Lord Garan: Danke das hatte ich wirklich nicht mehr auf dem Schirm. ;)
     
  13. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    „Spuren“ war eine sehr gelungene Episode, mich persönlich hat vor allem gefreut, dass man hier einige recht unklare Dinge aus AOTC etwas näher beleuchtet und zum Teil geklärt hat.

    Das x-te Duell mit Dooku war zwar im Prinzip überflüssig, aber recht gut inszeniert und anzusehen. Mich erstaunt auch hier wieder, wie sehr bzw. oft man die Sith in den „Lost Missions“ zu sehen bekommt. In Staffel 5 hat man Dooku, wenn ich mich richtig erinnere, nicht einmal zu Gesicht bekommen, und hier dann – positiverweise – umso öfter.

    Ebenso erfreut war ich über einen weiteren Auftritt der Pykes und Valorums kleiner Auftritt, der aus meiner Sicht auch nicht dem EU widerspricht.
    Ich finde es auch gut, dass die Jedi nun über die Identität von Tyranus Bescheid wissen, lediglich ein wenig Argwohn in Bezug auf die Klone wäre nicht schlecht gewesen. Den Krieg ohne die Klone fortführen, können sie zu dem Zeitpnkt eh nicht mehr, also müssen sie ihre Erkenntnis halt wohl oder übel so hinnehmen.

    Ärgerlich war für mich dann nur noch, dass man den Zeitpunkt der Folge bzw. der Serie an sich offenbar immer noch im 1. Kriegsjahr ansiedelt, da der Tod von Sifo-Dyas u.ä. Ereignisse in dieser Episode immer um 10 Jahre zuvor datiert sind. Wäre es so schwer gewesen, wenn man 11 oder 12 Jahre genommen hätte? Schließlich scheint mir die Serie und die „Lost missions“ ziemlich am Ende des Krieges angesiedelt zu sein.

    Aufgrund kleiner Abzüge also 9 von 10 toten Jedi-Meistern.
     
  14. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Ja, dooku sagt ja in der selben folge auch: "dies habe ich euch vor jahren auf geonosis gesagt" oder so änlich
     
  15. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Naja ein bisschen Fair sollte man sein. Yodas Vision mit Palpi drin darf man nun nicht so für voll nehmen. Wir kennen die Ereignisse und die Figur nunmal, ich hab aber auch etwas gebraucht um in EP 1 zu checken, dass Sidious = Palpatine ist. Zudem bekommt er da nen wirklich Strom an Infos die allesamt schrecklich sind.
    Die Order 66 Sache ist halt schwierig zu bewerten. Ohne Klone können sie nicht mehr, Sie sind zudem sehr Loyal der Republik gegenüber. Sie können halt nur erahnen was Dooku im Schilde geführt hat.
    Er kann ja genauso gut darauf spekuliert haben, dass Dooku seinen "Sith Lord" den er erwähnte zu diesem Zeitpunkt an der Spitze glaubte um Order 66 auszurufen. Da sie Palpi nicht in Verdacht haben, wähnen sie sich wohl erstmal in Sicherheit, da nur der Kanzler die Order ausrufen könnte
     
  16. count flo

    count flo weiser Botschafter

    @LordSidious: Doch Dooku kam auch in der fünften Staffel vor.Zwar in Hologrammform,aber immerhin,ich glaube das waren zwei oder drei Folgen.
     
  17. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Der Angang hat mir sehr gut gefallen. Interessant, was da für ein Lichtschwert gefunden wurde. Anakin ist mal wieder sehr direkt. ;)

    Die Ermittlungen von Obi und Ani waren nicht schlecht. Die Folge war ok.
    06/10
     
  18. Jaro Krieg

    Jaro Krieg Cabur

    Also die ersten Szenen mit der Suche auf dem Wüstenmond nach dem Wrack hat mich für Einstellung um Einstellung an Alien errinert. - Hätte nur gefehlt das sie Eier anstelle des Lichtschwertes finden. :konfus:

    Ansich ne gute Folge, das das EU gebrochen wird tangiert mich nicht wirklich weil A: TCW das ständig tut und B: Ich ohnehin nicht mehr die Zeit hab alles zu lesen wo Star Wars drauf steht. ^^

    Im Grunde tut TCW den selben Job wie die vielen EU Autoren bisher. Die Plotlöcher und logiklöcher der Hauptfilme zu kitten. Mit dem Unterschied das TCW die sonderrechte hatte sich am EU zu bedienen aber auch über bestehdendes hinwegzusetzen wenn es dem eigenen Konzept besser in den Kram passt.

    Welche Auslegung jetzt die richtige ist ist mir im Grunde schnurz.

    Was mir gefallen hat ist die Tatsache das der Rat tatsächlich weiß wer hinter der Klonarmee steckt die sie so bereitwillig angenommen haben - und die Sache bereitwillig unter den Tisch kehren aus Panik das Vertrauen in die Jedi in der Bevölkerung könnte noch weiter schwinden und weil ihnen auf die schnelle keine bessere Lösung einfällt.
    Der Krieg gegen die Seperatisten nagelt sie fest.
    - Klonarmee vernichten? -> Republik ist ungeschützt, Seperatisten gewinnen oder richten großen Schaden an -> Jedi = erzverräter an der Republik.
    - Diplomatische Lösung? -> Hat mit Palpatines hilfe die letzten paarmal schon nicht geklappt zumal Dooku immernoch ein Sith ist. -> Jedi = wieder verräter.
    - nix tun und die Jedi aus dem Konflikt raushalten (abgabe der militärischen Pflichten) -> Jedi als Feiglinge und Verräter gebrandmarkt - Klonarmee gewinnt ohne sie. ^^

    Das hat weniger mit blanker Dummheit (wie früher vermutet) zu tun. Im heutigen Bundestagjargon wäre ihre Situation "Alternativlos". :konfus: Also still schweigen und hoffen das einem die Lösung in den Schoß fällt und man den Sithlord findet bevor er seine bösen Pläne - wie immer die auch sein mögen - vollenden kann.

    Kurzum: Die Tatsache das die Jedi es wissen und nix tun können macht sie wieder glaubhafter als der Umstand das die allwissenden Jedi von nix wissen würden.

    Zu der zeitlichen Einordnung: 10 Jahre ist eher ein dehnbarer Begriff der im praktischen Sprachgebrauch gerne auf oder abgerundet wird. "etwa, knapp, ca, ungefähr, rund, gute, grobe... sind alles adjektive die den Zeitraum auf 8-13 Jahre strecken könnten.
    Sifo Dyas könnte 8 jahre vor Episode 2 gestorben sein.
    Kann auch einfach mit dem Umstand zu tun haben das in SW selten Jahreszahlen genannt werden um die Story allgemeingültiger zu machen oder keine lästigen Logikfragen im Raum stehen zu lassen über Raum/Zeit dilletation und andere Physisches Technogebabbel (vmtl. eine allgemeine Frustration darüber das der Kalender eh alle Furzlang durch irgend ne große Raumschlacht resettet wird.)
     
  19. Grievous

    Grievous Kriegsherr von Kalee

    Das ist ganz richtig. Imho macht TCW diesen Job aber an den meisten Stellen schlechter als die EU-Autoren zuvor, zum einen die Qualität der Geschichten betreffend, zum anderen ihre Glaubwürdigkeit, Nachvollziehbarkeit und Logik (Da wo ein Plotloch gestopft wird, entstehen drei neue). Für gewöhnlich tangiert mich das auch nicht so sehr, man ist es ja inzwischen schon gewohnt. Was mich dann aber doch sauer werden lässt ist, wenn meine alten Lieblingscomics wie "Obsession" (Besessen) mir nichts dir nichts für unkanonisch erklärt werden, weil wieder irgendwas mit TCW kolidiert.
    Aber das nur mal am Rande.


    Ich fand den Ansatz, die Hintergrundgeschichte von Sifo-Dyas näher zu beleuchten eigentlich sehr spannend. Die Entdeckung seines abgestürzten Schiffs war gut in Szene gesetzt, wobei ich mal über das Detail hinwegsehe, dass Dooku das Lichtschwert eigentlich an Grievous übergeben hatte und sie es deshalb gar nicht hätten finden können. Ich stelle mir mal einfach vor, er hatte zufälligerweise zwei.
    Irgendwie war es ein bisschen seltsam, dass dieses No-Name-Verbrechersyndikat (hihi) beauftragt wurde, das Schiff abzuschießen, aber ihr Planet war auch ganz nett gemacht, ebenso wie der verrückt gewordene Berater des Jedi.
    Das mit Valorum stört mich eigentlich nicht so sehr, ja meine Güte, dann ist er eben erst danach irgendwann gestorben, der Zeitpunkt der Handlung springt ja sowieso ständig hin und her.
    Ein bisschen deplatziert fand ich da schon eher, dass Sidious nun wirklich Dooku würgt ... letzterer wirkte mir nie wie jemand, der viele Fehler macht, es war ja eine seiner wichtigsten Aufgaben, dafür zu sorgen, dass bestimmte Dinge für die Jedi oder den Senat nicht ans Licht gelangen dürfen -es schein immer, als würde er seine Spuren sehr gut verwischen. Noch dazu hatte man von Sidious und Tyranus immer den Eindruck, sie hätten ein eher "fortgeschrittenes", respektvolles Meister-Schüler-Verhältnis, also dass solche Maßnahmen, die eher für einen unkontrollierten Jungspund gedacht wären eigentlich nicht nötig sein sollten.
    Was auch absolut nicht hätte sein müssen, wäre Kampf Dooku gegen Kenobi und Skywalker Nr. 3485 ... wir haben diese ergebnislose Konfrontation jetzt wirklich ein paar mal zu oft gesehen. Einziger Pluspunkt ist vielleicht, dass Dooku öfter mal seinen Umhang getragen hat, ohne ihn wirkt er für mich immer so "nackt" ...

    Insgesamt eine Folge mit guten Ideen, die aber meistens an der Umsetzung selbiger scheitert.
    5/10 Punkte
     
  20. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Was mich irritiert: Wurde nicht in derselben Folge gesagt, dass Syfo-Dias auf Felucia gestorben ist und da sogar von den Einheimischen verbrannt wurde? Wie kann er dann auf diesem Mond da abgeschossen und gestorben sein? Oder hab ich irgendetwas verpasst ...
     

Diese Seite empfehlen