Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Teppichmesser an Board von US Maschinen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lord Kyp Durron, 21. Oktober 2003.

  1. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Teppichmesser lagen unentdeckt in US-Flugzeugen

    Ein amerikanischer Student, der die lockeren Sicherheitskontrollen in den USA anprangern wollte, hat die Behörden gründlicher blamiert als zunächst angenommen. Nach deren Angaben dauerte es fünf Wochen, bis bei einer Reparatur die von dem 20- Jährigen an Bord von Flugzeugen versteckten Teppichmesser und Sprengstoff-Attrappen entdeckt wurden. Dabei habe er die US- Flugsicherheitsbehörde TSA bereits Mitte September per E-Mail auf die Waffen hingewiesen, sagte der Student nach Angaben der Ermittler vom Montag.

    Sprengstoff-Attrappen fielen niemandem auf

    Demnach bestieg der junge Mann am 12. und 15. September Flugzeuge auf dem Internationalen Flughafen Baltimore bei Washington und Raleigh-Durham in North Carolina. In beiden Fällen brachte er die Waffen und Sprengstoff-Attrappen in kleinen Plastiktüten mit an Bord und versteckte sie dann in den Toiletten der Flugzeugen, wo sie niemanden auffielen. Insgesamt soll er seit Februar sechs Mal mit Waffen an Bord von US-Flugzeugen geflogen sein.

    Zehnjährige Haftstrafe droht

    Heimatschutzminister Tom Ridge will nun klären lassen, warum so lange niemand auf die E-Mail reagierte, die sehr konkrete Angaben und den vollen Namen des Verfassers enthielt. Der Student war am vergangenen Freitag in Baltimore (Bundesstaat Maryland) festgenommen worden; ihm droht nun eine zehnjährige Haftstrafe.

    "Die Sicherheitsvorkehrungen sind nicht sehr scharf"

    Nach der Entdeckung der Waffen war zunächst vermutet worden, er habe sie erst kurz zuvor und nicht bereits vor Wochen dort versteckt. "Die Sicherheitsvorkehrungen sind nicht sehr scharf", stand auf Zetteln in den Tüten. Die US-Behörden ordneten nach dem Fund die Durchsuchung sämtlicher US-Maschinen an. Weitere verdächtige Taschen wurden aber dabei nicht gefunden.

    (Quelle: www.t-online.de)


    Und die Moral von der geschicht?

    Amerika ein Land genau so blöd wie ihr oberster Chef........

    Mann mann mann .........
     
  2. Craven

    Craven junger Botschafter

    Und ich wette der Student wird verurteilt, Behörden wie dieses Heimatschutzministerium bekommen noch mehr Geld für Überwachung und bei der Sicherheit der Flugzeuge passiert wahrscheinlich überhaupt nix...


    Craven
     
  3. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    aber da sieht man mal wieder das die USA ein total beklopter Staat sind.
     
  4. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Muss man das verstehen?! Bei sowas zucken sie net mit der Wimper, aber mir nehmen sie ein Spannungsmeßgerät ab ... des is so ein schraubenzieherähnliches ding, wer nichts damit anzufangen weiß...total verwirrend
     
  5. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Amerika, das Land der seltsamsten Proiritäten. Manchmal fragt man sich wirklich, wo denn die ganzen Geldmittel für den "Kampf gegen den Terror" gelandet sind. (Oder auch nicht, wenn man sich die finanzielle Notlage der USA nach dem Irak-Krieg anschaut...)

    Allerdings stehen die Amerikaner in punkto laxe Kontrollen nicht alleine, denn bei uns hat es eine Polizistin auf Urlaub auch geschafft, ihre Dienstwaffe mit an Bord eines Flugzeuges zu bringen...
     
  6. Remus

    Remus Gast

    Das ist einfach nur lustig! :p

    Bald schmuggelt ein Ami Plutonium, dann können sie endlich Nordkorea angreifen...soll ja angeblich ne super PR im Wahlkampf bringen. Die Ärsche sollen ihr verkacktes Drecksland doch selber zusammenbomben. Beim nächsten Anschlag dreh ich ne Feierrunde um den Block! :D
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    100%
     
  8. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Ich bitte euch, ist es denn wirklich verwunderlich? Die Amis sind nicht nur blöd, ungebildet sondern auch inkompetent.

    Mein Geschichtelehrer hat die USA einmal mit Rom verglichen- kurz vor dem Fall. Die Leute machen immer dieselben Fehler, und lernen nicht aus der Vergangenheit.

    Irgendwer hat mal gesagt: Wir lernen aus Erfahrung, das der Mensch nicht aus Erfahrung lernt.

    Wie wahr, wie wahr...
     

Diese Seite empfehlen