Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Terrorwarnungen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 30. Dezember 2003.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Seit dem 11.09.2001 geben die Behörden in den USA und auch in anderen Ländern ständig Terrorwarnungen der höchsten Stufe
    aus.So auch heute in Hamburg und in Frankfurt/M.
    Passiert ist bisher Meka-Nix.
    Was denkt ihr über diese Warnungen und die darauffolgenden Maßnahmen.Sind die wirklich ernst gemeint, und damit gerechtfertigt, oder will man nur künstlich die Terrorangst wachhalten ?
    Ich für meinen Teil glaube, daß die deutschen Sicherheitsbehörden viel zu oft jedes Wort der US-Dienste für gottgegebene Wahrheiten halten,und nur unnötig die Gäule scheu machen.
     
  2. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Lieber tausend mal grundlos Terroralarm gegeben als einmal garnicht und dann mit schlimmen Folgen...

    Das Problem ist, dass dies eben das Ziel von Terror ist :rolleyes:
     
  3. lain

    lain Goddess of the Wired

    Also aus meiner Sicht sind zumindest die Terrorwarnungen in den USA vor allem dazu da die Leute dort in Angst zu halten. Das haben mir so auch Freunde bestätigt die selber Ami's sind und das Pech haben da noch zu leben. Wenn man die Leute so unter Angst hält macht es das einem einfach sie zu "regieren" .... und ja, ich bin manchmal ein fürchterlicher Zyniker und Pessimist ;)
     
  4. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Es knallt sowieso erst dann wieder wenn niemand damit rechnet.
    Deshalb halte ich auch nichts von den Warnungen.

    Ist zwar gut wenn man Leute vorher festnehmen kann, aber im Griff kriegen können wir den Terror eh nicht mehr.
    Wenn die Zeit gekommen ist wird es wieder knallen.
     
  5. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Mittlerweile darf und kann man FBI einfach nichtmehr ernst nehmen... schaut euch nur diesen Bericht von ORF an:
    Quelle: ORF

    Ich will ja nichts sagen.. aber das ist verdammt krank...
     
  6. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Re: Re: Terrorwarnungen

    Äh, vor allen Dingen wird durch die ständig drohende Gefahr durch Terrorristen ein Krieg gegen diegleichen umso gerechtfertigter.....
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Ich denke, daß man mit dieser Belagerungsmentalität eher das Gegenteil von dem erreicht, was man erreichen will.
    Denn wenn man tausend mal grundlos Alarm gibt, dann glaubt ihn irgendwann niemand mehr.

    Aber in einem hast Du natürlich Recht, es ist auch das Ziel sogenannter Terroristen, Chaos und Unruhe zu schüren.
    Deshalb spielt man ihnen mit diesen,in meinen Augen übertriebenen Aktionen, in die Hände.
     
  8. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ich frage mich, woher die Geheimdienste immer so genau wissen, wann, wo, was passieren solll. Die Terroristen werden doch nicht so blöd sein, jedem auf die Nase zu binden, wo sie eine Bombe hochgehen lassen wollen.

    Wie auch immer: Die Menschheit mit Bombendrohungen in Schach zu halten, ist die Vorstufe zum Völkermord. Egal, ob es dafür einen plausiblen politischen Hintergrund gibt oder nicht. Meiner Meinung nach gehören die Übeltäter akribisch genau verfolgt und an den Pranger gestellt.

    Den internationalen Terrororganisationen sollte mit Nachdruck klar gemacht werden, dass ihr Konfrontationskurs iverwerflich und inakzeptabel ist und auch sie sich an die politische Kultur halten müssen. Alles andere ist Anarchie. Länder, die den Terrorismus portieren und Bombenleger ausbilden und ihnen Unterschlupf gewähren, gehören aufs Schärfte sanktioniert. z.B. Afghanistan und Pakistan.

    Saddam Hussein ist den Amis ins netzt gegangen. Ob hoffe, in der gleichen Weise kann die Welt im ächsten Jahr über Bin Laden triumphieren.


    Frohes neues Jahr...

    Beatrice Furrer
     
  9. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Im MOment wird wohl einfach überreagiert. Und in den USA hab ich auch das Gefühl, dass man ab und zu einfach mal so "warnt" damit man den Leuten in Erinnerung ruft, dass Busch wichtig für das Land ist weil er etwas gegen den Terror macht. Politik ist nicht schön und eine Lüge in der Politik ist halt einfach "eine andere Ansicht der Sache haben", die ja wenn mans dreht auch wieder wahr ist.. Schlussendlich nützts wohl eh nicht viel. Wenn einer was machen will dann findet er schon einen Weg.
     
  10. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Wie war das noch im Vorfeld zum 11.9., als den Geheimdiensten Hinweise auf mögliche Flugzeugentführungen und den damit einhergehenden Attentaten vorlagen, man das Ganze allerdings nicht ernst nahm?
    Wie ich schon sagte, egal, was die Amis machen, einige werden immer zetern.
    Das mit den Almanachen ist allerdings wirklich ein starkes Stück.
     
  11. Eben, mir war auch klar, dass zum Jahrestag des 11. Septembers nicht´s passieren würde. Hat doch jeder damit gerechnet und dann hätte das ganze nicht den "Überraschungseffekt".
     
  12. Gil-Celeb

    Gil-Celeb stud. rer. nat.

    Die Terroristen haben doch sowieso gewonnen, wenn Alarm gegeben wird, dann wird das öffentliche Leben zumanindest behindert, wenn nicht haben sie freie Bahn für einen schlimmeren Schalg.
    Aber das das FBI und so übereagiert ist wohl klar nach dem Bericht den Syal hier genannt hat.

    Aber wenn sie eben keinen Alarm geben und es passiert was ist das Geschrei auch wieder groß...
     
  13. Terrorwarnungen sind so hilfreich wie Warnhinweise auf Zigarettenschachteln...

    Es kommt sowieso, aber nie wenn man es vermutet...
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Jetzt hat das FBI den Vogel abgeschoßen.Folgendes trug sich zu :
    Das FBI endeckte auf einem Air France Flug in die USA einen Namen,der dem eines von den USA gesuchten"Terroristen" gleicht.Air France wurde informiert,die sperrten gleich mehrere Flüge in die USA.Der mit dem "Terroristen" war jedoch schon im Landeanflug.Als die Maschine gelandet war, wurde der "Terrorist"
    auch sofort festgenommen und längere Zeit verhört.
    Es fiel wohl weder den G-Men, die ihn festnahmen,noch denen die ihn verhörten auf,daß der brandgefährliche Terrorist -Ein kleines Kind war.
    Der kleine Junge reiste mit seinen Eltern,und hatte zufällig den selben Namen, wie der von den USA Gesuchte.
    Nun, da auf der Pasagierliste das Geburtsdatum nicht vermerkt war, verstehe sogar ich die Vorsichtsmaßnahme(obwohl ein gesuchter "Terrorist" vermutlich nicht mit seinem richtigen namen in die USA einreisen würde.).
    Aber das der kleine Bub noch festgenommen und verhört wurde,
    daß ist die erste große Farce dieses Jahres.
     
  15. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Jedihammer, könntest du bitte einen Link zu diesem Bericht posten? Nicht, daß ich dir keinen Glauben schenken würde, ich bin nur bisher nicht selbst fündig geworden.

    Edit: Nevermind. Hier kann man es nachlesen.
    Reichlich übertrieben für unsere Verhältnisse, diese ganzen "Sicherheitsmaßnahmen", aber ich schätze, man ist dort drüben etwas dünnhäutig geworden. FBI und CIA wollen sich nicht nachsagen lassen, untätig herumzusitzen, deshalb wird es in Zukunft wohl noch öfters zu solchen Zwischenfällen kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2004
  16. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Naja, ... genau das ist ihr Job.
     

Diese Seite empfehlen