Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Thane Highwind

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Thane Highwind, 2. Dezember 2010.

  1. Thane Highwind

    Thane Highwind Dienstbote

    --- IMPERIALE DATENBANK ---

    RUFE UNTER-ABTEILUNG STURMTRUPPEN-DATENBANK AUF

    BENÖTIGE AUTHENTIFIZIERUNG



    ZUGANG GEWÄHRT – ÖFFNE DATENBANK – NAME ODER KENNNUMMER EINGEBEN

    „Thane Highwind“

    PROFIL WIRD ABGERUFEN

    BITTE WARTEN – BITTE WARTEN – BITTE WARTEN

    AKTENZEICHEN ZHM/90537/ANZAT009

    --- PSYCHOLOGISCHES PROFIL LIEGT VOR (Dr. Rapmodian Dekirual, 341-590-0087-143) ---
    --- MEDIZINISCHES PROFIL LIEGT VOR (Dr. Kendrik Waylkar, 341-000-2389-754) ---
    --- STURMKOMMANDO: AKTUALISIERUNG LIEGT VOR – BITTE BEACHTEN ---

    BASIS-DATEN:

    KENNNUMMER:
    674-333-8910-009

    NAME:
    --- nicht darstellbar ---

    ANGENOMMENES ALIAS:
    Thane Highwind (Basic)
    Rekrut verlangt Auflistung unter Basic-Namen. Sein richtiger Name ist anscheinend seiner Rasse gemäß Anzati, jedoch aufgrund von Klicklauten nicht darstellbar. Rekrut scheint keinen gesteigerten Wert auf seinen alten Namen zu legen, nähere Untersuchung empfehlenswert.

    ZUGEHÖRIGKEIT:
    Imperiale Sturmtruppen, ehemals Imperiale Armee – Aufklärungsbattalion „Honour & Glory 609“
    Aufnahme in die Reihen des Sturmtrupp-Korps vor drei Monaten gewährt, Prüfungsphase noch nicht abgeschlossen. Rekrut zeigte Leistungen im oberen Percentil, aufgrund seiner nichtmenschlichen Herkunft wird genaue Überprüfung empfohlen.
    Imperiale Sturmkommando-Einheit, Squad-Leader
    Soldat zeigt außergewöhnliches physisches wie psychisches Leistungsvermögen und vorbildliche Bereitschaft. Wäre er ein Mensch, hätte die Beförderung nicht so lange auf sich warten lassen. Zweifel an seiner Treue gegenüber dem Imperium sind so gut wie ausgeräumt.


    RANG:
    Leutnant
    Aufgrund nichtmenschlicher Abstammung und daraus resultierender eventueller psychologischer Mängel sowie eventuellen Problemen mit Kameraden ist von einer weiteren Beförderung in Offiziers- oder NCO-Ränge abzusehen.
    Sergeant
    Soldat hat diesen Rang verinnerlicht und ist der Überzeugung, sich ihn voll und ganz erkämpft zu haben. Seine Militärakte spricht für ihn. Eine mögliche Aussetzung der Überwachung ist zu erwägen. Keine bekannten Autoritätsprobleme.


    MOMENTANE ZUTEILUNG:
    719tes Sturmtruppenbattalion „Light of Coruscant“
    Rekrut scheint sich weitestgehend in die Truppe einfügen zu können. Keine vorliegenden Beschwerden des kommandierenden Offiziers oder gemeldete verdächtige Aktivitäten.
    Sturmkommando-Einheit 9919 „Razor“
    Elite-Einheit aus hochqualifizierten Soldaten, besondere Erfahrung im direkten Feindkontakt bei Entervorgängen sowie Überfallbefehlen. Bestehend aus acht Soldaten, Highwind inklusive. In neuster Konstellation makellose Reputation. Aktueller Aufenthaltsort ist beim Oberkommando zu erfragen.


    BISHERIGE AUSBILDUNG:
    Militärische Grundausbildung in der Imperialen Armee als Frontsoldat
    Rekrut scheint grundlegende Infiltrations- und Guerilla-Kenntnisse zu besitzen. Wahrscheinlich auf traditionelle Ausbildung zurückzuführen.
    Weiterführende Ausbildung als Sturmtruppe – keine Spezialisierung
    Gesonderte Ausbildung als Sturmkommando – Angriff-Spezialiserung
    Soldat gehört zum spezialisierten Teil seiner Einheit und ist damit für Kampfhandlungen besonders befähigt. Basis-Flugtraining im TIE-Hunter ist vorhanden.


    SPEZIES:
    --- NICHTMENSCH: Anzati ---
    Rekrut gehört menschenähnlicher Spezies der Anzati an. Kontakte mit Kiffar-Angehörigen sind dringend zu vermeiden! Biologische Einzelheiten kaum bekannt: Körpertemperatur entspricht Umgebungstemperatur, kein Puls messbar, keine Informationen über das Kreislaufsystem. Benötigt wenig bis gar keine Nahrung, vergleichsweise normale Mengen an Flüssigkeit. WICHTIG: muss mindestens einmal wöchentlich spezielle Nahrung in exotischer Energieform zu sich nehmen, Gefangene sind dafür zu empfehlen.
    Medizinische Empfehlung: nähere Scans sind unbedingt empfehlenswert zwecks Minderung der Mortilitätsrate von Anzati. Kosten/Nutzen-Frage ist hierbei zu stellen.

    Zusatz:
    Nähere Untersuchung eines Sith-Abgesandten: Subjekt zeigt deutliche Affinität zur Macht, dies scheint jedoch speziesbedingt zu sein. Hielt einer intensiven Befragung inklusive Anwendung besonderer Methoden nur schwerlich stand; Belastungsmaximum ist beachtlich, mentales Abwehrtraining hat nicht stattgefunden. Erholung innerhalb von wenigen Wochen, bleibende Schäden unwahrscheinlich.

    Keine weiteren Anmerkungen aufgrund fehlender statistischer Daten.

    HERKUNFT:
    Anzat
    Terrestrischer Planet im gleichnamigen System, Slice-Region, Mid Rim. Imperialer Planet. Landschaft von Bergen und Wäldern geprägt, Bevölkerungszahlen sind nicht bekannt. Nicht-Anzati wird dringendst empfohlen, Besuche auf dem Planeten offiziell über das imperiale Bureau und nur in gesicherten Zonen unter ständigem Personenschutz zu unternehmen.

    FAMILIENSTAND:

    Ledig.
    Keine weiteren Anmerkungen.
    FAMILIE:
    --- nicht darstellbar ---
    Mutter. Lebend, Aufenthaltsort unbekannt.
    --- nicht darstellbar ---
    Vater. Lebend, Aufenthaltsort unbekannt.

    LINGUISTISCHE FÄHIGKEITEN:
    Basic, High Galactic, Huttese, Anzati
    Sprachliche Fähigkeiten bewegen sich im guten bis sehr guten Bereich; regelmäßige Überprüfungen werden weiterhin durchgeführt. Sprachliche Tests der Anzati-Kenntnisse konnten mangels Experten nicht durchgeführt werden.
    Sprachkenntnisse unverändert. Anzati-Kenntnisse wurden an Botschaft übermittelt und konnten als Muttersprache identifiziert werden.


    MEDIZINISCHES PROFIL:

    ALTER:
    58 Standardjahre
    Extreme Lebensspanne auf anzatispezifische Merkmale zurückzuführen. Maximales Alter unbekannt, Soldat scheint alterstechnisch vergleichbar mit einem Mann in den mittleren bis späten Zwanzigern.

    GESCHLECHT:
    Männlich.
    Keine Anmerkungen. Anzati scheinen humanoid zu sein, dennoch ist Zeugung von Anzati/Mensch-Bastarden unwahrscheinlich.

    KÖRPERGRÖßE:
    186 cm
    Nach eigenen Angaben relativ groß für einen Anzati, jedoch keine Ausnahme.

    GEWICHT:
    87 kg
    Körperfett- oder Muskelanteil nicht messbar. Detailgestützte Vermutungen folgen.

    HAARFARBE:
    Schwarz.
    Keine Anmerkungen.

    AUGENFARBE:
    Blaue Iris, schwarze Sclera - im Volksmund auch Augenweiß genannt, wobei diese in diesem Fall nicht zutreffend ist.
    Keine detaillierten Analysen mangels nötiger Ausrüstung möglich.
    Medizinische Basisscans haben ein leicht bis mittelmäßig verbessertes Sehvermögen bei Nacht ergeben, verbunden mit Biolumineszenz-Erscheinungen. Empfindlichkeit gegenüber grellem Licht. Objekte in geringer bis mittlerer Distanz werden hervorragend wiedergegeben, weit entfernte Objekte werden durchschnittlich schlechter wiedergegeben. Bewegungsreaktion zeigt hervorragende Ergebnisse, die Rückschlüsse auf erhöhte Bildumwandlungsfrequenz ziehen lässt. Zuletzt genannter Test wurde als Reaktion auf Bemerkung des Soldaten, dass die Lampen leicht flimmern würden, durchgeführt.

    GENERELLE KÖRPERLICHE MERKMALE:
    Beurteilung fällt aufgrund mangelnder Fachkenntnisse schwer; es folgen Einschätzungen gestützt auf rudimentäre Scans. Rekrut macht einen gesunden Eindruck. Kondition scheint ausgezeichnet, Körperkraft überdurchschnittlich. Kein Puls feststellbar, Körpertemperatur entspricht Umgebungstemperatur. Mehrere Narben an Thorax und Extremitäten feststellbar, nanotechnologisch geschienter Knochen im rechten Oberarm. Rekrut wirkt vital und einsatzbereit.
    Paarig angelegte, schlauchartige Tentakel in einer kaum sichtbaren Wangentasche verborgen. Länge beläuft sich auf ungefähr 50cm, Funktion ist laut Rekrut die Nahrungsaufnahme. Anzati sind als Prädatoren bekannt, deren Hauptnahrungsquelle ein spezielles Sekret humanoider Gehirne ist. Die Aufnahme in die Truppe sollte deswegen dringendst überdacht werden!

    Soldat bestand sämtliche Eignungstests mit guten bis sehr guten Ergebnissen. Zeigt seit letzter Untersuchung keinerlei Alterserscheinungen. Dauerbelastungstest überzeugen, wenngleich immer noch keine Aussagen über das Kreislaufsystem des Soldaten gezogen werden können. An dieser Stelle nochmal der deutliche Hinweis, das notfallmedizinische Eingriffe schwer bis unmöglich aufgrund der unbekannten Physiologie sind. Trotz nichtmenschlicher Abstammung keine Nachteile gegenüber menschlichen Mitbewerbern feststellbar. Biologisch bedingter Jagdtrieb sollte jedoch dringend im Auge behalten werden.


    PSYCHOLOGISCHES PROFIL:
    Psychologisches Profil erstellt auf Befehl des Sturmtruppen-Oberkommandos zwecks engerer Auswahl für Sturmkommando-Zuteilung. Vermischung mit nachträglicher psychologischer Überprüfung jüngerer Zeit.
    Soldat Highwind wurde auf Anzat geboren. Betont, dass er die eigenen Eltern zwar kennt, jedoch nicht von ihnen aufgezogen wurde. Gibt erst auf deutliche Nachfrage Antwort auf seine bisherigen Lebensumstände. Obgleich er körperliche und geistige Reife erlangt hat, gilt er nach Anzati-Maßstäben noch als Jugendlicher. Er blieb bis zum 49.ten Lebensjahr auf seinem Heimatplaneten und erlangte nach eigenen Angaben eine traditionelle Ausbildung. Die Dauer und Länge dieser „Ausbildung“ lässt auf überproportional gut entwickelte psychische und körperliche Fähigkeiten schließen. Highwind verfügt über beachtliche Suggestivkräfte, die mit seiner Natur zusammenhängen zu scheinen und im normalen Gespräch nicht zur Anwendung kommen. Meldete sich vor neun Jahren zum Dienst in der imperialen Armee und zeichnete sich durch überdurchschnittliche Leistungen aus. Die Sturmtruppen wurden auf ihn aufmerksam, stellten ihn jedoch mehrfach zurück. Nach vier Jahren Aufnahme in die Sturmtruppen. Soldat spricht von seinen Leistungen seltsam distanziert. Auf die Gegenwart gerichtete Denkweise ist auffallend. Im neunten Dienstjahr Aufnahme in die Sturmkommando-Division, Zuteilung zum „Razor“-Squad 9919. Auch hier makellose Reputation, jedoch psychische Belastung durch fehlgeschlagenen Einsatz. 15 der insgesamt 18 Squadmitglieder sterben bei rapider Dekompression durch eine Lasersalve in die Enterschleuse; Highwind und die Soldaten Thulio und Mekoran treiben mehrere Stunden im All und überleben nur durch Druckversiegelung ihrer Anzüge. Absolute Hilflosigkeit und Abhängigkeit vom Können anderer scheinen ihn zu belasten. Vertrauen in eigene Fähigkeiten ist vorhanden, scheint aber aufgrund des Wissens das sein Volk ganz andere Level erreicht, gemindert. Wurde in den Rang eines Sergeant befördert und die Leitung des Razorsquads wurde ihm übertragen.
    Er verfügt über ausgeprägte Prädator-Instinkte, die bisweilen schwer zu kontrollieren scheinen. Für Langstreckenflüge wurde ein spezielles Narkotikum zur Verfügung gestellt, welches ihn in einen Dämmerschlaf versetzt und seinen Jagdtrieb dämpft. Er akzeptiert das Imperium unter anderem deswegen als ihm grundsätzlich wohlgesinnte Institution, da es ihn konstant mit Nahrung versorgt, größtenteils zum Tode verurteilte Gefangene. Um diesen zentralen Jagdinstinkt scheint, wenn ich hier generalisierend anmerken darf, die Persönlichkeit eines Anzati aufgebaut.
    Aus meiner Sicht ist keine Minderung der Dienstfähigkeit erkennbar. Der Soldat steht loyal gegenüber dem Imperium und seinen Männern, tritt für sie ein und führt das Team für einen Nichtmenschen bemerkenswert gut. Seine traumatischen Erfahrungen müssen jedoch im Auge behalten werden. Meiner Einschätzung nach ist seine Gesinnung dennoch zu hinterfragen. Da er nach Anzati-Maßstäben noch nicht erwachsen ist, könnte seine Verpflichtung durch Loyalitätsgedanken seinem Volk gegenüber gemindert werden.



    AUSRÜSTUNG:
    Sturmkommando-Standard-Ausrüstung, Sonderlegierung „Reflec“ zur Sensor- und Lichtablenkung sowie Schalldämpfungseinheit
    Spezialisierte Ausrüstung wird bei Einsatzbeginn vom Staff Sergeant ausgegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2010

Diese Seite empfehlen