Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"The day after"

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Callista Ming, 7. Juni 2003.

  1. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich habe mir gerade auf RTL II den Film "The day after - Der Tag danach" angesehen.

    Grob umrissen geht es in dem Film um die Zeit im Kalten Krieg. es ist eine "was-wäre-wenn-geschichte". Um genau zu sein. Was wäre passiert, wenn USA und die Sowjetunion ernst gemacht hätten und Bomben geworfen hätten.
    Der Film ist ein amerikanischer und spielt in der Gegend von Kansas City. Die ganze Zeit kommen in den Nachrichten berichte, wie der Osten die verbindung zum Westen abbricht, wie die Lage sich zuspitz und schließlich fliegen die Bomben. 300 steurten auf Amerika zu, haben wohl auch alle getroffen, 150 auf die Sowjetunion.

    Der Film ist erschreckend realistisch gedreht. Da ist nichts mit heroischen Taten...man sieht Schicksale von ganz normalen Menschen. Wie sie leiden und sterben. Du siehst tote Tiere und Menschen. Und irgendwie versetzt du dich mitten hinein. Du denkst "das könnte uns auch passieren". Mir hat sich einfach nur der Magen herumgedreht. Und zwischendurch immer das Zitat von Albert Einstein: "Ich habe keine Ahnung, mit welchen Mitteln der 3. Weltkrieg geführt werden wird. Aber ich weiß, dass es im 4. Steine und Keulen sein werden." Ich kann meine Eidnrücke schlecht wiedergeben, weil ich schlicht und ergreifend sprachlos und überwältigt bin. Der Film ist mehr dokumentation als alles andere. Als er das erste mal ausgestrahlt wurde in den USa, hat der Ausßenminister sofort ein Statement abegeben und schließlich wurde er verboten. Einige hohe Tiere schienen anstoß daran genommen zu haben.

    Aber ich empfehle jedem hier. Morgen früh kommt die Wiederholung. Schaut es euch an..oder nehmt es euch auf. Aber den Film muss man gesehen haben........
     
  2. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Herzallerliebste Calli.... ;)
    Du bist mir etwas zuvorgekommen......ich wollte den gleichen Thread aufmachen!

    Einer der besten Anti-Kriegsfilme, die je gedreht wurden.
    Realistisch, ehrlich, ohne falschen Pathos oder verlogenes Heldentum. Es gibt keine Gewinner....verlieren tuen alle....

    Zum Hintergrund des Filmes:
    Nein, es ist kein Kinofilm, sondern ein "simpler" TV-Film. Er wurde meines Wissens nach in den USA nur ein einziges mal im öffentlichen US-Fernsehen ausgestrahlt, und zwar durch den Sender ABC. 1983 war dieser Film in Amerika besonders eines.....ein Skandal.

    Der Link zur IMDB-Seite : The day after
    Wer eine kurze Plot-Zusammenfassung inkl. "Spoiler" lesen will, der schaue bitte hier
     
  3. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Horatio:

    Ich musste einfach über den Film schreiben. Er hat mich sehr bewegt. Realismus pur. Und ja der Film wurde verboten. War auch kein Wunder, denn der Film ließ verlauten, dass die Amerikaner mit dem Bomben angefangen haben. Und da der Film teilweise auf tatsächlichen Geschehnissen bruhte, fühlten sich die Amis mächtig auf den Schlips getreten..
     
  4. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    Mist habe ich leider verpasst! Aber jetzt nachdem ich darüber gehört habe, würde ich ihn wahnsinnig gerne sehen!

    Hoffentlich kommt der bald nochmal auf Premiere oder so...

    Wenn nicht muss ich ihn mir irgendwie auf Video holen! :)
     
  5. GrafSpee

    GrafSpee Senatsmitglied

    Gibt noch ne längere fassung von dem Film, gestern wurde die Gekürtzte Fassung ausgestrahlt.
     
  6. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Mit der Wiederholung habsch mich vertan..die kommt erst morgen (Montag) um 7 Uhr oder sowas..also einfach Kassette reinschieben und aufnehmen...
     
  7. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Nun, ich hatte eher denn Eindruck, daß der Film überhaupt keine Stellungnahme dazu bezieht, wer denn nun angefangen hat..... und das diese Ungewissheit den Amerikanern bei der Ausstrahlung zusetzte. Sonst war man es ja immer gewohnt, daß der böse Russe anfängt.... ;)

    Übrigens, die Schlußszene mit den beiden alten Männern in den Trümmern war brilliant.....

    War eigentlich während des Filmes Musik zu hören? Ich meine nicht....
     
  8. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Hmm.... warum sagt mir keiner vorher das der Film gut is ?
    Ich hab die ersten 10 Minuten geguckt, hab zur 70er Show gezappt und bin da hängen geblieben...
    Dann hab ich nacher nochmal nach RTL2 gekommen und hab grad den Atom angriff gesehn...
    als der vorbei war gings zurück in die 70er :rolleyes:
     
  9. Son of Skywalker

    Son of Skywalker Zivilist

    das mann 300 Atombombe auf amerika los lässt ist voll unlogisch
    Amerika hat noch nicht mal versucht rackten zuschicken um die Atombomen der sowjet´s zu zerstören:p
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2003
  10. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Dieser Film ist jenseits von logisch oder unlogisch!
    Er hat eine simple und dadurch umso erschreckendere Aussage:
    Wenn einer aufs Knöpfchen drückt sind ALLE im Arsch.
    Das wars dann: ende, aus, rien, nada, nothing!
     
  11. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Hora:

    nein ich meinte es anders. Im Film klang heraus, dass die Amis zuerst gefeuert hatten. Also die Russen nur als Antweort zugeschlagen haben. Und eben dies schmeckte den Politkern und anderen nicht..deshalb das Verbot.

    @buLLetEaTer

    Ich denke die Botshaft war eine andere. Sie besagte eher, wie schnell doch alles vorbei sein kann und wie knapp wir im Kalten Krieg einer solche Katastrophe entronnen sind...
     
  12. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    @buLLetEaTer: die Amis haben ja noch nicht mal jetzt ein funktionerendes Raketenabwehrsystem. Was hätten sie denn vor 20 jahren machen sollen? Umleitungsschilder aufstellen und hoffen dass die Raketen drauf reinfallen?
    :p

    Ich h abe den Film in der 4.Klasse Gym in Physik gesehen. Unser Lehrer hat ihn zum Abschluß des Kapitels Radioaktivität hergezeigt, und da hat er sich auch gut gemacht.
     
  13. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    @ Sun: Ja wer hat denn ein funktionierendes Abwehrsystem? Ich kenne keines...

    @ Calli: Das ist reine Interpretation(von mir wie von dir); im Endeffekt kommt es darauf aber auch nicht an, denn wenn es so geschehen wäre, dann müssten wir uns heute keine Gedanken mehr darüber machen...
     
  14. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ne keine Interpretation...Dialog....es wurde eindeutig gesagt im Film, dass die Amis angefangen haben. ;)
     
  15. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich muß gestehen, dass ich den Film nicht gesehen habe, doch ist mir die Problematik des Kalten Kriegs ziemlich gut bekannt!
    Auch weiß ich durch die Ausbildung beim Bund, dass ein "Nuklearer Vergeltungsschlag" als Antwort auf einen Erstschlag, primär Eurasien und Nordamerika völlig zerstört und die angrenzenden Kontinente durch die Strahlung in Mitleidenschaft gezogen worden hätte!
    Fakt ist: Bei einem nuklearen Schlagabtausch der damaligen Weltmächte, wäre die nördliche Hemisphäre völlig unbewohnbar geworden! Ein Leben wie wir es heute führen wäre völlig undenkbar!
     
  16. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    War es nicht so, dass die Soldaten darüber sprachen...

    "Egal wer angefangen hat... wir werden auf alle Fälle getroffen."

    Viele Grüße

    Walter

    PS: "Die letzten Kinder von Schewenborn"
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @Calli
    Ich habe es aber dennoch anders in Erinnerung.
    Man hört nur in einer Fernsehsendung, daß NATO-Truppen zwecks Befreiung Berlins in der DDR einmarschiert sind.
    Von da an erhält man diesbezüglich keine klaren Informationen mehr, nur Hinweise (zB das die Soviets taktische Nuklearwaffen gegen Wiesbaden und die Außenbezirke Frankfurts einsetzen).

    Dann sieht man nur die Vorbereitungen der Amerikaner für den Atomschlag (oder Gegenschlag) und die Abschüsse. Dort wird auch noch mal durch Soldaten erwähnt, daß man nicht weiß, wer zuerst geschossen hat....feuern die Amerikaner zurück (gleich weniger als 30 Minuten)? Oder schießen die Amerikaner zuerst (gleich 30 Minuten)?

    Auch die Rede des Präsidenten im Radio gibt keine Informationen.
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    So weit ich weiß nicht. Lediglich die Studenten regen sich nach der Ansprache des Präsidenten darüber auf, daß dieser nicht gesagt hat, wer angefangen hat, und ziehen daraus die gleichen Schlüsse wie Du. ;) :p

    C.
     
  19. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @buLLetEaTer:

    Der Film war diesbezüglich etwas weit von der Realität entfernt. Ich deke nicht, dass selbst wenn einer losgeschlagen hätten, es mit solche Wucht geschehen wäre..denn mal ehrlich 300 Atombomben *kopfschüttel* Ich denke niocht, dass die Sowjetunion überhaupt soviele besessen hat

    @Crimson:

    Eben den Dialog der Studenten meinte ich. Und ich denke es geht ziemlich viel daraus davor, da ihr Schlußfolgerung einfach mal logisch wat. Wir kennen ja alle unsere Amis...
     
  20. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    @ Calli: Wenn du dich im internet mal ein wenig umschaust findest du unter anderem das hier! Oder das!
    Und zu guter letzt das !

    Zugegeben ist die glaubwürdigkeit der Quellen zweifellhaft, doch stimmen alle darüber ein, dass auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges auf beiden Seiten die Anzahl nuklearer Waffen in den vier- bis fünfstelligen Bereich ging!
     

Diese Seite empfehlen