Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Todesstern

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von *Plo Koon*, 9. August 2002.

  1. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    Ich frag mich wie die den todesstern bauen konnten? immer hin war er so groß wie ein mond und ich glaube nicht das er auf einem planeten gebaut wurde oder? aber es können auch nicht alle teile im universum rumschwirren oder? jaja lauter ungeklärte fragen die ihr mir hoffentlich beantworten könnt!
     
  2. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Der Todesstern wurde von Sklaven (Wookies) gebaut. So die nötigen Teile wurden aus allen Teilen der Galaksis rangeschafft. Die Executor die zu der zeit schon im bau war wurde auf Eis gelegt weil die Teile für den Todesstern gebraucht wurden. Aber wenn man bedenkt das die Planung 3 Jahre nach TPM begint und der bau SPOILER
    denke ich in eip 3 also das wir den todesstern sehen werden
    SPOILERENDE ist es schon ne groe leistung was die da gebastelt haben.
     
  3. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Das Hauptproblem dürfte die Geheimhaltung gewesen sein - die ganzen Rohstoffe abzuzweigen ohne das jemand was mitbekommt. Wenn ich mich recht entsinn wurde der DS über nem Gefängnisplaneten gebaut, den er dann zerstört hat. Das bringt zusätzliche Arbeitskraft, vieleicht teilweise auch besser ausgebildet als Wookie-Sklaven. Jedenfalls ist es ja ganz einfach im Raum Teile zusammenzusetzen, es geht nur darum dafür zu sorgen das das Objekt dieser Größe dann gescheit funktionieren kann. Aber daraufhin wurd ja geplant, und nebenbei, massiv ist der Kerl ja auch nicht.
     
  4. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    ____________
    | | | \ /
    | | | \ /
    | | | \ /
    | | | \ /
    | | ________| \ /
    | | | / \
    | | | / \
    | | | / \
     
  5. Craven

    Craven junger Botschafter

    Mit der Geheimhaltung hatten die da nicht so viele Probleme, die haben das Ding weit draußen im Outer Rim gebaut. Da bekommt das eh niemand von den Kernwelten mit, weil das so abgelegen ist... Da kann man dann in Ruhe ganze Planeten leerschürfen, um die notwendigen Rohstoffe zu gewinnen und niemanden da interessiert es.


    Craven
     
  6. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Nur zur Info, dieser Planet hieß Despayre. :D
     
  7. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Nun, der erste Todesstern mit einem Durchmesser von 160 Kilometern wurde unter der Aufsicht von Großmoff Tarkin im Orbit von Despayre gebaut.

    Der Bau dauerte 2 Jahre und entsprach den Kosten von 20 bis maximal 100 Sektorflotten (Quelle: Imperial Sourcebook und DeathStar Technical Companion). Eingesetzt wurden riesige Mobile Konstruktionsanlagen (Raumtaugliche Versionen von Baudroiden) und angeblich Sklavenarbeiter von der Gefängniswelt.

    Die Verwendung von Sklavenarbeitern ist jedoch höchst suspekt, erstens bietet die Verwendung von Droiden wesentliche Vorteile (keine Gefahr der Rebellion, kein Bedarf für Nahrung, Trainung, "Abfall"-Entsorgung), zweitens sollten in einem Galaxisweiten Imperium genügend Ingenieure und Arbeiter vorhanden sein, so daß keine Notwendigkeit für den Einsatz von Sklaven besteht. Außerdem sollte man bedenken, daß in RotJ beim Bau des zweiten Todesstern NIRGENDWO irgendwelche Sklaven gesehen oder sonstwie erwähnt wurden. Weder auf dem Todesstern noch in irgendwelchen Arbeitslagern auf Endor.

    Unter praktischen Gesichtspunkten ist der Gebrauch von Sklaverei (wenigstens für eine Organisation wie Palpatines Imperium) mit der schlimmste Mist, den das SW-EU je produziert hat.

    Was die Produktions-Unterbrechung der Exekutor betrifft, weil man angeblich die Ressourcen für den Todesstern benötigte, so sind die Unterschiede in den Größenordnungen der beiden Projekte derart frappierend, daß man eine solche Annahme getrost vergessen kann.

    Der zweite Todesstern mit einem Durchmesser von über 800 Kilometern wurde in weniger als einem Jahr zu 60% fertiggestellt. Der Bau begann zur Zeit von Schatten des Imperiums (Roman) und Xixors Transportflotte transportierte NUR die Rohmaterialien nach Endor. Das heißt, die Verarbeitung zu Legierungen und Maschinenteilen erfolgte vor Ort.
     
  8. DarkLord

    DarkLord loyale Senatswache

    Ich denke schon das die Raumteile in der Weltraumbaustelle herumschwirren, immerhin wird das gleiche Schema für unsere Raumstation genutzt. Es ist schon eine Hammerleistung ein Raumstation dieser Größe zu bauen.
     
  9. Cerco Naxez

    Cerco Naxez Podiumsbesucher

    Ich denke das sie es Stückweise auf einem Planeten hergestellt haben und danach die Teile zusammen gebaut haben
     
  10. Ezrasar

    Ezrasar Podiumsbesucher

    öhm....nö. der erste todesstern hatte nen durchmesser von 120 km (quelle: star wars fact files und die risszeichnungen zur ersten trilogie....)
     
  11. Cerco Naxez

    Cerco Naxez Podiumsbesucher

    Ich glaub auch es waren 120km
     
  12. YakFace

    YakFace schwarzer Ritter

    Wurde nicht nur der Prototype vom ersten Todeststern von Wookies konstruiert?! Der Darksaber wurde zumindest von so kleineren Tieren gebaut die sich ganz schnell ablenken ließen, oder?!

    Yak
     
  13. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Darksaber war Müll - und Wookies wurden vieleicht im Endeffekt zum Verladen von inzelteilen auf dem Hintransport benutzt, generell als Sklaven der Imps in Fabriken oder so wo Droiden zu teuer wären (also grobe Arbeiten, wer weiß) - selbst konstruiert haben die allerdings garantiert nichts.
     
  14. *Plo Koon*

    *Plo Koon* Abgesandter

    ähhhmm im risszeichnungen buch steht aber auch 160km!!!!
     
  15. Admiral Melvar

    Admiral Melvar Stasia's lieblings Fiesviech Premium

    Beide hebn recht es ist unterschiedlich in manchen büchern steht für den ersten 160KM und für den 2ten 180 KM und in anderen büchern steht der erste war 12 KM und der 2te 160KM aber man kann sich da net einigen sucht euch was aus
     
  16. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Die Executor schwankt in der Läuge auch von 11 bis 18 Kilometer, ein paar Abstriche muß man schon machen - sich Quellen angucken, vergleichen, glauben :D
     
  17. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Sieh es mal so: Das sind alle Rebellenangaben und da wird schon mal aus einem Fisch ein Wal. Ob sich jemals einer der Rebellen mit einem Maßband bewaffnet die Executor vorgenommen hat...? ;)
     
  18. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Die Executor vieleicht nicht, aber spätestens bei der Lusankaya wird ein General einem armen Manschaftsdienstgrad ein Maßband in die hand gedrückt haben mit den Worten "Nur einmal nachmessen, das geht wenn du die Luft anhällst" :D
     
  19. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    @Droid:

    Eher aus einem Wal einen Fisch.:D

    Diese dummen Rebellen, oder besser gesagt, diese dummen Quellen-Angaben aus Rebellensicht machen die imperiale Militärmaschinerie fast immer kleiner, als sie ist (vielleicht ist das sogar absicht, das Imperium soll zwar groß und mächtig, aber NICHT zu mächtig erscheinen).

    Dies trifft zu für:

    Die Länge der Exekutor (5 statt 11 Meilen)
    Die Höhe eines AT-AT (15 Meter statt mindestens 24)
    Die Größe und die Anzahl an Besatzung der Todessterne
    Die großen Schiffe der imperialen Flotte (ISDs mit Ausnahme der "Supersternzerstörer", wääh, sollen die größten sein, während uns die Marvel- und DarkEmpire-Comics eine ganze Reihe von anderen Designen zeigen)

    und andere Dinge.
     
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ok, Leute, ich bin für Auswürfeln, da sich die wahrscheinlich eh nie für was entscheiden können. Allerdings macht's bei so 'nem "Monster" wie der Exekutor jetzt zwar auch nicht mehr so viel aus, ob das Teil jetzt ein paar km bzw. Meilen länger ist oder nicht... :rolleyes: :D
     

Diese Seite empfehlen