Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Todessternhangar in TESB?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Vomar Steley, 11. September 2005.

  1. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Hallo alle miteinander!

    Ich habe schon seit längerem eine Frage aus dem Herzen: Und zwar wurde in der SE von TESB eine Szene eingefügt, in der Vader nach dem Duell mit Luke auf der Exekutor landet. Wie kommt es, dass jener Hangar vom Design her genauso aussieht, wie der Hangar der beiden Todessterne??
    Ich halte das für einen Filmfehler. Ich denke, es wurden für die Filme nie ein SZ-Hangar designed und man hat dann einfach eine Todessternlandeszene eingefügt.
    Weiß jemand wie der Hangar eines Sternenzerstörers in Wirklichkeit aussieht?


    Edit: Falls es das Thema schon gab, nicht böse sein und nur den Link posten. Hab mit der Suche nix gefunden...
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Irgendwo gab es diese Frage schon mal,ich weiß jetzt aber auch nicht wo.
    Soviel ich in erinnerung habe, ist es wirklich der Set zum Todessternhangar.
     
  3. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Er sieht genauso aus, wie wir das in TESB bei der Executor sehen. Mit mehr Wirklichkeit als dieser Filmwirklichkeit kann hier wohl keiner dienen, - oder war schon mal jemand auf einen Sternenzerstörer ? ;) :D

    Ich sehe auch keinen Grund, wieso ein Shuttlehangar der Executor sich von einem Shuttlehangar des Todesserns groß unterscheiden sollte. :confused:
     
  4. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Darth Ki Gon hat Recht. Die Hangars auf von Sternzerstörern und Todesstern sehen Mehr oder weniger gleich aus. Man kann das auch bei den Rizzzeichnungen sehen. Dort ist zwar nur der Hangar eines normalen Sternzerstörers abgebildet, aber bei Supersternzerstörern sieht der offensichtlich ebenfalls so aus. Ich verstehe auch nicht wo da der Fehler sein soll.
     
  5. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Der Fehler liegt meines Erachtens darin, dass diese Szene erst nachträglich in den fertigen Film eingefügt wurde und man nicht mehr eben schnell einen Modellbauer damit beauftragen konnte, einen neuen Hangar für einen SZ zu entwerfen. Folglich hat man dann einfach schon vorhandenes Material eingefügt und die in-galaxy-Erklärung, die sehen nunmal alle gleich aus, hinterhergeworfen.

    Naja, wenn sich die Hangars von offizieller Seite aus ähneln sollen, kann ich damit leben. Ein bissl komisch schauts trotzdem aus, weil ich bei diesem Design halt immer primär an den Todesstern denken muss. Schließlich sieht man diesen Hangar öfter auf dem TS als auf einem SZ (ist sowieso das einzigemal, dass man einen SZ-Hangar von innen sieht).
     
  6. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Ich habe gelesen, man sähe in der neu eingefügten Sequenz im Hintergrund Moff Jerjerod, der auf Vader wartet, und nicht Admiral Piett. Allerdings habe ich Ep. 5 seit ich davon gelesen hab, nicht mehr gesehen, so dass ich das nicht bestätigen kann. Auf jeden Fall wurde das Modell für den Todessternhangar verwendet.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe,wie gesagt,diese Frage auch schon mal gestellt.
    Und die Antwort,die ich bekam(ich glaube von Minza) deckte sich eher mit der Ambus.
     
  8. NaareYecc

    NaareYecc Spruun K'el - Hyyn D'Ling

    Ki Gon hat recht!

    Auch in einer Ganzen Reihe von Büchern wird immer wieder gesagt, dass sich sämtliche Imperialen Hangars eigentlich nur in der Große und so unterscheiden.
    Das design ist wohl immer im großen und ganzen das gleiche!
     
  9. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter


    Stimmt, ich vergaß die Einfallslosigkeit des Imperiums...
    Dann ist es aber wohl so, dass im Todesstern die Hangars von den Sternenzerstörern übernommen wurden und nicht umgekehrt. SZ gabs nämlich schon vor dem Todesstern. ;)
     
  10. Commander Tarkin

    Commander Tarkin Oberkommandant der Soldforce

    Ich denke dass das Imperium ganz einfach ein Standarthangarmodell hat, nachdem alle Hangars gebaut werden. Sie sollen ja nicht schön aussehen sonder nützlich sein.
     
  11. Akbar

    Akbar General der Rebellenflotte

    es ist doch die gleiche szene wie in EP VI am Anfang als Vader in den todesstern ankommt nur aus einem anderen kamerawinkel!
     
  12. lemmy

    lemmy Mr. Rock n` Roll himself, Warzenschwein No.1

    Laut dem Rollenspiel-Quellenbuch zum Todestern waren tatsächliche viele Komponeneten eine art "Modulbauweise" verwendet, um sie nicht immer neu entwickeln zu müssen.
    Ausserdem finden sich daurch die dort stationierten Truppen sofort zurecht.
    Hat also nix mit Einfallslosogkeit zu tun sondern eher mit Effizienz.
     
  13. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Das ist eine Cutscene von ROTJ im DS, die in TESB eingfügt wurde

    mfg
     
  14. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Einfallslosigkeit oder Effizienz, kann man sehen wie man will. Bezog mich dabei auf die Tatsache, dass das Imperium nach den Klonkriegen nicht mehr viele Neuigkeiten entwickelt hat.

    Edit: @Ackbar: Daran hab ich auch schon gedacht, kann aber nicht komplett die gleiche Szene sein, da in ROTJ noch ein TIE-Bomber im Hangar rumsteht, in TESB nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2005
  15. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wieso das? Man sieht in beiden Trilogien, also PT und OT völlig unterschiedliche Schiffstypen mit unterschiedlichen Möglichkeiten. Allein die Filme geben einiges her, was die Entwicklung von Technologien angeht. Wenn man dann noch Hintergrundinfos aus EU und anderen Quellen dazunimmt wird das noch viel deutlicher. Dutzende neue Jägertypen, zahlreiche Optimierungen von Waffen, Schildtechnik, Antriebstechnik, Schiffsdesign an sich und vieles mehr. Sieht man in der PT etwa einen TS mal einen Planeten zerlegen?
    Und wo sieht man da mal einen High-tech Pfeil und Bogen von baumbewohnenden Kuschelteddys die sogar Sturmies in Rüstung schaden? :D

    Man sollte da nicht vergessen, dass zwischen PT und OT nur drei Jahrzehnte liegen, tlw. weniger. So rasant kann da der Entwicklungssprung nicht sein, ist er ja bei uns auch nicht. Seit Hundert Jahren Verbrennungsmotoren da praktisch, nicht quadratisch, aber trotzdem gut. Ohne wesentliche Veränderungen am Funktionsprinzip. Immer noch einen Großteil unseres Energiebedarfs aus Kohle- und Ölkraftwerken, seit 50 Jahren AKWs die sich kaum verändert haben. Computer gibbet auch schon ein Weilchen und Mikrochips seit beinah 20 Jahren mit relativ gleichem Funktionprinzip, lediglich besserem Aufbau und gewissen Leistungssteigerungen. Raumschiffe nutzen immer noch das gleiche wie bei Wernie von Brauns Mondrakete, viel weiter gekommen sind wir eh noch nicht, Flugzeuge sind seit 40 Jahren auch nicht wirklich neu erfunden worden. Warum soll da in SW in einem so kurzen Zeitraum so viel neues sein? Immerhin sehen wir in den Filmen ja nur einen kleinen aufs wesentliche, in dem Fall bestimmte Schlüsselschlachten und politische Ereignisse, beschränkte Stellen. Nicht aber das ganze Spektrum des Lebens dort, also keine Krankenhäuser mit vielleicht neuen Behandlungs- und Heilmethoden zu OT Zeiten, keine zivilen IAAs, Leipziger Messen, Cebits oder ähnliches mit dem neuesten vom neuesten. Nur winzige Einblicke und die zeigen immerhin gravierende Unterschiede zwischen den Teilen. Sogar zwischen E4 und E6, in einem Zeitraum von grademal 4 jahren sind da Neuentwicklungen zu sehen. Zu erst nur einfache TIE Fighter, dann der TIE Bomber in E5 und zuletzt gar der TIE Interceptor in E6, Zu erst nur ISZs, dann die Executor in E5 und zuletzt ein noch größerer und wenn er fertig geworden wäre, nahezu perfekter Riesentodesstern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2005
  16. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    Richtig, Draht Vater! Das sind Szenen aus "Jedi", die es damals aber nicht in den fertigen Film geschafft haben.
     
  17. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    @Dark Hunter: Ich habe nicht behauptet es gebe gar keinen Neuerungen, sondern eher wenige. Die verschiedenen Modifizierungen der TIEs und Sternenzerstörer sind ein positives Beispiel. Dafür sind Bodeneinsatzvehikel wie die AT-ATs, AT-STs, Speederbikes und Juggernaughts (schreibt man die so?) seit den Klonkriegen weitgehend unverändert geblieben, sogar weit über ROTJ hinaus (---> EU). Und an dem TS haben sie ja auch lange genug rumgeschraubt.
    Dieses statische Design kann ja sehr wohl bedeuten, dass die Effizienz dieser Geräte bereits auf dem Maximum ist und keiner Weiterentwicklung bedürfen. Aber anders kann man das auch interpretieren, dass der Imp mit diesen Werkzeugen sich alles Untertan gemacht hat und keine neuen Feinde fürchten braucht, also wozu weiter nach Verbesserungen forschen, wenn einem eh alles gehört und keine Konkurenz da ist.

    Zum Thema: Hat der Hangar einmal funktioniert, wird dieser Typus ab sofort überall im Imperium verwendet und nicht mehr weiterentwickelt. Passt doch wunderbar zum Großindustriellem Design der OT als Kontrast zur eher an den Individualismus der Renessance-Zeit angepassten Stil der PT. Und da soll noch einer sagen OT und PT passen wegen den unterschiedlichen Designs nicht zusammen... :konfus:
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wo kommen die in den Klonkriegen vor? Ich hab da nur AT-TEs und dergleichen gesehen. Gut kenn die Comics und den Romankram der Ära nicht, gibts die da?

    Juggernauts sind nun mal Vehikel der Klonkriegsära und wurden später vom Imperium durch modernere Einheiten ersetzt und allemal auf Stützpunkten in Randgebieten genutzt, oder eingelagert, falls man sie braucht. Warum ein altes Ding aufmotzen, wenn man neue hat? Auch Kampfvehikel bei Bodenstreitkräften, haben sich zumindest in den EU Quellen vermehrt und weiterentwickelt, gibt da eine ganze Reihe neue Teile.
    Das ein TS ein Weilche braucht, bis man den fertig hat, ist ja wohl logisch. Man musste da etwas völlig neues von Grund auf entwickeln, in gewissen Entscheidungsinstanzen bürokratisch durchboxen, erbauen, testen, verbessern und zusammenschrauben. Bei der Größe kann das schonmal ein Weilchen in Anspruch nehmen. Der Eurofighter hat auch beinah 15 Jahre bis zur Marktreife gebraucht und ist nur ein popeliger Kampfjet und immer noch nicht wirklich fertig. Immerhin gings mit dem Zweiten TS wesentlich schneller, wo man ja schon die Erfahrung und Pläne vom Ersten zur Verfügung hatte. Der brauchte, trotz mehr als doppelter Größe nur wenige Jahre bis zur Fertigstellung.
    Was sich bewährt hat soll ma behalten, tun wir ja auch nicht anders, unsere Raumfähren haben immer noch Computersysteme die seit Jahrzehnten veraltet sind, aber sie gehen und hatten kaum Macken. Denk die Imps sehens ähnlich und entwickeln das weiter was wichtig ist. Waffenstärke, Verteidigungskonzepte, neue Waffenträger. Wenn sich dabei ein Teilstück als ausreichend empfiehlt, spart man ja, wenn mans länger nutzt und es lässt den Produktionsaufwand sinken, da man für viele Einheiten gleiche oder ähnliche Komponenten nutzen kann. Neugestaltete Teile brauchen nur wieder neue Einstellungen oder gar neue Maschinen für den Bau.

    Eben. Seh ich auch so. Wie auch die Einfachheit und auf Wesentliche beschränkten Schiffe sehr zum Kriegsgebeutelten Bürgerkriegszeitalter der OT passen. Wenn mans ma genau nimmt, haben die bei den Rebhangars auch immer das gleiche Grundprinzip aus der Filmszene für Spiele und Comics übernommen. Scheinen da also auch nicht besser als die Imps.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2005
  19. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    AT-ATs und AT-STs kommen in den Klonkriegen nicht zum Einsatz, aber unmittelbare Vorgänger davon (AT-TE, AT-RT).
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    AT-STs kommen in den Clone Wars nicht zum Einsatz (nur ihre direkten Vorgänger AT-XT und AT-RT) aber die AT-ATs gabs nach dem EU schon im 2. Kriegsjahr (siehe "The Battle of Jabiim")...
     

Diese Seite empfehlen