Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Tragikomödie] Forrest Gump

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 6. Januar 2007.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Forrest Gump (USA 1994)
    Tom Hanks, Robin Wright Penn, Gary Sinise
    [​IMG]
    Quelle: IMDb.com

    Inhalt:
    Während der liebenswert-naive Forrest Gump (Tom Hanks) auf den Bus wartet, um zu seiner großen Liebe Jenny (Robin Wright Penn) zu gelangen, erzählt er diversen Zuhörern die Geschichte seines Lebens: Angefangen bei seiner hindernisreichen Kindheit, über seine Erlebnisse als erfolgreicher Sportler und heldenhafter Kriegsveteran in Vietnam, bis hin zu einem gigantischen Marathon-Lauf durch die USA. Wie ein roter Faden zieht sich die Liebe zu seiner Mutter (Sally Field), zu Jenny und die Freundschaft mit dem verkrüppelten Lieutenant Dan Taylor (Gary Sinise) durch seine nahezu unglaubliche Story.

    Cast:
    Forrest Gump:........................................Tom Hanks
    Jenny Curran:.........................................Robin Wright Penn
    Lieutenant Dan Taylor:.............................Gary Sinise
    Mrs. Gump:............................................Sally Field
    Benjamin "Bubba" Blue:.............................Mykelti Williamson

    Meine Kritik:
    "Forrest Gump" gehört wohl zu den besten Filmen überhaupt! Nie habe ich einen Film gesehen, der so gut als bewegendes Abenteuer-Drama, gleichzeitig aber auch als gesellschaftskritische Satire funktioniert hat, das alles mit einer ordentlichen Prise Humor. Die Geschichte des ziemlich naiven Gump verbindet darüberhinaus alle wichtigen historischen Ereignisse (u.a. die Hippy-Zeit, der Vietnam-Krieg oder die Verbreitung des Aids-Virus) der Spielzeit des Filmes. Dabei wird der Film vor allem durch seine grandiose Besetzung angetrieben, allen voran Tom Hanks (Oscar: Bester Hauptdarsteller), der mit der Interpretation des Forrest Gump wohl seine bisher beste Rolle abliefert, und der hervorragende Gary Sinise (Oscar-Nominierung: Bester Nebendarsteller) als Lieutenant Dan, der die Folgen des Vietnam-Kriegs am eigenen Leib erfährt und zu einer tragenden Person im Film wird (Gary Sinise wurde nach dem Film zu einem meiner Lieblinsschauspieler!).
     
  2. Eol

    Eol Briefkastenkater

    Ja da gibt es für mich keine Frage, Forrest Gump gehört zu meinen Lieblingsfilmen.
    Selten hab ich solche einen liebevoll und intelligent inszenierten Film gesehen.
    Eine bittersüßer Querstrich durch einen ereignisreichen Abschnitt der amerikanischen Geschichte, wo sich Humor und Tragik immer die Waage halten und man sieht wie immer alles seine zwei Seiten haben kann.
    Dazu noch perfekt gespielt von Tom Hanks, der in dieser Rolle einfach brilliert.
    Ein wirklich einmaliger Film, den ich mir immer wieder aufs neue anschaun kann :)
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Sehr gut gemachte Mixtur aus Drama, Humor und fiktiver Biographie, hervorragend gespielt (die vielleicht beste Rolle von Tom Hanks) und auch der Soundtrack gefällt mir gut. Grandios finde ich die Szene, in der Forrest die Rede über den Krieg hält, und man nie erfährt, was er gesagt hat. Ein abwechslungsreicher Film mit einigen Überraschungen, kitschfrei (kein Happy End!) und verdammt traurig. Meiner Meinung nach einer der besten Filme der 90er Jahre und auch ein Film, der die Oscars völlig verdient bekommen hat.
     
  4. Darth Ratte

    Darth Ratte Botschaftsadjutant

    Auf jeden Fall auch einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Trotz seiner sehr komischen Elemente ist es ein Film, der zum Nachdenken anregt und ziemlich viele Aspekte in sich vereint. Dadurch erhält er seine ganz eigene Atmosphäre. Nach dem Sehen dieses Films kann man sowohl lachen als auch weinen..
     
  5. einer meiner absoluten Lieblingsfilme, auf jeden Fall... Ua wegen Gary Sinise, der seitdem einer meiner Lieblingsschauspieler is... In dem Film stimmt eigentlich alles.
     
  6. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Der Film ist einfach klasse, kein Zweifel. Einen der besten Gags find ich immer noch, das Elvis seinen Tanz von Forrest gelernt haben soll. Aber in Englisch ist der Film noch besser als im deutschen. Einfach spitze der im Südstaaten gesagte Satz: My Mama always said...
     

Diese Seite empfehlen