Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Transporte in der Schlacht?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von D.Skywalker, 8. September 2002.

  1. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Ich frage mich was die Rebellen Transporter in der Schlacht von Endor zusuchen haben. Da sie doch garnicht bewaffnet sind.
     
  2. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Kanonenfutter? Oder sie transportieren einfach Kampfflieger der Rebellen??
     
  3. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Das ist eine sehr interessante Frage. Die Transporter haben keine Waffen, obwohl ein Kanonier mit als Bordbesatzung zählt...vielleicht ist da doch ne kleine Kanone irgendwo....und dient vorrangig als Transportmittel für Material, Truppen und was weiß ich...also logischerweise wurden sie nur in der Nähe von Basen eingesetzt....vielleicht aber...haben die rebellen die Traonsporter mitgenommen, um die Feuerkrat auf sie zu lenken...vielleicht waren die Schiffe unterbsetzt um minimale Verluste zu erleiden..es klingt zwar grausam..aber wäre es nicht lukrativer das Feuer auf "schwächerer" "unwichtigere" Schiffe zu ziehen, während die wirklich wichtigen Kreuzer freie Schußbahn haben und nicht als Zielscheibe dienen? Irre ich mich oder wurde auch ein Kreuzer neben dem einen MC-Kreuzer von dem Todesstsern zerstört? Vielleicht einfach nur, um das Feuer auf sie zu ziehen...um dem Gegener mehre Ziele zu präsentieren.
     
  4. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Wenn man die Antriebsenergie soweit drosselt, dass die Teile mit den schwereren Einheiten gleich schnell fliegen und noch ein paar Energiezellen dranpappt... is das ne haltbare Theorie!
     
  5. Lorth Needa

    Lorth Needa Captain

    Ich glaube , dass die Frachter wenigstens 2 Lasertürme besaßen. das ist zwar wenig und es hat wahrscheinlich auch nicht allzu viel gebracht , aber die rebellen brauchten ja alles was sie bekommen konnten , aber vielleicht hatten auch die Frachter noch eine zweite Funktion , vielleicht haben sie Rettungskapseln geborgen oder andere ähnliche Dienste geleistet.
     
  6. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich denke, daß Lorth Needa doch recht hat.
    Sicherlich waren die Transporter bewaffnet, wenn auch nicht so schwer wie andere Schiffe. Und in einer solchen Schlacht zählt jede Waffe, sei sie auch noch so kleine....

    Allerdings könnte hier trotzdem die Theorie reinspielen, daß sie das Feuer auf sich ziehen sollten.

    Und, by the way, machen Rebellen eigentlich geplante Kamikaze-Aktionen.....??? :D ;)
     
  7. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Die können alles mögliche angestellt haben. Umgebaut und Jagdflieger zu transportieren, um Rettungskapseln einzusammeln, für die Schlacht extra Waffen montiert worden, oder bis oben hin mit Sprengstoff beladen um Kamikaze ANgriffe zu fliegen.
    Abgesehen davon war das Modell schon vorhanden und man konnte es deshalb günstig in dieser Szene mir einbauen ;)
     
  8. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also Kamikaze-Aktionen möchte ich doch sehr bezweifeln..die Rebellion ist nicht mit dem Imperium gleichzusetzen, dass seine Leute wegwirft wie heiße Kartoffeln..so wie ihr sagtet..jedes Schiff wird gebraucht, so wurde auch jeder Mann gebraucht...also Kamikaze würde ich streichen..Mon Mothma, Ackbar und die hätten strikt etwas dagegen.
     
  9. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich weiß bloß, dass diese leichten Transporter zumindet in dem PC-Spiel Rebellion bewaffnet waren. Also bin ich eigentlich immer davon ausgegangen, dass die ein paar Lasertürme oder -türmchen haben... :D
     
  10. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Dass sie Kanonenfutter sind, könnt ihzr vergessen, da wir hier von den Rebellen sprechen und nicht von den Imperialen.
    Ich glaube, sie hatten sie nur mitgeholt, weil sie alle Schiffe des Sammelpunkts mitgenommen hatten. Außerdem kann man die Dinger als Transportschiffe benutzen.

    Das war Zufall.
     
  11. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Die englische Flotte hat gegen die spanische Armada Schiffe mit Pulver beladen und sie dann gegen die feindlichen Schiffe fahren lassen. Gleiches liest man im Roman von Episode VI. Bei den Frachtern könnte es sich also um diese Pulverschiffe handeln.
     
  12. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Ich könnte mir auch vorstellen, daß die Transporter mit Munition und Treibstoff geladen waren, um die Jäger immer wieder nachzuladen. Ich denke ja mal schon, daß die Schlacht von Endor mehrere Stunden gedauert hat, und da müssen die Jäger sicherlich mal auftanken, oder sich neue Protonentorpedos einladen lassen.
     
  13. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Nicht böse sein, aber ich glaube nicht, daß eine zahlenmäßig unterlegene Flotte mitten in einer Schlacht nochmal so Zeit für einen Boxenstop hat! :D ;)

    Und die "reale" Schlachtdauer von "mehreren Stunden" bezweifle ich auch mal.
     
  14. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Nun, ich könnte mir schon vorstellen, daß diese Boxenstopps genauso schnell abgewickelt werden können, wie bei der Formel-Eins. Davon abgesehen, in "X-Wing Alliance" kann man ja auch genau das gleiche machen. Gut, das ist ein Computerspiel, aber dennoch recht realistisch.

    Und was glaubst Du, wie lange die Schlacht gedauert haben mag. Sicherlich nicht die vierzig Minuten "Filmzeit". Das ist ja in der Regel gerafft. Ich rechne schon mit einer Dauer von mindestens zwei Stunden. Anders könnte ich mir auch nicht die hohen Verluste erklären, die auf beiden Seiten zu beklagen waren. Innerhalb weniger Minuten würde das nicht hinhauen.

    Und zu den Transportern ist mir noch etwas aufgefallen. In den X-Wing Romanen und den Dark Empire Comics wird von gekapertern Sternzerstörern gesprochen, die während der Schlacht von Endor in die Hände der Rebellion gefallen sind. Vielleicht befanden sich anbord der Transporter auch Enterkommandos, um imperiale Schiffe zu übernehmen. Ich meine, es ist ja viel mehr während der Schlacht passiert, als wir gesehen haben. Warum sollte also nicht auch so etwas passiert sein? Für den Fortgang der Handlung wäre es ja nicht wichtig gewesen, das zu zeigen.
     
  15. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Die Dark Empire-Comics habe ich noch nicht gelesen, sind aber direkt aus den USA zu meinem (neuen ;) ) Comic-Händler unterwegs.

    Natürlich ist die Schlacht in den Filme wohl zeitlich etwas gerafft, ich schätze aber, daß es nicht mehr als 60-90 Minuten waren. Doch glaube ich, daß die "gekaperten" Schiffe hauptsächlich aus beschädigten SZ oder welchen, die kapituliert haben, bestehen.

    Das kapern könnte sich nämlich als schwierig erweisen, wieviel man passen in den Transporter? 100? Maximal 200?
    Und wieviel Mann Besatzung hat ein Sternzerstörer? Bis zu 32.000 Mann.
    :D Völlig unrealistisch..... ;)

    Ich hätte nie gedacht, daß ich das mal so sagen würde, aber im EU wird ein SZ ja auch durch 6 Protonentorpedos komplett zerissen. Der Comic heißt "Shadows of the
     
  16. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Du meinst Shadows of the Empire: Evolution, richtig? Naja, die Story war ja sowieso keine große Glanzleistung.
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ja, "Evolution" meinte ich.
    Ich hatte gestern Probleme mit der Internet-Verbindung, kann sein, daß der Text da etwas "gekürzt" wurde.... ;)

    Ein Brüller war die Story in der Tat nicht, aber sie war auch nicht richtig schlecht!
     
  18. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Das hört sich eigentlich am Plausibelsten an, wenn ihr mich fragt. So ein Transporter voll beladen mit Sprengstoff müsste doch einen Sternzerstörer, wenn er an der richtigen Stelle gerammt wird, doch zerstören können, oder?
     
  19. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Könnte es schon, aber ich trau den Rebellen einfach nicht zu, dass sie bei ihrem wenigen Geld und allem noch Schiffe und Leute für Himmelfahrtskomandos opfern. Das ist doch eher die Masche des Imperiums.

    Tanken: ja, Torpedos aufladen: nein. Die Rebellen hatten fast keine Torpedos und ähnliches, da die Dinger sehr teuer sind und sie nur wenig Geld hatten.

    Die Transporter sind einigermaßen unbewaffnet. Das eignet sich nicht sehr gut zum Entern.

    Das auf jeden Fall. Kleine Anmerkung noch: Wusstest du, dass der 2. Todesstern eigentlich IG-88 A war? (steht in Kopfgeld auf Han Solo)
     
  20. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Sicher! Würde aber auch genügen wenn man alles was nicht umbedingt nötig is aus nem Y-Wing rausrupft und statt dessen Sprengköpfe reinstopft! Warum also größere (und teurere) Schiffe wie z. B. Gallofree Yards Transporter verschwenden?
     

Diese Seite empfehlen