Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Trevon Anaar

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Trevon, 27. Februar 2009.

  1. Trevon

    Trevon Faulpelz

    Name: Trevon Anaar
    Geburtsort: Corellia
    Rasse: Mensch
    Größe: 1,92
    Haarfarbe: braun
    Augenfarbe: braun
    Größe: 1,92 m
    Gewicht: 78 kg
    Alter: 23
    Statur: schlank


    Charaktereigenschaften: hilfsbereit, loyal, faul, neigt zu Sarkasmus, offenherzig, schnell beleidigt


    Trevon würde man als "Durchschnittsbürger" bezeichnen, da es in seiner Geschichte bis zu seinem 17. Lebensjahr keine Auffälligkeiten oder Besonderheiten gab. Seine Mutter war fürsorglich und war immer für Trevon da, sein Vater jedoch war selten zu Hause. Doch wenn er einmal zu Hause war, zeigte auch er Trevon seine Liebe. Bei seinen Freunden war Trevon sehr beliebt, jedoch wurde seine Faulheit gerne von den anderen angeprangert. Dies verleitete Trevon jedoch in keinster Weise diese Eigenschaft irgendwann mal ablegen zu wollen.

    Mit seinem 17. Lebensjahr gab es ein einschneidendes Erlebnis, das sein Leben für immer verändern sollte...
    Er war gerade mit seiner Mutter bei Familienfreunden gewesen und machten sich gerade auf den Heimweg. Als sie in eine kleine Seitenstraße einbogen überkam Trevon plötzlich ein sehr ungutes Gefühl, als wisse er, dass etwas schreckliches passieren würde. Er verdrängte diese Gedanken als plötzlich ein paar Straßenräuber auftauchten und sie ausrauben wollten. Trotz des fehlenden Widerstandes von Seiten Trevons und seiner Mutter, feuerten die Räuber einen Schuss auf Trevon's Mutter ab, welche augenblicklich zu Boden sank. Trevon stand wie erstarrt da und konnte sich noch nicht richtig erklären was gerade passiert war. Er sah die Räuber an, die sofort die Flucht suchten. Nachdem die Räuber um die nächste Ecke gebogen waren kniete sich Trevon neben seine Mutter und legte ihren Kopf auf seine Oberschenkel. Er wollte ihr noch irgendwie helfen, doch sie war schon tot.

    Nach diesem schrecklichen Erlebnis war Trevon nicht mehr derselbe. Er schien alle Lebenslust verloren zu haben und wurde zunehmend nachdenklich. Er dachte darüber nach welches Gefühl es war, das ihm gesagt hatte, dass etwas schreckliches passieren würde, doch er verdrängte allmählich die Gedanken daran und hoffte, das so etwas nie wieder geschehen würde. Doch nach einiger Zeit häuften sich die Fälle, in denen eine "Ahnung" Trevon vor etwas warnte. Er wusste nun, dass er dies als Gabe einsetzen konnte, obwohl er immer noch nicht wusste woher diese Ahnungen kamen. Eines Tages hörte er in der Cantina etwas über Jedi, was ihn aufhorchen lies, denn es schien so, dass alle Jedi anfangs eine besondere "Gabe" hatten. Auf dem nach Hause Weg grübelte er über das gerade gehörte und ihm kam der Gedanke, dass seine Ahnungen auch unter dies Gaben fallen konnten. Am Abend sprach er darüber mit seinem Vater, der jedoch wenig Verständnis zeigte. Doch trotz seines verständnislosen Vaters kam in ihm immer mehr der Gedanke weiter nachzuforschen. Plötzlich wurde er aus seinen Gedanke gerissen, da ihn ein Bericht der Holonet-News aufhorchen lies. Sie berichteten über eine neue Jedi-Basis im Lianna-System. Nach kurzer Bedenkzeit beschloss er diese Basis aufzusuchen und sich gegebenenflass zum Jedi ausbilden zu lassen. Ohne noch einmal mit seinem Vater zu reden bestieg er dessen kleinen Frachter und machte sich auf den Weg nach Lianna City um die Jedi zu suchen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2009

Diese Seite empfehlen