Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Trinkgeld geben

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 6. November 2004.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    So ich wollte mal von euch wissen wenn ihr irgendwo was Essen geht oder auch nur was trinken. Wieviel Trinkgeld gebt ihr da so.
    Ich selber kellnere ja selber und gebe eigentlich immer Trinkgeld und das auch nicht zu knapp wie alle immer sagen. Was ich ausserdem festgestellt habe ist das Frauen in der Regel mehr Tip geben als Männer.
     
  2. 10 %, aufgerundet auf 0,05 bzw. 0,10 euro...
     
  3. Squall

    Squall weises Senatsmitglied

    0% ( bin ja noch schüler ) :D
     
  4. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    unterschiedlich...
    kenne ich das personal ists ein nettes trinkgeld...
    kenne ich das personal nicht, weils spontan ist das wir in dieses lokal/bar gehen, fällt es niedriger aus...
     
  5. Nomi

    Nomi Legende Premium

    ich gebe meistens, 1-2 ? Trinkgeld.
    Kommt immer auf Lokalität und Bedienung an.
     
  6. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Ich geb auch so etwa 1-2 Euro. Wobei 2 Euro ds höchste sind.

    Bytheway... Eine Bekannte die arbeitet bei einm Arzt. Der gibt immer 10 % Und als er mal mit all seinen Angestellten essen war (Luxusschuppen) war die rechnung 1000 Euro. Tja den Rest könnt ihr euch ausrechnen. Das finde ich nun doch übertrieben :rolleyes:
     
  7. Marvel

    Marvel Re-Hired

    bei mir sinds auch meist 1-2 ?. Is auch genug denke ich. Wenn das jeder geben würde dann könnte man Bedienungen das Gehalt kürzen ;)
     
  8. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich habe da keine festgelegte Richtlinie. Manchmal, wenn es genau aufgeht und ich kein Kleingeld dabeihabe, kann es passieren, daß ich nichts gebe (oder auch, wenn der "Service" besonders schlecht war).

    Wenn ich die Bedienung kenne bzw. die besonders nett waren, dann kann es auch mal so bis zu 1,50 Euro kommen (je nach dem Betrag halt auch angepaßt).

    Einmal haben wir als Gäste aber von der Bedienung das "Trinkgeld" bekommen: Wir sollten 10,20 Euro bezahlen, ich holte einen 10er raus und wollte noch nach dem restlichen Geld suchen, da meinte sie: "Ist okay", nimmt das Geld und geht. Da haben wir auch erst mal geschaut... Als wir das nächste Mal hin sind, haben wir ihr dann aber wieder Trinkgeld gegeben. ;)
     
  9. kommt immer drauf an wie der Service und die Bedienung ist. Wenn alles stimmt bin ich sehr großzügig. Sowohl in Restaurants als auch beim Friseur oder Taxifahrer. In der Regel wird der Betrag dann gut aufgerundet.

    Selbst wenn ich mal irgendwo unterwegs bin und aus Zeitgründen zu einem McDrive fahre gebe ich Trinkgeld. Die Leute, die dort arbeiten ( müssen )
    sind keine Großverdiener.
     
  10. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Bei mir siehts genauso aus, höher als 2 € würde ich nie geben, wenn man mal bedenkt, dass das schon ca. 4 DM ist....
    Ist reichlich viel ^^
    2€ gebe ich auch nur dann, wenn ich mit netten Leuten weggehe und meine gute Laune unschlagbar ist.
     
  11. Meister Reinhold

    Meister Reinhold Meister aller Klassen

    Ich runde meist auf, also hab ich 12,70 zu zahlen, leg ich 13 hin und sag 'Stimmt so'.
    Schönes Wochenende, Reinhold \V/ MtFbwy
     
  12. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Kommt drauf an, wie ich bedient werde.
    Wenn ich ewig warten muss, gibts kein Trinkgeld, wenn ich alles sofort bekomme, runde ich , je nachdem wie hoch der Preis ist , meistens auf und leg dann noch nen Euro drauf, heisst also, bei ner Rechnung von 15,30€ würd ich 17€ bezahlen.
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Kommt bei mir auf die Bedienung und den Laden an.Bei meinen Stammlokalen werden es auch schon mal 3,50 Euro.
     
  14. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Bin zwar Schüler ,trotzdem gebe ich durchaus Trinkgeld.Ok,meist nicht mehr wie 1? aber immerhin etwas.Auch wenn ich Taxifahre gebe ich Geld wenn dort z.b. 5,30 velangt werden, zahle ich 6 ? das ist auch noch ok.
     
  15. kundûn

    kundûn Zivilist

    Ich seh das wie Luce Skywalker. Man muss das Trinkgeld schon in Relation zu dem sehen, was man für Essen und Trinken ausgegeben hat. Und leisten konntet Ihr Euch das ja, gelle?

    Freilich gibt's da Grenzen (@Janem Menari), aber wie oft geht man denn für 1000 Euro Essen?

    Im Allgemeinen sollten 5-10% drin sein, um eine zügige, kompetente und freundliche Bedienung zu honorieren.

    Mfg, kundûn
     
  16. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Die Höhe des Trinkgeldes richtet sich nach dem Service - einige CentrO-Treffen-Beteiligte wissen ja, wann man kein Trinkgeld geben sollte, auch wenn der Kellner dann richtig sauer ist. Nämlich nach schlechtem, langsamen und unfreundlichen Service.

    In der Regel runde ich erst einmal den Rechnungsbetrag auf, jenachdem wieviel dies ist, gebe ich dann noch mind. 50 Cent mehr. Meist versuche ich mich da an die 10%-Regel zu halten. In meiner Stammkneipe schwankt das Trinkgeld immer so zwischen 50 Cent und 2 Euro.

    Übrigens - eine nette Geschichte aus meinem letzten USA-Urlaub. Ich hatte 18 Dollar zu bezahlen und gab dem guten man einen 20er mit den Worten "It's ok". Ich war dann sehr erstaunt, als er mit 2 Dollar Wechselgeld wieder an den Tisch kam und es mir gab.
    Wollte er kein Trinkgeld?
    Doch, allerdings habe ich nicht gewußt, daß man das Trinkgeld einfach auf den Tisch legt - getrennt vom eigentlichen Rechnungsbetrag, anders als bei uns. Zum Glück war ich am nächsten Tag nochmal in dem Laden und konnte so das ganze aufklären und wieder gut machen! :D
     
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich gebe etwa 1 Euro Trinkgeld wenn ich ne gute, nette und freundliche Bedienung hatte. Ansonsten finde ich es nicht fair Trinkgeld zu geben. Ich möchte ja keinen Belohnen der ein Arsch ist.

    Ich hab in der Pizzeria neben meiner Arbeitsstelle ne Zeitlang alles umsonst bekommen. Ich hab den Jungs immer Bierchen ausgegeben wenn ich sie gesehen habe. Schließlich wurde ich besonders gut bedient und es war für mich auch noch kostenlos. Wenn ich die ehemaligen Angestellten heute sehe gebe ich ihnen wieder was aus.

    @Horatio

    Du Schlingel :D
     
  18. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    im großen und ganzen halte ich das mit trinkgeld ähnlich wie Hora

    nur bei kleinen beträgen wi nem kaffe oder so, da schwankt mein trinkgeld beträchtlich. da wird nämlich einfach aufgreundet, und dann kommts auf deren preise an, wieviel sie bekommen.

    zu Horas story muss ich sagen: ich finde das fast angenehmer. man het keine bedienung, die ungeduldig daneben steht und wartet, wieviel man gibt.
    man kann ganz in ruhe nachdenken und das geld dann einfach dalassen.
    ähnlich ist/war (?) es in französischen kaffees. da legt der kellner ein schälchen/teller mit der rechnung hin.
    bezalht man und bleibt sitzen, dann kommt er holt das schälchen rechnet ab, und bringt das wechselgeld sammmt schälchen wieder. das trinkgeld lässt man dann einfach darin liegen.
    oder man legt einfach passend rein (eben betrag plus trinkgeld) und geht dann... habs bisher zumindest noch nie erlebt, dass jemand einfach so abgehauen wär und finde es so einfach angenehmer.
     
  19. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Man sollte allerdings differenzieren:
    In den USA (ich weiß nicht wie das in Frankreich ist), ist das Trinkgeld der eigentliche Lohn. Das, was der Arbeitgeber bezahlt, ist quasi ein Mindestgehalt - zuwenig zum Leben, zuviel zum Sterben. Insofern ist das Zahlen von Trinkgeld absolute Pflicht! Der Service ist dort in der Regel sowieso so gut und intensiv, daß es schon fast wieder ankotzt.... :D

    In Deutschland hingegen ist das Trinkgeld eine Belohnung für den Service! Darauf sollte man achten, wenn man etwas geben will. Grundsätzlich gebe ich wenig bis nichts, wenn ich zu lange warten muß, unhöflich bedient werde oder der Rechnungsbetrag minimal ist. Wenn ein Bier 2,20 Euro kosten, gebe ich seltens Trinkgeld. Bei zweien mach ich dann 5 draus, etc.

    Mit der Regelung in Deutschland, das Trinkgeld direkt mit abzurechnen habe ich keine Probleme. Ich finde sie vorteilhafter und nicht so umständlich.
     
  20. Pharaun

    Pharaun Drow-Magier

    Nun, bei mir ist das absolut abhängig davon wie sympathisch das Auftreten der Bedienung ist. Bin ich mit der Bedienung zufrieden sind es in der Regel die üblichen 10%, allerdings nur bei kleineren Beträgen bis 20 Euro.

    Bei unfreundlichen Bedienungen gibts kein Trinkgeld.
     

Diese Seite empfehlen