Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Tyber Zann

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Tyber Zann, 20. Dezember 2013.

  1. Tyber Zann

    Tyber Zann Pirat

    [​IMG]

    Name: Tyber Zann
    Spezies: Mensch
    Alter: 30 Jahre
    Geschlecht: Männlich
    Geburtsort: Coronet, Corellia
    Sprachen: Basic, Huttisch, Bocce, Mando'a (ein paar Brocken), High Galactic
    Zugehörigkeit: Black Sun
    Beruf: Weltraumpirat

    Familie:

    Vater:
    Garm Zann
    [​IMG]


    Mutter: Mara Zann
    [​IMG]




    Aussehen:

    Größe: 1,85 m
    Gewicht: 80 Kg
    Augenfarbe: Grün
    Haare: Weiß, lang (von seiner Mutter vererbt; vermutlich Echani Abstammung)
    Besonderheit: Große Narbe quer durchs Gesicht

    Besitz:

    Eine DL-44-Blasterpistole


    Charakter und Fähigkeiten:

    - Gebildet
    - Skrupellos
    - denkt immer an seinen eigenen Vorteil und den seiner Crew
    - guter Schütze
    - charismatischer Anführer
    - vertraut nur seinen engsten Mitstreitern
    - um an sein Ziel zu kommen, heiligt der Zweck (fast) jedes Mittel
    - hat eine Schwäche für Alkohol, vor allem corellianischen Whiskey
    - hat eine Schwäche für schöne Frauen
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2014
  2. Tyber Zann

    Tyber Zann Pirat

    Geschichte:

    Tyber Zann wurde als Sohn des Händlers Garm Zann in Coronet auf Corellia geboren. Sein Vater führte eine kleine Handelsgesellschaft. Tyber genoss eine gute Bildung und sollte seinen Vater im Unternehmen beerben. Er rutschte jedoch in kriminelle Milieus ab, da ihn der Händlerberuf und das bürgerliche Leben langweilten.
    Nach diversen Strafen für einen Haufen relativ unbedeutender Delikte platzte Tybers Vater jedoch der Kragen. Er enterbte seinen einzigen Sohn und verkaufte sein Handelsunternehmen, da er nun keinen Nachfolger mehr hatte und sich mit dem Erlös aus dem Verkauf zur Ruhe setzen wollte. Nachdem Tyber auf der Strasse gelandet war, er konnte seine Wohnung nicht mehr bezahlen, machte ihm sein Vater dennoch ein Angebot: Sollte Tyber in die Fußstapfen seines Vaters treten und sich im Beruf beweisen, sollte er auch sein Erbe bekommen. Tyber nahm das Angebot an und sein Vater besorgte ihm einen Job auf einem Frachter seines ehemaligen Unternehmens.

    Zu Beginn versuchte Tyber, sich mit der Situation zu arrangieren, doch nach einiger Zeit verfiel er in alte Muster, als er begann Waren zu unterschlagen und Dinge, zum Großteil illegaler Art, ohne das Wissen der restlichen Crew zu schmuggeln. Seine Aktivitäten wären wohl oder übel aufgeflogen, wäre nicht das Schicksal in Form eines Piratenüberfalls dazwischen gekommen. Der Weequay-Pirat Az-tek überfiel den Transporter und während die meisten Besatzungsmitglieder des Corellianischen Schiffs sich ergaben, leistete Tyber Wiederstand. Nachdem er entwaffnet worden war, wurde er zu Az-tek gebracht.
    Der Weequay und sein 1. Offizier, der Feeorin Flint, waren beeindruckt von dem jungen Menschen und boten Tyber einen Platz in der Mannschaft an. Tyber, der endlich einen Weg aus den Fängen des Corellianischen Lebens gefunden hatte, schloss sich ohne Umschweife den Piraten an. Mit der Zeit entwickelte er eine gute Freundschaft zu Flint und der Feeorin wurde für Tyber eine Art Mentor.

    So vergingen Jahre, jedoch wurde Az-tek mit der Zeit immer habgieriger und teilte immer seltener die Beute mit der Crew. Nachdem sogar Flint gegen das Handeln des Kapitäns protestiert hatte, wurde der 1. Offizier von Az-tek unter Arrest gestellt. Nun auch mit Zustimmung Flints, meuterte Tyber mit einem Großteil der Crew gegen Az-tek. Die wenigen ihm loyalen wurden getötet und der Kapitän selbst starb im Zweikampf mit Tyber. Dieser trug aus dem Kampf ein Zeichen mit sich: Eine große Narbe, quer durch sein Gesicht, hinterlassen durch die Klinge des Weequays.
    Tyber ernannte sich nun zum neuen Kapitän und Flint wurde sein 1. Offizier. Zwei Jahre lang war Tyber Kapitän, als er von dem Gerücht erfuhr, die Überreste eines Imperialen Transportschiffs, das im Krieg zerstört worden war, würden ein wertvolles Artefakt beherbergen. Er machte sich sofort auf den Weg zu den angeblichen Koordinaten des Wracks.
    Fast zeitgleich traf ein weiteres Piratenschiff an den Koordinaten ein, geführt von einem Mon Calamari. Während Tyber und der Mon Calamari ihren Männern befahlen, das jeweils andere Schiff anzugreifen, sprangen auch einige Imperiale Schiffe in das System. Tyber wurde schlagartig klar, dass das ganze eine imperiale Falle für Piraten gewesen war. Die beiden Schiffe der Gesetzlosen wurden relativ schnell Bewegungs- und Kampfunfähig gemacht. Beide Crews wurden anschließend auf einer Gefängniswelt des Imperiums inhaftiert, wo sie auf einen Prozess und ein Urteil warteten.

    In der Zeit der Gefangenschaft keimte in Tyber die Idee, sich der berüchtigten Black Sun anzuschließen, da er so leichter an ein neues Schiff kommen würde. Er nutzte die schon unter den länger Gefangenen vorhandene Idee eines Gefangenenaufstands, um eine Möglichkeit zum Ausbrechen zu erwirken. Er überzeugte auch den letzten Gefangenen, sich dem Aufstand anzuschließen. Als dieser ausbrach, wurde von den Imperialen Wachmännern blutig zurückgeschlagen.
    Zu den wenigen Überlebenden gehörten Tyber, Flint, sowie ein weiteres seiner Crewmitglieder, der Rodianer Grappa Dunn. Weitere Überlebende waren drei Mitglieder der Crew des Mon Calamari-Piraten, der Mon Calamari Kidd Oki, der Quarren Lekkesh und der Nautolaner Ned Turo. Der Gruppe schlossen sich noch der Kopfgeldjäger und Trandoshaner Tossk sowie der Aqualishaner Dengo Zorr an. Die Überlebenden kämpften sich zu einem Imperialen Transporter durch, mit dem sie flohen. Mithilfe der Codes eines gefangengenommenen Imperialen kam die Gruppe an den Schiffen im Orbit vorbei. Der Imperiale wurde, nun ohne Wert, von Tyber anschließend getötet. Der Corellianer nahm Kurs zu einem Ort auf, wo er dank Informationen eines Mithäftlings einen Kontaktmann der Black Sun vermutete: Malastare.
    Der Rest der geflohenen, ebenfalls ohne Plan für eine Zukunft, akzeptierten Tyber als ihren neuen Kapitän und schlossen sich ihm auf seinen Weg zur Black Sun an. Sein Schicksal war nun auch das ihre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2014
  3. Tyber Zann

    Tyber Zann Pirat

    Wichtige Crewmitglieder:

    1. Offizier:

    [​IMG]

    Name: Flint
    Spezies: Feeorin
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 180 Jahre
    Bewaffnung: DL-44-Blasterpistole, Vibrodolch
    Besonderheiten: Rechtes Bein durch Cyborgbein ersetzt

    Flint war der 1.Offizier unter Tyber und dessen Vorgänger vor der Gefangennahme. Nach dem Ausbruch nahm er seinen alten Platz wieder ein. Er ist Tybers Mentor und sein engster Vertrauter und Freund.


    2. Offizier:

    [​IMG]

    Name: Kidd Oki
    Spezies: Mon Calamari
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 28 Jahre
    Bewaffnung: gestohlenes E-11 Blastergewehr

    Vor der Gefangennahme durch das Imperium war Kidd der 1.Offizier des Mon Calamari-Piraten, der sein Schiff in dieselbe Falle führte wie Tyber. Nachdem er sich Tyber angeschlossen hatte, da sein alter Kapitän in den Wirren des Aufstandes starb, wurde er zum drittwichtigsten Crewmitglied.


    Enterkommando/“Augen und Ohren des Kapitäns“:

    [​IMG]

    Name: Grappa Dunn
    Spezies: Rodianer
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 35 Jahre
    Bewaffnung: DL-44-Blasterpistole

    Grappa war schon vor der Gefangennahme Mitglied in Tybers Crew. Grappa war Pilot eines der veralteten Jäger, die sich auf dem alten Schiff befanden. Aktuell ist er ein normales Mitglied in der Crew, als Vertrauter Tybers ist er jedoch Augen und Ohren des Kapitäns und soll die Mannschaft im Auge behalten.


    Kommandant des Enterkommandos:


    [​IMG]

    Name: Tossk
    Spezies: Trandoshaner
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 32 Jahre
    Bewaffnung: Modifiziertes DLT-19 Blastergewehr mit Vibrobajonett, Vibroschwert

    Tossk war ein Kopfgeldjäger und im Dienste eines Hutten. Während einer Razzia des Imperiums im Palast dieses Huttens war er anwesend und wurde auf die selbe Gefängniswelt verfrachtet, wie später Tyber. Da dieser ihm einen Posten an Bord seines zukünftigen Schiffes versprach und damit für Einkommen und Jagganath-Punkte garantierte, schloss er sich ihm an.


    Sanitäter/Schiffsarzt:

    [​IMG]

    Name: Ned Turo
    Spezies: Nautolaner
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 29 Jahre
    Bewaffnung: DL-44-Blasterpistole, Vibroschwert

    Ned war Schiffsarzt in der Crew des Mon Calamari-Piraten. Er schloss sich wie der Rest der Überlebenden seiner Crew Tyber an und bekam seinen alten Posten.


    Enterkommando:

    [​IMG]

    Name: Dengo Zorr
    Spezies: Aqualishaner/Ualaq
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 27 Jahre
    Bewaffnung: DL-44-Blasterpistole

    Dengo schloss sich Tyber an, da er so einen halbwegs konkreten Plan für seine Zukunft hat. Er saß, da er einen Imperialen Offizier fast zu Tode geprügelt hatte, im Todestrakt des Gefängnisses und wartete auf seine Exekution. Zwei Tage vorher kam jedoch der Aufstand dazwischen. Nachdem Tyber das ganze erfahren hatte, beauftragte er Grappa besonders auf den Aqualishaner ein Auge zu werfen, da er eine potentielle Gefahrenquelle war. Um ihn möglichst gut im Auge zu haben, wurde er dem Enterkommando zugeteilt, da er so in der Nähe Grappas operiert.


    Techniker:

    [​IMG]

    Name: Lekkesh
    Spezies: Quarren
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 54 Jahre
    Bewaffnung: DL-44-Blasterpistole
    Besonderheiten: Rechtes Auge durch Cyborgauge ersetzt

    Lekkesh war Techniker auf dem Schiff des Mon Calamari-Piraten. Nach dessen Ableben wurde er Teil von Tybers Crew. Von seinem neuen Kapitän wurde er seinem alten Posten zugeteilt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2014
  4. Tyber Zann

    Tyber Zann Pirat

    Schiff:

    "Flying Bantha"

    [​IMG]

    Schiffstyp: Interceptor-Klasse Fregatte [IF]
    Entwicklung: Corellian Engineering Corp.
    Klassifikation: Korvette
    Größe: 150 Meter
    Mannschaft: 30
    Passagiere: 16
    Vorräte: 3 Monate
    Frachtkapazität: 10.000 t
    Sublichtgeschwind.: 60 MGLT
    Hyperraumantrieb: Klasse 3
    Rumpfstärke: 170 RU
    Schildstärke: 310 SBD
    Bewaffnung:
    6 Turbolaserkanonen (2 Front, 2 Backbord, 2 Steuerbord)
    3 Protonentorpedowerfer (2 Front, 1 Heck)
    Jäger/sonst. Schiffe: -

    Besonderheiten: Passend zum Namen wurde auf beide Schiffsseiten die Darstellung eines fliegenden Banthas lackiert.

    [​IMG]

    Nachdem das Schiff Tyber Zann übergeben wurde, ließ er noch sein Persönlichen Symbol auf das Schiff lackieren, ebenfalls beidseitig.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2014

Diese Seite empfehlen