Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[U-Boot-Parodie] U-900

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von S-3PO, 18. August 2008.

  1. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    U-900
    Deutschland 2008 | Regie: Sven Unterwaldt

    Atze (Atze Schröder) weiß, was seine Kunden auf dem Schwarzmarkt glücklich macht. Ansonsten halten er und sein Kumpel Samuel (Oliver Wnuk) den Ball flach und warten in Essen-Kray auf das Eintreffen der Amerikaner, denn wir schreiben das Jahr 1944 - der Zweite Weltkrieg ist noch nicht zu Ende. Bevor es so weit ist, geraten die beiden zusammen mit der Schauspielerin Maria (Yvonne Catterfeld) in ein derart irrwitziges Abenteuer, dass selbst Atze manchmal die Sprüche ausgehen...
    Quelle: U900-DerFilm.de

    Cast & Crew:
    Atze:....................................Atze Schröder
    Samuel:................................Oliver K. Wnuk
    Maria:...................................Yvonne Catterfeld
    Messerschmidt:.....................Maxim Mehmet
    Außerdem dabei:
    Götz Otto, Jürgen Schornagel, Jorres Risse, Jesse Inman

    Trailer

    Meinung:
    Ich hab den Thread eg nur erstellt, um mal wieder zu zeigen welche dümmlichen Ergüsse der deutschen (Comedy-)Filmindustrie für diesen Herbst wieder eingefallen sind. Allein der Trailer, in dem bei deutschen Filmen ja sehr oft sofort die besten Gags verschossen werden, hat nichts zu bieten.
    Naja, wir werden sehen...

    P.S.: Hier übrigens eine Amateurfilm-Produktion eines Kollegen, der sich auch Filme wie "Das Boot" zum Vorbild genommen hat. Klick hier.
     
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Der Trailer ist so lustig wie die Beulenpest, die Besetzung so spektakulär wie der Fußball von Energie Cottbus. Götz Otto hatte mal im Ausland einen Namen, schreckt inzwischen aber vor so gut wie nichts mehr zurück. Und dann noch die Catterfeld. :nope: Wahrscheinlich rennen wieder ein paar Millionen ins Kino..... :rolleyes:
     
  3. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich sehs schon kommen, mit dem dämlichen Schwiegerfilm mal wieder ein gigantischer Hit. Ehrlich, ich mag Atze weil ich im Gegensatz zu Barth bei ihm das Gefühl habe wirklich nur eine dämliche deutsche Prollo Figur zusehen. Aber warum kann Deutschland nur mit einem Stakkato von Klamauk und Schnulzenmüll glänzen? In Spanien, England, Frankreich und natürlich Amerika werden so gut wie alle Genres bedient, wo bleiben hier Sci Fi, Mittelalter und mehr gute historische Sachen? Von mir aus kann es ja auch ein Alternativuniversums sein, aber das ist jetzt die x-te Komödie, sorry ich konnte nicht bei Anderthalb Ritter Lachen und hier auch nicht.
     
  4. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Fällt für mich eindeutig in die Kategorie Filme, die die Welt nicht braucht
    Als ich den Trailer vor TCW gesehen habe, ist mir sogar die Lust an Nachos vergangen. Sowas schlechtes und unlustiges, habe ich lange nicht gesehen :crazy
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Naja, ihr wißt ja wie ich zu solchen Filmen stehe.
    Abgesehen davon, daß im Jahre 1944 in Essen das Warten auf die Amerikaner Blödsinn war, da diese die Stadt erst am 10.04.1945 eingenommen haben(man verzeihe mir meinen berüchtigten Hang zu historischen Genauigkeit ;):D ), und ich ohnehin nicht viel von Comedy halte, sorgen alleine zweit Worte dafür, daß ich mir diesen Film niemals ansehen werde :
    Yvonne Catterfeld

    Wie man dieses tumbe Geschöpf, ähnlich wie Jeanette Biedermann als Sänge3rin oder gar als Schauspielerin bezeichnen kann, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.
     
  6. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Na das sieht ja mal nach Untergang aus als nach Tiefgang,oder die meinen damit das Niveau was tiefer bestimmt nicht sinken kann.

    Bei diesen miesen Sprüchen und Klamauk fällt mir doch glatt das Bugrohr runter und hinten zischt der Torpedo raus. Fehlt dann nur noch das die beim nächsten ankern in Duisburg/Hafen
    bei einer Nase Super tanken, wo sich sich der kreis schließt bei solchen Fil... Machwerken.

    Aber das wird sich der eine oder andere Frosch bestimmt locken lassen und mit seiner Kronjuwele bei einer Flasche Pommes in Doppel Digital Surround sich diesen Mist anzuschauen.

    Ich bin da für eine Petition gegen den Film.

    Und bitte den Energieausgleich nicht vergessen..

    man man man ..armes Deutschland........
     
  7. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Und wieder einmal wird bewiesen, das RTL-Stars und und C-Promis nicht für einen "Blockbuster" ausreichen.

    Größter Schrott.
     
  8. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Man muss aber dazu sagen, dass den Amerikanern in Sachen Parodie momentan auch nichts mehr einfällt.
    Mel Brooks macht kaum noch Filme und das Trio Zucker / Abrahams / Zucker produziert nach ihren genialen 80er und 90er-Parodien nur noch Mist.

    Stattdessen ist ein neuer Trend im Umlauf: Die "Movie"-Parodie, wobei man hier Parodie auch in Anführungszeichen setzen sollte.
    Angefangen hat alles 1999 mit der Horror-Parodie "Scary Movie", die man noch einigermaßen witzig finden kann. Als dann aber die Wayans-Brüder 2001 nach dem zweiten Film das Parodienmachen anderen überlassen haben, nahm das ganze schreckliche Ausmaße an. "Scary Movie 4", "Fantastic Movie", "Date Movie", "Superhero Movie", "Meine Frau, die Spartaner und ich" und wie sie alle heißen (dieses Jahr kommt dann überflüssigerweise noch "Disaster Movie"). Das Schlimme daran ist, dass man offensichtlich keinen Gefallen mehr daran hat Filme einigermaßen originell und witzig zu persiflieren, sondern einfach nur noch Banalitäten und Albernheiten aneinanderreihen will. Heute reicht es scheinbar der Allgemeinheit, wenn ein schlechter Jack Sparrow-Abklatsch anfängt zu "break-dancen". Mir reicht es nicht, ich frag mich nur, wo darin genau der Witz steckt.
    Die "Movie"-Plage nimmt auch nicht ab, sondern Ziel ist es scheinbar nur alle Filme, die es gibt mal in einem "Movie"-Film zu verballhornen. Diese Verballhornung fällt aber immer öfter unter jeglichem Niveau aus.

    In Deutschland sieht das ähnlich aus, nur kann man die Zeitspanne wesentlich kürzer fassen. Parodien gab es noch nie wirklich hierzulande, vielleicht ein-zwei Satiren von Loriot, aber halt nichts was direkt Filme aufs Korn nimmt (zumindest fällt mir gerade nichts ein).
    Dieser Trend kam erst 2001 mit Bullys ziemlich gelungenem "Der Schuh des Manitu". Was folgte ist genau nach dem gleichen Schema zu beschreiben wie bei unseren US-Kollegen: "Der Wi-X-X-er" war noch in Ordnung, aber spätestens seit Ottos "7 Zwerge" sind wir in puncto Parodie auf dem selben Level wie unsere amerikanischen Freunde. Ich sag nur: "ProSieben Funny Movies"...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2008
  9. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das Genre ist seit Jahren vollkommen ausgelutscht und tot, aber es rechnet sich eben noch. Solche Filme sind vergleichsweise billig zu produzieren und ziehen immer noch genügend Besucher in die Kinos, um Gewinn zu machen. Und solange es noch Publikum für diesen Brachialhumor gibt, wird man mit der Gewißheit leben müssen, daß mehr oder weniger regelmäßig solche Filme produziert werden. :sad:

    Vor allem den Wayans-Brüdern wünsche ich mal eine satte Bauchlandung, denn was die in die Kinos bringen, ist eine Zumutung. Ich habe im Kino mal den "Little Man" Trailer gesehen und da klappte mir der Kiefer nach unten. Keine Spur von Gelächter, man konnte eine Stecknadel fallen hören. Ich glaube, es war kollektives Entsetzen. :D
     
  10. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Dito. "Scary Movie" war ihr 1-Hit-Wonder, die neueren Sachen - von "White Chicks" bis zu "Little Man" (allerdings beides keine Parodien, sondern einfach nur Klamauk) - sind schlechter als schlecht.
    Schade, denn Marlon Wayans halte ich eg für talentiert. In solchen Filmen kann er sich aber nie richtig beweisen.
     
  11. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Das einzige Problem bei Atze Schröder ist, dass er "Atze Schröder" ist, egal was er macht.
    Er ist halt immer gleich SCHLECHT! Nicht witzig, nicht orginell nur ein schlimmes Abziehbild eines Ruhrpottproleten.
    Ich würde gerne einen Film sehen, in dem er richtig windelweich geprügelt würde.
    Ansonsten frag ich mich immer, was die Geldgeber geraucht haben, als sie solch einen Mist abgesegnet haben.
     
  12. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Der Trailer ist genau so Inhaltslos, wie es der Film sein wird. Nun gut, es wird immer ein paar geben, die ihn sich ansehen werden und sich dabei Kaputtlachen. Ich gehöre nicht dazu. Filmkomödien-Technisch habe ich mich eigentlich voll und ganz den britischen Humor zugewandt.
     
  13. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    stern.de gibt dem Film 4 von 5 Sternen. Begründung:
    Video hier.

    Heutzutage kann man sich noch nicht einmal auf einigermaßen seriöse Zeitschrieften verlassen.
     
  14. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Atze Schröder finde ich ******* das ist schon Grund genug mir diesen Film nicht anzutun.

    Desweiteren frage ich mich, ob es wirklich gut ist, wenn solche deutschen "Komiker" (ja wir haben auch ein paar wirklich gute aber Atze fällt da nicht darunter) eine Proll-Komödie in den Hintergrund des WW2 / 3.Reichs einpflanzen. Finde das schon fast Geschmacklos.
     
  15. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Tja, dazu kann man nicht mehr viel sagen. Atze Schröder mag ja in seinem Live-Programm noch manchen Lacher ernten, das liegt aber auch nur daran, daß er den Ruhrpottproll göttlich verkörpert.
    Aber im Kino???

    Genau so schrecklich wie Otto's Katastrofenfilm, Mario Barths neuestes "Meisterwerk" oder dutzende andere Komödien, die einfach nur auf "Stars" setzen (wobei ich dieses Wort absichtlich in Anführungszeichen gesetzt habe!).

    Und wenn man gen Amerika kuckt ist es da auch nicht besser - die hundertste geschmack- und humorlose "Movie"-Parodie, billige Sequels einst guter Filmreihen (siehe Nackte Kanone 4) und billig-klamaukige Liebeskomödien (wie Beim ersten Mal oder Superbad) reihen sich nahtlos aneinander und spielen - trotz unterirdischen Niveaus - immer noch Gewinne ein.

    Solange es das anspruchslose Mainstream-Publikum gibt wird sich daran auch nichts ändern. Schade drum!
     
  16. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    @ Das Darth:
    Genau das hab ich in meinem Post auch gemeint.
    PS: Aber es gibt keine "Nackte Kanone 4", vielleicht meinst "Durchgeknallt im All", aber das ist ja kein wirklicher Nachfolger.
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Also ich bin nun wirklich ziemlich tollerant was so manche Parodien angeht. Ottos Zieben Zwerge z.B. sehe ich mir auch so 1-2 mal im Jahr an. Die Funny Movies... naja bei der dritten Wiederholung habe ich nun auch die Schnauze davon voll. ABER diesen Film werde ich keine Chance geben. Wie bei Helge Schneiders "Mein Führer" hat mir der Trailer vollkommen gereicht, wobei ich Helges chronischem Verwechseln von Humor und Albernheit noch mehr abgewinnen könnte, als dem was hier als Humor verkauft wird.
     
  18. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    @ S-3PO:

    Die nackte Kanone 4 befindet sich in der Vorbereitungsphase. Da Leslie Nielsson nicht mehr zur Verfügung stehen wird, wird Frank Drebbin durch eine Truppe junger Polizeischüler ersetzt, welche auf "Police Academy" machen und die Serie dadurch ad absurdum führen.

    Die nackte Kanone 4 - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de

    Ach ja, hat jemand die gestrige Kritik zu U-900 in der Bild gelesen? Einfach zum Brüllen, das Niveau dieses Drecksblatts wird immer niedriger, selbst wenn man meinte, es ginge nicht mehr... :rolleyes:
     
  19. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Du liest definitiv im falschen Blatt "Kritiken". ;) In der Bild-Redaktion sitzen weder geschulte Film-Kritiker, noch jegliche andere intellektuelle Schreiber.
    Deshalb machen die "Kritiken" auch immer den Eindruck, als kämen sie von einem begeisterten 15-jährigen Bushido-Fan, der gerade aus dem Kino kommt.

    Zum Thema "Nackte Kanone": Ich bin geschockt! 0.o Ich mein die Serie wird doch geprägt durch Leslie Nielsen, Priscilla Presley und George Kennedy. Wie kann man sowas mit einem komplett anderen Handlungsstrang fortsetzen? Ich verzweifle... Typische Produktion, die sich als Fortsetzung ausgibt um vom Erfolg der Vorgänger zu profitieren (siehe auch "Hard Boiled 2" u.a.).
     
  20. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Und damit weißt Du auch, warum ich ausgerechnet DIESES Beispiel gewählt habe... ;)
    Das setzt sich in viel schlimmeren Filmen fort, die momentan in Planung sind, siehe Road Trip 2, American Pie 7, beim ersten Mal 2, etc pp
    Alles DtD-Produktionen.

    Dagegen ist Atze mal wieder hohe Filmkunst! :D

    Ach ja, ich muss dazu sagen, daß unsere Nachbarn eine Pension haben, und die haben dutzende Zeitungen und Zeitschriften abonniert, welche sie uns schenken, wenn nicht mehr gebraucht. So komme ich auch ab und an zu ner Bild.
    Und heute habe ich darin geblättert als ich Kaffe getrunken habe und nichts anderes zur Hand war. Dabei stolperte ich eben über besagte "Kritik", die schon mit den Worten "Gluck, gluck, gluck" begann...
    Außerdem war die Rede vom "deutschen Indy", das sagt schon alles aus! :o

    Drüber war übrigens die Kritik zu "Krabat" wo unter anderem Sätze fielen wie "die deutsche Antwort auf Harry Potter" und "ein weihnachtliches Familienmärchen".
    Hui, Bild-Leser-Niveau ist was Schönes... :kaw:
    Vor allem "Antwort" hats mir angetan, immerhin war Krabat zuerst da! Und die beiden miteinander zu vergleichen ist IMHO unmöglich und zweitens Frevel!
     

Diese Seite empfehlen