Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Überfallen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 5. Mai 2004.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Seit ihr schon mal überfallen? Ich meine jetzt hat euch schon mal jemand zu brei geschlagen und dann ausgeraubt?
    Mir persönlich ist es noch nicht passiert. Aber meinem Vater schon mal. Dann habe sie mein Cousin vor knapp 3 Wochen überfallen und zusammen geschlagen. Und gestern habe sie das Bistro überfallen wo ich arbeite und meiner Kollegin ne Knarre an den Kopf gehalten.
    Mittlerweile habe ich echt Schiss jetzt mag ich schon gar nicht mehr arbeiten gehen.
     
  2. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    zum Glück ist mir sowas noch nicht passiert.... aba ich stell mir das schon scheiße vor. Ich wüsste jetzt aber auf Anhieb hier in der Gegend niemanden, dem sowas schon mal passiert ist.... hmm. München scheint doch ne recht sichere Stadt zu sein...:)
     
  3. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Hier in der Gegend wurden früher viele Schleckermärkte überfallen. Das ging hin bis zu ner Geiselnahme.
    Den betroffenen Frauen ging's danach auch nicht grade rosig. Aber daheim bleiben hilft nichts, weil man dann immer mehr Ängste entwickelt, bis man sich schließlich gar nicht mehr raus traut, und nur noch mit Begleitung bis zum Klo, man könnte sich ja totstürzen...

    Es gibt ein paar Regeln, wie man bei einem Überfall glimpflich davon kommt:
    Er hat immer Recht, und er kriegt die Kasse ohne Widerstand. Am besten soller die ganze Kassenschublade mitnehmen und verschwinden, dann hat er nämlich beide Hände voll und greift erstmal nicht mehr an *g*

    Die wollen einem nix tun, die wollen nur das Geld. Das sollen sie haben. Erstens ist die eigene Gesundheit niemals die Kohle der Firma wert und außerdem sind die eh versichert, also braucht sich der kleine Angestellte eh keinen Kopf drum machen.

    Bei Raubüberfällen... naja, da hab ich keine Ahnung, aber da würd ich's genauso machen... ich würd ihn noch bitten, er soll mir den leeren Geldbeutel dalassen... mit den Papieren kann er eh nix anfangen...
    Aber von sowas les ich in München nur alle zwei Jahre mal in der Zeitung... das gibt's hier nicht wirklich...

    Es gibt in meiner Gegend ein paar Gangs... aber die machen gar nix mehr, außer sich toll fühlen... Straßenrennen höchstens.
    Oder gibt's die gar nicht mehr?!
     
  4. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    also ich wurde noch nie überfallen oder abgezogen. obwohl gelsenkirchen ja nich so die beste gegend is aber bis jetz hatte ich noch nie probleme.
    ich hab aber schon von welchen gehört denen das handy oder sowas abgenommen wurde...
     
  5. Marvel

    Marvel Re-Hired

    In der (mal wieder :rolleyes: ) Verbrechensstadt Nr. 1 Frankfurt am Main bin ich bis jetzt weder Überfallen noch irgendwie grundlos verprügelt worden...
    Was aber nicht heißt das es das hier nicht gibt, ganz im Gegenteil. Ich hatte bis jetzt wohl einfach Glück oder weiß vielleicht auch wo man sich nicht unbedingt zu bestimmten Tageszeiten rumtreiben sollte...
     
  6. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Ich seh viel zu gefährlich aus, als dass mich wer ausräubern wollen würde.
     
  7. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Wenn du so aussiehst wie der Typ auf deinem PP...dann JA :D

    Überfallen wurde ich noch nie..., wurde bisher immer nur dumm angemacht von ein paar äääh "Gästen".
     
  8. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Wer immer versuchen würde mich zu überfallen,der möge inständig beten das ich gut gelaunt genug bin Ihm nicht seinen Nasenknorpel ins Großhirn zu semmeln...
    sondern es mit einer normalen Tracht Prügel abgehen lasse..

    *greetz*
    Riker
     
  9. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Und was machst du, wenn er dir die Birne wegballert, bevor du auch nur gemerkt hast, dass du eine falsche Bewegung gemacht hast?
     
  10. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Heuli:

    Dann hatter keine Probleme mehr!
     
  11. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Der Typ sieht eher so als, als wäre er gerade überfallen worden :D

    Zum Topic: Mir blieb sowas bisher zum Glück auch erspart... hoffentlich bleibt es auch dabei.
     
  12. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Die wenigsten kleinen Strassenganoven haben echte Knarren dabei..und wenn dann muss man auch erstmal den Mumm aufbringen abzudrücken..
     
  13. dein wort in gottes oder wessen auch immer gehörgang...also nen messer am hals zu haben ist auch nicht das wahre...mir sind solche sachen mal in der 5.(!!!) klasse passiert, das waren 9.-klässler...aber außerhalb der schule und angenehmer wird die situation auch nicht...naja dann noch mal aber da haben die "täter" sich das anders überlegt nachdem sie mit einer mischung aus diplomatie und fäusten empfagen wurden...ansonsten gehöre ich eher zu den leuten die nicht das ziel für solche aktionen darstellen, da weder provokant, noch aggressiv oder wehrlos aussehend. Aber doofe stuation sowas und mit der tracht prügel, das ist einfach nur großkotziges zeug IMO *gg*
     
  14. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Hm, das einzige Verbrechen, dem ich je zum Opfer gefallen bin, war ein vergleichbar harmloser Rucksackdiebstahl- und das in Hamburg! (Aber unser Law and Order-Senator hat ja schön für Ordnung gesorgt...:rolleyes: )

    Wenn man sich allerdings Hamburger Tageszeitungen durchliest, kann es einem bei den neuerdings immer häufiger auf dem Kiez geschehenden Messerstechereien, zu deren Opfern immer öfter Jugendliche gehören, eiskalt über den Rücken laufen. Überfälle gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, ich frage mich, wie man bspw. in Los Angeles noch freiwillig als Kassierer arbeiten kann. :D
    Allerdings gebe ich Dyesce Recht, dass bei Ladenüberfällen Kooperation mit dem Täter immer noch am besten ist. Das Geld des betreffenden Geschäftes ist es nicht wert, durch unnötiges Heldentum sein Leben zu riskieren. Außerdem, manchmal gelingt es unserer oft gescholtenen Poliziei ja auch, den oder die Täter zu erwischen.

    Bei manchen Raubüberfällen erschreckt mich immer wieder, für wie wenig Geld Menschen bereit sind, eine Straftat zu begehen, indem sie beispielsweise einem Großmütterchen ihre frisch abgehobene Rente gewaltsam entreißen, was manchmal (eigentlich meistens) auch ernsthafte Verletzungen des Opfers zur Folge hat.

    Wie gesagt, hatte ich glücklicherweise noch nie Erfahrungen mit dieser Art der Kriminalität, lediglich einem meiner Klassenkameraden wurde einmal unter vorgehaltenem Messer sämtliches Geld entwendet.
     
  15. -Prinzessin-Leia-

    -Prinzessin-Leia- Dunkle Jedi auf dem Weg der Besserung ;) und Chatm

    Mir glücklicherweise nicht .... aber einem bekannten , dem haben die die Nase gebrochen und das Portmornai geklaut !
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich bin in einer ziemlich verufenen Gegend in der Verbracherstadt Frankfurt aufgewachsen,und habe fünf Jahre lang direkt am Haubtbahnhof gearbeitet.Trotzdem hatte ich bisher Glück.
    Bin noch nie überfallen worden.Ich kann mich auch recht gut wehren.Ausserdem gibt es bei mir ohnehin nicht viel zu holen.
     
  17. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Wie gesagt gestern ist der laden wo ich arbeite überfallen worden. Schwerbewaffenter Raubüberall , meiner Kollegin habe sie ner Knarre an den Kopf gehalten und wollten das ganz Geld haben. mein Kollege war in der Küche und die Gäste haben nix gesehen. Naja sie habe ihr Tasche noch mitgenommen mit allem Schlüssel, Perso , Handy usw...
    Folge: Schlösser ausgetauscht bei ihr und ihm Laden.
    Aber das gute meine Kollegin konnte das Kennzeichen von dem Auto sagen und die Täter beschreiben. Das Auto war im übriegen auch gestohlen.
    Naja aber das schlimmste ist jetzt das arbeiten. Ich persönlich habe ein riesen Angst und will da auch nicht mehr alleine bleiben. Das ist grausam.
     
  18. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Ich bin noch nie überfallen worden und auch noch nie zusammengeschlagen worden. Allerdings ist in der Nähe meiner Arbeitsstelle schon ne Menge passiert. Deshalb holt mich mein Freund immer ab, wenn ich spätdienst habe.
     
  19. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Da wo ich eigentlich ursprünglich herkomme ist ein ziemlich heises pflaster. Zu der zeit als ich beim bund war, gabs eine discothek die ich am we immer besuchte. Auf dem rückweg hatte ich einen tramper mitgenommen (kannte den typ auch aus der disse. Als er allerdings ne knarre zog (weiß nich ob sie scharf war oder ne gas war wollte ich nich wissen.) er meinte nur ich solle mit ihm zu mir fahren da ich meinte das mein bargeld daheim liegen würde, der depp war auch noch so blöd und wartete. Die polizei gerufen, die kamen dann mit dem zivilwagen :D nahmen ihn mit und da er (wie ich nicht wissen konnte) schon einiges aufm kerbholz hatte musste er für 5 jahre in den knast. (habe ich erfahren als ich meine zeugenausage vor gericht machte) Seitdem bin ich vorsichtiger geworden aber angst hab ich keine wenn ich alleine unterwegs bin, wär ja noch schöner
     
  20. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Brutale Welt

    Tja, willkommen im Leben!!

    Nein, glücklicherweise bin ich noch nie überfallen worde. Aber ich lebe mit diesem Risiko. Auch, weil ich in der Nähe eines Provinzbahnhofes lebe, an dem es in den letzten Jahren immer wieder zu Überfällen gekommen ist.

    Als Konsequenz habe ich kein Handy und beziehe auch kein Geld mehr an Bancomaten. Meine Kreditkarten habe ich alle abgeschafft. Auch achte ich darauf, nie viel Bargeld mit herum zu schleppen.
    Das schützt mich freilich noch nicht vor einem Überfall, aber wenigstens lohnt es sich bei mir nicht.

    Eine nicht unerhebliche Angst habe ich auch vor Einbrüchen. Ich wohne im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses und habe morgens um vier Uhr auch schon fremde Personen von meiner Terrasse vertreiben müssen. Da ist mir echt das Herz in die Hosentasche gerutscht. Seither habe ich auch eine Waffe im Haus.


    Ich denke, dass die Ängste wie diese unbedingt zum öffentlichen Thema gemacht werden sollten, auch weil diese zu schweren gesundheitlichen Problemen führen können. Verkaufspersonal von Tankstellen und Kiosken ist heute besonders gefärdert. Ebenso wie Taxifahrer und Buschauffeure Ich frage mich, in was für einer Welt wir mittlerweile leben, dass nicht härter gegen den
    Krimininalsimus vorgegangen wird. Denn, wie der Fall von SorayaAmidala zeigt, ist er auch ein volkswirtschaftlichen Problem. Wenn Leute nicht mehr zur Arbeit können, weil man Angst haben muss überfallen zu werden, ist das sehr schlimm.

    Das sollten sich Richter, Sozialarbeiter und Kriminalbeamte viel mehr vor Augen führen, die tagtäglich mit straffällig werdenden
    Mitmenschen zu tun haben und durch eine viel zu lasche Handhabung des Strafgesetzbuches und fehlenden Verwahrungsmöglichkeiten dafür sorgen, dass es immer mehr von diesen Übeltätern gibt, die sich mit immer brutaleren Methoden über ihre Mitmenschen her machen.

    Nicht auszudenken, worauf wir uns da in Zukunft einlassen müssen.
    Ich fühle mit dieser Frau, der da die Pistole an den Kopf gehalten würde. Das so etwas in der heutigen Zeit Realität ist, stimmt mich extrem traurig. Weil man irgendwann nicht mehr ohne Angst aus dem Haus gehen kann.

    mfg

    Bea
     

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.