Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Überlebende Jedis des alten Ordens

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ryn Arc-Harvsk, 26. September 2002.

  1. Mich würde es mal interessieren, was Ihr so davon haltet, dass es nach der Verfolgung der Jedi immer noch vereinzelte Jedi in der Galaxis gibt. Es sind ja doch wesentlich mehr als Obi-Wan Kenobi und Yoda. Hier mal die, die ich kenne:
    - Rahn
    - Vima da Boda
    - Ikrit
    - Empatojayos Brand
    - Ood Bnarr
    - Echuu Schen-Jon (wenn auch extrem EU wenn man GB mitzählt)
    - Aryzah (der Geist des Jedi der sich in das Raumschiff manifestiert hat)
    - Callista
    - Dunkle Fraui
    (Falls Ihr noch mehr kennt, bitte schreiben...)

    Ich denke, dass es noch einige mehr geben könnte, schließlich war der Orden mehrere tausend Jedi stark - selbst die ganze Macht des Imperiums und Palpatines sowie Vaders Macht hätten nicht alle auffinden und vernichten können, denke ich zumindest.
    Was Yodas Satz in ROTJ angeht: Wenn man sagt, er hätte die Wahrheit gesagt, muss man dazu sagen, dass er sich geirrt hatte - so, wie es Luke in "Heirs to the Empire" behauptet.
    Andererseits wußte Yoda von seinem ehemaligen Padawan Rahn und dass dieser noch lebte (und das Geheimnis des Tals der Jedi auf Ruusan mit sich trug und bewahrte). Wieso hat Yoda dann zu Luke gesagt, er sei der letzte der Jedi?
    Aus zwei Gründen: Zum einen ist klar, dass nur Luke als Sohn von Anakin Vader und in den Imperator besiegen kann (Vader ist sich selbst ja sicher, dass sein Sohn eines Tages mächtiger sein könnte, als er selbst, siehe SOTE). Rahn ist nicht nur in der Macht schwächer, er hat auch keinen solchen Bezug auf Vader und Palpatine wie Luke ihn hat.

    Der zweite Grund ist folgender: Yoda hat es behauptet, aus demselben Grund, wie er auch Luke bis zuletzt verschwiegen hat, dass er eine Schwester hat: Wie hätte Luke wohl auf Dagobah trainiert und bei seinen Fehlschlägen (wie beim versunkenen X-Wing) reagiert, wenn Yoda gesagt hätte: "Luke, es gibt noch andere Jedi in der Galaxis, die ich ausbilden kann"
    Wie ich Luke aus dieser Zeit kenne, hätte ihn die Ungeduld übermannt und er wäre verärgert mit dem X-Wing zur Rebellenflotte gefolgen.
    So gesehen ist diese "Lüge" von Yoda die große Motivation hinter Luke Skywalkers Eifer, ein Jedi zu werden...oder?
    Ohne diesen Trick wäre Luke vielleicht nie zu dem Jedi geworden, den wir kennen.

    Was meint Ihr? Ist diese Theorie lückenhaft? Unter der Berücksichtigung, dass das EU uneingeschränkt gilt, meine ich: Das könnte so sein"
     
  2. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    wir hätten da noch
    Vergere, die Jedi, die mit den YV zurück auf die Bildfläche kam und vorher auftritte in "Rogue Planet" und "Cloak of Deception" hatte
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2002
  3. Stimmt...

    Aber sie ist ja von der Bildfläche weg, bevor Vader und Palpatine die Jedi jagen.
    Trotzdem hast Du recht...auch wenn man ein wenig zweifeln kann, ob sie noch eine richtige Jedi ist...oder etwas anderes...selbst in "

    Traitor " ist das noch offen.
     
  4. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Morgan Katarn, der Vater von Kyle Katarn, hat auch die Jedi-Pogrome überlebt. Klar, später wurde er von Jerec und seinen Leuten gefunden und getötet, aber das war zu einem Zeitpunkt, als die Jedi bereits als ausgerottet galten.
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Diese kenne ich nicht oder nur vom 'Hörensagen' (ich weiß z.B., dass Vima in den Minen von Kessel war und Kyp ein paar schlechte Ratschläge gegeben hat und das Brand so ein Cyborg in Dark Empire ist; der Rest ist bestimmt irgendwas dummes aus Marvel-Zeiten ;)):
    Die Klonkriege haben die Jedi garantiert sehr dezimiert. Viel war da nicht mehr aufzuräumen.
    Davon abgesehen kommt in einer der Geschichten in Tales from the New Republic ein(e?) Jedi vor, zumindest am Rande, aber inwieweit man das zählt, ist eine andere Frage...

    Wusste Yoda es wirklich? Kann mich da momentan nicht dran erinnern (und da ich Dark Forces nicht hier habe, kann ich nicht nachschlagen)...
     
  6. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Ja, Yoda hat zu Luke gesagt: "Wenn diese Welt ich verlassen habe, der letzte der Jedi wirst du sein." Bin mal gespannt, wie E3 die Ausrottung der Jedi zeigt. Wahrscheinlich wird da das gesamte Expanded Universe mal wieder ad Absurdum geführt.
     
  7. @Zutton: Morgan Katarn war zwar stark in der Macht, aber eine Jedi-Ausbildung hatte er nie genossen - er war nie ein Jedi, jedoch hatte er sich immer auf sein "Gefühl" verlassen. Rahn teilte Morgan mit, das dessen Sohn ein Jedi werden würde...
    Rahn übergab Morgan sein Lichtschwert, damit Rahn es eines Tages an Kyle geben konnte. Yoda überlies Rahn eines seiner Lichtschwerter...

    @WraithFive: Die Jedi aus "TotNR" IST Aryzah, eine Jedi-Meisterin (oder das, was von ihr übrig war)

    Ich denke, dass Yoda es mitbekommen hätte, wenn sein ehemaliger Padawan gestorben wäre - nicht zuletzt deswegen, weil Rahns einziger Nemesis Jerec war, der Rahn jagte, weil er das Geheimnis um dass Tal der Jedi für sich haben wollte. Die Tatsache, dass Jerec nicht bereits als "Über-Jedi" (mit den Kräften aus dem Tal der Jedi) Vader und den Imperator gestürzt hat, schließt darauf, dass Yoda in der Annahme ist, sein Schüler lebt noch und trägt das Geheimnis um Ruusan mit sich.
     
  8. Zutton

    Zutton Botschaftsadjutant

    Ich fühle mich belehrt :p
     
  9. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Punkt 1: Der Plural von Jedi bleibt Jedi. Genau wie der Plural von Sith Sith ist, oder der Plural von Engländer Engländer.
    Punkt 2: Ich finde es - Überraschung, Überraschung - völlig sinnlos, daß im EU ständig irgendwelche Prä-Yavin-Jedi auftauchen, obwohl Yoda klar und deutlich gesagt hat, daß nach seinem Tod nur noch Luke übrig ist. Fakten zu ignorieren, die man nicht kennen kann, ist okay (siehe Zahns Klonkriege), aber Fakten zu ignorieren, die seit 1983 festgeschrieben sind, ist einfach nur albern. :yoda
    Aber gut, mich tangiert es ja nicht, da das EU für mich zwischen ROTJ und NJO sowieso nicht zählt.
    Move along, move along... :clone
     
  10. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @Aaron
    Ich gebe Dir prinzipiell recht, daß das ewige neue auftauchen "alter" Jedi im EU teilweise "ermüdend" ist.

    Yoda geht allerdings von SEINEM Stand der Dinge aus.
    Dabei ist es durchaus sehr klug, wenn man eine Gruppe in Zellen aufspaltet, die voneinander nichts oder nur sehr wenig wissen (zB den Standort) um einander nicht zu verraten oder zu denunzieren.
    Trotz seiner Weisheit (oder gerade deswegen) WOLLTE er vielleicht von anderen, überlebenden Jedi wissen und ging statt dessen vom "worst case" aus, dem "schlimmsten Fall"
     
  11. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Irgendwie klingt das für mich nicht besser, als diese anderen Krückentheorien, die über teilweise wirklich obskure Abwege versuchen, EU-Irrtümer wieder geradezubiegen. Nun gut, wer's will, bitte. Ich finde es offengesagt einfach nur lächerlich. :rolleyes:
     
  12. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ah. Na dann. (Habe das Buch schon vor ziemlich langer Zeit gelesen und es nicht gerade in guter Erinnerung behalten ;).)

    So lächerlich wie Midi-Chloriane, ein seltsame Laute ausstoßender Yoda und die Tatsache, dass Sturmtruppen in ihrer Entscheidungsfreiheit eingeschränkte Boba Fetts sind :rolleyes:?

    Kann ich so aber nicht stehen lassen. In ANH ist Anakin schließlich tatsächlich vom durch und durch bösen Darth Vader umgebracht worden, und vom besagten Jahr 1983 bis 2002 war Owen der Bruder von Obi-Wan...

    Dann tangiert es dich sehr wohl, ich verweise auf eine gewisse Fosh :p.

    Ich bin auch nicht gerade ein Fan von 'Geradebieg-Versuchen'. Aber wenn's funktioniert (siehe Jaster Mereel)?
     
  13. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Es gibt, laut der Chronik auch noch einen Jedi im Tempel auf Yavin 4. Der Name fällt nmir jetzt nicht ein.

    @Aaron:
    In den Filmen wurden auch schon Fakten ignoriert und danach gerade gebogen:
    -Ep. IV: "Darth Vader, [...] von ihm wurde dein Vater [...] ermordet." (Ben zu Luke)
    Ep. V: "[...] ich bin dein Vater." (Vader zu Luke)
    Ep. VI: "Dein Vater er ist." (Yoda zu Luke); "Ich habe dir also die Wahrheit gesagt, von einem gewissen Standpunkt aus." (Geist von Ben zu Luke)
    - Ep.V: "Yoda [...] der auch mein Lehrer gewesen ist." (Geist von Ben (Obi-Wan))
    Ep. I: Obi-Wan ist Qui-Gons Padawan.
    Ep. II: Yoda kümmert sich um die ganz jungen Jedi.
    Also wenn da nichts gerade gebogen wird...;)
     
  14. SHIT!!! Das mit dem JediS hätte mir nicht passieren dürfen...was für ein Fauxpax (Asche auf mein Haupt, etc.) Dabei bin ich so einer, der selber gerne diesen Fehler reklamiert..*g*...aber wir sind ja alle nur Menschen.

    Fakt ist: Die Geschichten um Rahn und Morgan Katarn spielen definitiv VOR ROTJ, mein lieber Aaron Spacerider - also dürfte es Dir doch nicht so ganz am Arsch vorbeigehen...so als Fan von EU vor ROTJ...

    Ich denke, dass die Idee von Jedi aus der Zeit vor ANH, die dann nach ROTj wieder auftauchen, allmählich langweilig sind - aber es kommt vor allem darauf an, wie sie wieder auftauchen. Hier finde ich die bisherige "Art" (nämlich man findet wieder mal einen Jedi auf nem Hinterwäldlerplaneten...und der hat sich halt damals versteckt, bla-bla-bla) ziemlich einfaltslos.

    Was das Hinbiegen angeht: Für mich ist es einer der großen Reize des EU...ich überlege stundenlang mit meiner Freundin, wie das so und so hinhaut, damit ich keine Fakten weglassen oder ignorieren muss. Lange vor EP1 (so Mitte der 90er) habe ich mir damals die Hintergrundgeschichte und die Karriere von Palpatine "herausgearbeitet"...alles an Fakten zum Imperator gesammelt und bis auf minimale Details habe ich bis jetzt Recht...und darauf bin ich, ehrlich gesagt, stolz...
    Mir machen solche Rätsel eben Spaß....
     
  15. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    In der Tat. auch, oder gerade in den Filmen, ist sehr viel gerade gebogen worden. Was die Jedi angeht, die die Ausrottung überleben, so muss ich sagen, finde ich die gesamten Storys um Kyle Katarn unrealistisch. Aber als offizieller Teil des EU beeinflussen sie eben auch alle anderen SW-Geschichten, ob ich es nun will oder nicht.:clone :ani
     
  16. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ikrit?
     
  17. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ken? :D



    Craven
     
  18. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Stimmt.

    Mir ist gerade noch was eingefallen: Am Anfang von JK (1) tötet Jerec so einen Typen. Ist er ein Jedi und wie heißt er?
     
  19. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Meinst du das Anfangsvideo?
    Das ist Kyles Vater.
     
  20. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ja.

    Nein, so weit ich weiß nicht. Der ist zu jung und außerdem wird Morgan mit einer Vibroaxt getötet (in "Soldat des Imperiums" steht komischerweise Laserklinge). Außerdem wäre dann in dem Spiel ein Zeitsprung von ca. 5 Jahren.
     

Diese Seite empfehlen