Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Übersetzerfragen zu Survivor's Quest und Fool's Bargain

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von The Podmother, 14. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Nee, nee, ich bin noch überhaupt nicht soweit, lege gerade eine SW-Pause mit einer "Vergessene Reiche"-Übersetzung ein, aber demnächst geht's mit Survivor's Quest los, und daher wollte ich fragen, welche Bücher ich vorher oder währenddessen zumindest überfliegen sollte - die Trawn-Trilogie? (die, wenn ich das richtig sehe, auf Deutsch vergriffen ist, aber wofür gibt es amazon marketplace, oder vielleicht hat hier jemand eine zu verkaufen?) Oder was ganz Anderes?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auf jedenfall die Thrawn Trilogie und die Thrawn Duologie, die ja im Deutschen in drei Büchern auf den Markt geworfen wurde, da aber auch schon wieder zum Teil vergriffen ist: Erben des Imperiums, Die Dunkle Seite der Macht, Das letzte Kommando, Schatten der Vergangenheit, Blick in die Zukunft und Der Zorn des Admirals...
     
  3. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    den Angaben von Minza ist da nix hinzuzufügen, da Fool's Bargain ziemlich eigenständig ist. Es macht vielleicht Sinn, erst Fool's Bargain und dann Survivors Quest zu lesen (was ich beim ersten mal nicht tat, weil die Geschichten im Buch natürlich andersrum abgedruckt sind)
     
  4. ChinToka

    ChinToka Podiumsbesucher

    Naja, so ein grosser Unterschied ist es nun wirklich nicht. Ob man es zuerst oder zulesttz liest ist IMO eigentlich egal. Da fand ich das mit Recovery for Star by Star erheblich schlechter plaziert vor allem das diese Ereignisse ein ganzes Buch vorher schon erledigt waren.
     
  5. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Vielen Dank für die Ratschläge! :) Bin dabei, mir die von Minza genannten Bücher zu besorgen. Was das e-book angeht, weiß ich von Gone-inzanes Seite, dass es in den Band aufgenommen werden soll, offiziell habe ich noch keine Bestätigung, aber ihre Nachrichten sind immer sehr zuverlässig.
     
  6. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Die erste Thrawn-Trilogie ist doch noch perfekt erhältlich, bei der zweiten wird es schon schwieriger (Ich weiß noch wie froh ich war, als ich endlich "Blick in die Zukunft" besaß).
    Sollte man nicht auch vielleicht "Outbound Flight" kennen, oder würde das eher verwirren? Ich habe bisher ja weder OF noch "Survivor's Quest" gelesen, weshalb ich auf diese Frage schlecht eine Antwort geben kann.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nunja... Outbound Flight gibt es bis dato ja nur auf Englisch. Natürlich kann es nicht schaden, es auch schonmal gelesen zu haben und sich seine Gedanken über den dort erzählten Stoff zu machen. Für die Übersetzung als solche ist das Buch aber imo nicht unbedingt von Nöten.
     
  8. ChinToka

    ChinToka Podiumsbesucher

    OF erscheint ja im Januar als Paperback dann werd ich es mir auch zulegen. Ich hoffe dass dort einige Fragen über Survivors Quest und den Thrawn Triologie/Duologie endlich einmal genauer erklärt werden
     
  9. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    genauso mach ich es auch.

    und da Survivor's Quest ja auch vor Outbound Flight erschienen ist, denke ich dass man es nicht vorher lesen "muss". Gut, wahrscheinlich versteht man dann einiges was das Projekt selbst angeht besser, aber ob das soviel bringt?
     
  10. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Im Idealfall ist es natürlich gut, für eine Übersetzung auch alles zu kennen, was nachher veröffntlicht wird (ob diese Romane nun tatsächlich nach dem zu übersetzenden spielen oder nicht), um gewisse Eigentore zu vermeiden, die hin und wieder entstehen, wenn man einen Begriff auf eine bestimmte Art übersetzt, die in Band A sinnvoll sein kann, im Zusammenhang mit Band B dann aber nicht mehr funktioniert. Also werde ich mir "Outbound Flight" auf jeden Fall ansehen, aber bei der Bücherflut und der kurzen Zeit, die ich zur Verfügung habe, kann ich es zunächst wohl bestenfalls quer lesen.
     
  11. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Inzwischen bin ich mit der Rohfassung der Übersetzung schon einigermaßen fortgeschritten, und eh alle in die Weihnachtsferien verschwinden, hier die ersten Fragen:

    - zu dem Begriff "Outbound Flight" habe ich bisher zwei Übersetzungen gefunden, in "Erben des Imperiums" ist vom Projekt "Fernflug" die Rede, in "Die dunkle Seite der Macht" vom "Extragalaktischen Flugprojekt."
    In "Survivor's Quest" kommt der Begriff "Outbound flight" beinahe auf jeder Seite mehrmals vor und bezeichnet sowohl das Projekt als auch mitunter die sechs Dreadnaughts, wo es beinahe wie ein Schiffsname gehandelt wird. "Extragalaktisches Flugprojekt" ist viel zu bürokratisch und zu lange, "Fernflug" macht sich relativ gut.
    Wisst Ihr noch von anderen deutschen Bezeichnungen?

    - Ich nehme mal an, die 501st heißt auf Deutsch die 501., bzw. (ausgeschrieben) die Fünfhunderterste (das mit dem Ausschreiben ist vor allem interessant, wenn sie in Dialogen erwähnt wird)?

    - kommt der Sternhaufen "Redoubt" im Chiss-Territorium schon irgendwann mal vor (ich bin noch nicht ganz durch mit dem Lesen der Thrawn-Trilogien)

    - "Chiss Ascendancy" kam, glaube ich, bisher noch nicht vor. Der Begriff bezeichnet nicht nur das Herrschaftsgebiet der Chiss, sondern auch die Regierung, und es kommen Sätze vor wie "this ship is still property of the Chiss Ascendancy", also lässt es sich nicht mit "Territorium" oder "Herrschaftsbereich" übersetzen, es sei denn, ich mogle bei Sätzen wie dem zitierten ein bisschen und mache "Dieses Schiff ist immer noch Eigentum der Chiss" draus. Irgendwelche Ideen/Vorschläge?

    Und das ist erst die Spitze des Eisbergs, in etwa einer Woche kommen noch mehr Fragen. :D Wie immer bin ich für jede Hilfe dankbar :)
     
  12. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    also mir persönlich gefällt der begriff extragalaktisches flugprojekt besser als fernflug projekt.
    vllt. spielt mir mein kopf nur einen streich, aber ich meine mal etwas von einem aussergalaktischen flugprojekt gelesen zu haben.

    ja, die 501st ist die 501. wurde auch bisher fast ausschliesslich in dieser schreibweise so belassen.

    der "redoubt" sternenhaufen kam nur in SQ vor.

    also ich bin für mich beim lesen mit der übersetzung territorium oder herrschaftsbereich eigentlich immer ganz gut gefahren.
    es gibt ja auch eine "chiss ascendancy fleet"...
    aber in solchen fällen wie in deinem beispiel mogelst du wohl am besten^^.
     
  13. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Die Übersetzungen zum "Outbound Flight" stehen im Schiffsregister ;)
    Mir persönlich gefällt "Extragalaktische Flugprojekt" sehr gut.

    Da die Benennung der 501st eine Hommage an die Fangruppe ist und wir in Deutschland ein eigenen Teil davon haben wäre es vielleicht ratsam sie selber zu fragen. Auf ihrer Homepage fand ich auf die Schnelle nur "501ste".
    Wie du es in 'Dunkler Lord: Der Aufstieg des Darth Vader' übersetzt hast weiß ich nicht, da ich mir das Buch erst als normales Taschenbuch kaufen werde.

    Bei "Redoubt" hat trooper_01 recht.

    Bei "Chiss Ascendancy" kann ich lediglich auf meinen Beitrag verweisen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2006
  14. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    @ Druid und Trooper_01:

    Vielen Dank, das ging ja mal wieder superschnell:)

    Zur Fünfhundertersten: In "Dark Lord" war das kein Problem, da sie nur im beschreibenden Text erwähnt wurde, und dort eine Zahl stehen zu lassen, ist schon in Ordnung. Es sollte allerdings, wenn man im Deutschen korrekt bleiben will, die 501. sein, mit dem Punkt dahinter, und nicht 501ste, da haben die deutschen Fans sich zu viel bei den Amis abgeguckt.
    Aber in SQ ist ein paar mal im Dialog von der "Five-oh-first" die Rede - wieder was, was die Amis gerne machen, aber im Deutschen eher ungewöhnlich ist ... Habe beim ersten Lesen der Homepage, wo es um die Geschichte des Namens geht, auch nichts Entsprechendes gefunden. Du hast ganz Recht, Druid, ich werde einfach mal fragen.

    "Outbound Flight" steht auch im Schiffsregister! :D Hätte ich nicht gedacht, weil es ja nicht wirklich ein Schiffsname ist (es wäre einfacher, wenn sie dem Ding einen gegeben hätten). Wenn ich "Extragalaktisches Flugprojekt" nehme, wird es drauf rauslaufen, dass ich es in den eher lässigen Dialogen und wenn sowieso jeder weiß, was gemeint ist, einfach als "Flugprojekt" bezeichne, weil diese Dialoge einfach unrealistisch wirkenwürden, wenn die Bezeichnung alle paar Zeilen vorkommt und jedes Mal die vollen neun Silben gesprochen werden. Bei den meisten Beschreibunen und wenn es in Dialogen offizieller wird, ist dann selbstverständlich die komplette Bezeichnung fällig.

    Was "Redoubt" angeht, gibt es für dieses Wort ja tatsächlich die militärhistorisch korrekte Übersetzung "Redoute", also werde ich wohl die verwenden, "Festung" ist so allgemein, und "Bastion" gibt es ja schon .

    "Herrschaftsbereich der Chiss" etc. geht durchaus, und in den Fällen, wenn "Ascendancy" die Regierung bezeichnet, muss ich es halt entsprechend ändern. "Ascendancy" bedeutet ja eher "Einfluss", und ich dachte erst an "Einflusssphäre", weil ich annahm, es könne sich bei diesem Begriff um eine von diesen Chiss-Feinheiten handeln (wie bei der "Vorgeschobenen Verteidigungsflotte"), mit der klar gemacht werden sollte, dass es keine "Herrschaft" im klassischen Sinn ist. Aber dann reden sie von ihren "nine ruling families", und da tun sie sich wegen des "ruling" auch keinen Zwang an, also wollte der Autor hier wohl nur einen etwas seltenerern Begriff verwenden.
     
  15. Skreej

    Skreej common lowlife

    Five-oh-First:
    Als ich "unter Waffen" war - und das ist schon ein Weilchen her - haben wir unseren Haufen auch nicht "zweihundertfünfzehnte", sondern "zwo-fuffzehnte" genannt. Falls du wen kennst, der aktuell beim Bund ist - oder ein solcher Forum-Leser das hier liest - am Besten auch dort mal fragen lassen, wie die mit "301" oder "201" umgangsprachlich/funksprachlich verfahren. Und sei froh, das du den Witz mit der "181st" vor Fel's Amtsantritt nicht übersetzen musst - "the one-eightyworst" - ich wüsste nicht, wie das im deutschen funktioniert ;)
     
  16. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Das bin ich allerdings!:D Hab seitdem ein paar Mal drüber nachgedacht, aber mir ist nichts eingefallen.
    Ich hab eine Anfrage an den Captain der deutschen Garnison der 501. geschickt, mal sehen, ob er etwas zu dem Problem sagen kann. Oder, wie du schon sagtest, vielleicht findet sich ja jemand hier im Forum, der gerade beim Bund ist oder diese Zeit noch besser in Erinnerung hat als meine Freunde, bei denen das eine Ewigkeit zurückliegt.

    Tut mir Leid, dass es mit der Antwort und Weiterfürhung des Threads so lange gedauert hat, erst hat mich eine Erkältung für ein paar Tage ausgeschaltet, und dann wollte ich erst mal mit der Übersetzung so weit fertig werden, damit ich die anderen Fragen loswerden konnte. Und hier sind sie nun:

    Ein bisschen was für die Schiffsspezialisten:

    - Crew pit bei einem Sternzerstörer ... Ich habe "Command Walkway" als "Kommandogalerie" gefunden, aber nicht die pits

    - Das Diplomatenschiff der Chiss hat keine richtige Dockbucht, sondern einen "Half port", weiß jemand, was man sich darunter vorstellen soll, und wie es auf Deutsch heißen könnte?

    - Permlights, Notfallbeleuchtung auf einem Schiff. Kommt mir bekannt vor, aber ich habe auf den ersten Blick nichts finden können

    - Firepoints, die die Chiss an Asteroiden zur Verteidigung anbringen. Luke und Mara wissen nicht genau, ob dort Jäger starten können oder Raketen etc. abgeschossen werden, es kann also sein, dass der Begriff in diesem Buch zum ersten Mal fällt, aber ich frage lieber.

    Diverse Viecher:

    - Painted shellfish, die in einer Beschreibung erwähnt werden
    - Honeydarters
    - Condiut worms, und ihre Vettern aus dem Chiss-Raum, die Line Creepers ... ich denke mal, die ersteren kamen sicher schon irgendwo vor

    Und Werkzeug:

    - Hydrogrips
    - Flash paste, gehört zur Ausrüstung der Sturmsoldaten, ebenso wie
    - Whipcords

    Und zu guter Letzt wird ein Feiertag erwähnt, es muss sich wohl um eine Tradition von Coruscant handeln: Harvest Day. Klar lässt sich das einfach übersetzen, aber es könnte ja sein, dass es schon mal jemand vor mir getan hat und dabei was anderes als "Erntefest" rauskam ...

    Wie immer bin ich sehr dankbar für Informationen, Ratschläge, Vorschläge, und Spekulationen :)
     
  17. ChinToka

    ChinToka Podiumsbesucher

    "pits" sind Gruben. Du musst dir das mal Bildlich vorstellen: die Command Walkway ist ja eine Galerie. eine Galerie ist immer höher als der rest. Kan man evtl auch mit einer Bühne vergleichen. Die Crew Pits befinden sich unterhalb der Walkway. Ich glaube Crew Pits kann man gar nicht wirklich übersetzen:verwirrt:

    Also wenn Permlights Notfallbeleuchtung ist, würde ich das Sinngemäß hinkommen

    Unter Firepoints stell ich mir Gechütz/Batterie-Stellungen vor

    Painted shellfish sind bunte Schalentiere:konfus: :konfus: :konfus: :D

    conduit worms sind Würmer die in Stromleitungen, etc. rumkriechen und die dinger auffuttern

    der rest sind so sachen die man nicht wörtlich, oder gar nicht ins deutsche überstzen kann

    Alle angaben sind natürlich ohne gewähr:D :D
     
  18. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Da klingelt bei mir was. In LoE wird etwas über Kabelwürmer geschrieben, die in der Hüttenstadt ihr Unwesen treiben. Da ich aber nur die deutsche Version habe, weiß ich nicht, ob das im Original wirklich diese conduit worms sind. Aber vielleicht hilft der Verweis trotzdem. :)
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Die richtige übersetzung ist "Arbeitsgrube". Man kann Pit auch mit "Vertiefung" oder "Schacht" übersetzen.

    cu, Spaceball
     
  20. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Vielen Dank, Spaceball, Vomar Steeley und ChinToka :)

    Die Kabelwürmer habe ich inzwischen gefunden, und es sieht so aus, als tauchen ihre Chiss-Raum-Verwandten, die Linecreepers, in SQ zum ersten mal auf, also kann ich mir da selbst was aussuchen.

    Weiß jemand, wie zuverlässig theforce.net ist? Wenn man dieser Datei glauben darf, taucht eine ganze Reihe der von mir gesuchten Begriffe in SQ zum ersten mal auf (wie die Flash Paste, Honeydarters und die Permlights), aber wie weit darf man ihr glauben?
    Wenn die Begriffe hier tatsächlich zum ersten Mal im Franchise vorkommen, brauche ich mir bei der Übersetzung wenigstens keine Gedanken zu machen, ob es Kollegen vor mir anders übersetzt haben ...
    Das "Whipcord" scheint allerdings dieses von einem Werfer abschießbare Seil zu sein, das man schon in den Filmen gesehen hat, mit Haken dran etc. Obwohl theforce.net als Quelle nur "Fool's Bargain" angibt. Seltsam. Kann sich jemand erinnern, ob diese abschießbaren Seile mit Haken schon einen deutschen Namen haben?

    Und was ich mir immer noch nicht so recht vorstellen kann, ist dieser "half port", an dem die kleineren Schiffe am Diplomatenschiff der Chiss andocken. Es ist "keine richtige Dockbucht", und die Chiss schicken einen Verbindungstunnel, also denke ich mal, diese "half ports" liegen ständig offen zum Raum, weshalb der Tunnel gebraucht wird ... liege ich da richtig?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen