Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Uncharted als Film?

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von captain rexx, 2. September 2009.

  1. captain rexx

    captain rexx putzfrau auf der defender

    Hi leutz,

    ich hab mir gedacht Uncharted Drake´s Schicksal ist eigentlich ein sehr guter
    Filmstoff. Deshalb hab ich mich erkundigt (Kino.de) ob man dieses Game verfilmt.
    Hab aber leider nix gefunden. aber eure Meinung: Wie würdet ihr es finden wen man Uncharted verfilmen würde? also ich würde es cool finden.
     
  2. Beskar Kar'ta

    Beskar Kar'ta Ein Gedanke der zum Traum wurde!

    Bin ich auch voll dafür aber es ist schwer einen Ersatz zu Indianer Jones zu schaffen was bei dem Stoff über lang oder kurz hervorgehoben wird.

    Aber ich würde ins Kino gehen wenn Uncharted verfilmt werden würde.............
     
  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Langsam ist der Indianer Witz nicht mehr lustig.

    cu, Spaceball
     
  4. captain rexx

    captain rexx putzfrau auf der defender

    naja ich finde uncharted is viel besser als tomb raider oÄ
    wenn man uncharted verfilmen würde dann müsste man einfach nur die klettereinlagen verringern
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Vielleicht solltest du die Leute erst aufklären was Uncharted genau ist. Das weiß wohl längst nicht jeder.
    @Topic: Von einem Verfilmungsgerücht zu Uncharted hab ich mal was gehört. Ob da irgendwas dran ist, keine Ahnung. Eigentlich ist diese IP noch zu jung und unbekannt für so was. Nebenbei fand ich die Uncharted Story nicht besonders gut.
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

  8. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Dazu sollte noch erwähnt werden, dass der Film nur den Titel "Uncharted" tragen wird, und es nicht direkt eine Videospielverfilmung werden wird. Es soll nur ein Abenteuerfilm wie "Sahara" etc. werden.
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Welche Videospielverfilmung hielt sich denn bisher an die Vorlage? Fast alle Videospieleverfilmungen haben mit dem Spiel fast gar nichts zu tun, ausser dem Titel.
     
  10. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Eben. Es gibt auch Ausnahmen ;)
     
  11. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich wüsste jetzt nur Halo, der Direct to Video-Film. Alle anderen Videospieleverfilmungen die ich gesehen habe, hatten mit dem Spiel nicht viel zu tun - ausser dem Titel.
     
  12. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Prince of Persia, Doom, Mortal Kombat, Street Fighter, Tomb Raider, Postal,... um nur ein paar zu nennen. Die neueren Verfilmungen basieren auch hauptsächlich auf den neueren Teilen der Spielereihen (zumindest was das Design und Setting) angeht, aber story- und charaktermäßig verkörpern sie schon beinahe 1:1 die Spiele. Über die Qualität dieser Filme braucht man natürlich nicht wirklich zu sprechen, da ist schon beinahe Fremdschämen angesagt.
     
  13. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Doom basiert nicht auf den Spielen. Selbst Doom3 hat nur ein paar Elemente die ähnlich wie im Film sind. Die Story im Film hat mit den Spielen überhaupt nichts zu tun. Da passt ja nicht mal das Design oder das Setting.

    Mortal Kombat hat imho überhaupt nichts mit den Spielen zu tun. Da wurde eine völlig idiotische Story um Spiele herum gestrickt die überhaupt keine Story haben. Genau so verhält es sich mit Streetfighter und all den anderen Beat 'em up-Verfilmungen.

    Bei Tomb Raider muss ich dir zustimmen. Die Filme hatte ich schon komplett verdrängt. Der Erste geht ja noch aber der Zweite...

    Prince of Persia und Postal habe ich nicht gesehen. Portal werde ich auch niemals sehen.
     
  14. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Ich habe Doom 3 nie wirklich gespielt (nur den ersten Level), aber spielte der Teil nicht auch auf dem Mars? :verwirrt: Und die Monster die da vorkamen, kamen auch 1:1 in den Spielen vor. Wie gesagt, das Setting ist für mich fast das selbe. Hier kommen die Monster eben nur nicht aus einer anderen Dimension, sondern sind durch einen Virus entstanden.

    Und ob Street Fighter 2 damals eine richtige Story hatte weiß ich gar nicht mehr. Es ging wohl wie bei Tekken nur darum, der Beste bei einem Turnier zu werden. "Street Fighter - The Movie" versuchte zumindest noch, eine recht passable Story aus diesem Thema zu machen. Ist auch nicht so sehr gefloppt wie Tekken, der sich wirklich nur um dieses Turnier drehte.
     
  15. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Tekken hat schon seit dem ersten Teil eine Story, wenn auch diese recht an den Haaren herbeigezogen ist.

    Postal hat nicht viel mit dem Spiel gemein, ist aber ein ziemlich geiler Film und der einzige "Boll" der gefällt.

    Prince of Persia ist sehr gute Filmkost!
     
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Streetfighter hat auch seit dem ersten Teil eine Story um ein Tournament. Ebenso wie Mortal Kombat. Für einen Film ist das trotzdem mehr als nur dünn.

    Boll und ziemlich geiler Film in einem Satz ist schon ziemlich beängstigend. Tunnel Rats kam teilweise auch sehr gut an. Der Film ist trotzdem der schlechteste Maccaroni Combat Streifen seit den 70ern.

    Im Spiel geht es darum das die Menschheit auf dem Mars ein Tor zur Hölle geöffnet hat. Dadurch kommen die Kreaturen der Hölle auf den Mars. Das ist schon seit dem ersten Teil so.

    Im Film gehts darum das man ein 24. Chromosom findet mit dem man hofft alle Krankheiten heilen zu können und das bei Tests Menschen in Monster ungewandelt werden. Es sind also keinen Kreaturen aus der Hölle. Es gibt im Film auch kein Portal zur Hölle sondern nur ein Portal um Menschen und Material zwischen der Erde und dem Mars zu transportieren.
     
  17. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Letztens gelesen, dass Mark Wahlberg wohl den Drake miemen soll. Ein Griff ins Klo, meiner Meinung nach, da wäre ja selbst Jim Carrey passender gewesen.

    Wenn aber selbst der Inhalt nichts mit dem Spiel gemein hat, frage ich mich wirklich was los ist. Ist man nicht dazu in der Lage selbst die einfachsten Dinge zu übernehmen? Diese Inkompetenz ist erschreckend.
     
  18. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Die gelungenste Videospielverfilmung ist bislang meiner Meinung nach "Silent Hill". Die ist vielleicht auch nicht 100% nahe an der Vorlage, fängt aber zumindest die Athmosphäre gut ein.

    Das Problem bei einer Verfilmung wie Uncharted ist, dass das Spiel einfach ein sehr realistisches Charakterdesign mit sehr detaillierten Gesichtszügen hat, sodass jeder, der das Spiel gespielt hat, schon sein sehr genaues Bild von Nathan Drake und den anderen Charakteren ihm im Kopf hat, und dem entspricht Wahlberg im Moment noch nicht so wirklich.
    Vielleicht wäre es da geschickter, das Spiel mit einer anderen Figur als Drake zu besetzen, aber dann würde der Film wahrscheinlich gar nichts mehr mit dem Spiel gemein haben.

    Zu Nathan Drake passt Wahlberg optisch auf jeden Fall noch nicht so gut, aber mal abwarten was das Kostümdesign und Schminke mit ihm so anstallt.
    Den harten Typen kann er ja durchaus spielen.
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Böse Zungen könnten ja behaupten das es bereits zwei Verfilmungen gibt. :D

    Ich kenne das Spiel nur von Screenshots und Ingame-Videos. Ich finde Wahlberg passt da super. Er sieht der Spielfigur schließlich recht ähnlich.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Was die Qualität der Inszenierung betrifft, trifft dies sicherlich auch zu.
    Ich bin mir eigentlich auch nicht sicher, ob ich überhaupt einen Uncharted Film sehen möchte, da die Spiele an sich schon sehr kinoreif inszeniert sind und einem im Kino schlicht das "Mittendrin"-Gefühl fehlen wird, was man beim Spielen der Figur Nathan Drake empfindet.
    Das ist generell ein Problem von Verfilmungen. Auch der "Silent Hill" Film konnte nie so gruselig sein wie seine Vorlage, da man im Film nur Beobachter ist und keinen Einfluss hat wie im Spiel. Man hat einfach nicht so viel Schiss wenn man der Figur nur zuschaut.

    Und während Momente wie die Zugszene oder der Kampf gegen den Helikopter in einem Spiel wie Uncharted 2 wirklich coole Szenen sind, wären sie in einem Film bloß Stilmittel eines x-beliebigen Actionfilmes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2010

Diese Seite empfehlen