Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Unsere Polizei,noch nie so viele Skandale und Probleme wie 2005!!!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crosis, 21. August 2005.

  1. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ja der Titel sagt wohl alles,ist die Polizei überhaupt noch zuverlässig?Immer mehr Gesetzte schränken die Polizei in ihrer Arbeit ein.Es werden immer mehr Fälle von Korruption in den eigenen Reihen bekannt.Überall baut die Polizei stellen ab,stattdessen werden sogenannte Hilfssheriffs,die ehrenamtlich unter einer 40std. einweisung für Ordnung sorgen sollen,eingesetzt (manche Partein sind allerdings gegen diese "Jobs/Aufgaben")
    Ein Problem ist der unzureichende Datenschutz der Beamten,somit haben Straftäter/Mafia Chancen der Familie oder dem Beamten privat zu drohen und ihn so zu schaden.
    Eine weitere Sache ist die Respektlosigkeit gegenüber der Polizei,diese ist dagegen schon beinahe machtlos,da dutzende Gesetzte ein genaueres Eingreifen verhindern.
    Eine weitere Sache ist der Abbau von Beamten in ganz Deutschland,damit ist die Sichherheit in jeder größeren Stadt unzureichend.

    Was sagt ihr zur unserer Polizei?
    Ist sie noch gut genug?
    Kann man der Polizei überhaupt noch vertrauen?
    Wird die Polizei nur noch als Geldeintreiber für den Staat benutzt?
    Fühlt ihr euch persönlich noch in Deutschland sicher?
     
  2. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ich habe von Haus aus grosse Hochachung für die Polizei. Aber ich weiss auch, dass hier normale Menschen zum Einsaz kommen, die vor der Versuchung nicht gefeit sind. Ausserdem darf man nicht vergessen, dass Polizisten heute einen ziemlich miesen Jo erledigen müssen. Sie machen irgendwelche Ganoven dingfest, die 24 h später von der laschen Justiz wieder auf freien Fuss gelassen werden. Wenn wundert es da, dass manche Polizisten den Kanal gestrichen voll haben und auch schon mal auf Abwege geraten.

    Ist sie noch gut genug??[/QUOTE]

    Nein, durch den Spardruck ist sie personell unterbesetzt und muss viel mehr Arbeit auf sich nehmen, als für die einzelnen Mitarbeiter gut und die menschliche Psyche verträglich ist. Frustration unter dem Personal wird nicht genügend entgegen gewirkt. Die Politik schlaft und die Justiz sowieso.

    Muss man, wenn man nicht selber in die Paranoya abstürzen will...

    Nein, aber stellenweise in einem unverhältnismässigen Mass.

    In Deutschland nicht aber auch nirgends anderwo. Nicht mal in den idyllischen Walliser Alpen. Aber das liegt nicht an der Polizei, sondern an der zunehmenden Gewaltbereitsschaft der Menschen und daran, dass die Hemmschwelle für sittenwidriges Verhalten heute sehr tief sitzt.

    Dennoch bin ich jedem Polizisten dankbar, dass er für mich u.U. sein Leben riskiert und sich darum kümmert, dass ich nachts relativ sicher und ungehindert über die Strasse gehen kann. Ich sage auch auch klipp und klar, dass unsere Gesetze auch für Gesetzeshüter gelten und Polizistsein kein Freipass für irgendwelche Gaunereien ist.

    Was ich mir für Polizisten wünsche: Dass sie generell wieder mehr geachtet werden, und sie wieder vermehrt zum guten Status des braven, hilfsbereiten Dorfpolizisten zurückfinden.

    Gruss, Bea
     
  3. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Also ich weiß ja nicht so recht. Ob ich mich sicher fühle? Nein, eindeutig nicht. Ob man der Polizei trauen kann? Ja! Ob sie Geldeintreiber sind? Das hängt vom Beamten ab.

    Kurz ich bin mit der Polizei eigentlich recht unzufrieden. Ich komme aus einer Stadt in der es einige Probleme gibt derer die Polizei nicht Herr wird und ich habe mich auch schon des öfteren selbst verteidigen müssen(wofür ich alle Mittel nutze die mir der Gesetzgeber läst). Komischer Weise immer wieder gegen die selbe Bevölkerungsgruppe, nämlich Türken und Russen(fast auschließlich nur Jugendliche) die in einem selbstgemachten Gettho leben, sich nicht integrieren und sich benehmen als hätten sie unser Land und die Bürger gekauft. Meiner Meinung nach muß die Polizei personell und materiell aufrüsten und endlich die Möglichkeit bekommen härter durchzugreifen, vor allem auch was die "Kleinkriminalität" betrifft(eine schwere, räuberische Erpressung wurde mal von einem Polizisten mir gegenüber als solche bezeichnet, im Volksmund würde das ganze als versuchter Raubüberfall bezeichnet). Und in einem Rechtsstaat sollte die Staatsgewalt(die Polizei) in der Lage sein den Bürger so zu schützen das dieser es nicht selber machen muß.

    Noch einmal klärend, die Polizisten selber können oft nichts dafür das es so ist wie es ist, sondern das liegt an der Organisation Polizei in ihren höchsten Ebenen, bis hinauf zum Innenminister.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2005
  4. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    In Deutschland Sicher??? Nein!!! ganz bestimmt nicht.
    Unsere Polizei macht ja mehr Jagd auf die "harmlosen" als auf die ganz schlimmen.
    Das sieht man ja schon an dem Beispiel: Das Raubkopierer meistens mehr bekommen als Kinderschänder.

    Und da soll man hier noch sicher sein, auf jedenfall nicht.

    (das ist aber nicht die Polizei Schuld, sondern beschissene Staat)
     
  5. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Warum sollten manche Polizeibeamte Geldeintreiber sein ?
     
  6. Hoot

    Hoot Gast

    die polizei an sich, achte ich als einen freund und helfer. nur leider ist die polizei durch unsere in deren handlung teils so eingeschraenkt, dass sie nicht helfen koennen, obwohl sie der meinung sind sie muessten es..

    durch zusammenarbeit mit den bundesbehoerden und den privaten sicherheitsfirmen, ist es ihr moeglich noch eines zu bewirken. nur sollten die polizisten etwas radikaler gegenueber den kriminellen vor gehen. und die presse nicht jedesmal einen herzinfakt bekommt, wenn bei denen was schief laeuft.

    dito! ;)

    das "nur noch" stoert mich einwenig an diesem satz. ich sage mal einfach, dass das geld auch irgendwo herkommen muss, und da bedient sich der staat halt gerne bei der bevoelkerung. ausserdem soll der buerger doch zahlen, wenn er gegen ein gesetz verstoesst.

    ja, aber die polizei traegt dazu kaum was bei.

    wie gesagt, die sollten radikaler gegen kriminelle vorgehen. besonders bei der organisierten kriminalitaet...allerdings sollten korrupte cops am besten gleich vor ein erschiessungskommando gestellt werden. denn die haben einen schwur geleistet und muessen sich an ihn halten..
     
  7. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich hab vertrauen zur Polizei und fühl mich Puddelwohl hier in Deutschland. Ich hätte in 90% aller anderen Länder mehr angst, sogar mehr angst wahrscheinlich als vor der Polizei dort, als vor den Gangstern. Ich hab in Berlin zwar schon einiges miterlebt, aber nicht was nicht anderswo viel schlimmer wäre. Trotzdem denke ich das man die Plizei viel weiter ausbauen sollte, vielleicht ein paar mehr Patroulien. Ansonsten denke ich machen die ihren Job immernoch ordentlich und gut. Schwarze Schafe allerdings, gibt es überall.
     
  8. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium


    Weil es Beamte gibt die ein gesundes Augenmaß haben und andere wiederum nicht.

    Die ersteren sind solche die erst einmal mit dem vermeintlichen Missetäter reden und wenn dieser nichts weiter gemacht hat als 5 km/h zu schnell gefahren und es ernsthaft einsieht es dabei belassen.
    Andere Beamte sehen ihre Pflicht in einer gewissen Fangquote, die auf ihrem ganzen Verwarnblock schon bei Erhalt vorsorglich jede Quittung mit der Höchstsumme von 35 ? ausgefüllt und sind richtig geil drauf die auch zu verteilen.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das ist in meinen Augen eine Umkehr des Verursacherprinzips.
    Fakt ist doch ganz einfach,daß Du z.B. in der Stadt nur 50 km/h fahren darfst.
    Und wenn Du schneller fährst,dann ist dies nicht die Schuld des Polizisten,der Dir dann zu Recht einen Strafzetel verpasst,sondern deine eigene Schuld.
    Niemand hat Dich gezwungen die Geschwindigkeit zu übertreten,oder ein Parkverbot zu mißachten.

    Man halte sich an die StvgO,und bekomme niemals einen Strafzettel.
    Wenn man sich nicht daran hält,ist man selber Schuld,und sollte dann nicht von Geldbeschaffen oder Abzocke reden.
     
  10. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    @Crosis:
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern ist,
    aber in Berlin greift sie schon noch etwas härter durch. Dafür viel zu selten!
    Würde sonst auch zum Untergang führen wenn nicht... (nebenbei bemerkt)
    Trotzdem. Meine allgemeine Meinung zur Polizei ist,
    dass sie eindeutig unzureichend handelt.
    Ich würde mir stärkeres Durchgreifen und härtere Maßnahmen wünschen.
    Die Bürger die Ärger machen, haben ein wenig 'zu viele' Freiheiten.

    Sie ist schon lange nicht mehr gut genug, nein.
    Ich habe das Gefühl das die Polizei immer mehr abtaucht,
    unscheinbar wird und jeden Tag mehr an Respekt verliert.
    Bereits im Kindergarten lacht man über sie.

    Ganz ehrlich? ich vertraue ihr nicht mehr, nein.
    Mit Problemen würde ich mich als Letztes bei ihnen melden.

    Zurzeit sieht es stark danach aus, ja.
    Statt sich um Kaugummis und Zigarettenstummel auf dem Gehweg zu kümmern,
    sollten sie sich lieber mehr für den Chaos auf den Straßen einsetzen.
    Oft ist es sogar so, das Polizisten bei solchen Sachen wie:
    "Sie haben da ebn etwas auf den Boden geworfen, 20 ? - her damit..."
    den großen Macker spielen, zeigen dass sie ach so toll sind,
    aber wenn es um Dinge wie Schläger festhalten geht, viel weichlicher sind.

    Ich fühle mich schon lange nicht mehr sicher.
    Auf die Straße zu gehen ist für mich oft wie in ein Kriegsgebiet reinzumarschieren...
    Und das obwohl ich in der Nähe von einem riesigen Polizeiamt wohne.
     
  11. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Über die Deutsche Polizei kann ich nichts berichten, aber in der Schweiz bin ich mit der Polizei ziemlich unzufrieden. Wenn Freunde von mir am Flughafen unterwegs sind werden sie von 4 Polizisten mit MPs auf Cannabis durchsucht, und das nur weil sie jugendlich sind und lange Haare haben. Und dann muss ich in der Zeitung lesen, die Polizei habe zu wenig Personal, um radikale Imame zu überwachen... Ergo versucht die Polizei lieber, ~0.5 Gramm Eigenkonsum-Marijuana sicherzustellen als Terroranschläge zu verhindern - das sollte sich ändern. Allgemein die Effizienz der Drogenbekämpfung ist miserabel: Während die ganze Zeit grundlos Jugendliche angepöbelt werden, hört man nie von Erfolgen gegen die Drogenmafia. Ich habe das Gefühl dass die Polizei entweder absolut nicht weit denkt oder dass sie einfach faul und feige ist.
     
  12. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium


    Also moment mal bitte. Vom Prinzip her hast du absolut recht, wer zu schnell fährt verstößt gegen geltendes Recht. Aber trotzdem kann man von einem Polizisten ein gesundes Augenmaß erwarten. Die Polizei soll für Ordnung sorgen, und zwar unter Wahrung der Angemessenheit der Mittel. Wenn jetzt ein Polizist der Meinung ist immer das höchste Verwarngeld auszusprechen was er kann, dann verstößt er eindeutig gegen eben die Angemessenheit der Mittel und schadet dadurch der Wirksamkeit des Verwarngeldes. Ein kleiner Verstoß sollte mit einem kleinen Verwarngeld geahndet werden und ein größerer mit einem größeren. Macht eindeutig Sinn. Du hast ja einen Sohn(wie ich anderen Forenbeiträgen entnommen habe), und du wirst ihn ja wohl auch nicht immer mit 3 Tagen Hausarrest belegen wenn er lediglich ein paar strenge Worte verdient hat(hoffe ich zumindest). Genau so verfährt ein guter Polizist und ist damit wesentlich wirksamer als der der immer gleich zur Keule greift.
     
  13. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Es wundert mich gar nicht, wenn unsere Bullen selbst straffällig werden, wenn sie so mies bezahlt werden. Wie will z.B. ein Polizeibeamter unteren Dienstgrades in München bei den Mietpreisen mit so einem Gehalt noch leben können. Da kommt Frust auf. Wer verantwortungsvoll denkende Staatsschützer haben will, soll sich das eben auch was kosten lassen.
     
  14. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Das liegt einfach daran, dass durch Raubkopieren mehr Menschen ( nämlich eine gesamte Industrie ) zu schaden kommen, als wenn ein kleines Kind draufgehen muss, da entsteht ja kein wirtschaftlicher Verlust.


    Nunja, ich hatte bisher noch keinen Kontakt mit der Polizei, hab sie auch zum Glück noch nie gebraucht. Was ich von denen mitbekomme ist eigentlich nur das Bild, dass sie träge, fette Säcke sind, die stinkfaul sind. ( das sind jedenfalls die Typen, die bei Feuerwehreinsätzen immer dann kommen, wenn wir schon wieder am Einpacken sind )

    Andererseits glaube ich aber auch, dass man den Polizisten viel mehr Freihheiten geben sollte, sprich, dass man sie härter durchgreifen lässt. Die Polizei kann die Bürger in meinen Augen nur dann schützen, wenn die Bürger Angst oder zumindest eine gehörige Portion Respekt vor der Polizei haben. Und das hat ein Großteil der Bevölkerung ( vor allem der ausländische, denn denen passiert sowieso nie was ) eben nicht mehr.
     
  15. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Das ist aber falsch.
    die sollen lieber mehr Jagd auf die Kinderschänder machen.

    Aber auch so, ich habe kein wikrlich gutes Bild von der Polizei
     
  16. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Ja natürlich ist das falsch, aber wenn dir bisher noch ned aufgefallen ist, dass wirtschaftliche vor menschlichen Interessen stehen....
     
  17. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    @ Heuli: Leider hast du da sehr recht mit.
     
  18. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Das ist mir schon aufgefallen,
    das leigt wahrscheinlich dadran das so einiges von Wirtschaft zum Staat fließt!
    !
     
  19. Hoot

    Hoot Gast

    was sagte mein frueherer lehrer immer? irgendwas mit "langhaarige bombenleger" :braue

    das stimmt ja auch zum teil. nur sobald die regierung auch nur eine ueberwachungskamera in der stadt aufstellt, schreien die meisten buerger gleich was von 'verstoss gegen die privatsphaere'

    oh warte, was fahren deine freunde auch bekifft am flughafen herum. der flughafen ist immernoch eins der beliebtesten ziele von terroristen, da ist doch klar, dass die cops anfangen deine freunde zu nerven. DAS gehoert zu deren beruf..

    bekaempfung der drogenmafia etc, ist aufgabe der bundesbehoerden und nicht der stadtlichen polizeidienststellen. ausserdem muss jeder polizist der gegen einen drogenmafia-asi ermittelt, damit rechnen, getoetet zu werden oder das der familie etwas passiert. bekaempfung von drogenbossen ist nicht eine sache des gesetzes, sondern eine sache der politik. und solche ermittlungen koennen sich ueber jahre hinziehen und am ende bekommt man die realitaet zu spueren, dass alles umsonst war.

    ja feige und faule menschen (die polizisten) riskieren jeden tag ihr leben fuer menschen, die sie ueberhaupt nicht kennen und die meisten nie kennen lernen werden. na sicher doch. dass die polizisten eine kugelsichereweste aus der eigenen tasche bezahlen muessen, wenn sie eine haben wollen, nur weil der staat in dieser hinsicht sparen will. die drogenbosse sind besser finanziert, haben eine bessere bewaffnung und mehr personal zur verfuegung, als die polizei je haben koennte. und du hast wohl keine ahnung wie frustrierend sowas sein kann, nix tun zu koennen. weil jemand einem immer ein bein staellt..
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich bezweifle,daß man bei Verkehrsvergehen eine Wahl über die Höhe des Verwarnungsgeld hat.
    Stehen die nicht im Strafkatalog fest geschrieben.
     

Diese Seite empfehlen