Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Vader oder Luke

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Anakin\Vader, 26. Februar 2005.

  1. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Hätte Vader nicht Luke in E6 besiegen sollen, denn ich dachte, Vader\Anakin sei der mächtigste Jedi\Sith aller Zeiten? Warum kann Luke ihn besiegen?
    MeineTheorie Vader wollte nicht Luke töten, Luke aber ihn schon, als vder von Leia erfährt.
     
  2. Drüsling

    Drüsling Der lebende Konjunktiv - Wäre der Erfinder von "Yo

    Da kann man jetzt wieder diskutieren, wie "Macht" in dem Zusammenhang genau definiert wird. Ist Vader mächtiger, weil er besser mit der "Macht" an sich umgehen kann, oder meinst du damit auch seine sonstigen Fähigkeiten?
    Was die anginge ist Lukes "Macht(d.h. in dem Fall Kontrolle)" über seine Emotionen grösser als die Vaders über dessen eigene.
    Schon Anakin ist ein "Erst handeln dann denken"-Typ, und Vader erwürgt ab und zu schon mal einen Admiral, wenn er einen schlechten Tag hat.
    Ich denke Luke ist aufgrund seiner Ausgeglichenheit letztendlich Vader überlegen.
     
  3. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Ich habe gehört Vader habe sein Potenzial verloren, welches er als Anakin hatte.
    Stimmt das?
     
  4. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Zumindest das biologische, ja.
     
  5. Darth Lotto

    Darth Lotto Brecht,Heine,Marx,Engels und Darth Vader Fan (pass

    Hör dir einfach den Kommentar von GL bei Episode V an .Da sagt GL , dass Vader nach seinem Kampf mit Obi-Wan (also nach dem Fall in die Lava) nicht mehr mächtig genug sei, Sidious zu stürzen und in Luke seine einzige Chance sehe noch selber Imperator zu werden.
    Er musste viel von seinen körperlichen Fähigkeiten und dem Umgang mit der Macht einbüßen ..
    Mfg LoTTo
    P.S. ich fand es auch sehr enttäuschend als ich dies hörte , aber Vaders Person gewinnt dadurch noch mehr Tiefe , wie z.B. Macbeth als "Tragischer Held"... (okay ist wirklich ein schwacher Trost , ich hätte auch lieber die alte Jedi niedermähende Killer-Maschine zurück (,die uns immer im EU vorgelogen wurde ... naja EU ist halt nur EU ...))
     
  6. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Luke in ROTJ: "Ich fühle das Gute in dir, Vater, und deinen Konflikt."

    Es wird schon seinen Grund haben, warum es diesen Satz im Drehbuch gab.

    Darth Vader kämpft praktisch gegen drei Gegner, gegen Luke, den Imperator, der ihn loswerden will und Anakin Skywalker, der sich nach langer Zeit wieder nach vorne drängt. Kein Wunder, daß er nicht ganz bei der Sache war.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Luke wuchs einfach über sich hinaus in diesem Moment.
    Er war in diesem Moment einfach mächtiger als Vader.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Erstens: Anakin ist nicht mächtiger als Palpatine... nur weil er der Auserwählte ist, bedeutet das nicht, daß er unbesiegbar und der mächtigste Kämpfer aller Zeiten ist. "Der Auserwählte" ist in fast keiner Fiktion der Oberchecker... er ist fast immer ein eher mittelprächtiger Held mit einer Menge Potential aber zu vielen Problemen mit seiner Aufgabe, um sich vollends zu entfalten.

    Zweitens: Anakins stärke lag letztendlich in der Liebe zu seinem Sohn. Seine Aufgabe war nicht, durch seine Stärke alles wegzumorden und dann als Obersith die Galaxis zu regieren sondern mit Hilfe seines Sohnes auf die Helle Seite zurückzufinden und sich zu opfern. Und das hat er mit Bravour geschafft.

    Drittens: auch wenn Anakin derzeit ein sehr mächtiger Machtnutzer war (immer drann denken: Palpatine war um einiges mächtiger, sonst hätte sich Vader ihm einfach so entledigen können und wäre dabei nicht gestorben), kann es immer jemanden geben, der im Endeffekt mächtiger ist... im Ganzen, in einer bestimmten Situation, in einem bestimmten Aspekt usw usw. Und das war nunmal sein Sohnemann, der den Hass und die Angst um seine Schwester nutzte, um Vader zu schlagen. Hier wird immer der Fehler gemacht, Stärken zu verteilen und dann nicht zu sehen, daß diese Stärken keine feststehenden Begriffe sind. Nur weil Fußballmannschaft A Fußballmannschaft B schon mehrmals besiegt hat, bedeutet das nicht, daß Fußballmannschaft B Fußballmannschaft A nie besiegen werden wird, weil diese absolut und immer stärker ist ;)
     
  9. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Also ich denke nicht, dass Vader/Anakin, der mächtigste Jedi/Sith aller Zeiten war, da gab es sicher mächtigere. Luke konnte Vader besiegen, da dieser, wie FTeik schon gesagt hat, auch mit sich selbst kämpfen musste.

    Ich glaube auch nicht, dass Luke, Vader hätte töten wollen, das wäre ja im Sinne des Imperators gewesen oder nicht? Es war eher umgekehrt.

    EDIT: Irgendwie ist Minza schneller als ich.
     
  10. Lord Leo

    Lord Leo Vergenz der Macht

    Ganz einfach: Luke ist Anis Sohn und Hat damit die Macht "geerbt".
    Außerdem glaub ich auch nicht, dass Darth Vader der mächtigste ist.
    Das wurde bei ihm als jedi doch oft mit "er wird die Macht ins Gleischgewicht bringen" verbunden.
    Hat er's getan ? Nee, nicht so richtig ! :lukevader
     
  11. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Perfekt ausgedrückt. Ich finde dieses "X ist stärker als Y"-Gerede schlimm.
     
  12. Ich hab mir das so gedacht!!!!!!!!!!!!!!


    Wieso?! Die Profezeihung besagt doch nur, das "ein mächtiger Jedi kommen wird in dem er die Macht ins Gleichgewicht bringt". Und als Vader vom Sith-Lord wieder um Jedi-Ritter wurde hat sich die Profezeihung erfüllt! :o :o
     
  13. Darth Sion

    Darth Sion loyale Senatswache


    Moment moment!! ^^

    Na klar hat anakin die macht wieder ins gleichgewicht gebracht.Ich denke als die republic noch bestand und es viele mächtige jedi gab z.b Windu oder yoda und noch 10000 weitere jedi gab es doch deutlich mehr jedi als sith.Und als anakin dann zur dunklen seite der macht bekehrt wurde hat er mithilfe von palpatine FAST alle jedi ausgerottet. Jetzt gab es deutlich mehr böse als gute ^^ und anakin wird wieder zur hellen seite bekehr und killt den imperator und somit ist doch die macht im gleichgwicht denke ich ^^.


    Und ich denke das Vader DER der mächtigste aler zeiten ist ausser luke natürlich der is noch besser ^^.
     
  14. general-michi

    general-michi Botschafter

    dieses thema ist DAS thema in diesem forum, finde ich. allerdings kommt es ein bisschen früh. ich dachte, vielleicht nach E3?!?...
    die meisten die mich hier kennen wissen natürlich, was ich dazu meine. hier schneiden sich alle geister und jeder hat seinen eigenen stil, wie er star wars sieht, was in diesem thema voll zum ausdruck bringt. wer bei den anderen "wie stark ist luke/stärker als vader" diskussionen mitgemacht hat weiss, wovon ich spreche! ich könnte jetzt 2 seiten lang schreiben was ich glaube oder eine klare antwort abliefern! zunächst entschei´de ich mich für nr 2! luke ist stärker, denn er war immer genauso aufbrausend wie sein vater, was in der ot mehrfach betont wird. doch er schafft das, wozu sein vater nie in der lage war. und es sieht doch ein blinder, wer im E6 kampf der bessere war, auch vor der leia-geschichte...
     
  15. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Vor der Leia-Geschichte konnte Vader jeden Angriff von Luke problemlos abwehren.
     
  16. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Der gute Mann hat einen Tritt bekommen und ist mehrere Meter tief und weit eine Treppe hinuter geflogen. ;)
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Eben... Vader hatte schon vor diesem Ausbruch seines Sohnes einige Probleme. Der Kampf war einigermaßen ausgeglichen und fand durch den Amoklauf Luke's ein Ende, das eigentlich auch genauso in die andere Richtung hätte ausschlagen können. Das ganze ist für mich ein einziges Kopf-an-Kopf-Rennen...
     
  18. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Nicht zu vergessen, dass Luke vor der "Leia-Geschichte" noch in der "Ich-kämpfe-nicht-gegen-dich-Vater!"-Phase war.

    Wie es hier schon so schön beschrieben wurde (weiß leider nicht mehr von wem, derjenige möge mir verzeihen).

    Vader kämpft gegen Luke und gleichzeitig gegen sich selbst/sein Alter-Ego Anakin.

    Damit war er einfach "überfordert". Vader bekam sozusagen den Dolchstoß von seinem inneren Ich.
     
  19. general-michi

    general-michi Botschafter

    a ha, dann bedenke, in was für ein konflikt luke war, der eben nicht gegen seinen vater kämpfen wollte, also die konfrontation mei´den wollte, und dennoch mit all seiner vorsicht vader überlegen war!
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Er war ihm doch erst überlegen, als er seiner Wut freien Lauf lies. Zuvor war der Kampf sehr ausgewogen... natürlich darf man dabei nicht außer Acht lassen, daß Luke hier nur recht defensiev kämpft. Alles in Allem denke ich aber, daß sich auch Vader sehr zurückhält... auch in der Anwesenheit seines Meisters, was diesem letztendlich zeigt, daß er Vader wirklich nicht länger halten sollte.
     

Diese Seite empfehlen