Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Valara Wingston

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Valara, 28. Oktober 2004.

  1. Valara

    Valara Sith Apprentice

    Steckbrief


    Name

    Valara Wingston
    Rasse
    Mensch
    Geschlecht
    Weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Haarfarbe
    Kastanienbraun
    Augenfarbe
    Moosgrün
    Größe
    1,73 m


    Charaktereigenschaften
    selbstbewusst
    arrogant
    höflich
    launisch
    temperamentvoll


    Besondere Interessen
    Mode & Beauty
    Klatsch & Tratsch


    Besondere Fähigkeiten
    Kokettieren
    Belanglose Konversation
    Schauspielerei


    [​IMG]


    Stammbaum

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2010
  2. Valara

    Valara Sith Apprentice

    Daten


    28.10.04

    Dark Side Adept, Schülerin von Exodus Wingston


    16.12.05
    Sith Apprentice, befördert durch Phollow Hal'Oun'Tian




    Machtfähigkeiten

    Gedankenkontrolle / Gedankenmanipulation

    Empfindungen weiterleiten




    Bekanntschaften und Beziehungen


    Alynn Kratas

    Kennen gelernt hat Valara Alynn schon zu Beginn ihrer Ausbildung. Schnell merkte sie, dass die andere Dark-Side-Adept ihr in einem wesentlichen Punkt sehr ähnlich war: Die beiden Frauen verbanden ihre Unsicherheit gegenüber anderen, stärkeren Sith und ihre Schwäche im Lichtschwert-Kampf. Dass sie hier womöglich eine Verbündete hatte, begriff Valara sehr schnell und obwohl sie nicht dazu neigt, enge Beziehungen einzugehen, bezeichnet sie Alynn in ihrer affektierten Weise als ihre „beste Freundin“.

    Arica Kolar
    Abneigung und Hass sind die Begriffe, die die Beziehung zu Arica am treffendsten beschreiben. Sie hatten einen schlechten Start und selbst Versuche von beiden Seiten, sich gesittet zu benehmen, konnten diese Sache nicht wieder bereinigen, obgleich es Arica war, die Valara die ersten Kniffe mit dem Lichtschwert lehrte. Valara hat keinen blassen Schimmer, warum die andere Sith ihr nicht wohl gesonnen ist, tippt jedoch darauf, dass es sich um Neid und Eifersucht handelt, die sich auf ihr eigenes Aussehen und ihren finanziellen Wohlstand beziehen.

    Croon
    Vor ihm fürchtet und ekelt sie sich. Kurz nach seiner Ernennung zum Sith-Warrior machte Darth Croon Valara in einem kurzen Gespräch Angst und stieß sie mit einer bodenlosen Bemerkung vor den Kopf. Dass das Lichtschwert, das sie bei sich trägt und das Exodus ihr seinerzeit gab, eigentlich sein Eigentum ist, weiß sie nicht.

    Exodus Wingston
    Der Sith-Executer ist für Valara eine zwiespältige Persönlichkeit. Manchmal versteht sie ihn und manchmal nicht, was darauf hinaus läuft, dass sie ihn manchmal hasst und manchmal entzückend findet. Ihre Meinung über ihn wechselt ständig. Sie missachtet sein Verhalten gegenüber seinen Kindern, um die er sich so lange nicht gekümmert hat und belächelt seine romantischen Gefühle gegenüber Arica. Aufrichtig sagen würde sie ihm beides jedoch nicht.

    Nereus Kratas
    Den Bruder von Alynn lernte Valara kennen ohne darüber im Bilde zu sein, dass ein gespanntes Verhältnis zwischen den Geschwistern lag. Nach Esseles befand sich Valara in einer beschämenden Situation dem damaligen Line Captain gegenüber. Sie war an ihre eigenen Grenzen gestoßen und hatte sich ihr Versagen eingestehen müssen. In dieser für sie unerträglichen Phase, in der sie ihre Tränen über ihre eigene Unfähigkeit nicht zurückhalten konnte, gab Nereus Kratas ihr Halt und Trost und wurde von Valara, ohne es zu wissen, in ihr Herz geschlossen.

    Shim’rar
    Eine weitere Person, bei der Valara sich nicht entscheiden kann, was sie von ihr halten soll. Am Anfang ihrer Bekanntschaft war der Twi’lek sehr höflich zu ihr, später jedoch ließ er eine ironische und für Valara unangenehm direkte Art erkennen. Dennoch hat sie das Gefühl, bei ihm wegen eben genau dieser Art ein Stück weit ehrlicher sein zu können, als bei vielen anderen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2010
  3. Valara

    Valara Sith Apprentice

    Presented by Valara
    - Zitate -


    „Ich war nur fünf Minuten fort und plötzlich ist alles in ein reines Chaos übergegangen!“

    „Normalerweise kauft eine Dame sich ihren Schmuck nicht selber. Ich habe hier jedoch noch nicht die passenden Verehrer gefunden, die mir die richtigen Geschenke machen könnten.“

    „Das Imperium sollte viel mehr Frauen beschäftigen!“

    „Es war ganz sicherlich nicht meine Absicht, die Kontrolle über diese Operation einzunehmen. Das wäre sowieso viel zu viel Arbeit für mich und viel zu lästig.“

    „Kommt schnell her und seht! Ich wurde angeschossen!“

    „Mädchen sollten keine kurzen Haare tragen. Ich kann das nicht ausstehen. Es ist einfach so... jungenhaft. Das gehört sich nicht.“

    „Dieser Punkt steht nicht zur Diskussion - weil ich bereits entschieden habe.“

    „Die Firma meines Onkels ist nicht nur auf Belange des Imperiums spezialisiert. Unsere Art Geld zu verdienen funktioniert zu jeder Zeit.“

    „Wie spricht man eigentlich einen weiblichen Commander an? Wenn ich zum Tee einladen möchte, sage ich dann, ich wollte den Commander in unsere Reihen bitten? Das wäre ja nun wieder höchst diskriminierend! Wie kompliziert!“

    "Die Umstände mögen sich geändert haben, aber das heißt noch lange nicht, dass ich nicht selbst über meine Zeit zu verfügen vermag.“

    "Uhh, ich werde mir die Hände schmutzig machen!"

    "Grundgütiger, ich muss dringend zum Friseur!"

    "Ich benötige einen kühlenden Umschlag für meine Stirn."

    "Verlasst augenblicklich diesen Raum! Sofort! Ich wünsche keine fremden Herren in meinem Schlafgemach!"

    "Und nun bin ich eine Sith ohne Lichtschwert! Das schaue sich mal einer an... unmöglich!"

    "Himmel, Kinder, vertragt euch doch!"

    "Das war Line Captain Kratas! Aber ich nenne ihn Nereus. Er ist der Bruder einer sehr guten Freundin von mir und ein wichtiger Vertrauter für mich!"




     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2011
  4. Valara

    Valara Sith Apprentice

    Renee
    - persönliche Zofe und Gesellschafterin Valaras -

    [​IMG]


    Rasse

    Mensch
    Geschlecht
    Weiblich
    Haarfarbe
    dunkelblond
    Augenfarbe
    Blau
    Größe
    1,70 m
    Körperbau
    sehr dünn und zierlich

    Besondere Merkmale
    Stark ausgeprägte Wangenknochen
    Zahnlücke zwischen den beiden Vorderzähnen
    Basic mit fremdem Akzent
    Unerschütterlicher Blick


    Sozialverhalten
    schweigsam
    aufmerksam
    arbeitswillig

    Über Renee ist nur wenig bekannt. Bevor Valara sie als ihre persönliche Zofe und Gesellschafterin einstellte arbeitete sie als Hilfsmädchen auf einer Wellness-Farm. Dort war sie erst ein paar Wochen beschäftigt gewesen, nachdem man sie völlig verwahrlost, schmutzig und unterernährt im Freien lebend gefunden hatte.




     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2005
  5. Valara

    Valara Sith Apprentice

    - 1 -

    YOU COULD BE MINE


    I'm a cold heartbreaker
    Fit ta burn and I'll rip your heart in two
    An I'll leave you lyin' on the bed
    I'll be out the door before ya wake
    It's nuthin' new ta you
    'Cause I think we've seen that movie too




    Als Tochter von Blaine und Laila Wingston wurde Valara auf Coruscant in die glitzernde Welt der Reichen und Schönen geboren. Sie wuchs in dem Wissen auf, sich mit Geld alles erkaufen zu können was ihr beliebte. Ihre Eltern waren nie zurückhaltend wenn sie Wünsche äußerte.

    Für seinen Bruder Alad leitete Blaine einige Tochterunternehmen der florierenden Wingston Corporation. Laila verbrachte den Großteil ihrer Zeit damit sich auf gesellschaftlichen Veranstaltungen zu amüsieren und den angesehenen Status der Familie noch mehr zu vertiefen. Durch das Beispiel ihrer Eltern lernte Valara schon in jungen Jahren sich selbst über andere zu stellen und ihre eigenen Bedürfnisse als die wichtigsten anzusehen. Man erzog sie als gesittete junge Dame und sorgte dafür, dass sie perfekte Manieren besaß.

    Als sie alt genug war und in die Gesellschaft eingeführt wurde, nahm sie gemeinsam mit ihrer Mutter an Bällen und Empfängen teil. Es dauerte nicht lange, bis sich eine sie vergötternde Verehrerschar um sie gesammelt hatte. Valara genoss die Aufmerksamkeit und die Tatsachte im Mittelpunkt zu stehen sie zögerte nicht lange ihre eigenen Vorteile daraus zu ziehen.

    Es waren ihr Vater und ihre Mutter gleichermaßen, die darauf drängten, dass Valara sich vermählen sollte. Das gehörte sich so. Außerdem konnte sich das familiäre Ansehen noch weiter heben, wenn sie eine äußerst gute Partie machte. Aber Valara weigerte sich. Sie war nicht willens sich in einen goldenen Käfig sperren und sich ihre heimlichen Freiheiten nehmen zu lassen. Hinzu kam, dass es für sie keinen nachvollziehbaren Grund gab zu heiraten. Sie wusste, dass sie als einziges Kind ihrer Eltern ihr Leben lang niemals Geldsorgen haben würde?

    [​IMG]

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2010
  6. Valara

    Valara Sith Apprentice

    - 2 -

    DUST IN THE WIND


    I have lied, I have begged and I have cheated,
    And I know my ship won't be coming in.
    As I lay me down to take my rest,
    I see that it's just dust in the wind.




    Eigentlich hatte sie nur ihren Cousin, Exodus Wingston, besuchen wollen, von dem sie wusste, dass er ein mächtiger Sith war. In ihrer Naivität hatte Valara sich vorgestellt, dass es aufregend wäre ihn ein wenig zu begleiten, wenn er durch die Galaxis zog. Es wäre Abwechslung von ihrem Leben auf Coruscant, das sie zu langweilen begann. Ihre Beziehung zu ihren Eltern hatte sich drastisch verschlechtert, nachdem sie sich standhaft geweigert hatte zu heiraten und so hatte sie es als das Beste angesehen, allen Komplikationen aus dem Weg zu gehen. Heimlich hatte sie ihre Koffer gepackt und hatte einen Abenteuerurlaub Richtung Bastion angetreten, wo Exodus zu finden war.

    Der Sith Executer war nicht begeistert, als seine Cousine plötzlich vor ihm stand, willigte aber dennoch vorerst ein, sich ein paar Tage um sie zu kümmern. Es kam alles anders, als er dann jedoch zufällig entdeckte, dass Valara ebenso wie er Talent für die Macht hatte. Zwar behagte es ihm nicht, doch die Pflicht gegenüber dem Sith-Orden schrieb ihm vor, Valara zur Schülerin zu nehmen, was für die verwöhnte junge Frau von Coruscant nun tatsächlich ein Abenteuer zu werden versprach.

    Begeistert von ihrer neuen Zukunft bezog Valara ein Quartier im Hauptkomplex des Sith-Ordens, doch die Freude über die neue Situation währte nicht lange. Sie merkte rasch, dass sie hier in anderen Verhältnissen leben musste als auf Coruscant und dass sie wegen ihrer Andersartigkeit bei den meisten der Sith, mit denen sie Bekanntschaft machte, aneckte. Es dauerte nicht lange, bis sie das erste Mal mit dem Gedanken spielte alles hinzuwerfen und wieder nach Hause zu reisen, doch Ergeiz und Stolz trieben sie dazu sich zu beweisen. Das Training war hart und die Dinge die sie sah waren grausam. Es war nicht Valaras Welt und sie fühlte sich zunehmend unwohl. Dunkle Schatten begannen sie nach und nach einzunehmen und ihren Verstand zu benebeln, süße Stimmen hauchten ihr verlockende Versprechungen zu, bis das erste Mal die dunkle Seite Besitz von ihr ergriff und sie hinüber zog, auf einen Weg, den sie eigentlich nie hatte gehen wollen, den ihre Schwächen ihr jedoch ebneten.

    Als sie schließlich realisierte, dass etwas Fremdes sich in ihrem Geist eingenistet hatte und ihr Handeln und Denken beherrschte, war es bereits zu spät. Sie wollte fliehen und alles hinter sich lassen, doch ihr Körper gehorchte ihren Befehlen nicht mehr. Resignierend blieb Valara und ergab sich in ihr Schicksal, von dem sie wusste, dass sie eines Tages daran zerbrechen würde, wenn sie sich ihm nicht beugte.


    [​IMG]

     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2010
  7. Valara

    Valara Sith Apprentice

    - 3 -

    SYMPATHY FOR THE DEVIL


    So if you meet me
    Have some courtesy
    Have some sympathy and some taste
    Use all you well-learned politesse
    Or I'll lay your soul to waste




    Obwohl erste Zweifel sie erreicht hatten, blieb Valara auf Bastion und setzte ihre Ausbildung fort. Exodus nahm sie unter seine Fittiche, lehrte sie die Macht und schon bald begann sich heraus zu kristallisieren, dass Valara zwar nicht für den Kampf gemacht war, jedoch ein Talent in der Gedankenmanipulation besaß. Sie fand Gefallen daran, in die Köpfe anderer Lebewesen einzudringen und sie nach ihrem Willen handeln zu lassen. Das Gefühl der Macht war einfach unvergleichlich, so dass sie immer weiter in die Fänge der dunklen Seite geriet.

    Eines Tages beschloss ihr Cousin Exodus, der als hochrangiger Sith stets viele Pflichten zu erledigen hatte, wenn er sich auf Bastion befand, mit Valara nach Bakura zu reisen, um sich dort in der Abgeschiedenheit intensiver ihrer Ausbildung zu widmen. Eingemietet in einer riesigen, romantischen Villa lernte Valara ihre Fähigkeiten auszubauen und die Macht stärker zu kontrollieren und für sich zu nutzen. Da sie jedoch zurück gezogen wohnten und auch keine Ausflüge in die Stadt unternahmen, begann Valara sich bald zu langweilen, was sie schließlich dazu bewog, Exodus zu verführen, um wenigstens etwas Vergnügen zu haben. Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht plagten Exodus jedoch starke Gewissensbisse gegenüber Arica, sodass sie bereits am nächsten Tag wieder nach Bastion reisten.

    Obwohl es nicht einfach war, setzte Valara alles daran, ihren luxuriösen Lebensstil zumindest ansatzweise im Sith-Orden weiter zu führen. Das Turmzimmer, das sie dort bewohnte, hatte sie ganz nach ihren Wünschen einrichten lassen und auch auf extravagante Kleidung mochte sie während ihrer Ausbildung nicht verzichten. Was ihr allerdings noch fehlte, war eine Zofe und Gesellschafterin. Auf einer Beautyfarm in Center lernte sie Renee kennen und stellte diese in ihre Dienste. Renee war es auch, die Valara schließlich beim Bau ihres eigenen Lichtschwertes half, sodass Valara, als sie nach einer Zeit, die ihr wie eine Ewigkeit erschienen war, letzten Endes von Phollow Hal'Oun'Tian einer Prüfung unterzogen und zur Sith-Apprentice befördert wurde.

    Gegen alle Vorurteile hatte sie es geschafft, ihre Ausbildung zu einem Abschluss zu bringen. Valara war äußerst zufrieden mit sich und gleichzeitig auch überrascht über ihre eigenen Fähigkeiten. Dass sie so weit gekommen war, hatte sie jedoch einen hohen Preis gekostet: die dunkle Seite war stark in ihr verankert und übernahm immer wieder zeitweise die Kontrolle über Valara. Obwohl sie mehrmals versuchte, den Orden zu verlassen, um ihre eigenen Wege zu gehen, schaffte sie es niemals, der Dunkelheit den Rücken zu kehren. Schließlich wurde sie immer schwächer und fiel tagelang in ein Fieber und wann immer sie glaubte, es ginge ihr besser, brach sie erneut zusammen. All ihre Pläne, die Macht selbst zu beherrschen, waren fehlgeschlagen.



    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen