Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Velhria'ri'ariiloak

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Aria, 5. Juli 2011.

  1. Aria

    Aria Ten-Click-Killer

    Personalarchive des Galaktischen Imperiums
    Akten der imperialen Streitkräfte
    Akte [Velhria'ri'ariiloak] 64-00-12-9
    Bearbeitungsnr.: CES6164589632
    Verzeichnisnr.: PA889653075



    Staatszugehörigkeit: Galaktisches Imperium
    [Anmerkung i.d. Akte:
    Stammt aus den besetzten Gebieten des Chiss Gebietes,
    Einbürgerung im Rahmen des Projektes „Socius fidus“]


    Aristocra Zugehörigkeit: Nuruodo

    Rang: Sergeant

    Abteilung:
    616tes Aufklärungsbattaillon
    13te Kompanie
    3er Zug
    Talion Squad


    Name: Velhria'ri'ariiloak
    Kernname: Aria
    Spitzname: /
    Familienstand: ledig
    Familie:

    Vater: Velhria’retha’ariiloak
    Kernname: Arethaa Alter: 71
    Mutter: Velhria’nare’ariiloak
    Kernname: Anarea Alter 68
    Ältere Schwester: Velhria’shtar’ariiloak
    Kernname: Ashtara Alter: 38
    Jüngere Schwester:Velhria’ilan’ariiloak
    Kernname: Ailana Alter: 25
    Jüngerer Bruder: Velhria’rs’ariiloak
    Kernname: Arsa Alter: 17


    Heimatwelt: Csilla
    Spezies: Chiss
    Alter: 36 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Körpergröße: 173cm
    Statur: sportlich
    Haarfarbe: schwarz
    Augenfarbe: glühend rot
    Machtempfänglichkeit: Nicht vorhanden

    Besondere körperliche Merkmale: Die Chiss Kommandantin des Talion Squads besitzt eine, beinahe über den kompletten rechten Arm verlaufende Narbe, die von einer Schrapnellmine stammt. Eher sehniger Körperbau, durch einen Trainingsfokus auf Ausdauer.

    Sprachkenntnisse: Cheunh, Sy Bisti, Minnisiat, Basic

    Charakterprofil: Als Sergeant mit der Befehligung einer Einheit betraut, war die logische Voraussetzung, dass sie das Imperium in seinen handlungsweisen akzeptiert und loyal zu ihm steht. Mit Erhalt eben jenes Postens gelten diese Dinge als erfüllt, werden jedoch konstant weiter geprüft. Sie zeichnet sich durch ein sehr bestimmtes und kontrolliertes Wesen aus, das einige Sachverständige beeindruckte, da sie es nicht mit einem Menschen zu tun hatten. Leidenschaften und Sprunghaftigkeit liegen Sergeant Aria fern. Sowohl die aktuellen Gutachten, als auch alte Einsatzberichte und Leistungsbeurteilungen bezeugen diesen Eindruck. Innerhalb ihres Squads setzt sie die eigenen Ansprüche an sich selbst auch als die für alle anderen voraus. Menschen und Chiss, die in ihrem Squad 4 zu 4 verteilt sind, werden von der Chiss gleich behandelt. Allerdings wurde festgestellt, dass sie in ihrer Freizeit weniger mit Menschen, als anderen Chiss unternimmt beziehungsweise zu tun hat.

    Bisherige Ausbildung:
    Abschluss der Schullaufbahn
    Eintritt in die Streitkräfte der CEDF
    Aufstieg bis zum Sergeant der CEDF
    Umschulung und Teilnahme am Projekt „socius fidus“
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2014
  2. Aria

    Aria Ten-Click-Killer

    Lebenslauf: Die Familie Ariiloak wird als essentieller Bestandteil des Hauses Nuruodo auf Csilla angesehen. In Csaplar, der Hauptstadt der Hauptwelt kann sie einen wohlahbenden Familiensitz ihr eigen nennen. Velhria'ri'ariiloak war die Zweite Tochter die dem Ehepaar Velhria’retha’ariiloak und Velhria’nare’ariiloak geboren wurde. Ihre ältere Schwester war zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Jahre alt. Elf Jahre nach ihr – Kernname: Aria – wurde eine weitere Tochter in die Familie geboren. Velhria’ilan’ariiloak. Als letztes erhielten Velhria’retha’ariiloak und seine Frau den ersten Sohn: Velhria’rs’ariiloak.
    Für die Chiss bedeutet Familie viel, nicht zuletzt regieren die vier mächtigsten Familien, sämtliche Resorts des Chiss Reiches. Die vier Kinder von Arethaa und Anarea waren daher innerhalb familiärer Kreise mehrfach als ein Segen bezeichnet worden. Sie wurden von beginn an mit allen der Familie zustehenden Mitteln versorgt und ausgebildet. Es gab lediglich den negativen Beigeschmack das sie lange Zeit durch einen fehlenden männlichen Erben dem Hause Nurodo und somit dem Militär keinen männlichen Chiss überantworten konnten. Velhria'ri'ariiloak erklärte es so, dass neben dem stets vorhandenen Chiss innerhalb der CEDF auch in jeder Generation mindestens ein männlicher Erbe der Ariiloak in den Kreisen der Nuruodo auf private Schulen und Akademien geschickt wird um gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Beziehungen zu erhalten.

    Aria wurde, genauso wie ihre beiden Schwestern auch, schnell an die Aufgaben des Hauses Ariiloak und daran folgend, die ihrer Familie herangeführt. Das Haus der Ariiloak war ein seit je her großzügiger Unterstützer der Nuruodo und mit einer eigenen, sehr militaristisch orientierten Vergangenheit verknüpft. Es gibt immer mindestens eine oder einen Ariiloak pro Generation innerhalb der Chiss Expensionary Defense Fleet(kurz: CEDF). Sie wurde nach der Standardausbildung in die Bodenstreitkräfte der CEDF versetzt. Wo sich die Tochter von Velhria'retha'ariiloak durch besondere Ergebnisse an Fernkampfwaffen hervor tat und in letzter Instanz den eher seltenen Pfad des Scharfschützen einschlug. Die Besonderheit liegt in der gängigen Waffentechnologie der Chiss begründet. Während sie innerhalb der CEDF in den Jahren in denen sie Dienst hatte, nicht an vielen Konflikten teilnehmen konnte, änderte sich dies mit dem Ausbrach des Bruderkrieges innerhalb des Imperums zwischen loyalen und ketzerischen Sith-Kräften, in den auch die Chiss in ihrer Gänze hineingezogen wurden.

    Der Overlord des Chiss Reichs um Chiss'Aria'Prime schaffte es die beiden Staaten zu vereinen und unter seinem Banner gegen Bastion zu führen. Aria kämpfte in mehreren Gefechten und auch auf der Hauptwelt des Imperiums. Letztendlich mussten die Truppen sich ergeben und wurden zahlreich auf Bastions 2. Mond in einem Gefangenenlager interniert. Es war nur eine logische Konsequenz, dass das Imperium einen derartigen Akt nicht unbeantwortet lassen würde und das vereinte Reich der Chiss stand alsbald unter imperialer Schirmherrschaft.
    Das Projekt „socius fides“ etablierte sich schnell und die Kandidaten dafür wurden flächendeckend ausgesucht. Aria war anfangs skeptisch, doch die Umschulungen damit sie gängige imperiale Gefechtstaktik selber anwenden konnte und die Formierung einer gemischten Kompanie aus Aufklärern und einer weitern gemischten Kompanie mit unterschiedlichen Spezialisierungen, minimierten ihre Skepsis und erhöhten ihr Interesse. Es war offensichtlich das hier experimentiert wurde. Ihrer Meinung nach konnten weite Teil der Streitkräfte des Galaktischen Imperiums jedoch noch einiges von der Disziplin und den Fähigkeiten der Chiss lernen. Außerdem konnte es nur ihrem Volk helfen, wenn sie in dieser Stellung dem Imperium ihren Dienst ableistete. Die von Imperator Allegious ausgesprochene Amnestie nach dem Ende des Bruderkrieges und die im Zuge des startenden Projekts „socius fides“ durchgeführten Tests, sorgten dafür, so Velhria'ri'ariiloak, dass sie sich nicht als Gefangene fühlte.

    Imperiale Behörden behalten sich eine genaue Prüfung der Chiss Angehörigen der beiden Kompanien bis auf weiteres jedoch vor. Letztendlich dürfen die vorangegangenen Ereignisse nicht negiert oder vergessen werden. Velhria'ri'ariiloak wurde nach den problemlos verlaufenden Umschulungen und Weiterbildungen in den 3. Zug der 13ten Kompanie des 616ten Aufklärungsbattaillons versetzt. Dort erhielt sie, gemäß ihres ursprünglichen CEDF Rangs, das Kommando über eine Scharfschützeneinheit: Das Talion Squad. Auf Grund ihres Alters bot man der Chiss mehrere Offizierslehrgänge an, auf denen sie sich innerhalb der Hierarchie des Imperiums sogar noch weiter hätte nach oben bewegen können. Doch ehemalige Vorgesetzte der CEDF, als auch die Soldatin selbst, informierten darüber, dass Aria seit langem Beförderungen die über ihren derzeitigen Rang hinaus gingen abgelehnt hat. Innerhalb der CEDF gab sie an, im Rahmen ihres tuns als Sergeant am besten für das Volk der Chiss zu dienen. In wie weit sich dies ändern wird, bleibt bis dato ungewiss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2014

Diese Seite empfehlen