Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Verbrechen im Sperrmüll

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Skeeve, 27. Februar 2007.

  1. Skeeve

    Skeeve Gast

    Hallo allerseits!

    Habe vorgestern ein schreckliches Verbrechen gegen die Computerheit aufgedeckt!^^

    Wie immer regnete es sehr viel und ich schaute trübselig in die Leere, als ich vom Arzt heim gehe. Da sehe ich am Straßenrand Sperrmüll. Nichts verwunderliches, aber als ich das dritte Haus mit Sperrmüll sah wurde es doch zu viel. Da lag auf dem klatschnassen Bürgersteig einfach so für in den Sperrmüll ein noch recht gut erhaltener Commodore A-500 !!! :eek: Was dachte sich nur der jenige Besitzer bloß wohl? Dieser Schock hielt so lange an, dass ich sogar gestern überhaupt nicht an den PC gegangen bin.

    Was sagt ihr dazu? Vielleicht kennt ihr ja noch solche "Verbrechen". Dann postet diese mal einfach rein.
     
  2. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Mensch, wofür gibt es denn eBay... Da muss doch nicht gleich der Sperrmüll kommen. :rolleyes:
     
  3. Annie

    Annie Gast

    Das ist wirklich Sünde! Kann mich noch an die spaßigen Zeiten mit dem Commodore erinnern. Damals als ich noch jung war..............
     
  4. neo_235

    neo_235 heavy metal thunder

    Hehe zum Glück habe ich noch meinem im "Heizungsraum" stehen.
    Ich weiß zwar net der beste Ort, aber mein Amiga 500 wird davon schon net kapput gehen. Hmmm.....allerdings habe ich kein Platz den wieder aufzustellen, außerdem *heul* benötige wenn dann einen neuen Monitor soweit ich mich erinnern kann flackerte er manchmal nach ner Zeit. Naja aber man muss schon sagen ich würde keinen Computer egal wie alt oder neu auf den Sperrmüll packen.
     
  5. Scud

    Scud Team Coco

    "Verbrechen" sind da eher Sachen die nicht in den Sperrmüll gehören.

    Aber ich habe mal sehr gut erhaltene Ski im Sperrmüll gesehen und auch mitgenommen. ^^

    Wenn bei uns am Hang mal ein bischen Schnee liegt, dann fahr ich damit ein paar mal runter und konnte die Ski auch an einem nahen Skiberg länger erproben.
    Funktionierten tadellos.
     
  6. Tiara

    Tiara ~The fabulous Scaramouche {doing the Vandango}~ Of

    Schweinerei! Und sowas in unserem schönen Saarland!
    Also wir haben unseren glaub ich auch noch- irgendwo....
    Ansonsten fand ich es sperrmüllmäßig eher witzig, wie unsre alten möbel(in verwandschaft warn alle versorgt), als wir küche/esszimmer neu eingerichtet haben, stück für stück verschwunden sind ^^ da hat sich wohl wer gefreut ^^
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Es gab mindestens 2mio Amiga 500. Die kriegt man inzwischen auch für ein paar €uro auf Ebay nachgeworfen. Ich sehe da keinen all zu grossen Verlust. Natürlich ist es in gewisser Weise im sehr traurig wenn ein Commodore sein zeitliches segnet aber mal von den Commodores abgesehen jammert kaum jemand wenn andere Computer verschrottet werden. Eben weil sie relativ unbekannt sind.

    Es kann auch sein das der Amiga Jahre lang im Keller lag und dann war er vielleicht eh hinüber. Zumindestens hätte man ihn restaurieren müssen und das ist bei nem Amiga 500 nicht gerade wenig Arbeit. Manche Bauteile sind doch rechte Sensibelchen. Auch viele Metallteile rosten bei Commodore Computern sehr schnell. Auf jeder Commodore Platine stecken ja mindestens 3 Abschirmbleche. Daneben sind beim Amiga 500 nicht alle Chips gesockelt und viele Custom Chips kriegt man nur noch sehr schwer. Also viel zu viel Arbeit für nen Amiga der evtl. von vornherein schon Jahre lang kaputt war. Ich hab mal eine Foto Love Story gesehen wo jemand seinen Commodore 2001 restauriert hat. Der gute Mann hat für die Restauration immerhin 400,-€ springen lassen und sich 3 Wochen Zeit genommen. Immerhin sieht das gute Stück jetzt wieder aus wie Neu und der Commodore 2001 wurde ende der 70er Produziert. Das würde die Restauration von nem Amiga 500 zwar nicht kosten aber mit 100,-€ ist man locker dabei.

    Ich hab schon mal nen Apple ][ Europlus vorm Spermüll gerettet. Das geht aber leider nicht so einfach weil jeder Computer der erst mal im Container liegt darf da nicht mehr raus. Für den Apple ][ musste ich den Typen beim Wertstoffhof 10min lang belabern weil die das Computer Zeug eigentlich nicht mehr rausnehmen dürfen. Schlichtweg weil der Computerschrott zur Goldgewinnung genützt wird. In Computern stecken bis zu 10 verschiedene Edelmetalle, die man fast vollständig zurückgewinnen kann. Da hab ich schon die schönsten Geräte gesehen. Sogar mal einen Synclair QL, ein richtig seltenes Teil.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2007
  8. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Irgendwann ist es halt vorbei.
    Ich habe meinen Amiga 500 (aufgerüstet zum 1000der) schon vor langer Zeit entsorgt.
    Da war einfach nix mehr zu machen. Alle 3 Monate ist immer wieder der gleiche Wiederstand durchgebrannt und die eigentliche Fehlerquelle konnte nicht gefunden werden. Insgesamt hatte ich ihn drei mal in Reperatur, ich wollte es halt einfach nicht wahrhaben.
    Möge er seine ewige Ruhe im Computernirvana finden.

    mfg
    colonelveers
     
  9. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Dann ist meine Mutter eine Schwerstkriminelle!
    Die hat, als ich nicht zu Hause war, damals meine kompletten Atari/Amiga/Commodore Teile auf den Flohmarkt gebracht! Zusätzlich auch noch eine ganze Kiste altes SW-Spielzeug und meine Mask-Sammlung.
    Darauf sollte die Todestrafe angesetzt werden! :D

    @ ColonelVeers:
    Blöde Frage, aber wieso hast Du ein überfahrenes Vieh als Avatar? :confused:
     
  10. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich weiß nicht warum Leute so sehr an diesen alten Rechnern hängen.
    Ich bin nicht alt genug um die Ataris und Commodores erlebt zu haben. Der erste Rechenr mit dem ich zu tun hatte war ein P1 mit 33Mhz.
    Aber wer auf die alten Kultspiele steht, kann entweder die Originale mit Emulator auf einem normalen PC spielen oder die Abertausende Imitationen bzw Revival Editions. o_O Dafür brauch man keine uralt Kiste für die man verstaube Disketten aufbewahren muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2007
  11. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Das täuscht;) klick das Bild mal an u. dann gehe auf "Grafik speichern unter".

    mfg
    colonelveers
     
  12. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Weil man damit aufgewachsen ist und weil man damit was verbindet. Ausserdem holen viele User aus dem C64 Sachen raus (3D in Echtzeit) die man 20 Jahre lang für unmöglich gehalten hat. Man könnte auch die Frage stellen warum so viele Leute an 3 alten Filmen hängen wobei es doch neuere und technisch bessere Filme gibt.

    Beim Emulator kommt kein richtiges Feeling auf. Daneben sind die meisten Emulatoren nicht 100% kompatibel. Wenn man mal nen echten Sid oder ne echte Roland Soundkarte im Vergleich zur Emulation gehört hat will man auf jeden Fall das Original und nicht die Emulation. Vieles funktioniert im Emulator einfach nicht und die Joysticks oder Pads muss man umständlich per Adapter anstecken. Hast du schon mal nen SNES Emulator mit der Tastatur gespielt?

    Das sind keine Originale und dementsprechend fehlt da was. Die Originalgrafik eines Spiels macht auch viel aus. Sie besitzt oftmals einfach einen Charme den das Remake nicht besitzt.

    Ne, heute brauchts 4Ghz und 1Gigabyte RAM was früher mit 0,7Mhz und 64Kb RAM möglich war.

    cu, Spaceball
     
  13. Jace

    Jace Abgesandter

    Du vergleichst Filme mit alten Computern? Der Vergleich mit den alten Spielen würde ja noch funktionieren, aber so? Ich seh da keinen Zusammenhang. Neue Rechner können das was alte können, neue Filme sind andere Filme als alte Filme.


    Ja. Es funktioniert. Ebenso funktioniert es mit normalen Controllern, die man an USB oder Gameport ansteckt. Die PC Controller heutzutage sind alle den Xbox360 Dingern nach empfunden. Davor war es PS1 und 2 und davor halt SNES.

    Kann auch sein. Darüber möchte ich mich nicht streiten.

    Ja, aber dafür hast du alle Spiele auf Abruf da und nicht pro Spiele eine Diskette... oder womöglich sogar mehrere? Wie schon gesagt, ich kenn mich da nicht so gut aus. Und den PC kann man für andere Sachen benutzen. Deinen frisierten Amiga vllt auch, aber ich bin mir sicher, dass es nicht so komfortabel ist wie mit einem normalen PC.
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Technisch gesehen wirken alte Filme oftmals richtig schlecht oder gerade deswegen lächerlich. Wenn man sich einen Film aus den 80ern ansieht, der heute noch beschlagnahmt ist, fällt man heute fast vom Stuhl weil die Effekte so schlecht sind. In den 80ern sahen die Effekte noch realistisch aus. Auf das wollte ich hinaus.

    Es funktioniert heisst noch lange nicht das es Sinn macht. Mit der Tastatur macht das keinen Sinn weil die Anordnung der Tasten umständlich ist. Selbst wenn ich die Tasten anders belege ist es immer noch umständlich.

    Bring mal nen Joystick, den du an nem Gameport ansteckt, sofern du überhaupt noch einen hast, unter Windows XP zum laufen... A) gibts keine Treiber mehr dafür und B) macht so ein Joystick mit wenigen Tasten kaum Spass, wenn die hälfte der Tasten ungenützt sind weil es keinen Treiber dafür gibt und deshalb nur die Standart Tasten funktionieren.

    PC Gamepads sind allem nachempfunden was nach Gamepad aussieht. Früher hat man die Graivs PC GamePads kopiert, dann die PSX Pads und heute die Xbox Pads. Da wirds bald auch Wii ähnliche Pads für den PC geben. Es gibt sogar einen USB Competition Pro. Nur benützt den keiner zum zocken weil er technisch der letzte Müll ist. Die Reaktionszeit von dem Teil ist unter aller Sau und hat zu tausenden von schlechten Kritiken geführt. Sogar Pirates auf WinVice ist mit dem Teil unspielbar. Ich hab mir zwar tierisch gefreut wie ich ihn zum Geburtstag bekommen habe aber Spielen macht mit dem Ding absolut keinen Spass. Also bleibt einem doch nichts anderes übrig als einen Original Competition Pro zu verwenden den man mit einem Adapter anstecken muss. Die Originale mit einem 9 Poligen Stecker gibts nämlich inzwischen wieder zu kaufen.

    Zum zocken per Emulator hab ich ein PSX lookalike Pad. Nur wärs mir wesentlich lieber wenn ich das Original Pad anschliessen könnte. Ich hab mir eh schon fest vorgenommen einen Adapter zu bauen damit ich meine Quickshot Sammlung mit dem Emu benützen kann. Beim C64 brauchts ja eh nur eine Taste.

    Ich hab Windows Spiele die 5 CDs brauchen! Daneben gibts für Amigas Festplatten auf die man mehrere Spiele packen kann, wenn das nicht ausreicht hängt man halt ne 512Gb Festplatte an den Amiga und es gibt auch Amiga Spiele CDs die über 100 Spiele enthalten und am Amiga direkt von CD gespielt werden können. Ich brauche auf dem Amiga also nicht haufenweise Disketten, ne standart CD tuts auch und die kann ich auch am Amiga erstellen. Sämtliche Hardware, wie CD Rom, Festplatten, Netzwerkkarten usw. kann ich in einem Amiga Bj. 1993 verwenden wenn ich nen Controller dazu habe. An nem Standart PC braucht man auch nen extra Controller wenn man SCSI Festplatten verwenden will. Man kann mit dem Amiga auch ohne weiteres mit seinem DSL Anschluss online gehen wenn man ne Netzwerkkarte dafür hat. Die kann man ganz regulär beziehen. Bei Individual Computers gibts ne ganze Palette an aktueller Hardware für den Amiga.

    Für den C64 gibts die MMC64 Cartridge. Ein Kartenleser in den ich z.b. eine 4GB Flashcard reinstecken kann und dann kann ich gesammte C64 Bibliothek dreimal draufpacken. Wenn ich dann doch lieber was handfestes will hole ich mir halt ne IDE 64 und dann kann ich IDE Festplatten an den C64 anschliessen. Da braucht man beim C64 keine einzige Diskette mehr. Wenn ich RR-Net am C64 benütze kann ich mit dem C64 sogar mit DSL Geschwindigkeit im Internet surfen. Es gibt auch ISDN Modems für den C64 mit denen man wunderbar im Internet surfen kann und die gibts seit 20 Jahren.

    Zum einen kann man mit einem aufgemotzten Amiga genau so gut arbeiten wie mit einem Windows PC und zum anderen gibts auch heute noch Firmen die für Amiga und Atari ST Software entwickeln.

    Neue Hardware für die 68k Amigas erscheint immer noch. Man kann mit einem 68k Amiga also immer noch wunderbar arbeiten.

    Die aktuelle Amiga Hardware (AmigaOne XE) kann man bereits länger kaufen. Da werkelt zwar "nur" ein 800Mhz PowerPC Prozessor drinnen aber das Amiga OS 4 ist recht schlank so das man keinen 2Ghz Rechner braucht um anständig mit dem Amiga zu arbeiten. Amiga OS 4 wird weiter entwickelt und ist technisch ein sehr ausgereiftes Desktop Betriebssystem das sich weder hinter Linux noch hinter Windows verstecken muss. Hyperion hat nur leider mehrere Jahre gebraucht um dieses Betriebssystem Marktreif zu kriegen. Man kann auch LinuxPPC auf der aktuellen Amiga Hardware verwenden, wenn einem Amiga OS 4 nicht zusagt. War ja bei Macs, bis zur Umstellung auf die X86 Architektur, auch nicht anders.

    Es gibt immer noch sehr viele User die mit dem Amiga genau das machen was die meisten mit einem Windows PC machen. Es gibt immer noch Firmen die Amiga Hard- und Software vertreiben. Das würde keiner machen wenn man damit kein Geld verdienen würde.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2007
  15. Also sachen gibts *kopfschüttel* Klar amiga 500 aufm müll schmeisen wäre eine todsünde.

    Aber ich gebe spaceball recht. In einem anderen sw forum hatte n typ gemeckert das die alten sw filme ja sowas von ungeil sind weil die schiffe so alt aussehn und die qualität nich die is die es heute ist. Aber damals haben wir halt die grafik geliebt und wenns mal in der schule zum gespräch kam, boah alter das spiel hatt ja mal entgeile grafik, ich glaube das war bei eye of the beholder so :verwirrt:

    Aber um auf die joysticks zurückzukommen. Ich hab gemerkt das se im saturn Joysticks haben die den alten unheimlich ähnlich sehn, manman ich weis glaub nich mehr den namen. Da gabs glaub Turbo II für amiga aber ich komm da jetzt nich so drauf. Aber es stimmt damals hatte man die probleme die man heute mit den Controlern hatt nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. März 2007
  16. KelThuzad

    KelThuzad Dritter Graf von F.U.C.K!

    Sorry, aber ich versteh auch net warum manche Leute so an diesen alten Schrottkisten hängen :p Mir ist da ein halbwegs "up to date"er PC schon lieber.
    zu
    Kann ich nur eins sagen: ABER NICHT ZOCKEN!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2007
  17. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Weil das keine Schrottkisten sind und weil viele Leute damit aufgewachsen sind. Wenn Commodore nicht mehrere Marketingfehler am Laufband produziert hätte würde der Amiga die selbe Nische ausfüllen wie der Mac.

    Natürlich geht das. Es gibt ne Portierung von Quake II für MorphOs. Wenn man natürlich Doom 3 usw. zocken will geht das nicht. Dafür gibts etwa 5000 Amiga Spiele die zum Teil einfach nur sehr geil sind. Es gibt noch andere Genres neben den Ego Shootern...

    Die Firma Rune Soft portiert etwas ältere Spiele auf mehrere Plattformen wie MorphOS, Zeta, Mac und Linux.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2007
  18. Jace

    Jace Abgesandter

    Nur so ganz nebenbei und OT:
    Commodore hat sich auf der Cebit zurückgemeldet. Bzw der heutige Markenträger, ganz genau hab ich mich da auch nicht informiert. Ein ganz normaler Internet Hardwareshop für Gamer, wo man sich teilweise das Gehäuse individuell anpinseln lassen kann. YAY!
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Mal sehen wie lange die den Namen halten. Die Vorgänger haben auch schon grosse Sprüche geklopft und dann trotzdem weiterverkauft. Tulip hat sich schon ausgerechnet was sie wohl verdienen würden weil es ja 6mio aktive C= Benützer gibt. Mal von ner Webseite, grosspurigen Versprechen, Telefonen und Abmahnungen durch Anwälte abgesehen hat Tulip mit dem Namen Commodore aber dann doch nicht viel gemacht.

    cu, Spaceball
     
  20. Triple Seven

    Triple Seven Podiumsbesucher

    Sowas nennt man wohl Nostalgie. *g

    Außerdem laufen bei weiten nicht alle alten Spiele auf den neuen Rechnern. Und früher gab es noch innovative Spiele, und nicht den Xten Aufguss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2007

Diese Seite empfehlen