Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verhältnis Vader - Sidious

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Kiran, 29. April 2005.

  1. Kiran

    Kiran Podiumsbesucher

    Mir kam da letztens so ein Gedanke in den Kopf und zwar, wie eigentlich das Verhältnis zwischen Anakin und Palpatine so war.

    Für mich isses ja so, dass Obi-Wan für Anakin eher der strenge Vater ist und Palpatine im Vergleich dazu der coole Onkel.
    Sprich, ich denke, Anakin konnte Palpatine ziemlich gut leiden.

    Doch später bereitet es ihm keine Probleme Sidious einfach zu töten, nachdem dieser Luke töten will, obwohl Vader doch zu Sidious nen grösseren Bezug haben müsste, als zu Luke, den er deutlich weniger kennt.

    Ist es so, dass Anakin in diesem Moment einfach erkennt, dass er die ganze Zeit Fehler gemacht hatte und der Imperator schlecht ist, oder hat er zu diesem Zeitpunkt wirklich mehr Gefühle für Luke, als für Sidious?
    Aber egal welche Möglichkeit man auch nimmt, ich finde es irgendwie schwer nachvollziehbar, dass er einfach jemand töten kann, den er früher ziemlich gern mochte.

    Passierte irgendwas irgendwann, wo Vader eine Anti-Sidious Einstellung entwickelte?
    Mit der dunklen Seite lies sich ja sowass noch erklären, wie z.B. als er Luke auf seine Seite ziehen will um den Imperator zu stürzen, aber bei diesem Endkampf gehts ja nich um Macht (nicht die Macht *g*), sondern er rettet ja Luke.
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Außer daß Sidious Vader durch Luke töten lassen will? Nein... nicht wirklich. Vielleicht noch, daß Sidious nie seine Rolle als Meister aufgeben wollte und Vader immer an zweiter Stelle gestanden hätte.

    Aber nein... außer einem Tötungsversuch ist da nix vorgefallen :)

    :rolleyes: ;)
     
  3. Kiran

    Kiran Podiumsbesucher

    Ok, ich sollte mehr denken, wenn ich ma zu denken anfange und es nicht auf halbfertigen Gedanken belassen.
    Ok, dann hat sich das für mich geklärt. *g*
     
  4. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich denke, Vader bemerkt schon recht früh, dass er Fehler gemacht hat, dass der Imperator böse ist etc.... aber da ist es schon zu spät, Vader denkt sich "Ich bin nicht mehr Anakin". Er entscheidet sich für den leichteren Weg und macht weiter anstelle sich gegen Palpatine zu stellen.
    Aber das war nicht direkt irgendein Knackpunkt ausgelöst durch ein bestimmtes Ereigniss. Wahrscheinlich hatte er in seiner Einsamkeit in der Meditationskammer oder andernorts wenn er nicht gerade mal einen inkompetenten Offizier frühzeitig aus dem Dienst entfernt :D, viiiieeeeel Zeit zum Nachdenken.
     
  5. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Das Palpatine nicht der "coole" Onkel ist, der er zu sein vorgab dürfte Anakin spätestens Mitte ROTS klarwerden.

    Allerdings sind die Dinge dort schon zu weit fortgeschritten, als das er noch umkehren könnte - und von der Einstellung her steht er Palpatine selbst danach noch näher als den Jedi (im Sinne von "jemand der weise ist", sollte die Leute zu ihrem Glück zwingen).

    In den folgenden Jahren braucht Palpatine Vader um die Herrschaft der Sith über die Galaxis zu sichern (als Botenjunge, Botschafter, Gesicht und Eiserne Faust des Imperiums), während sich Vader an den Platz seines Meisters setzten will, dabei aber nicht riskieren darf, daß das Imperium auseinanderbricht. Vader muß also seine Figuren in Stellung bringen, um Militär und Bürokratie möglichst reibungslos übernehmen zu können, sowie er gegen Palpatine losschlägt. Und Luke (oder jemanden wie Luke) benötigt er, damit bei diesem "Losschlagen" auch ja der Richtige, Vader nämlich, gewinnt.
     
  6. gRaF_rOTZ

    gRaF_rOTZ Graf mit Schnupfen

    Vader war nie der einzige "liebling" von palpatine, sondern auch Prinz Xizor, das hat ihn genervt. Das erzeugt zwar eher Hass auf Xizor aber dass er nicht die einzige Rechte Hand von Palp ist (Sonst hat ja auch jeder nur Eine :) ) hat Vader Palpatine vielleicht auch übel genommen
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Anakin will gar keinen "coolen" Onkel.
    Er will einen starken Führer.Einen Mann,der auch über den Gesetzen steht.
    Und Palpatine verkörpert alles dies.
     
  8. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Aber es gibt eine Szene in ROTJ da reden Vader und Luke (auf dem weg zum Todesstern von dem Endor-Mond), und da sagt Vader sowas wie: Ich bin nicht mehr dein Vater und mein Name ist nicht mehr Anakin. (irgendwie sowas, ich hab des nicht mehr so gut im Kopf), da kommt er mir ganz nett vor, als wolle er selbst nichtmehr zu Imperator, hat aber keine Wahl.

    Und nun zum Thema: Ich glaube nicht, das er Palp so "nebenbei" getötet hat, denn er zögert ja am Anfang, und sieht nur zu wie sein Sohn leidet (und nach seinem Vater schreit).
     
  9. IveMindro

    IveMindro Bayerischer Samurai

    Naja das stimmt ja so auch nicht ganz. Er denk ned einfach plötzlich: Ach killen wir doch mal den Meister :D
    Ich denke er erkennt in diesen Momenten auch was der Imperator aus ihm gemacht hat und wie er Vater und Sohn gegenseitig ausspielt.
    Es geht ihm einfach ein Licht auf*g*
     
  10. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Ich habe mal vor kurzen so einen Fanfilm gesehen. Dort war eine Frau neben Darth Vader die Rechte Hand des Imperators. Zhanna ist ihr Name. Der Film heisst "Revelations". Ist gar nicht mal so schlecht gemacht für nen Fanfilm.

    Nur haben die sich das alles selber ausgedacht oder irgendwie aufs EU bezogen?

    Ich frage mich aber zu welcher Zeit das gespielt haben soll? Nach ROTJ war Vader ja tot. Und davor... :confused:
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium


    Selbst ausgedacht... kein Expanded Universe. Eine Zhanna war keine der bekannten Hand's of Palpatine und es ist lediglich eine Zannah bekannt, die aber 1.000 Jahre vor Yavin im Kindesalter starb.
     

Diese Seite empfehlen