Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verhältnis Vater/Sohn

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 3. April 2004.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe es in anderen Threads schon erwähnt,daß es auf dieser Welt zwei Menschen gibt,die ich bis aufs Blut hasse.Einer davon ist mein Vater.Wir haben uns über den Zeitraum von über 25 Jahren harte Kämpfe geliefert,teilweise auch mit Waffeneinsatz(kein Witz).Heute kam es fast zum Showdown.Wäre mein ältester
    Bruder und dessen Freundin nicht dazwischen gegangen,ich glaube,ich hätte ihn heute die Straße hoch und wieder runter geprügelt.Ich habe ihm geschworen,daß ich ihm im Augenblick seines Todes noch ins Gesicht pissen werde.
    Wie ist es bei den Usern hier ?Wie kommt ihr mit den Eltern aus ?
    Kennt ihr Fälle,die ähnlich dem meinen sind ?
     
  2. hm... weniger extrem... Mein Vater is Alkoholiker, ich kenn den nur in regelmaessigen Abstaenden betrunken... Das einzige, was ich meinem Dad hoch anrechne, is, dass er

    a) niemals gewalttaetig geworden is, gegen niemanden von der Familie und
    b) wirklich immer ALLES getan hat, damit wir finanziell ueber die Runden kommen.

    Aber ich kenn halt nur Freitag nacht Geschrei wegen Rechnungen oder sonstwas. Immer nur Bruellen, Bruellen, Bruellen. Als ich aelter war, 16, 17 rum hab ich versucht mit ihm zu reden, was zu aendern, hab aber schnell begriffen, warum meine Mom das aufgegeben hatte... Mit dem Menschen KANN man nicht reden. Mein Dad hat's zugegebenermassen als Kind *******schwer gehabt, das is ueberhaupt keine Frage, aber deswegen kann ich ihm net verzeihen, dass ers uns allen sehr schwer gemacht hat. Meine Mom is nur wegen uns vier Kindern bei ihm geblieben, bis wir alle alt genug waren, 2000 kam dann endlich die Scheidung. Da meine Tante - die sich kurz vorher ebenfalls hat scheiden lassen - und ich meine Mutter bei diesem Schritt sehr unterstuetzt haben, haben wir natuerlich die Ehe zerstoert in seinen Augen... Wie gesagt, ein derart engstirniges und eindimensionales Denken wie bei meinem Vater hab ich selten erlebt. Mein Dad hat bei mir saemtlichen Respekt durch seine Trinkerei zerstoert. Der Hoehepunkt war, als er an Weihnachten besoffen heimkam. Da hat mein erwachsener Bruder geweint, das einzige Mal, das ich den weinen gesehen habe, ich glaube, das is der schlimmste Moment, an den ich mich ueberhaupt erinnern kann. Ein anderes Weihnachten hat er durch seine Bruellerei zerstoert... Er hat einfach auch Schaeden bei mir hinterlassen... Ich bin vollkommen allergisch auf Besoffene und auf Krach... Mich macht Krach bis heute total krank. Ausserdem war er halt nie fuer mich oder meine Geschwister da, Erziehung war immer ne Sache von der Mutter... Im Endeffekt hab ich von meinem Vater genau drei Dinge... Meine blauen Augen, meine Liebe fuer Wien, wo er aufgewachsen is und meine Sturheit... Das wars... Alle meine guten Charaktereigenschaften hab ich von meiner Mutter... Seit dem Auszug redet er mit mir natuerlich nix mehr, weil ich hab ja die Ehe zerstoert... Wenn wir uns treffen, ignoriert er mich... Bei der Erstkommunion von meiner Nichte wollte ich ihm meinen Freund vorstellen, nen Schritt zur Versoehnung machen... Der Freund war mir damals sehr wichtig, das war meine laengste Beziehung... Aber er is nur umgedreht und is gegangen... Einmal meinte er wohl zu meiner Schwester - mit den anderen Geschwistern redet er ja noch - dass ich mich ja jahrelang nicht gemeldet haette, dann haette ich wohl auch kein Interesse... Dass er sich vorm Auszug net mal verabschiedet hat sondern einfach weg war auf einmal uebersieht er dabei geflissentlich... Nach diesem Erlebnis auf der Erstkommunion hab ich auch jegliches Interesse verloren, muss ich sagen... Ich weiss net, ob ich sagen kann, es is keine Liebe mehr da... Es is ja doch der Vater... Aber es is saemtlicher Respekt und saemtliches Interesse verloren gegangen... Ende des Monats seh ich ihn bei der Hochzeit meines Bruders wieder, da werden wir uns wieder ignorieren, wie bei allen Anlaessen, wo sich's net vermeiden laesst, dass wir uns sehen... Irgendwo bedrueckt es mich schon. Es is meine Familie trotz allem. Und meine Familie is mir sehr wichtig. Aber ich hab gelernt, zu akzeptieren, dass es fuer meinen Vater und mich wohl keine Chance mehr gibt. Nicht solange er sich nicht aendert. Und mein Vater is unfaehig sich zu aendern, das weiss ich.

    Ich glaub das war die erste Beichte ueber dieses Thema ueberhaupt, die ich je gemacht hab...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. April 2004
  3. Also, meine Mama ist mein ein und alles, wir haben zwar auch öfter Streit, aber der legt sich schnell wieder.

    Den Kontakt zu meinem Erzeuger habe ich vor zwei Jahren abgebrochen, dass ist ein Drecksarschloch und ich hoffe, dass er so grausam wie möglich verreckt! Ich hätte nichts dagegen, wenn ich ihm zu dem Zeitpunkt noch mal ins Gesicht grinsen könnte.
     
  4. Marvel

    Marvel Re-Hired

    @Jedihammer
    Natürlich gibt es ab und zu Konflikte aber das ist schon ganz schön extrem. Es geht mich ja nix an, aber wie kommt es zu solch einem Hass innerhaöb der Familie?

    Ich persönlich habe ein super Verhältnis zu meinem von meiner Mutter geschiedenen Vater.
    Da müsste schon einiges passiert sein das ich so über ihn reden würde...
     
  5. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Seit dem mein Vater meine Mutter hintergangen hat und ein Affäre hatte, habe ich ein gespaltenes Verhältniss zu ihm.
    Auch wenn meine Mutter ihm verziehen hat, werde ich das nicht können. Ich habe ihn ins Gesicht gesagt, das er für mich das größete ********* auf Erden ist und das ist mir nicht leicht gefallen. Meiner Mutter zuliebe, rede ich mittlerweile wieder mit ihm und der Rest der Familie versucht alles wieder zu Nomalisieren. Doch für mich wird es nicht wieder wie vorher werden und unser Verhältniss bleibt wohl angespannt...
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Marvel Moon
    Wie es zu diesem Hass gekommen ist ?
    Nun,das ist eine ziemlich lange Erzähle.

    Wir waren zuhause 7 Kinder(ich bin der 6.),und die Kohle war ständig knapp.Aus diesem Grunde wurde ich im alter von 2 Jahren für 4 1/2 Jahre bei meinen Großeltern(den Eltern meiner Mutter) "geparkt".
    das waren die glücklichsten Jahre meiner Kindheit.Ich habe Oma und Opa geliebt wie Götter.Noch heute gehe ich voller Demut in die Knie,wenn ich vor ihrem Grab stehe.
    Als ich in die Schule mußte,kam ich zur Familie zurück.Nun begann
    ein Märtyrium,das über 10 Jahre andauerte.Mein "Vater" quälte und demütigte mich,wo er nur konnte.
    Ohne meinen Brüdern und Schwestern etwas Böses zu wollen,muß ich sagen,daß ich der einzige in der Familie war bzw.bin,der mit seinem Verstand etwas anfangen kann.Ich bin z.B. der einzige,der einen Führerschein besitzt,gehe Regelmäßig arbeiten und habe die nötige körperliche Stärke.
    Und obwohl mein Vater nichts mehr verachtet als Dummheit,war ich immer sein Opfer.Egal was passierte,ich war immer schuld.
    Mein Bruder,sein Liebling, verbrannte mal sein Mathebuch und warf es brennend aus dem Fenster.Jeder sagte meinem Vater,daß es mein Bruder war,doch wer bezog die Prügel dafür ? ICH.Und,Und,Und.
    Doch dann beging er einen Fehler.Ich war schon immer recht kräftig gebaut.Und im Alter von 16 Jahren baute ich mich nach einem Streit vor ihm auf.Und da sah ich in seinen Augen die Angst vor mir.Von diesem Tage an lies ich mir nichts mehr gefallen,wie das mit 16 bis 18 so ist.In dieser Zeit mußte ich auch zweimal für mehrere Monate auf der Straße leben,da er mich der Wohnung verwies.In dieser Zeit kam es auch zu den zweimaligen Waffeneinsätzen.Dann lernte ich meine Petra kennen,und danach ging es eine Zeit lang gut.Aber,es wäre nicht mein Vater,wenn er mir nicht auch das noch geneidet hätte.Ich komme,wie gesagt aus ärmlichen Verhältnisen,und meine Frau ist eine sogenannte"gute Partie".Die Eltern von ihr sind recht wohlhabend,und die Verwandschaft auch(was ich übrigens nicht wußte,als ich mich in sie verliebte)Aber hat "Papa sich gefreut,daß sein Sohn es gut getroffen hat ? Nein,er hetzte gegen meine Schwiegereltern.
    Er wollte immer einen mänlichen Enkel haben,der von einem seiner Söhne gezeugt wurde.Meine 3 Brüder,die alle älter sind als ich,bekamen nur Töchter.Dann wurde mein Sohn Tobias geboren.
    Jetzt hatte er seinen mänlichen Enkel von einem Sohn.Und was geschah ? Tobias wurde schlechter behandelt als die anderen Enkel,einfach weil er MEIN Sohn ist.
    So kam eines zum anderen.

    Zum Abschluß muß ich jedoch das einzige erwähnen,was an dieser Bestie positiv war.Er ist nächtelang schwarz Arbeiten gegangen,und nach nur einer Stunde Schlaf wieder zu seiner regulären Arbeit,um dafür zu sorgen,daß die Familie etwas zu essen hatte.Als Ernährer gab es keinen Besseren,als Vater keinen Schlechteren.
    Ohne die Liebe meiner Mutter hätte ich diese Jahre wohl nicht überstanden.Meine Mutter war auch der Grund dafür,das es heute fast zum Showdown gekommen ist.
     
  7. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Ok,ok,auf die Gefahr hin,dass ich aus der Reihe falle:
    Ich bin zwar erst 16 habe aber ein verdammt gutes Verhältnis zu Vater und Mutter.Das liegt vor allem daran,dass wir zusammen als Familie(mit meinem Bruder)eine schwere Zeit gemeistert haben und als Familie versuchen zusammenzustehen obwohl das bei dem Beruf meines Vaters nicht so einfach ist.
     
  8. Marvel

    Marvel Re-Hired

    @Jedihammer
    Kannst du dir vorstellen warum gerade du immer der "böse" warst? Er muss ja irgendeinen Grund gehabt haben...
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Nein,leider weiß ich das bis heute nicht
     
  10. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Hm...
    Regt zum nachdenken an. Aber ich denke es hat dich zu einem guten Vater gemacht.
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich bin mit Sicherheit kein perfekter Vater.
    Aber ich habe mir geschworen,mein Sohn kann ohne Angst vor seinem Vater aufwachsen.
     
  12. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Wer ist schon perfekt...
    Den perfekten will ich gern mal kennenlernen.
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Auch ich mußte schmerzhaft lernen,daß es in der Erziehung ohne eine gewiße Härte nicht geht.
    Aber auch Härte in der Erziehumg muß ihre Grenzen haben.
    Ich habe einmal mit meinem Sohn gemeckert,auch etwas lauter,da sagte er zu meiner Frau "Ich habe Angst vor Papa,wenn er schimpft".
    Das war für mich,als ob einer ein weißglühendes Schwert durch mein Herz treibt.
     
  14. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    stellt euch das Verhältniss zu meinem Vater ähnlich vor wie das von StormXPadme, ersetzt den Alkohol durch Rauchen und dadurch folgende Gesundheitsprobleme und das hart fürs Geld arbeiten durch Geldprobleme und Faulheit und ja- ihr habt mein Leben, nur bin ich erst 16...

    @Jedihammer: was ist denn heute pasiert?
     
  15. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Vater. Er geht immer anständig mit mir um und repektiert meine Interessen: Er war es, der mir einen Computer im Zimmer erlaubte, er ist es, der die Flat dazu finanziert und auch er ist es, der es mir meistens erlaubt, an Treffen zu gehen und das auch teilweise finanziert. Er akzeptiert es halt dass ich lieber eSports spiele als Posaune oder Klavier, und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Ausserdem ist er irgendwie mein Vorbild, da er im Leben erfolgreich ist und einfach einen ziemlich genialen Charakter hat.
    Meine Mutter dagegen motzt immer rum und macht mich fertig auch wenn ich genügende Noten mache, sie will immer dass ich "besser" bin als ich es jetzt bin... Darüber hinaus hält sie sich für sehr intelligent und nervt mit sogenannten "guten Räten" zu Tode (zB à la "Jetzt arbeite gefälligst das ganze Wochenende ohne eine Minute annen Comp zu gehen durch um ne 2 statt ne 3 zu machen")... Ausserdem will sie nach aussen immer die gute Familie zeigen, benutzt mich gegenüber anderen Menschen als Prestige-Objekt ("seht mal, das ist mein Sohn, ist er nicht gross? Er ist am Gymnasium Bülach und kennt sich sehr gut mit Computern aus (das sagt sie, auch wenn sie dagegen ist, dass ich oft am Comp bin -.-)) Wahrscheinlich will sie deshalb, dass ich immer besser bin, damit sie ein besseres Prestige-Objekt hat... Das macht sie aber viel schlimmer mit meiner Schwester, da sie bei ihr auch mehr Grund dazu hat ("seht mal, das ist meine Tochter, ist sie nicht süss? Sie hat am Gymnasium Bülach gerade Abi mit Bravour bestanden und übt momentan im berühmten ****-Orchester (ich kenn den Namen ned -.-) für die 4 Jahreszeiten, die werden dann im Mai aufgeführt. Sie ist eben eine sehr gute Violinenspielerin, wisst ihr?). Und sie bevorzugt sie von oben bis unten.
    Ich habe keinen offenen Streit mit ihr wie du, Jedihammer, mit deinem Vater, aber sie macht mir das Leben doch sehr oft zur Hölle. Ich wünsche ihr nichts schlechtes, ich wünsche ihr lediglich, dass sie ihre vielen schlechten Eigenschaften ablegt... Da mein Vater und meine Mutter mehr oder weniger glücklich verheiratet sind und demnach "zusammenarbeiten" hab ichs leider oft mit beiden nicht so leicht -.-
    Naja ich hoffe (und glaube eigentlich auch) dass sich unser Verhältnis entspannen wird, wenn ich mal ausm Haus bin.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @Syal
    Wir hatten schon immer Katzen.
    Nur seit 10 Jahren haben meine Eltern eine Katze,die Verhaltensgestört ist.Dieses Vieh greift alles und jeden an.
    Diese Katze hat meine Mutter so schwer verletzt,daß sie per Notarzt ins Krankenhaus mußte.
    Ich habe gefordert,daß diese Katze entfernt wird.
    Alls sich alle weigerten dies zu tun,da habe ich eben gesagt,daß ich es eben tue.
    Daraufhin rief mein versoffener Vater mich per Handy an,und beschimpfte mich.Sofort nach Feierabend sprang ich in mein Auto, und fuhr zur elterlichen Wohnung.
    Aber seine Versoffenheit zog es vor,sich hinter meinem Bruder zu verstecken.
    Aber so ist er.War schon früher so.Seine familie konnte er tyrannisieren.Aber sobald er ausserhalb seiner Wohnung oder seiner Baustelle(er war Polier) Ärger bekam,da hat er den Schwanz eingezogen.


    Das einzige,was ich heute wirklich bereue ist die Tatsache,daß die Freundin meines ältestens Bruders,die mich bis heute nicht kannte,mich schreiend und mit einem Künppel in der Hand kennenlernen mußte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2004
  17. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Ich hab diesen Thread hier nur gelesen weil mich jemand drauf hingewiesen hat. Also muss ich jetzt auch was sagen.

    @Jedihammer: Freunde werden wir nie soviel ist mal klar. Tut mir leid wenn du eine schwierige Kindheit hattest aber ich frage mich ob der Krieg den du da gegen deinen Vater führst wirklich hier ins Forum gehört. Wenn du wissen willst wie die Leute zu Ihren Eltern stehen dann frag doch einfach. Ich jedenfalls bespreche sowas nur mit Leuten die auch kenne oder die mir wenigstens gegenüber sitzen. Ich breite solche Sachen auch nicht vor der ganzen Welt aus.

    Mein Verhältnis zu meinen Eltern geht nur mich was an. Und wie gesagt erzähle ich sowas nur guten freunden. Achja und wirklich stolz wäre ich nich drauf wenn ich auf meinen Vater mit Waffen losgegangen wäre. Liegt vermutlich daran das ich Gewalt verabscheue und Gegengewalt nie was bringt und ich fast das große Kotzen kriege wenn ich an nem Waffengeschäft vorbeigehe oder am Kiosk Magazine wie "Messer" oder "Gewehr" sehen muss. Aber das nur am Rande.

    Soviel dazu.

    PS: Eine tolle Signatur hast du mal wieder :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2004
  18. Soviel Aufstand wegen ner blöden Katze ? Geht mit dem Vieh doch zum Tierarzt und lässt es sterlilisieren oder kastrieren, oder einschläfern, wasweissich...
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wollte ich ja, aber der Versoffene läßt mich nicht.

    Das will ich doch mal hoffen,daß wir beide niemals Freunde werden.
     
  20. Dann bitte doch deinen Bruder dir die Katze zu übergeben...
     

Diese Seite empfehlen