Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verliebt in einen "Knasti"

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 6. August 2005.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hallo, liebe Leutz

    Der Fall "Sabine H." hat mich auf die Idee gebracht, an dieser Stelle mal zu fragen, wie ihr zu folgendem Thema steht.

    Immer wieder erreichen uns Geschichten von Menschen, die sich in einen Häftling verlieben, diesen im Gefängnis besuchen und womöglich auch die Ehe mit diesem eingehen,weil sie fasziniert von Verbrechern sind oder aus reinem Mitgefühl den Kontakt zu Betrügern, Gaunern, Mördern und anderen Gewaltverbrechern suchen.

    Was denkt ihr darüer:

    Habt ihr Verständnis für Männer/Frauen, die sich in einen Verbrecher verlieben können, mit diesem gegebenenfalls eine feste Partnerschaft eingehen?

    Habt ihr vielleicht selber schon mit Häftlingen Kontakt gehabt und diesen durch euren Beistand geholfen, den Knastalltag erträglicher zumachen?

    Wenn nicht, könntet ihr euch vorstellen, so eine Freundschaft/Bezeihung aufzubauen, später mal z.B. mit einem Mörder unter dem gleichen Dach zu leben.

    Wie würdet ihr reagieren, wenn sich herausstellt, dass euer Partner /eure Partnerin sich ein schweres Verbrechen zu Schulden kommen lassen hat und
    für einige Jahre oder schlimmstenfalls den Rest des Lebens hinter Gitter muss:
    Wie würde so eine Untat eure Liebe beinflussen?


    Danke fürs Mitmachen

    Gruss, Bea


    PS: Falls angezeigt bitte ins "Humanoiden-Forum" verschieben, Danke...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2005
  2. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Man gehen auch einfach eine Beziehung ein, weil sie...hört hört...verliebt sind :rolleyes:

    *schulternzuck* Menschen die im gefängnis sitzen, lassen sich auch nicht alle über einenkamm scheren. Manche sollte man wirklich für immer wegsperren, andere haben auch einfach nur einen fehler im Leben gemacht oder sind auf die schiefe bahn geraten.
    Nichts desto trotz sind die meißten, bis auf erstere Kategorie, immernoch Menschen. Menschen, wo nichts dagegen spricht, das man gefühle zu ihnen aufbauen kann. Ich mein in freiheit laufen teilweise viel schlimmere Menschen rum, die zwar keine Autos knacksen, aber dafür Menschen/Partner zusammenschlagen. Und da frag ich ich ja, was menschlich gesehen schlimmer ist.

    Ich könnte das jedoch nicht tun. 1. Weil ich gar kein Kontakt zu Sträflingen habe, weil ich nie ins Gefängnis gehe oder komme :D und 2. (auch wenn es abgehoben klingt) ich mich eigentlich weniger in solchen Kreisen bewege. Meine Freundschaften sind alle recht gefestigt zu bodenständigen Menschen ^^ aber man weiß ja nie, im prinzip könnte jeder mal zum Mörder werden, wenn das Leben richtig richtig hart zu schlägt. Ich glaub davor ist niemand gefeiht.
    Ich weiß nicht mal, ob ich mich überhaupt verlieben könnte in solche Menschen.
     
  3. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Mir ist das Knastmilieu zuwider. Assoziales Pack.

    Versteht mich nicht falsch, ich kenne allerlei Leute, so auch Menschen, die schon im Knast waren, manche auch schon öfter mal, manch einen zähle ich auch zu meinen Freunden. Beruflich war ich auch schon öfter mal im Gefängnis oder hab mit Knackis zu tun (Soz.Päd). man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren, das ist schon richtig. Ich kann aber nicht verstehen, wie man sich zu dieser Szene hingezogen fühlen kann, selbst wenn man dazugehört, denn im Großen und Ganzen hockt da meiner Meinung nach menschlicher Abschaum (Ausnahmen gibt es immer überall), in der Regel sitzen die Leute ja nicht unschuldig dort.

    Allerdings hab ich auch schon mal nen Mörder kennegelernt, das war der liebste Kerl der Welt, hat im Affekt seine Frau und seine Schwiegermutter mit dutzenden Messerstichen abgeschlachtet. Das Gericht war aber gnädig, weil man nachweisen konnte, dass er von den beiden jahrelang gequält und gedemütigt wurde. So bekam er bloß 7 Jahre. Er lebt übrigens mit seiner Tochter zusammen. Ist wirklich eine sehr symphatischer, freundlicher, angenehmer Mensch.

    Ich kann mir schon vorstellen, eine Frau zu lieben, die ein Verbrechen begangen hat, kommt aber darauf an was. Wenn sie ein Kind umgeracht hätte oder sowas, dann definitiv nicht. Wenn sie Falschgeld im großen Stil in Umlauf gebracht hätte u.U. schon. Aber gezielt sich eine Frau bzw. einen Partner aus dem Knastmilieu zu suchen ist irgendwie nicht ganz normal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2005
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Warum sollte man sich nicht in jemanden verlieben,der mal im Knast war ?
    Ich sehe es so wie Darth Mund.Es kommt wohl auf die Straftat an.

    Aber was ist den bitte der "Fall Simone H. ?"
     
  5. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    War ein Vertippsler meinerseits, gemeint war Sabine H., die Frau, die 9 Kinder zur Welt brachte und sie anschließend umgebracht hat.

    Gruss, Bea
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ach so.

    Aber tröste Dich Bea,ich hätte nicht mal gewußt,daß die Frau Sabine H. heißt.
    Ich drücke mich nähmlich davor,allzuviel über diesen Fall zu lesen oder hören.
     
  7. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    ich zitiere mal aus "DIE FESTUNG":

    "Wie lange warst du Navysoldat, 2 JAhre?" "3 Jahre?" "Und Verbrecher?" "10 Minuten" "Dann bist du nach meiner Rechnung mehr SOldat als Verbrecher, zu mindestens 95%"


    Lange Rede, kurzer Unsinn:

    Ich würd mir nciht gezielt einem solchen Partner suchen - aber wenn es sich ergibt, warum nicht?
     
  8. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Das hängt bei mir vermutlich vom Verbrechen, dass begangen wurde ab. Betrug oder Diebstahl sind für mich kein Hindernis, wobei es davon abhängt ob die Frau sich in einer Notlage befand. Bei Mord würde ich es wohl sein lassen. Wobei ich auch hier differenzieren würde, warum dieser geschah. Sollte eine Frau in einer Notwehrsituation gehandelt haben, wär das auch nicht so schlimm. Das gleiche trifft auch zu, wenn sie jahrelang psychisch oder/und physisch misshandelt wurde. Wie gesagt es kommt auf die Umstände an, wieso man hinter Schloss und Riegel gekommen ist.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Es gibt keinen Mord aus Notwehr.
    Entweder es ist Notwehr,oder es ist Mord.
     
  10. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Jain. Es könnte Notwehr aus Sicht des "Täters", aber nicht aus juristischer (bzw. richterlicher) Sicht sein. Es gibt immerhin auch noch Leute (zum Glück wenige), die unschuldig im Knast sitzen, oder zumindest aus ihrer Sicht unschuldig sind.

    Was ich von Leuten halte, die durch Besuche im Knast sich in einen Knacki verlieben und dann evtl noch heiraten? Mei, die ham den Typen/die Frau immerhin gesehen, nicht so wie andere Leute, die sich verloben ohne den Partner jemals zu Gesicht bekommen zu haben... Nen Rad haben aber meiner Ansicht nach beide ab.

    Aber eine wirkliche Liebe kann meiner Ansicht nach da nicht entstehen, weil ich den Partner nicht in Alltagssituationen um mich habe. Ich werde dann einfach nur von irgendwas (sei es das Verbotene) angezogen, das den Reiz ausmacht, vielleicht zu vergleichen mit einem Schüler, der sich zu seinem Lehrer hingezogen fühlt. Und bevor jemand den Ausgang erwähnt, das zähle ich persönlich auch net wirklich zu "Alltagssituationen".

    Jemanden zu lieben, der mal im Knast war, ist dagegen schon ne andere Sache. Da kann ich mit dem Partner auch mal in Urlaub fahren und so. Aber es würde auch immer auf das Verbrechen ankommen. Ich könnt nie nachvollziehen wieso Frauen mit Vergewaltigern oder Kinderschändern zusammen sein können, oder wie man sich in einen Totschläger verlieben kann, oder einen Menschen, der schon zig Strafen wegen gefährlicher oder gar schwerer Körperverletzung abgesessen hat...

    Was ich allerdings täte, wenn mein Partner straffällig werden würde... Keine Ahnung. Ich denke auch hier käme es auf das Verbrechen an und ob er auch wirklich schuldig ist. Das wären alles Sachen, die dabei eine Rolle spielen und die ich abwägen müsste.
     
  11. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Da ich zu "Knastis" derzeit keinen Kontakt habe, kann ich mir für mich nicht vorstellen, mich in einen zu verlieben (wie sollte das auch gehen).

    Und wenn mein Partner zu einer Haftstrafe verurteilt werden würde, dann käme es wohl drauf an, welche Tat er begangen hat. Je nachdem würde ich entweder zu ihm halten oder ihn halt verlassen. Das kann ich so im rein theoretischen nur schlecht beantworten... :-/

    Bei manchen Leuten kann ich es nicht nachvollziehen, dass z. B. eine Frau einen mehrfachen Vergewaltiger oder Mörder noch unbedingt heiraten will und so - für mich nicht nachvollziehbar, aber wo die Liebe wohl hinfällt... *shrug*
     
  12. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Bei mir käme es wohl auch auf die Art des Verbrechens an, ob ich mit einem Partner zusammen bleiben würde, der sich strafbar gemacht hat. Würde sich herausstellen, dass mein Mann jemand aus Habgier oder anderen niederen Motiven umgebracht hat, hätte das vermutlich die Trennung zu Folge. Und auch, wenn ich sehen würde, dass mein Mann den Staat oder andere Menschen umfangreich betrügt und um ihr Geld bringt, würde das nicht eben mein Verständnis wecken.

    Wenn mein Mann im besoffenen Zustand jemanden über den Hauffen fährt, könnte ich damit leben. Und noch bei so manchem anderen Delikt. Aber das ist wie bei meiner Vorrednerin mal bloss theoretisch gesprochen. In der Realität sieht wohl vieles anders aus. Ganz sicher würde eine Haftstrafe unser Zusammenleben auf eine harte Probe stellen.

    Wofür ich ganz und gar kein Verständnis habe: Wenn sich Menschen aus Mitleid in einen Mörder/Vergewaltiger verlieben und meinen, diesem Beistand leisten zu müssen, weil die übrige Welt sich gegen diesen verschwören hat. Das ist zwar eine sehr edle und "christliche" Tat, aber man spottet damit auch den Opfern. Und diese sind meiner Meinung nach höher zu bewerten.

    Gruss, Bea
     
  13. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Ich denke bei den meisten dieser Menschen ist es kein Mitleid, sondern sie wollen gebraucht werden und Anerkennung für ihre Leistungen von anderen. "Schau dir die XY an, sie opfert sich so sehr auf für ihren XZ, welcher im Gefängnis hockt, dass sie das auf die Reihe bringt ist wirklich klasse...." Sowas in der Art. Gehe jetzt hierbei nicht auf alle Knastbeziehungen ein, sondern nur auf jene, welche dann groß in der Zeitung stehen alà "Ich heirate den 10fachen Mörder." :o
     
  14. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Du könntest damit leben, dass Dein Gatte nicht nur betrunken ein Fahrzeug führt (eine Straftat) sondern, dass er dann auch noch einen Menschen verletzt, oder gar tötet (die nächste Straftat)?!

    Also ganz ehrlich, das gehört zu den Sachen, die ich nur schwer verzeihen könnte. Schon alleine fahren unter Alkoholeinfluss wäre für mich Grund genug seine Koffer für einige Zeit zu packen. Ich habe miterlebt was passiert, wenn ein Familienmitglied aufgrund Alkohols am Steuer für ne längere Zeit seinen Lappen abgenommen kriegt.

    Mein Partner müsste sich dann schon wirklich bemühen um mein vertrauen wieder zu gewinnen. Ich verlange nicht, dass meine Bessere Hälfte garnicht trinkt, oder immer nur ein oder zwei Bier, aber ich verlange soviel Verantwortungsbewusstsein, dass er weiß wann er nicht mehr Auto fahren kann...
     
  15. Meister Reinhold

    Meister Reinhold Meister aller Klassen

    Bitte löschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2005
  16. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Eine gute Freundin war mit einem Knasti liiert. Als sie rausgefunden hat, das er wegen einer sexuellen Straftat einsaß, hat sie ihm lautstark verabschiedet.

    Beim Klassentreffen habe ich auch ein Mädel wiedergetroffen, derern Freund wegen Raubüberfall (nennt man das noch so? wenn nicht: sorry @Furia :D ) einsitzt.

    Also ich könnte mir absolut nicht vorstellen, eine Liason mit einem Knacki zu haben.
     
  17. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Es kommt sicherlich auf die Straftat und vor allem auch auf das Verhalten/die Rehabilitation an. Warum sollte man sich nicht in so jemanden verlieben - während Briefkontakten, folgenden Besuchen und Telefonaten? Bedenklich finde ich nur Beziehungen zwischen Funktionspersonal (Wärter, Psychologen, Anwälte etc.).

    Übrigens - wie ist das eigentlich mit Ost-West-Beziehungen? Da saß doch ein Partner auch für einige Zeit im Knast.....quasi..... :D ;)
     
  18. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Nein, meine Bessere Hälfte hat kein Problem damit, dass ich hinterm Eisernen Vorhang geboren wurde und dort auch die ersten Lebensjahre verbrachte :p
     

Diese Seite empfehlen